Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 139

Scheiss Thailand?

Erstellt von , 28.06.2002, 23:26 Uhr · 138 Antworten · 10.309 Aufrufe

  1. #101
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Scheiss Thailand?

    @ IFFI,
    Du zerstoerst mein Bild, was ich mir von Dir gemacht habe..

    Bitte, lasse das nicht zu....

    .........und trotzdem lasse ich mich gerne immer wieder ueberraschen !!

    In diesem Sinne.......

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    RalfiFFM
    Avatar von RalfiFFM

    Re: Scheiss Thailand?

    @Kali

    Ein zu hohes Maß an Toleranz ist nicht unbedingt förderlich. Zwischen native Germans und Thais wird es immer wieder Reibereien und ein gewisses Unverständnis geben. Steck Deine Grenzen klar ab und werde durchaus mal direkt, aber nicht laut. Ein "das ist nicht mein Problem" oder die Frage, ob das der Versuch ist, einen zu beleidigen, kann manchmal vieles sehr schnell klären. Problematisch wird das Ganze, wenn sich Frust aufstaut und dann nach einiger Zeit wegen einer Kleinigkeit der Ausbruch kommt. Das erzeugt dann ziemliches Unverständnis in der Umgebung.

  4. #103
    Kubo
    Avatar von Kubo

    Re: Scheiss Thailand?

    @Kali..
    du hast unter anderem geschrieben:

    "...Wenn wir also wirklich lediglich den Stellenwert einer zu melkenden Milchkuh dort haben - und das sollte repräsentativ sein - dann verzichte ich gerne darauf, mich weiter da hinein zu begeben..."

    Irgendwie scheinst du schon ein ganz feines Gespür dafür zu haben, wie du in Thailand eingeordnet wirst. Völlig verallgemeinern sollte man das aber nicht...du könntest z.B. deiner Frau Unrecht damit tun...

    Man könnte sich aber mal Gedanken darüber machen, was eigentlich die Mehrheit der thailändischen Bevölkerung von den Falangs hält und in welchem Maße sie bereit ist, den thailandliebenden Falangs die gleichen Symphatien entgegenzubringen wie diese es umgekehrt mit Thailand und seinen Bewohnern zu tun pflegen.

    Bei meinen Thailandaufenthalten bin ich auch nach über 20 Jahren, seitdem ich das erste Mal den thailändischen Boden betreten habe, dieses seltsame "Milchkuhgefühl" niemals vollständig losgeworden.

    Gestört hat es mich aber nicht besonders, denn es hat auch eine ausgezeichnete Schutzfunktion: Die "Kuh" kann viel besser die Kontrolle über ihre "Milchabgaben" behalten...Das ist besonders der finanziellen Gesundheit zuträglich.

    Mir ist es beispielsweise völlig gleichgültig, welche Gedanken sich die Thais bei meinen Aufenthalten in Thailand über mich machen und wie sie mich "einordnen". Ich bin dort nur als Urlauber und komme nicht als thailandliebendes Sensibelchen, welches nur glücklich ist, wenn es das Gefühl hat, von allen womöglich "milchdurstigen" Thais auch geliebt und anerkannt zu werden.

    Wenn ich die tiefschürfenden Gedanken lese, die sich manche Leute machen bezüglich ihres Stellenwertes, den sie bei Thais genießen, kann ich nur raten, etwas selbstbewußter zu sein und selbst für sich festzulegen, wieviel sie eigentlich "wert" sind.

    Wir kennen doch Thailands Werteskala schon ganz gut. Für Thais ist ein Reicher schon mal bedeutend mehr wert als ein Armer. Was das übertragen auf einen Vergleich Falang / Thai ( meistens..) bedeutet, soll sich jeder selbst vorstellen.

    Das Ergebnis dieser Überlegungen nach übernommenem Thaimuster stellen nun besonders die in der Heimat irgendwie unterprivilegierten Falangs in Thailand bei allen möglichen Gelegenheiten heraus, um ihr in der Heimat bereits angeschlagenes Selbstwertgefühl zu reparieren.
    Ich nenne hier besonders die Bars, wo ihnen gegen entsprechende Gegenleistung von den Service-Girls gern Gelegenheit dazu gegeben wird.
    Diese wertvolle, besonders seelische, "Aufbauhilfe" liebt der frustrierte Europa-Underdog, schneidet sich aber voll in den Finger, wenn er nun diese "Zuneigung" auch von sonstigen Thais erwartet, welche er nicht "gekauft" hat.

    Während der Milchkuh-Falang die "Milch" für sein nettes und "leistungsstarkes" Thai-Girl ohne Murren gegeben hat und auch noch anfangs manche zusätzliche "Kanne" großzügig über deren Familienclan ausgegossen hat, überkommt viele beim oft überzogenen Dauer-Durst der Familie schon wieder das etwas unangenehme Michkuh-Gefühl.

    Schon häufig konnte man in Foren entsprechende Mißfallensäußerungen lesen, wenn angeheiratete Falangs feststellen mußten, daß ihre finanzielle Potenz auf Dauer noch weitaus kläglicher war als die 5exuelle...und dann nicht ausreichte, um zum auserkorenen Universal-(Finanz)Problemlöser der armen Thaiverwandtschaft zu taugen.

    Pech gehabt, diese dummen Trottel, werden viele nun denken, die (.zufällig ? ) ein besseres Los gezogen haben und von den íhnen bekannten oder verwandten Thais nicht so stark "gemolken" worden sind.

    Das sollte man aber nicht einfach so sagen, denn es gibt noch ein weiteres Indiz dafür, daß eine sehr große Mehrheit der Thais die Falangs als "Milchkühe" ansieht. Man sollte sich dazu nur die gewählte Regierung ansehen, bzw. besser die Gesetze und Verordnungen dieser demokratisch (oder ? ) vom Volk gewählten Volksvertretung betreffend "Ausländer" , also Falangs.

    Alles wunderbar exklusiv geregelt... zum Wohle der Thais.. nur ziemlich kläglich bezüglich Rechte und "Stellenwert" von Falangs bei diesem Gesetzeswerk, der "Lizenz zum Melken"...

    Besonders interessant sind auch die perfekten Regelungen, die dafür sorgen, daß die "Kühe", wenn sie keine Milch mehr ins oder für das Königreich bringen, schnellstens in ihre europäischen Heimatställe bzw. -länder zurückgeschickt werden. Frei nach dem Motto: Die Kuh hat ihre Schuldigkeit getan, der Falang...äh...die Kuh soll gehen...

    Der kluge Falang sollte seine Verweildauer in Thailand daher nicht nur eigenen Träumen, sondern den Wünschen der Thais anpassen und während dieser Zeit die genaue Kontrolle über seine stets mitzubringenden Milchvorräte nicht aus dem Auge verlieren.

    Letzte Änderung: Kubo am 30.08.02, 04:31

  5. #104
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Scheiss Thailand?

    Hi Kubo,
    nun hast Du meine Absicht, das thema ein wenig freundlich-offener zu gstalten, mit Deinem Prakmatismus fast wieder zerstoert...:-)...
    ..aber nur fast, denn,
    trotzdem nicht unbedingt verkehrt ist, was Du da so ueber die Thai-Falang-Beziehung und umgekehrt schreibst, ist und bleibt es nur die EINE HALBE Wahrheit, in zweierlei Hinsicht denke ich mal, DU siehst NUR das NEGATIVE....
    ...ich bemuehe mich um ein Stueck Objektivitaet indem ich das relativiere und auch auch die ANDERE Seite TH versuche zu erfassen, sicher, was hier hier tun,
    ich sagte es oben bereits kommt ueber das Versuchen eines Thmas und deren Erfassung nicht hinaus...:-)
    Ich denke, wir haben da ein Phaenomen, was nicht nur fuer TH gilt, das kann man auf fast alle laender der "Dritten Welt" transportieren, ist es nicht so, dass Armut , Ausweglosigkeit Zukunftsangst ein Motor dafuer ist, zu handeln, wie wir es erleben, aus der Armut und
    Ausweglosigkeit rauszukommen, mit Mitteln , die wir missbilligen...:-)
    Wenn es geldgierige menschen gibt, die andere Uebervorteilen des Profites willen, dann sind es doch eher nicht der Taxifahrer, der um seinen Job und die ernaehrung seiner Familie bangt, sondern doch eher die "Grossen Fische" des landes, die bestimmen wer, wo was darf, oder eben nicht!
    Oder meinst Du, die marktfrau macht die Gesetze fuer, bzw. gegen den "Falang, oder der farmer, der handwerker die Angestellte...:-)?
    Das sind doch wohl eindeutig andere Leute, ich glaube nicht, dass ich das Thema hier in diesem Zusammenhang neu formulieren muss, was die maechtigen und Reichen des landes tun und lassen, das habe ich , so hier zu lesen , bestimmt ausreichend getan.
    Vielleicht ilft es Dir, Kubo, das zu unterscheiden, wer , wo was fuer und /oder gegen die Falangs in TH was macht oder eben nicht...:-)?
    Ich fuehle mich ja deshalb hier weitaus ueberwiegend wohl, weil ich in meinem Umfeld so viele freundliche, ehrliche und hilfsbereite Menschen habe,
    also kann das Bild(fuer mich persoenlich) was Du da so zeichnest, nicht stimmen...:-)
    Allenfalls ist Deine Sicht ein berechtigter, aber eben zu einseitiger Blickwinkel und damit nicht recht tauglich fuer eine Themenbearbeitung, die ich ja als unmoeglich bereits oben vorausgesagt hae und hoffentlich einigermassen begruenden konnte...:-)
    Wenn man sich die Vielschichtigkeit der Menschen, des landes ansieht, bekommt man ein Bild , aehnlich einem Mosaik, das freundliche und auch finstere Farben und Nuancen hat, man kann sich aber nicht aus einem Mosaik nur eine bestimmte Farbe rausnehmen, dann zerstoert man das Bild in seiner Gesamtheit...:-)
    Gruss Klaus

  6. #105
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Scheiss Thailand?

    ...ist ja ein interessanter Thread geworden.
    Nur eine kleine Anmerkung, bezüglich der oft vorzufindenden Verallgemeinerung: Alle Thais sind geldgierig, etc. ...
    Wie oben schon erwähnt spielen hier persönliche Erfahrungen bei der Beurteilung eine große Rolle.
    Der überwiegende Teil der Farangs gelangt doch über die Barszene an Thais, insbesondere Frauen. Dort werden dann die einschlägigen Erfahrungen gesammelt und sich eine Meinung über Thais und Thailand gebildet.
    Wenn nun einer nicht differenzieren kann, heißt es schnell :
    "Das ist Thailand"
    Diejenigen, die über den Tellerrand der Barszene hinauskommen
    und offen auf das Neue zugehen , ohne ständig die alten Vorurteile im Hinterkopf zu haben, werden sicher auch das andere Thailand entdecken.
    Dazu müssen sie gar nicht weit gehen, ein paar Schritte vielleicht nur um die nächste Ecke.
    Mir fällt da gerade der Thread ein "Ist Pattaya auch Thailand" ....unbedingt !
    Hier gibt es nicht nur Bars ( nicht abwertend gemeint !!! ), wie ich bei einem Familienausflug im April feststellen konnte.

  7. #106
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Scheiss Thailand?

    Hallo Leute,

    möchte Euch mal eine Geschichte erzählen, könnte als Anleitung zur Herstellung des Selenfriedens gefrusteter Farangs sein.
    // Ich persönlich sehe es eher als einen super SANUK //
    Wenn wir in Th. sind und wie fast immer in einer kleine Gruppe durch die Läden zum einkaufen ziehen, machen wir das gelegendlich wie folgt.

    Die Frauen gehen zum Hemdenhändler und schauen sich die Auslage an und verhandenls den Preis für 10 Hemden. Wir die Herren werden dann herangewunken und such uns zusammen 10 Hemden aus.
    Die Händlerin ist manchmal böse und beschwert sich, die meisten jedoch nehmen es Sportlich und lächeln.


    Gruß Peter


  8. #107
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Scheiss Thailand?

    Hallo, Kubo und Klaus,
    möcht mich schlichtweg bedanken für die ausführlichen Antworten, die bei mir wieder was runden, das Bild nämlich, daß ich von Thailand bekomme - wie von vielen anderen hier auch.
    Nun ist sicherlich jede Erfahrung, die der Einzelne von uns in Thailand macht, eine individuelle, von der aus man nicht unbedingt auf das Allgemeine schließen sollte. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese mit pragmatischer Coolness oder freundlich nett rübergebracht werden.
    Ich bin ja nun im Club der Thailandeinsteiger ein Gruftie, der manchmal befürchtet, einfach nicht mehr die Zeit zu haben, alles in der Breite und Intensität kennen zu lernen wie andere. Bezogen auf die Milch-Erträge von mir selbst scheine ich im Vergleich zu anderen ja noch recht günstig weggekommen zu sein; doch das ist auch wieder eine individuelle Geschichte, die mit der Aussenseiterrolle dieser meiner Frau innerhalb ihrer Familie zusammen hängt. Von daher fällt es mir nicht so schwer, mich gegen den Rest der Familie abzugrenzen. Mir tut nur meine Frau leid, daß diese ihre Familienangehörigen sie selbst hier in diesem unserem schönen Lande ausgrenzen.
    Es ist allerdings, wie Du schon bemerktest, Kubo: ich möchte meiner Frau eben nicht Unrecht tun, und es gibt Momente, da übertrage ich unbewußt Verallgemeinerungen auf sie, denen sie dann mit faltenreicher Stirn und einem unsicheren Blick gegenübersteht.

    Was lerne ich daraus ? Nun, wie es ein netter Mensch mir durch eine IM wärmstens an meine Gruftie-Herz legte: Du bist ganz einfach gefordert, Alter...

  9. #108
    Kubo
    Avatar von Kubo

    Re: Scheiss Thailand?

    Klaus..
    ".., dann sind es doch eher nicht der Taxifahrer, der um seinen Job und die Ernaehrung seiner Familie bangt, sondern doch eher die "Grossen Fische" des Landes,...."

    Du darfst dabei aber nicht vergessen, daß der Falang seine Erfahrungen und Eindrücke nicht von den großen (Gold-)Fischen des Landes vermittelt bekommt, sondern durch die alltäglich stattfindenden Kontakte mit kleineren Raubfischen, wozu dann der genannte Taxifahrer gehört, der seine ehrenwerte Motive, wie die des Ernährers seiner Familie, evtl. auch zusätzlich flotter Mia Noi :-) dem schamlos übervorteilten Falang meist sehr schlecht vermitteln kann...

    Wenn dann Falangs auf dem Weg von Phuket über Pattaya bis hinauf nach Chiangmai von zu vielen kleinen ehrenwerten Piranhas aller Schattierungen ständig "gebissen" werden und zum Schluß endlich nur noch Ruhe und Frieden im Nationalpark, in der Tempelanlage oder auf einer Naturschutzgebiet-Insel suchen, gibt es vielen empfindlichen Falang-Typen völlig den Rest, wenn sie selbst den Zugang zur ersehnten Ruhezone nur nach Abdrücken des 10-fachen Eintrittspreises im Vergleich zu ihren Gastgebern finden können.

    So entstehen dann (..verständlicherweise.. ? ) die "Pauschalurteile" und die Foren -Dauerbrenner-Diskussionen über Für- und Wider der staatlich geförderten bzw. vom Volk praktizierten Melkpraxis zum Nachteil von Falangs durch diese ziemlich "geschlossene Thai-Gesellschaft".

    Man muß sich daher vor dem persönlichen Sammeln schlechter Erfahrungen schützen, so gut es geht, und ... insgesamt gesehen bin ich beispielsweise mit Thailand als Urlaubsland immer noch sehr zufrieden (..siehste Klaus...) und weiche zumindest den mir bereits bekannten Abzockversuchen recht erfolgreich aus.

    Auch in anderen Urlaubsländern wird nämlich äußerst gern möglichst viel Geld vom Urlauber kassiert . Unterschiede gibt es schon mal bei den Kassier-Methoden und bei den Preisen...



    Letzte Änderung: Kubo am 30.08.02, 18:20

  10. #109
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Scheiss Thailand?

    Hi Kubo,
    das ist es ja, was ich meine...:-)
    DU betrachtest TH aus der Sicht eines URLAUBERS...:-)
    Dagegen ist ja nichts weiter zu sagen, das kann ja auch nicht anders sein...
    ICH dagegen, sehe , was hier Jahr fuer Jahr so vor sich geht...:-)
    Da wird der "kleine Nebenverdienst" des Taxifahrers am Touristen, dem er den zusaetzlichen Groschen entlockt, ganz nebensaechlich, zumal ich immer sage, dazu gehoeren zwei,..
    EINER, der sich abzocken laesst...
    und EINER, der das halt macht...:-)
    (es gibt wenige Grenzfaelle, die das Mass uebersteigen)...
    Jedoch, auch Dein Argument, der Taxifahrer wuerde sich mit dem Mehrverdienst, eine kleine Nebenvergnuegung(MiaNoi) halten, ist, wenn man hier lebt nicht relevant, ja nicht einmal besonders unmoralisch, was die Sichtweise der Thai betrifft, eher Tradition...:-)
    Deshalb laechle ich auch nur verschmitzt:-), wenn mir die Marktfrau ihre Tochter "unterjubeln" moechte,
    erst als Ehefrau, dann nachdem ich mich als verheiratet oute, hat sie schnell den Spruch parat:
    "Mai pen rai":-), und mir im gleichen Atemzug diese Holde als Mia Noi anbietet, was ist dabei...?:-)
    das ist ein Stueck auch noch heutiges Thailand..
    siehste und da rege ich mich kaum drueber auf, das ist Volkes "sanuk"...:-)
    Anders ist da schon zu bewerten, wenn ein SENATOR beschuldigt wird, Schulmaedchen missbraucht zu haben, das durch die Presse geht und dann ist SCHWEIGEN, nichts von Verurteilung oder Brandmarkung in der Oeffentlichkeit, schnell drueber berichtet, weil, es ist nunmal bekannt geworden, dann ebenso schnell totschweigen und die betroffenen Eltern sind mangels (Geld)masse diesen Praktiken oft hilflos ausgesetzt...:-)
    Da sind dann die "Grossen Fische" denen es nicht um einen Bahtschein gelegen ist, die betruegen das Volk gleich in dreistelligen Millionenbetraegen, das ist , denke ich der Unterschied, den ich meine...
    Das Argument der 10fachen NP-Gebuehr, kommt auch nicht aus Volkes Gier und Macht, sondern von denen, die sich genau daran bereichern werden...
    Und das ist es, was ich meine, die Differenzierung, zwischen den kleinen Gaunereien des Volkes(die Du ja selber als weltweites Phaenomen fuer Reiselaender erkannt hast) und den
    Staatsgaunern, die nicht nur die paar Falangs "ausrauben", sondern ihr eigenes Volk zuerst!!
    Als Tourist muss man die "Spielregeln" kennen und beachten,
    oder man zahlt drauf, weltweit...:-)
    Gruss Klaus

  11. #110
    Kubo
    Avatar von Kubo

    Re: Scheiss Thailand?

    Klaus, dann will ich mal mit den kleinen Sündern nicht so streng sein..An die Großen komme ich als Urlauber schon gar nicht ran. Wenn die aber so korrupt und selbstliebend sind, wie immer gesagt wird, könnten die Thais sich doch bessere wählen...wenn es die gibt...

    Höre soeben, in Pattaya hätte die Russenmafia mit 7 Leuten eine Bank überfallen, 3 sind angeblich gefaßt. Die Beute war 900.000 Baht bei der Thai-Military-Bank. Wenn die Glück haben, werden sie nach Deutschland ausgewiesen zu ihren hier ansässigen Kollegen, schließlich sammeln wir so etwas..zwecks ordentlicher Resozialisierung . Das kann Thailand aber nicht..immer nur Knast Bangkok-Hilton oder auf der Flucht erschossen... Komisches Land,in dem du dich aufhältst..


Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Scheiss Tropen!
    Von MadMac im Forum Treffpunkt
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 19:00