Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

--- Rund um den Thai Garten ---

Erstellt von Alpha_Okami, 13.02.2012, 09:36 Uhr · 54 Antworten · 7.954 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Alpha_Okami Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sollte mann erstmal die Chemische Keule schwingen
    Sprich , alles vergiften .
    Ich habe da im Schuppen noch einige Restbestaende entdeckt. Schein Importware zu sein, das kann ich dir schicken. Heisst agent orange oder so.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    um das Thema Thai Garten etwas weiter zu führen,

    beginnen wir mit der Problematik Automatische Bewässerung.

    Es gibt in th. Baumärkten verschiedene Modelle zu kaufen,
    2012 erwarb ich dieses Model von DIG

    - Product Reviews and Prices - Shopping.com
    in den USA so um die 25 bis 30 Euro im Verkauf, wurde es im HomePro für 2.500 Baht,
    also 62 Euro verkauft,
    und erwies sich langlebiger, als seine Konkurenzmodelle.

    Dies sehr kurze Lebenszeit, die Wassertimer in den Tropen haben, verdanken wir dem Umstand,
    dass die Batterien am Ende auslaufen, und die Säure die Aufnahmekontakte des Wassertimers derart stark angreifen,
    dass diese innerhalb kürzester Zeit komplett durchgegammelt sind.

    Während die anderen, auf dem Markt befindlichen Wassertimer, 2 kleine runde Batterien verwenden, wo dies besonders schnell passiert,
    (man braucht folglich niemals einen Batteriewechsel durchführen, sondern kann die Teile komplett entsorgen,

    verwendet dieser Wassertimer von DIG 1 Blockbatterie, wo man beim vorsichtigen lösen der Kontakte immerhin 2 bis 3 mal einen Batteriewechsel vornehmen kann,
    bevor die Kontakte durchgegammelt sind.

    Leider ist jedoch dieses, auf dem Foto abgebildete Model von DIG bei HomePro in Pattaya nicht mehr vorhanden,
    sondern nur noch ein höherwertiges Model mit Digitalanzeige,

    welches bei HomePro für 3.600 Baht angeboten wird.

    Der hersteller DIG bietet immerhin eine 3 jahres garantie an, aber wir sind in Thailand, und auch das höherwertige Model wird dieselbe Problematik haben, wie das Model, ohne Digitalanzeige.

    In den meisten übrigen Baumärkten findet man einen chinesischen Wassertimer,
    mit diesem Aussehen,


    mit dem beschriebenden Problem der auslaufenden kleinen runden Batterien, und den durchkoredierenden Kontakten.
    Auch das Öffnen des Batteriefachs durch zusammendrücken der vorderen unteren Stifte,
    ist nach 1 Jahr, wenn die Feichmacher das Plastik verlassen haben und die Stifte bruchanfällig sind,
    halt eine Crux,
    andererseits kosten diese Modelle in den th. Baumärkten nur 800 bis 1.200 Baht,
    sind also verhältnismässig preiswert,
    auch wenn sie nur zur Überbrückung von einer Trockenzeitperiode bis April taugen werden.

    So die Frage in die Runde,

    welche Wassertimer benutzt ihr ?
    Es gibt mehrere Möglichkeiten den auslaufenden Batterien zu Leibe zu rücken. man schmeist die billigen aus dem Gerät und ersetzt diese durch Lithiumbatterien. Zusätzlich behandelt man das Batteriefach mit säurefreiem Siliconfett.
    Da in den Tropen Kunststoffe und Gummis gnadenlos von der Sonne gegrillt werden und irgendwann von selbst "zerfallen" könnte man das Gerät noch vor UV Einstrahlung schützen. Dann hält so ein Teil wahrscheinlich ewig.

  4. #33
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Wo soll den der Druck herkommen? Von einer 300W Wasserpumpe?
    Noe, von den Stadtwerken. In Na Thon haengt eine Karte von Samui aus, wo welcher Druck ansteht. Wir haben 3,2 Bar. Das blaue Gelumpe haelt, aber beim Landlord hat es den Duschkopf zerlegt und im Nachbarhaus ist eine Klebestelle geplatzt.

  5. #34
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Ja, DisainaM hat aber eine Wasserpumpe. Wir hier auch. 300W. Die ist aber selbst zu schlapp, genug Wasserdruck oben aufzubauen, wenn man den Gartenschlauch an hat oder eine Klospuelung. Wie so'n Ding ein PVC Rohr zerknallen soll, erschliesst sich mir nicht .

  6. #35
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    ich komm da eher von einer anderen Richtung,
    mit einem Timer kann ich maximal 7 bis 8 Spritzdüsen für Pflanzen betreiben,
    sonst reicht der Druck nicht aus, und es kommt nur ein Rinnsahl aus der Öffnung.

  7. #36
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Es gibt mehrere Möglichkeiten den auslaufenden Batterien zu Leibe zu rücken. man schmeist die billigen aus dem Gerät und ersetzt diese durch Lithiumbatterien. Zusätzlich behandelt man das Batteriefach mit säurefreiem Siliconfett.
    Da in den Tropen Kunststoffe und Gummis gnadenlos von der Sonne gegrillt werden und irgendwann von selbst "zerfallen" könnte man das Gerät noch vor UV Einstrahlung schützen. Dann hält so ein Teil wahrscheinlich ewig.
    guter Tip,
    muss jetzt nur noch die Wasser Timer auffinden,

    mittlerweile rausgefunden, dass die Firma DIG umbenannt wurde,
    und der Wasser Timer, den ich suche nun Galcon 9001EZ heisst.

    für ca. 40 bis 50 Euro
    DEL TAGLIA 937007 CENTRALINA DI CONTROLLO A BATTERIA 9V 1 ZONA GALCON 9001 EZ | eBay

    in Thailand hatte es 2.400 Baht gekostet,
    aber mittlerweile sehr schwer aufzutreiben.

  8. #37
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ja, DisainaM hat aber eine Wasserpumpe. Wir hier auch. 300W. Die ist aber selbst zu schlapp, genug Wasserdruck oben aufzubauen, wenn man den Gartenschlauch an hat oder eine Klospuelung. Wie so'n Ding ein PVC Rohr zerknallen soll, erschliesst sich mir nicht .
    Das liegt an der 1/2 Zoll Verdrahtung. Bei gleichzeitiger Entnahme an mehreren Stellen wird es eng. Im Zweifel eine Boosterpumpe setzen. Kostet so etwa 4.000 Baht.
    Die Rohre platzen nicht sondern die Klebestellen. Es ist halt nicht foerderlich fuer eine Verklebung, wenn man die Klebestellen mit Dreckpfoten anfasst.

  9. #38
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    so, mal ein paar allgemeine Worte, zum Thema garten in Thailand,
    gerichtet an potentielle Auswanderer.

    wer in Europa lebt, hat zur Natur meist eine verklärte Einstellung,
    weil der Begriff "Natur" durchweg positiv ist. (Mutter Natur)
    Das liegt daran, dass man in Europa, dank Winterzeit (4 Jahreszeiten) nur eine reduzierte Natur erlebt,
    die während der Wintermonate auf stand by schaltet,
    und in der übrigen Zeit keine wirklichen Gefahren für den Menschen bereitet.

    In Asien ändert sich das, da wird dann der Begriff "grüne Hölle" schon verständlicher,
    hat man es mit einer gewaltigen Kraft der Natur zutun,
    die auch bei der agressivität der Schlingpflanzen und des Unkrautes kein Erbarmen kennt,
    sodass es einem mit der Zeit verständlicher wird, warum Thais kein Unkraut jäten sondern Gift spritzen.

    Auch die grossflächige Flächenversiegelung mit Beton,
    auf wenn dies sehr ansehlich aussehen kann,
    The One Stamp Concrete CO.,LTD
    reduziert die Natur, den Garten, auf minimale Flächen,
    die einfacher in Stand zu halten sind.

    Wer sich in Thailand einen schönen Garten vorstellt, mit pflegebedürftigen Pflanzen,
    dem sollte klar sein, wer, oder bis wann, man selber dafür sorgen kann,
    denn ohne Pflege gewinnen die Schlingpflanzen und machen alles platt.

    Auch vor dem sorglosen Umgang mit FlipFlops / Badelatschen sei gewarnt,
    viel Unkraut am Boden hat tiefe Stachel, und über eine unglückliche Wundentwicklung in Thailand, muss ich hier niemanden was erzählen.

    Meistens ist es Freude, die man im Garten erzielen kann,
    die viele dieses Hobby in Thailand weiter betreiben lässt,
    doch wer die gefährliche Mittagssonne unterschätzt,
    und vergisst, wie dick sich Arbeiter auf den Baustellen verhüllen,
    egal, wie schweisstreibend die Kluft ist,
    denn die Folgen der Sonneneinstrahlung ist weitaus schlimmer,
    der kann sich in Thailand durch sein Hobby Garten, schnell massive Probleme einhandeln,

    soweit ein paar allgemeine Worte, zum Thema garten in Thailand.

  10. #39
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Dafuer hat man dann Hunde, die machen alles platt. Und fressen sogar Palmen. Bild von gestern


  11. #40
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Ziegen und Schweine tun's um Haus herum auch. Und hinten lass ich sowieso dichten Primärdschungel u.a. für alle Tiere, die sich dort niederlassen möchten.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rund ums Haus
    Von Alpha_Okami im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.12, 12:10
  2. Was in Berlin so alles geht (Thai Garten)
    Von Thomas127 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.09, 00:19
  3. Ausflug rund um Mae Sot
    Von tomtom24 im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.07, 21:47
  4. Rund um Chiang Mai
    Von susi80 im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.05, 11:11
  5. Thai-Gemüse im Garten züchten
    Von KhonKaen-Oli im Forum Essen & Musik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.08.04, 14:36