Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Schenkung "fest machen"

Erstellt von ph986, 04.08.2009, 13:17 Uhr · 10 Antworten · 1.257 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ph986

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    208

    Schenkung "fest machen"

    Mahlzeit,
    meine Frau hat vom Onkel ihres Opa's ein Grundstück mit Häuschen, gegen eine Summe X - die mtl. abbezahlt wird, "geschenkt" bekommen. Warum kein Kaufvertrag gemacht wurde ...? - der Onkel bestand auf Schenkung. Vorteil: Einsparung bei der Umschreibegebühr. Nun kann ja wohl so eine Schenkung jederzeit rückgängig gemacht werden ....?!
    Meine Frau macht sich jetzt nen Kopf, dass nach Ende der Zahlungen zusätzliche Geldforderungen auf sie zukommen könnten. Um dem Vorzubeugen, suchen wir nach einer Möglichkeit diese Schenkung "fest" zu machen.
    Es wäre super, wenn jemand da einen entsprechenden Tip für uns hat.

    Vielen Dank, ph986 & Frau

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Schenkung "fest machen"

    Wurde das Grundstüch schon umgeschrieben ?

  4. #3
    Avatar von ph986

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    208

    Re: Schenkung "fest machen"

    Ja. Meine Frau ist eingetragen. Chanod-Titel mit dem roten Stempel.

  5. #4
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Schenkung "fest machen"

    Zitat Zitat von ph986",p="758074
    ein Grundstück mit Häuschen, gegen eine Summe X - die mtl. abbezahlt wird, "geschenkt" bekommen.
    Dann habt ihr doch einen Vertrag, wenn auch nur mündlich. Wenn deine Frau das Grundstück hat, dann hat sie quasi auch das Haus.
    Die Frage ist nur zu welchem Preis (Summe mtl. wie viel Jahre).
    Viele Thais verschenken etwas in der Hoffnung mehr zurückzubekommen.
    Ob noch ein Kredit Vertrag offen ist müsste deine Frau aber wissen.

  6. #5
    Avatar von ph986

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    208

    Re: Schenkung "fest machen"

    der onkel hat das grundstück mit haus an meine frau "verkauft". gegenüber der familie wollte er nicht "sein gesicht verlieren" und hat von daher das ganze als schenkung abgewickelt. so läuft er bzw. seine frau auch durch's dorf u. erzählt überall wie großherzig sie sind. das sie mtl. geld bekommen, erwähnen sie nicht.

  7. #6
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Schenkung "fest machen"

    Zitat Zitat von ph986",p="758091
    Ja. Meine Frau ist eingetragen. Chanod-Titel mit dem roten Stempel.
    Dann ist ja rein Rechtlich alles geklärt.

    Gab es bei der Verabredung mit der "Schenkung" Zeugen ?
    Wenn ja, wäre es sinvoll, die letzte Rate in Gegenwart der "Mitwisser" zu bezahlen. Anschließend könnte man das "Ereignis" noch ordentlich begiessen.
    (aber nicht so, das sich hinterher keiner mehr daran erinnert )

    Dürfte dann schwierig werden später Geld nach zu fordern

  8. #7
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Schenkung "fest machen"

    Zitat Zitat von ph986",p="758102
    so läuft er bzw. seine frau auch durch´s dorf u. erzählt überall wie großherzig sie sind. das sie mtl. geld bekommen, erwähnen sie nicht.
    Dem könnte man ja mit gezielter Information abhelfen.
    Wenn du dort auch lebst ist es schwierig, oder nicht so gesund.

  9. #8
    Avatar von ph986

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    208

    Re: Schenkung "fest machen"

    ein mitarbeiter des ampoe hat meiner frau gesagt, dass eine schenkung immer rückabgewickelt werden kann aber in der praxis schwer durchsetzbar ist. nur bei älteren leuten weiss man ja nie ...was in deren kopf rumspukt. ich selber wurde vor jahren von meiner oma enterbt, nur weil ich eine "kaputte" jeans (war damals ne zeitlang in)an hatte.

  10. #9
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Schenkung "fest machen"

    Zitat Zitat von ph986",p="758102
    ...so läuft er bzw. seine frau auch durch's dorf u. erzählt überall wie großherzig sie sind. das sie mtl. geld bekommen, erwähnen sie nicht.
    Scheint mir so ein Fall zu sein, bei dem kleine Leute versuchen, ganz groß zu wirken.

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Schenkung "fest machen"

    Zitat Zitat von lucky2103",p="758126
    Zitat Zitat von ph986",p="758102
    ...so läuft er bzw. seine frau auch durch's dorf u. erzählt überall wie großherzig sie sind. das sie mtl. geld bekommen, erwähnen sie nicht.
    Scheint mir so ein Fall zu sein, bei dem kleine Leute versuchen, ganz groß zu wirken.
    wenig Ahnung von der Mentalität würde ich sagen.

    Den Einheimischen dürfte sehr wohl bekannt sein, dass da auch gegenseitige Geschenke fließen.

    Wer sich nicht mit der Mentalität einer anderen Gesellschaft auseinandersetzt, der wird diese auch nie verstehen und ist im Grunde klein im Geiste auch wenn die Schwere eines Faranggeldbeutels was anderes suggerieren könnte, ....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fest der Deutschen
    Von Jens im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.12, 23:24
  2. Vegetarian Fest
    Von NINO im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.07, 21:18
  3. Fest in Nied
    Von Lage im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.05, 04:35
  4. Das wichtigste Fest...?
    Von KLAUS im Forum Essen & Musik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.07.02, 15:33
  5. Songkrahn Fest
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 16:32