Seite 3 von 36 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 351

Scheinehen und Geldgier

Erstellt von Steve-HH, 10.11.2004, 14:01 Uhr · 350 Antworten · 17.385 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @ T1, yep.

    @ Steve HH,
    was ist denn aus der Story geworden ??

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @ Andreas

    Wenn Du meine alten Postings, und damit auch den Grund für die Teilnahme am Nittaya-Forums aufmerksam gelesen hast, glaube ich nicht, daß Du solche Fragen stellen solltest.

    Wenn es um die Entführung meines Sohnes geht, liegt die Latte der Toleranzgrenze bei blöden Anspielungen darüber, sehr, sehr niedrig.

    Hast Du Informationen über den Aufenthaltsort meines Sohnes Maximilian (ist am 8. September 16 Jahre alt geworden) oder kannst Du mir in anderer Form behilflich sein? Wäre ein Wunder, denn schon damals gab es kaum ein Hilfsangebot hier im Forum.

    Falls nicht, sei bitte so nett und äußere Dich nicht derart abfällig ("Fake" etc.), denn in diesen Dingen verstehe ich keinen Spaß.

    Übrigens, ich bin nicht vom BKA oder einer der anderen genannten Nichtkönner-Organisationen.

    Mein persönlicher Fall ist hier nicht das Thema.

    Steve

  4. #23
    Tilak1
    Avatar von Tilak1

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @Steve,
    das was ich geschrieben habe,ist nicht mit DEINEM sohn in verbindung zu Bringen!Wenn es so rüberkam ENTSCHULDIGEich mich dafür!!!!
    Wenn ich mich nicht Irre,war das damals Dein Anfangtraed,Aber heute schreibst Du,Du oder Eure Kanzlei sucht vermisste Kinder,das find ich denn nur eigenartig wenn Du in einem Forum als PROFI,hilfe suchst.

    Andreas

  5. #24
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @ Steve HH,

    sorry, TV Sender sind für mich nicht seriös.
    Das Deutschlands Einwohner verarscht werden, ist bekannt.
    Ob da ein Unterschied von öfftl. Sendern und Privaten zu machen ist...ist mir egal...Ist eh fast alles öffentlich.

    Deine Rolle als RA ?? zum Vertragspartner ?? ARD ,ist mir jedoch in dem Fall nicht soo klar. gruss

  6. #25
    Avatar von MikeRay

    Registriert seit
    16.09.2003
    Beiträge
    454

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Warum sucht denn eigentlich nie ein Sender oder überhaupt jemand nach Deutsch-Deutschen Scheinehen.Für mich hat das nämlich nur die Bedeutung das es ein Partner mit dem anderen nicht ernst meint.
    Gibt es bestimmt auch häufig.

    Ist es denn nicht häufig so daß eine Frau sich nach oben orientiert, sich auf jeden Fall nicht verschlechtern will.
    Der Mann ist nunmal eher bereit die Versorgerrolle zu übernehmen.
    So emanzipiert die Frauen heutzutage auch sein mögen, die Hauptkosten zu tragen sind doch die wenigsten bereit.50/50 allerhöchstens.

    Ich mach mir nichts vor daß meine Frau mich auch geheiratet weil ich sie und ihre Familie versorgen kann.Liebt sie mich deswegen weniger, führen wir deswegen eine schlechte Ehe?Kann ein außenstehender schlecht beurteilen, der sieht vielleicht nur die Zahlen und Überweisungen und mokiert sich darüber.

    Es kann überall vorkommen, auf der ganzen Welt, in allen Gesellschaftsschichten das man ausgenutzt wird und Fehler bei der Partnerfindung gemacht wurden.

    Nur ein allgemeines Thema lässt sich schlecht verkaufen.
    Aber bei dem Thema " Ehen mit Angehörigen aus ethnischen Minderheiten die nicht aus hochentwickelten Industrieländern stammen", wird der Titel schön Boulevard tauglich gestaltet und es lässt sich wunderbar Geld damit verdienen.

    Manchmal wünsche ich mir einen Stinkefinger-Smilie

  7. #26
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von Steve-HH",p="186431
    Das Konzept der Dokumentation verlangt unbedingt die Ausleuchtung aller Aspekte und soll letztlich den Klischeevorstellungen etwas entgegensetzen.

    Wir wollen aber bei aller Sympathie für das Land und die Menschen in Thailand die Augen vor der Realität nicht verschließen, oder?
    Hört sich für mich mehr nach Akte 04 und ähnlichem Nonsens an, als irgendeine ernstzunehmende Dokumentation. Was du suchst, ist eben gerade nicht die Realität sondern doch nur das übliche Klischee (für das sich selbstverständlich auch massig Beispiele finden lassen). Die Tatsache, dass dafür ein öffentliches Forum zum Thema konsultiert wird, spricht nicht unbedingt für die Seriösität dieses Anliegens...
    Erinnert mich ein wenig an diese Posse:
    http://groups.google.de/groups?hl=de...9dfd3d7&rnum=1

  8. #27
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @Andreas

    Nur zur Erklärung:
    Durch den Entführungsfall meines Sohnes damals, habe ich feststellen müssen, wie wenig den Betroffenen von Behördenseite geholfen wird.
    Ich habe daraufhin diverse Initiativen für die Suche nach entführten und vermissten Kindern gegründet und bin seit dieser Zeit mit der Beratung von Betroffenen befasst. Zwar konnte ich, zusammen mit vielen anderen ehrenamtlichen Helfern, erfreulich viele Kinder wieder nach hause bringen, Trennungs- und Scheidungsopfern Rat und Hilfe geben, nur in meinem eigenen Fall gab es keine Erfolge.
    Daß ich zufällig Jurist bin, hat sich natürlich positiv ausgewirkt, nur steht das Ehrenamt nicht in Verbindung mit dem Beruf, denn ich verdiene mein Geld nicht als Rechtsanwalt. Meine Beratung ist stets kostenlos - aber nicht umsonst!
    Wenn ich also etwas gereizt reagiere, wenn fragwürdige Kommentare und flapsige Bemerkungen kommen, wundere Dich nicht, denn ich empfinde das als unwürdig und als Beleidigung für die betroffenen Kinder und die SuchhelferInnen, welche sich für ihren Einsatz bestimmt nicht rechtfertigen oder schämen müssen.
    Wer derartige Sorgen und Probleme hat oder auch nur allgemeine Informationen zum Thema Trennung/Scheidung/Sorgerecht braucht, kann sich jederzeit an mich wenden.
    Wer meint, er müsse dumme Sprüche klopfen und sich selbst als toller "Forums-Hecht" profilieren, kann mir gestohlen bleiben.
    Im übrigen pflege ich Beratungsfälle nicht in einem Forum abzuhandeln, das gebieten der Datenschutz und die Rücksicht auf die Würde des Menschen.
    Noch Fragen, Kienzle?

    Steve

    Ach so, hier noch meine Email-Adresse:
    Steve.Arnas@T-Online.de

  9. #28
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von Moonsky",p="186370
    Hoffe ich doch schon, das sich Einige melden, bzw. sind ja auch genug Beiträge hier zu finden. Und schlieslich kann es ja auch vorbeugend sein. Allerdings sollte man auch Gerecht sein- nicht alle sind nur Geldgierig. Ausserdem kann es Mann genauso gut in Heimatland passieren.
    Und wieso steht man dann als ***** da? Kann doch jeden mal passieren. Unwissenheit, andere Kultur bla bla bla dazu könnte ja eine Dokumentation Hilfestellung geben.

    Wenn sich Keiner findet, also ich denke das lässt sich schnell nachstellen. :-)
    Das sehe ich auch so, die Dokumentation dient der Vorbeugung und dem Aufräumen mit Vorurteilen. Es soll deutlich gemacht werden, daß es nicht immer nur eine "schuldige" Seite gibt.
    Schon deshalb unterstütze ich den Beitrag und hoffe, daß sich noch einige Personen melden.

    Steve

  10. #29
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Ich möchte mich für die Zuschriften bedanken, die ich in den letzten Tagen erhalten habe.

    Auch der Fall einer Eheschließung "auf Zeit" zwecks einer Umsiedlung eines Mannes nach Thailand, ist ein neuer sehr interessanter Aspekt.
    Es geschieht also auch in die andere Richtung.

    Die Schilderungen habe ich zunächst anonymisiert an die Redaktion weitergeleitet. Sollte der eine oder andere Fall für den Beitrag geeignet sein, werde ich einen Direktkontakt herstellen.

    Welchen Einfluß haben die Familien der Frauen in Thailand in der Sache ausgeübt?

    Lohnt sich die Einschaltung einer "Agentur", oder erleichtern die Behörden solche Aktionen, welche Rolle spielt die Botschaft im Falle von Eheschließungen, findet eine Aufklärung über die rechtlichen Konsequenzen statt?

    Hat sich schon jemand erfolgreich zur Wehr setzen können, z.B. durch Anullierung seiner Ehe, nachdem die wahren Gründe bekannt wurden?

    Steve

  11. #30
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von Steve-HH",p="187410
    Die Schilderungen habe ich zunächst anonymisiert an die Redaktion weitergeleitet. Sollte der eine oder andere Fall für den Beitrag geeignet sein, werde ich einen Direktkontakt herstellen.
    Ich wusste nicht, dass dir irgendjemand hier gestattet hat, seine Ansichten aus diesem Forum irgendwo hinzuschicken - sei es nun anonym oder sonstwie...

Seite 3 von 36 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie die Geldgier eine Familie kaputt gemacht hat
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 07.06.08, 12:07
  2. Kinderwunsch oder Geldgier?
    Von Karl Heinz im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.06.04, 12:11