Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Sathorn Unique Tower - ein wenig Verrückt muss man sein

Erstellt von Taunusianer, 17.09.2015, 21:54 Uhr · 20 Antworten · 2.164 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848

    Sathorn Unique Tower - ein wenig Verrückt muss man sein


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Ja, der Ghost Tower hat was und nicht ganz ungefährlich



  4. #3
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Soetwas ist nun zu einem ( lebensgefährlichen ) Modesport geworden und diese ( irren ) Typen nennen sich "urban monkeys", zumindestens in Ö. Klettern auf sämtliche Hochbauten auch wenn es verboten ist. Ein Österreicher wurde in Dubai kurz verhaftet als er auf den Burj steigen wollte............... Wer mit seinem Leben russisch Roulette spielt, kommt auch daran um, habe kein Verständnis und Bedauern.

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    Die Generation - I`m cool, I`m no Fool -

    bereisen die ganze Welt,

    Bangkok, Kuala Lumpur/KL, Singapore,

    hier mal ein Beispiel,

    wie man in KL sich auf eine Pool Party schleicht, ohne wirklich eingeladen zu sein,



    2 schaffen die Landung, einer ging vorbei, und musste in den Hochhausschluchten den Schirm unter Kontrolle halten.

    Klar das da nachts illegal Leute den Turm besteigen,
    wenn man Geschäfte mit den Leuten macht



    und man schon seit Jahren regelmässig wieder kommt.



    Lustig,

    wenn manche base jumper in die Jahre kommen,
    und in einen Bürojob landen,
    der Rucksack mit dem Fallschirm ist immer dabei,
    so kann man bei jedem Hochhausbrand einen Abgang machen.

  6. #5
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Soetwas ist nun zu einem ( lebensgefährlichen ) Modesport geworden und diese ( irren ) Typen nennen sich "urban monkeys", zumindestens in Ö.
    Disi: Die Generation - I`m cool, I`m no Fool -
    Weißt Du, Hueher, ich halte von denen auch erst mal nix, auch wenn es Teils schon cool anzuschauen ist. Aber ein muss mal erwähnt werden:

    Einer viel größeren Gefahr setzt sich beinahe täglich die Generation 65plus aus. Der werden die Klettersteige in den Alpen unsicher gemacht, obwohl man zu Hause bereits den Rollator vor sich herschiebt. Da bekomme ich regelmässig Berichte rein, wo sich mal wieder jemand auf dem Alpen-Treck zuviel zugemutet hat, und abgestürzt ist.

    Und was für den einen der Base-Jump ist, ist für den anderen der Kick beim Ausparken auf dem Supermarkt-Parkplatz:
    https://www.hna.de/kassel/bad-wilhel...z-5539453.html

    Der Unterschied könnte aber u.u. sein: Die Generation 'young' weiß da evtl. welchem Risiko sie sich aussetzt, die Generation 'Rollator' verweigert dort häufig jede Einsicht.

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    ob die Generation Ü65 den richtigen Zeitpunkt abpasst,
    wo sie sagen, Auto fahr ich nicht mehr,
    weil sie die ersten Demenzanzeichen merken,
    wie sie beim Autofahren zuerst gewohnheitsgemäss zu Seite sehen,
    und den toten Winkel überprüfen,

    dann aber auf der Autobahn an einem seitlichen Objekt, wie einem entfernt sehbaren Bauernhof das Träumen anfangen,
    und es nicht merken, dass ihr Blick zulange an dem Objekt kleben bleibt,
    um den Vorrausfahrenden Verkehr weiterhin im Blick zu behalten.

    Was die Jugend angeht,
    in Österreich konnten wir kürzlich sehen,
    was man mit seinem Leben beim Stabhochsprung anrichten kann,
    wenn man einen verpatzten Sprung durchzieht,

    soll heissen,
    ob traditioneller Sport oder neumodischer Sport,
    der Sportler ist das Problem,
    indem er nicht sagen kann,

    warte immer noch, das ein Teil von mir noch ankommt,
    aber in dem Zustand brauch ich meine Wohnung nicht verlassen,
    da schau ich mich sogar beim überqueren der Strasse verkehrt um,
    oder schlage mir in der Wohnung ein paar mal die Schultern und die Zehen plank,

    weil meine Motorik nicht funktioniert.
    Hirn bekommt die falschen Impulse, bin auf einem anderen Weg, als mein Gehirn mir vorspielt.

    Wenn Leute in diesem Zustand gezwungen sind, Sport, bz Leistungssport zu machen,
    dann wird der zur Zeit pausierende Schutzengel später fälschlicherweise mit Verbitterung überhäuft,
    und das Strahlen in den Augen geht für immer verloren.

  8. #7
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    Sport ist Mord :....2 Tote beim Wachaumarathon

    http://www.wachaumarathon.com

  9. #8
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.981
    im Sathorn oben gab's letztes Jahr einen toten (Franzosen) . . . .die Story konntet ihr auch im Nittaya nachlesen. Soviel zu "ich bin cool" . . .

  10. #9
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    im Sathorn oben gab's letztes Jahr einen toten (Franzosen) . . . .die Story konntet ihr auch im Nittaya nachlesen. Soviel zu "ich bin cool" . . .
    Greg, kannst Du das mal bitte verlinken. Bekannt und dokumentiert ist ein toter Schwede, der sich aufgehängt hat. Von einem toten Franzosen, der dort evtl. beim freeclimben, freerunning oder ähnlichem umgekommen ist, findet sich nichts im www.

  11. #10
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ob die Generation Ü65 den richtigen Zeitpunkt abpasst,
    wo sie sagen, Auto fahr ich nicht mehr,
    weil sie die ersten Demenzanzeichen merken,
    wie sie beim Autofahren zuerst gewohnheitsgemäss zu Seite sehen,
    und den toten Winkel überprüfen,

    dann aber auf der Autobahn an einem seitlichen Objekt, wie einem entfernt sehbaren Bauernhof das Träumen anfangen,
    und es nicht merken, dass ihr Blick zulange an dem Objekt kleben bleibt,
    um den Vorrausfahrenden Verkehr weiterhin im Blick zu behalten.

    Was die Jugend angeht,
    in Österreich konnten wir kürzlich sehen,
    was man mit seinem Leben beim Stabhochsprung anrichten kann,
    wenn man einen verpatzten Sprung durchzieht,

    soll heissen,
    ob traditioneller Sport oder neumodischer Sport,
    der Sportler ist das Problem,
    indem er nicht sagen kann,

    warte immer noch, das ein Teil von mir noch ankommt,
    aber in dem Zustand brauch ich meine Wohnung nicht verlassen,
    da schau ich mich sogar beim überqueren der Strasse verkehrt um,
    oder schlage mir in der Wohnung ein paar mal die Schultern und die Zehen plank,

    weil meine Motorik nicht funktioniert.
    Hirn bekommt die falschen Impulse, bin auf einem anderen Weg, als mein Gehirn mir vorspielt.

    Wenn Leute in diesem Zustand gezwungen sind, Sport, bz Leistungssport zu machen,
    dann wird der zur Zeit pausierende Schutzengel später fälschlicherweise mit Verbitterung überhäuft,
    und das Strahlen in den Augen geht für immer verloren.
    Das klingt als wuerdest Du im Zustand leichter Verwirrtheit eigene Zustaende auf die Allgemeinheit uebertragen.

    Mein Vater ist 85 und hat keine Muehe mit Autofahren und anderen Notwendigkeiten des Alltags.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt sich jemand ein wenig mit XP aus ?
    Von Micha im Forum Computer-Board
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.11.07, 19:08
  2. eine thai muss man sich leisten koennen
    Von Lille im Forum Treffpunkt
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.06.06, 12:57
  3. Muss man nach 4 Wochen raus aus dem Land ??
    Von Schmolli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.09.05, 13:29
  4. Wie muss man Thaifrauen nehmen
    Von Jürgen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 03.12.01, 13:19