Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 87

Scam bei 7/11

Erstellt von Claude, 08.10.2013, 14:26 Uhr · 86 Antworten · 7.499 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Scam bei 7/11

    Mir ist es jetzt innerhalb von 1 Woche zweimal aufgefallen, dass der Kassierer beim 7/11 mich bescheissen wollte:
    Beim ersten Mal wurde auf dem Kassenbeleg statt den 500 THB, mit den ich bezahlt hatte, nur 450 THB eingetippt und folglich 50 THB zu wenig Wechselgeld rausgegeben.
    Beim zweiten Mal hatte ich eine zu zahlende Summe von 490 THB, was nicht sein konnte, es stand Zeuigs auf dem Kassenbon, was nicht in meinem Warenkorb war - ich kaufe kein Ham-Cheese-Sandwich und brauche weder Damenbinden noch grosse Flaschen WC Reiniger. Nachdem auf meinen Wunsch alles neu eingescannt wurde, waren es nur 302 THB. Man hat mich die Waren des vorherigen Kunden mitbezahlen lassen, also 188 THB doppelt kassiert. Das funktioniert dann, wenn der Vorgaenger keinen Kassenbeleg einfordert.
    Also ich glaube, dass ich bestimmt schon 100 Mal beschissen wurde, ohne es zu merken.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Ich habe mich schon immer gefragt, wie all diese 7/eleven franchises überleben können, und das könnte die Erklärung sein.

  4. #3
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Und wo war das? Hab ich noch nicht erlebt, mag es aber geben. Hin und wieder wird mal ein Sonderangebot nicht vom Scanner erkannt, da weisst man halt drauf hin...

    Wenn Du den Kassenbon hast, dann einfach mal eskalieren, dass die kleinen Scheisser eins auf die Finger kriegen.

  5. #4
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Man hat mich die Waren des vorherigen Kunden mitbezahlen lassen, also 188 THB doppelt kassiert. Das funktioniert dann, wenn der Vorgaenger keinen Kassenbeleg einfordert.
    Ist die Frage, ob das mit Absicht gemacht wurde, ob es ein Versehen war oder ob die Kasse fehlerhaft ist. Ich kontrolliere in der Regel den Bon sofort und habe so etwas weder im 7/11 noch in anderen Märkten erlebt.

  6. #5
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Natuerlich ist es Absicht. Weite Teile des hiesigen Lebens basieren darauf, dass einer den anderen um Geld bescheissen will.

  7. #6
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Natuerlich ist es Absicht. Weite Teile des hiesigen Lebens basieren darauf, dass einer den anderen um Geld bescheissen will.
    Wo war es?

  8. #7
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Natuerlich ist es Absicht. Weite Teile des hiesigen Lebens basieren darauf, dass einer den anderen um Geld bescheissen will.
    In kleineren Geschäften, Restaurants, Bars usw stimmt das schon, nur im Supermarkt ist es mir bisher nicht aufgefallen. Ganz auszuschliessen ist eine Absicht allerdings auch nicht.
    Ich habe selbst gerade einen kleinen Disput mit einem von mir besuchten Supermarkt wegen eines nicht ordnungsgemäss arbeitenden Pfandautomaten. Bei der Rückgabe eines 20er-Bierkastens werden grundsätzlich nur 18 Flaschen erfasst und auf dem Bon ausgewiesen. Das Spielchen geht jetzt schon seit einem halben Jahr so und der angeblich dagewesene Techniker des Automatenaufstellers kann das Problem nicht beheben. Den Pfandbon kontrollieren wohl die Wenigsten und bei 16 Cent "Gewinn" kommt so im Laufe der Monate ein schönes Sümmchen zusammen. Wenn so etwas in D möglich ist, kann man es sich in Thailand natürlich erst Recht vorstellen. Allerdings dürfte es sich als schwierig erweisen, eine Absicht zu beweisen, was in D hingegen einfacher wäre. Bleibt dann wohl nur das Bestehen auf Kassenbeleg mit sofortiger Kontrolle übrig.

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831
    wenn das wo zu häufig passiert,
    geh ich da nicht mehr hin.

    In der Tankstelle, eine 23 jährige Thai bezahlt,
    bekommt 18 Baht Wechselgeld in Münzen,
    sie lässt es liegen.
    Viele Thais nehmen Münzen als Wechselgeld nicht mehr an,
    weil man manchmal dumm angemacht wird, wenn man mit Münzen bezahlen will,
    entsorge die Münzen meistens auf den Autobahnmautstellen.

    Ein anderes Mal im Geschäft, ein Thai holt Waren, hat kein Geld,
    schaut die Verkäuferin an,
    die haut es beim nächsten drauf,
    wenn jemand Essen für 2 Euro fehlen, wärs mir auch egal,
    wenns in meinem Viertel ist.

  10. #9
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen

    In der Tankstelle, eine 23 jährige Thai bezahlt,
    bekommt 18 Baht Wechselgeld in Münzen,
    sie lässt es liegen.
    Viele Thais nehmen Münzen als Wechselgeld nicht mehr an,
    weil man manchmal dumm angemacht wird, wenn man mit Münzen bezahlen will,
    entsorge die Münzen meistens auf den Autobahnmautstellen.
    Und wo ist da der Zusammenhang zum Thread?

  11. #10
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    ... einfach mal eskalieren, dass die kleinen Scheisser eins auf die Finger kriegen.
    ... Esklation kann im LOS aber auch ganz schnell aus dem Ruder laufen! Die kleinen Scheisser zucken dann u.U. komplett aus und es gibt Tote und Verletzte (im Thread 'die sind so' gibt es einige ganz interessante Fallbeispiele).

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der "Nigeria" Scam - Betrugsversuche per -email
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.08.08, 16:37
  2. Achtung! e-mail scam
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.06, 07:10