Seite 10 von 36 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 351

Scheinehen und Geldgier

Erstellt von Steve-HH, 10.11.2004, 14:01 Uhr · 350 Antworten · 17.456 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @ Grigori,zu deinem Posting Nr. 67

    Zitat Grigori:
    " jetzt teile ich die Meinung meiner Ex: Die Deutschen sind dumm."

    Wer war eigentlich der Trottel der auf diese Abzockerin reingefallen ist? Du oder ich??? Und wer ist jetzt der Depp? Du oder ich???

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @ Steve-HH

    Sobald ein negativer Bericht im Fernsehen über Frauen aus Asien erscheint, sieht man allerlei Gestalten die dem Klieschee entsprechen. Das hat mir schon immer mißfallen!

    Wenn ich Betroffener wäre, ist das eine ziemliche Gradwanderung vor der Kamera meine Stellungnahme zum Eingangsthema abzugeben. Wer gibt denn die Garantie zu einer neutralen Berichterstattung?
    Ich mache selbst Videofilme und weiß, daß durch gezieltes Weglassen von Aussagen oder Bildern, eine einfache Manupulation zu erreichen ist.

    Bist du selbst der Filmemacher zum Thema? (bei dieser Frage solltest du dich nicht angegriffen fühlen - kapiert?)

    Es sind immer 2 Seiten, die da eine Rolle spielen. Es soll ja auch Leute geben, die Geld dafür genommen haben, eine Thailänderin zu heiraten, damit sie eine Arbeitserlaubnis und Aufenthaltsgenehmigung bekommt. (ich weiß von einem Fall, da pilgert die Frau in einem Rotlichtring durch D)
    Ich finde, diese Leute haben kein Recht ihre Stellungnahme zum Thema abzugeben, die waren nämlich selbst Nutznießer an dem geplanten Betrug.

    Trotz allem finde ich es mutig, vor die Kamera zu treten und über diese Sache zu berichten. Wahrscheinlich gibt es mehr derartige Fälle, als wir uns vorstellen können.

    Meine Frau ärgert sich übrigens über Berichte, die Thailand oder Thailänderinnen im negativen Licht erscheinen lassen.
    Dann höre ich man-sei (= Ausruf des Ärgernisses) und ihr Finger drückt die Fernbedienung.
    Sie beschwert sich, daß es nur wenige gute positive Berichte gibt.

    Martin

  4. #93
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Scheinehen und Geldgier


    jo J.O. so wird aus schwäärer Kost leichte Kost

  5. #94
    waldi
    Avatar von waldi

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @nokgeo

    hey, alter handwerker... kannst du dich wirklich nicht dazu durchdringen, mal modernere technik zu benutzen?

    ich weiss, dein markenzeichen sind deine posts (zitate) durch """ zu ersetzen, aber es ist wirklich sauschwer zu lesen...

    natürlich stimmt deine aussage: dein RA hier im thread muss noch ein junger sein, der vermutlich ein thai fötz.... (sorry) noch geschmacklich im mund hat.... das macht vor akademiker keinesfalls halt...

    ansonsten würde er sich nicht so präsentieren....., einen jeden anderen RA wäre geplänkel im web völlig wurscht...

    waldi

  6. #95
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Nachdem der Untersuchungsausschuß seinen Abschlußbericht erstellt hat, darf ich weiterhin meine Arbeit machen?

    Sehr großzügig von Euch!

    Leute, es geht nur um eine TV-Dokumentation, nicht um den Dritten Weltkrieg.

    Diese Erfahrung hier im Forum müßte doch für die Zukunft jeden Versuch einer konstruktiven Mitwirkung und Einbeziehung von TH-Interessierten und -Erfahrenen von vorn herein ausschließen.

    Ist das wirklich gewollt, oder gibt es Euch den Kick, auf jeden Vorschlag und jede wohlgemeinte Bitte derart unsachlich und unfair zu reagieren?

    Was wäre gewesen, wenn einer von Euch von der ARD angesprochen worden wäre, wie wäre die Diskussion dann verlaufen, hätte dasselbe Theater stattgefunden?

    Nun kann mich so leicht nichts aus der Fassung bringen, denn ich kenne ja meine Pappenheimer, aber alles muß man sich auch nicht bieten lassen.

    Da kann Nokgeo so oft "Hmm.." oder "smile" räuspern, es bleibt peinlich und ist für meinen Geschmack auch ein unwürdiges Verhalten, einfach kein guter Stil!

    Selbst der Begriff "Scheinehe" und der besser passende Ausdruck "Zweck-/Zielehe" werden immer noch vermengt und offensichtlich nicht verstanden.

    Mittlerweile lege ich keinen Wert mehr auf Eure Beurteilung, es ist aber schon wohltuend, wenn sich einige Teilnehmer sachlich zum Thema äußern. Warum selbst diese dann niedergemacht werden, verstehe ich nicht, konzentriert Euch doch lieber weiterhin auf das Feindbild "Steve" und zerbrecht Euch weiter meinen Kopf.

    Habt Ihr keine anderen Sorgen oder ist das so eine Art Sport hier im Forum?

    Danke jedenfalls an die Teilnehmer, die das Thema verstanden haben und die Mitwirkung angeboten haben.

    Ich werde nicht Eure Adresse ungefragt weiterleiten, sondern Euch per Direktmail den Kontakt zu der Redaktion vermitteln. Dann könnt ihr frei entscheiden, so wie es von mir bereits in den Eingangspostings angekündigt wurde.

    Grigori hat mir z.B. seine vollständigen Akten zugeleitet. Sein Fall ist ein ideales Beispiel; im Verhältnis TH/D gibt es zahllose Fälle , die ähnlich gelagert sein dürften. Ihn als "Fake" oder unglaubwürdig abzuqualifizieren, ist eine Frechheit, zumal das Schicksal eines Kindes davon betroffen ist.

    Es wäre ein netter Zug, wenn demnächst die menschlichen Qualitäten bemüht würden, bevor gleich wieder laut die Trommel geschlagen wird.

    Nicht vergessen, Ihr könnt auch einmal in eine solche Lage geraten und seid dann auf Unterstützung angewiesen.

    Bis demnächst!

    Steve

  7. #96
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @ Steve-HH

    Ich weiss nicht warum Du annimmst Du haettest hier den besseren Stil an den Tag gelegt. Mit Deinem Stil wie z.B. so einer Aussage wie "..die das Thema verstanden haben und die Mitwirkung angeboten haben.." offenbarst Du fuer meine Begriffe nicht nur zumindest erhebliche Stilmaengel, sondern sogar auch noch eine saubere Portion an m.E. voellig grundloser Ueberheblichkeit.

    Und wenn ich dann noch lese "Grigori...Sein Fall ist ein ideales Beispiel..." dann wuerde ich nun mal behaupten wollen, dass die angeblich so Stillosen vielleicht nicht Deinen Stilvorstellungen entsprechen moegen aber am Ende mit ihrer Skepsis Dir und Deinem Vorhaben gegenueber doch nicht so ganz verkehrt gelegen haben koennen.

  8. #97
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von phi mee",p="188287
    Das ist nicht persönlich gemeint phimax
    Nicht? Schade

    Bei der Zweckehe sind wir uns einig.
    Ich finde allerdings auch eine Scheinehe (beide haben Kenntnis davon) nicht verwerflich,
    denn letztlich erfüllt sie ja auch einen Zweck.

    Was nun Zweck oder Schein sein kann, zeigt dein Beispiel ja ganz gut.
    Ist daher eine Frage der persönlichen Betrachtungsweise und Wertevor- oder -einstellung und wie stark man involviert ist.

    Ich hatte ja auch mal ein Beispiel gebracht, wo ich gefragt worden, ob ich nicht [s:cac1409cdb]heiraten[/s:cac1409cdb] helfen möchte. Es betraf eine Familienangehörige einer Freundin. Sie hat lange Zeit in Israel im Tourismusbereich gearbeitet. Wenn ich richtig informiert bin, ist aber die Visavergabe dort beschränkt, so das sie nicht mehr weiterarbeiten konnte. Zurück in Thailand kam ihr die Idee, es mal in D zuversuchen und darüber hinaus wäre sie längere Zeit bei der Familie. Dazu müßte sie praktischerweise heiraten; einen Mann wollte sie allerdings nicht. Anfallende Kosten wären komplett von der Familie erstattet/übernommen worden, eine kleine Anerkennung meiner Hilfe natürlich auch. Soweit das Beispiel.

    Frage: Schein oder Zweck? :denk:

  9. #98
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von waldi",p="188467
    @nokgeo


    natürlich stimmt deine aussage: dein RA hier im thread muss noch ein junger sein, der vermutlich ein thai fötz.... (sorry) noch geschmacklich im mund hat.... das macht vor akademiker keinesfalls halt...

    ansonsten würde er sich nicht so präsentieren....., einen jeden anderen RA wäre geplänkel im web völlig wurscht...

    waldi

    Endlich stellt mal jemand die passende Frage, es hat ja lange gedauert!

    Warum plage ich mich wohl mit dem Thema und den freundlichen Forumsteilnehmern herum?

    Bevor wieder ein Schlauberger versucht für mich zu antworten, tue ich es selbst:

    Mir ist das Thema "Binationale Partnerschaften/Ehe/Familie" sehr wichtig. Viele pauschale Vorurteile, mangelnde Kenntnis der kulturellen Hintergründe und die sich abzeichnende Tendenz zu einer stetig ansteigenden Zahl solcher Verbindungen, lassen auch das Konfliktpotential in diesem Bereich wachsen.

    Es besteht also Informations- und Aufklärungsbedarf, auf allen Seiten, sowohl bei den Betroffenen als auch in der Öffentlichkeit.

    Allein die mir als sehr wichtig erscheinende Bedeutung des Themas, läßt mich jede Scheu vor dem Kontakt mit unhöflichen und respektlosen Zeitgenossen vergessen, dafür kann man auch persönliche Anfeindungen (wieso eigentlich, wem habe ich etwas angetan?) wegstecken, denn man weiß ja wer es sagt bzw. schreibt.

    Die Aussicht auf einige wenige wertvolle Kommentare und ernst zu nehmende Meinungen, rechtfertigen den Einsatz.

    Wahrscheinlich sind es gerade die hier auftrumpfenden Querulanten, die später sagen werden: "Gar nicht so schlecht der Film, hätte ich nicht erwartet! Da könnte ich auch noch etwas dazu sagen."

    Also, zerbrecht Euch nicht meinen Kopf, es ist doch nur wichtig, daß vernünftige Ergebnisse erzielt werden. Waldi, unser Adolf-in-Thailand, hat es richtig verstanden: Ansonsten ist mir das Geschreibsel tatsächlich "wurscht"!

    Über den voraussichtlichen Sendetermin werde ich im Forum zu gegebener Zeit berichten.

    Steve

  10. #99
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @ Waldi,
    mit dem Zitieren hat Zeit, rennt mir nicht weg.

    Hab mir heute übrigens die DVD von der Blue M.G. geholt.
    Ja,..wegen dem Alter ,denke mal 35 Jahre.

    " einen jeden anderen RA wäre geplänkel im web völlig wurscht...schriebst du.

    Wäre möglich.., evtl.ist es nur eine Frage der Quelle/n , die angezapft werden/werden sollen ? gruss.

    @ SteveHH,

    " Da kann Nokgeo so-- OFT --"Hmm.." oder "smile" räuspern, es bleibt peinlich und ist für meinen Geschmack auch ein unwürdiges Verhalten, einfach kein guter Stil! " Zitatende.



    ...es ist nicht nötig, sich darüber nun besorgt
    zu zeigen.( kleinkariertes Geschreibsel )

    Früher oder später werden wir alle sterben, ich als kleiner Handwerker ,du als hoffentlich erfolgreicher RA...

    Nebenbei...Suzhon/Shanghai ist nicht Hongkong..

  11. #100
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="188508
    @ Waldi,

    Nebenbei...Suzhon/Shanghai ist nicht Hongkong..
    Eigentlich lohnt sich die Kommunikation mit Dir nicht, Deine "sinnige" Bemerkung wirst Du mir aber wohl erklären müssen.

    Was soll die Anspielung?

    Ziehst Du aus Deinem Halbwissen wieder unqualifizierte und primitive Schlußfolgerungen?

    Ich hatte Dich gewarnt, halte Dich in Dingen, die meinen Sohn betreffen, bedeckt und wage es nicht, darüber blöde Bemerkungen zu machen. Sonst kannst Du mich kenenlernen, und das ist ernst gemeint!

    Steve

Seite 10 von 36 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie die Geldgier eine Familie kaputt gemacht hat
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 07.06.08, 12:07
  2. Kinderwunsch oder Geldgier?
    Von Karl Heinz im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.06.04, 12:11