Seite 1 von 36 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 351

Scheinehen und Geldgier

Erstellt von Steve-HH, 10.11.2004, 14:01 Uhr · 350 Antworten · 17.441 Aufrufe

  1. #1
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Scheinehen und Geldgier

    Hallo Forum,

    nach langer Zeit melde ich mich mal wieder zu Wort und möchte Euch um Unterstützung bitten.

    Für eine seriöse Dokumentation der ARD sucht das Fernsehen zuverlässige Informationen zum Thema "Scheinehen - Betrug durch den ausländischen Ehepartner".

    Auch im Falle von deutsch-thailändischen Partnerbeziehungen kommt es immer wieder vor, daß sich die anfängliche "Liebe" als Luftblase herausstellt. Viele Frauen suchen auf diesem Wege nur die materielle Absicherung oder zielen darauf ab, über die Heirat mit einem deutschen Partner ein Aufenthaltsrecht in Deutschland zu erlangen. Zusätzlich werden dem lieben Ehemann, oft unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, noch die letzten Ersparnisse abgeknöpft (Haus in Thailand etc.).

    Ich weiß, niemand gibt diese Blamage gern zu, denn wer will schon wie ein Idiot dastehen?

    Wer aber dazu etwas sagen möchte, soll sich bitte bei mir melden, damit ein Kontakt vermittelt wird.

    Ich kann für absolute Diskretion garantieren und weiß aus Erfahrung mit dem TV-Sender, daß die persönlichen Daten streng geschützt bleiben.

    Die eigenen Erfahrungen können dann evtl. anderen Betroffenen helfen und zukünftig unbedarfte Menschen vor Schaden bewahren.

    Vielen Dank für Eure Unterstützung!

    Steve

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von Steve-HH",p="186353

    Ich weiß, niemand gibt diese Blamage gern zu, denn wer will schon wie ein ***** dastehen?

    Steve

    Ja Steve --------- genau so wird es sein.

    Du wirst mit Deiner Frage genau so scheitern wie ich mit meiner, nur ging meine nicht so weit. Wer sagt schon ein unangenehmes " A " und das folgende " B " gibt dann den Rest.
    Nach gut 10 Tagen bin ich zur Erkenntnis gekommen das der Visiator den Treadth löschen sollte. Nun ist es ein bischen schwerer an Daten und Quellen zu kommen, aber es geht schon.

    Aber eventuell hast Du die Möglichkeit mit Auftritt und geldwerter Entschädigung zu locken, das konnte ich nicht.

    Wünsch Dir Glück bei der Suche ------ und - ich bin nicht Dein beschriebenes Blatt.



    Gruss, siehe unten

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von Steve-HH",p="186353
    "Scheinehen - Betrug durch den ausländischen Ehepartner".

    Auch im Falle von deutsch-thailändischen Partnerbeziehungen kommt es immer wieder vor, daß sich die anfängliche "Liebe" als Luftblase herausstellt. Viele Frauen suchen auf diesem Wege nur die materielle Absicherung oder zielen darauf ab, über die Heirat mit einem deutschen Partner ein Aufenthaltsrecht in Deutschland zu erlangen. Zusätzlich werden dem lieben Ehemann, oft unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, noch die letzten Ersparnisse abgeknöpft (Haus in Thailand etc.).

    ...
    Die eigenen Erfahrungen können dann evtl. anderen Betroffenen helfen und zukünftig unbedarfte Menschen vor Schaden bewahren.
    Wie läßt sich in einer seriösen Dokumentation verhindern, daß keine neuen Vorurteile entstehen ?

    Ein unbedarfter Mensch, der nicht unterscheiden kann, ob der Partner echte Gefühle hegt, oder Gefühle vorspielt, wird nie 100% Sicherheit haben.

    Scheinehen sind normalerweise ein völlig anderes Feld,
    hier geht es um ein gemeinsames Einvernehmen zweier Personen,
    eine Ehe nur vorzutäuschen.

    Doch wenn dies nicht vorliegt, und es um Gesinnungsforscherei geht, ob der ausländische Partner ev. Hintergedanken hegt,
    würde ein deut. Ehepartner aufgrund seiner Vertrauensunfähigkeit sofort die Basis für eine gemeinsame Zukunft entziehen.

    Im übrigen kann ein 'Neueinsteiger' in die Kultur seines ausl. Ehepartners überhaupt nicht die spezifischen Unterschiede erkennen.

    Geldgier gehört im übrigen zu den Lebensrisiken, die ein Ehemann eingehen muß, unabhängig von der Kultur und Abstammung des Ehepartners.

  5. #4
    Avatar von

    Re: Scheinehen und Geldgier

    @Disaina
    Geldgier gehört im übrigen zu den Lebensrisiken, die ein Ehemann eingehen muß, unabhängig von der Kultur und Abstammung des Ehepartners.
    Die Aussage wird durch diesen Artikel aus der Online-Ausgabe der SZ zumindest im Ansatz bestätigt, wenn auch hier nicht von Geldgier die Rede ist, sondern davon, dass für Frauen (unabhängig vom Kulturkreis) der soziale Status und Verdienst des Mannes bei der Partnersuche eine große Rolle spielt, wohingegen Männer dabei eher auf äußere Merkmale der potentiellen Partnerin achten.

    Die Evolution ist schuld: Höhlen-Frau sucht Versorger , Jäger-Mann sucht Gebärfähige

    Gruss,
    Yaso

  6. #5
    Moonsky
    Avatar von Moonsky

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Hoffe ich doch schon, das sich Einige melden, bzw. sind ja auch genug Beiträge hier zu finden. Und schlieslich kann es ja auch vorbeugend sein. Allerdings sollte man auch Gerecht sein- nicht alle sind nur Geldgierig. Ausserdem kann es Mann genauso gut in Heimatland passieren.
    Und wieso steht man dann als ***** da? Kann doch jeden mal passieren. Unwissenheit, andere Kultur bla bla bla dazu könnte ja eine Dokumentation Hilfestellung geben.

    Wenn sich Keiner findet, also ich denke das lässt sich schnell nachstellen. :-)

  7. #6
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Soweit so gut,
    das ist die Theorie - die Praxis sieht leider anders aus!

    Nur die wenigsten Männer (meistens sind es ja die Männer)haben sich im Vorfeld mit den landestypischen Gewohnheiten ausführlich genug vertraut gemacht.
    Da kann man von "interkultureller Kompetenz" bestimmt nicht sprechen.

    Aber selbst die "Alten Hasen", die schon den ganzen Globus bereist haben und glauben, daß sie sich auskennen, machen immer wieder die gleichen Fehler.

    Mir geht es aber nicht um die Fälle einer gescheiterten Beziehung, wo die unterschiedlichen Lebensauffassungen und kulturelle Besonderheiten zur Auflösung der Partnerschaft geführt haben.

    Es sind die Fälle gezielter Vorgehensweise durch den Partner im Ausland, mit dem Ziel auf Vorteilsnahme und materielle Ausbeutung, die mich interessieren.

    Vielleicht kann ja jemand dazu seine Erfahrungen mitteilen.

    Steve

  8. #7
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Scheinehen und Geldgier

    interkultureller Kompetenz
    Das solltest Du dir patentieren lassen.

    Was ist mit den Fällen gewollter, also wissentlicher Scheinehe?

    René

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von Steve-HH",p="186372
    Es sind die Fälle gezielter Vorgehensweise durch den Partner im Ausland, mit dem Ziel auf Vorteilsnahme und materielle Ausbeutung, die mich interessieren.
    Nur bekommt das potentielle Opfer nichts von der gezielten Vorgehensweise mit, ihm wird Liebe vorgespielt,
    bis die Frau in Deutschland einen besseren Einblick über die Großzügigkeit des Mannes hat, oder sie ihre unbefristete Aufenthaltsberechtigung in der Tasche hat.

    Sollten dem Mann später von einer guten Freundin der Ehefrau Geschichten von einem gezielten Vorgehen der Ehefrau erzählt werden, so ist derartiges eher im Bereich ''Geschichten'' anzusiedeln,
    denn Intriegen gibt es genug.

    In meinem persönlichen Umfeld kenne ich mehr Thais, die nach 15 Jahren Deutschland wieder endgültig nach Thailand zurückgegangen sind,
    und ihre unbefristete Aufenhaltsgenehmigung haben verfallen lassen,

    als Thais, die um jeden Preis ihr Land verlassen wollten.

    Mittlerweile sind es bei
    http://www.thaifrau.org/thaifrau_nach_alter_20_24.asp
    gerade mal nur noch 3 Seiten von Frauen im Alter zwischen 20 - 24,
    die Interesse haben, nach Deutschland zu gehen.

    Das natürlich Männer, die ihren Partner im Rotlicht suchen,
    ein ganz anderes Sozialisationsrisiko eingehen,
    dürfte klar sein.

  10. #9
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Ich kann schon irgendwie nachvollziehen, dass so ein Thema wie zu dem hier "Opfer" gesucht werden, immer wieder medienwirksam in TV etc. umgesetzt werden koennen. Wenn ich aber so manche "Reportage" auf allen moeglichen Sendern Revue passieren lasse, dann kamen immer wieder nur Pauschal(vor)urteile raus und das meist sehr reisserisch aufgemacht und oft sogar der Wirklichkeit entstellend.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass an einem Bericht viel Interesse bestehen koennte der als Ergebnis dann nur bringt "thailaendische Frauen schleichen sich (alle oder die meisten) mit Scheinehen in Europa ein".

  11. #10
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403

    Re: Scheinehen und Geldgier

    Zitat Zitat von DisainaM",p="186388
    Nur bekommt das potentielle Opfer nichts von der gezielten Vorgehensweise mit, ihm wird Liebe vorgespielt,
    bis die Frau in Deutschland einen besseren Einblick über die Großzügigkeit des Mannes hat, oder sie ihre unbefristete Aufenthaltsberechtigung in der Tasche hat.
    Richtig sehe ich ähnlich. Daher frage ich mich auch, wie hier ein seriöser Bericht zusatande kommen soll. Letztendlich werden dann doch nur die übliche Klischees bedient.

    Zur wissentlichen Scheinehe:
    Hier macht sich der deutsche Partner auch strafbar. Also wer wird sich denn wohl selbst anzeigen.

Seite 1 von 36 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie die Geldgier eine Familie kaputt gemacht hat
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 07.06.08, 12:07
  2. Kinderwunsch oder Geldgier?
    Von Karl Heinz im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.06.04, 12:11