Ergebnis 1 bis 10 von 10

"Saubohnen" in Thailand?!

Erstellt von Torsten, 16.12.2001, 16:49 Uhr · 9 Antworten · 560 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    "Saubohnen" in Thailand?!

    @Interessierte - Zunächst ein kleiner Exkurs: Mein Sohn war nach seiner Geburt gerade eine Woche mit meiner Frau zu Hause, da klingelte im Büro mein Telefon.

    "Herr >Torsten<"? "Ja!", es war das Entbindungskrankenhaus, "Herr >Torsten<, mit dem Blut Ihres Sohnes ist was nicht in Ordnung!"

    Mir gefror schlagartig das Blut, sollte ich meinem unschuldigen Junior schon "DIE" tödliche Krankheit mit auf den Weg gegeben haben?

    Nein, zum Glück stellte sich alles als etwas harmloser heraus. Meinem Sohn fehlt ein gewisses/bestimmtes Enzym im Blut, was lt. Aussage unseres tropenerfahrenen Hausarztes bei Asiaten sehr häufig vorkommen soll. Eine anschließende Blutuntersuchung bei meiner Frau stellte heraus, dass auch ihr dieses Enzym zum Teil fehlt (nur 45 % der üblichen Menge).

    Das Fehlen dieses Enzyms macht nun die Einnahme von einigen Medikamenten unmöglich, hierüber gibt es aber Listen, anhand derer man das überprüfen kann.

    Dazu darf man aber auch gewisse Nahrungsmittel nicht zu sich nehmen, unter anderem die o.a. "Saubohnen".

    Was sind "Saubohnen", gibt es die überhaupt in Thailand, in welchen Gerichten werden sie zubereitet?

    Meine Frau kennt den Begriff "Saubohnen" nicht, die Verwandtschaft auch nicht..

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    @Torsten
    Hülsenfrüchte sind allgemein schwerer verdaulich, daher neigen viele nach deren Genuß zu Blähungen.
    Die Saubohne, Vicia faba, auch Puffbohne, Ackerbohne, Pferdebohne oder Dicke Bohne genannt, gehört zur Gattung der Wicken. Sie ist eine der ältesten Kulturpflanzen. Ihr Ursprung läßt sich nicht mehr genau bestimmen, er lag aber wohl im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient. Noch heute wird die Saubohne im Orient als Salat und in Ragouts gern gegessen. Tamia ist ein Kuchen aus Bohnenmehl. Neben den jungen grünen Kernen wurden früher vor allem die braunen ausgereiften Kerne getrocknet und zu Mehl verarbeitet. Waverley Root berichtet, die alten Griechen hätten die Kerne bei Wahlen als Stimmzettel benutzt. Plutarchs Rat, sich der Bohnen zu enthalten, sei eine Aufforderung zur Enthaltsamkeit in politischen Dingen. Als die Gartenbohne aufkam, ging der Verbrauch von Saubohnen, zumindest bei uns, stark zurück.
    Wenn Du noch mehr über das Lebensmittel Saubohne wissen willst, gib Dir doch mal die Botaniker der Uni Giessen. Meiner meinung nach wirst Du sie kaum noch im handel finden. In Thailand schon gar nicht. Dort hat sich die verwandte Sojabohne festgesetzt.
    mfg jinjok

    Letzte Änderung: Jinjok am 16.12.01, 17:45

  4. #3
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    @Jinjok - Prima!

  5. #4
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    mai pen rai krap

  6. #5
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    Das ist ja seltsam!
    Saubohnen sind ein Bestandteil des Luxemburger Nationalgerichts...und das ist kein Witz!

    Man serviert sie hier oft mit einer schweren Mehlsoße, manchmal sogar mit dunkler (gerösteter Mehlschwitze) Soße.
    Das wird schon noch in ländlichen Gegenden verzehrt und in Frankreich, Belgien und bei uns werden sogar Saubohnen als Konserven angeboten. Aber die Dinger fallen schon auf, sie sind tatsächlich übergroß, von blaßgrünlicher Farbe. Also Unverwechselbar und deshalb nicht leicht versehentlich zu verzehren. Das ist ja eigentlich das was dich interessiert.

  7. #6
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    @MrLuk - Schön, dass wir hier ein so internationales Publikum haben! :-)




  8. #7
    Thai
    Avatar von Thai

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    lecker,

    Saubohnen das reicht vom Elsass bis zu den Schwaben.

    Woher wohl die Bezeichnung "Puffbohnen" kommt?
    Weil die nach der Verdaung immer so schön .... am Hintern machen?

    Gruss

  9. #8
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    @Thai - Dachte, weil die vorzugsweise im "...." gegessen wurden...

    Letzte Änderung: Torsten am 16.12.01, 20:14

  10. #9
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    Hallo Torsten,

    das bei manchen ein Enzym fehlt, ist ja nen Ding. Hast du da nähere Infos ,wie das mit der Unverträglichkeit von manchen Nahrungsmitteln aussieht ??

    vermute mal ,das gibt dann eine Allergie,wenn man manche Sachen isst.
    gruss nokgeo

  11. #10
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: "Saubohnen" in Thailand?!

    @Nokgeo - Werde meinen Doc mal anmailen, wenn ich genaue Infos habe, werde ich sie hier bringen.