Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

--- Rund um den Thai Garten ---

Erstellt von Alpha_Okami, 13.02.2012, 09:36 Uhr · 54 Antworten · 7.942 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Alpha_Okami

    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    120

    Lightbulb --- Rund um den Thai Garten ---

    Dachte ich eröffne mal einen Thread mit Fragen und Antworten über das Thema Garten in Thailand .

    Damit kommen wir gleich mal zu meiner ersten Frage :

    Habe in meinem noch Sand-Garten ein ziemlich lästiges Unkraut . Möchte aber gerne einen schönen Rasen haben
    Das Kraut wächst schnell nach ( 1 woche etwa 5 - 10 cm ) und hat schmerzhafte Wiederhaken .

    Der Isaani meines Vertrauens meinte , es reicht einfach neuen Sand drüber zu schütten und dann Rasen zu verlegen .


    Hat jemand damit Erfahrung ??

    Meiner Meinung nach sollte mann erstmal die Chemische Keule schwingen
    Sprich , alles vergiften .

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    na ja chemische Keule....in Österreich gibtes "Round up",das ist wirkt wie ...... bei alten Herzpatienten.das Unkraut wird besprüht ,is wie Dopping ,die Pflanze bekommt einen gewaltigen Wachstumsschub und laugt damit die Wurzeln aus.dann kannst du die Pflanze mit samt der Wurzel entfernen.ist ungiftig und kann damit in Gärten ,wo auch mal Haustiere oder Kinder spielen wollen ,eingestzt werden.alles andere ist nur temporär ,weil sich Unkraut solange intakte Wurzeln vorhanden sind immer einen Weg bahnt...

    ob und wo es das in THL.gibt weiss ich nicht.

  4. #3
    Avatar von Alpha_Okami

    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    na ja chemische Keule....in Österreich gibtes "Round up",das ist wirkt wie ...... bei alten Herzpatienten.das Unkraut wird besprüht ,is wie Dopping ,die Pflanze bekommt einen gewaltigen Wachstumsschub und laugt damit die Wurzeln aus.dann kannst du die Pflanze mit samt der Wurzel entfernen.ist ungiftig und kann damit in Gärten ,wo auch mal Haustiere oder Kinder spielen wollen ,eingestzt werden.alles andere ist nur temporär ,weil sich Unkraut solange intakte Wurzeln vorhanden sind immer einen Weg bahnt...

    ob und wo es das in THL.gibt weiss ich nicht.
    mal sehen was die mir dann andrehen im " Home Pro "

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831
    zuerst jähten, Wurzeln von grösseren Sträuchern entfernen, die wachsen sonst durch,
    Humusschicht auftragen, wenn ebene Fläche geschaffen ist und dann Rasenstücke

  6. #5
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    abend

    jetzt um diese muss man die wurzeln bekämpfen, sonst hat man in der regenzeit ein riesen problem.

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831
    vor allem muss man daneben stehen und darauf achten, dass alle Wurzeln komplett herausgegraben werden.

  8. #7
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von Alpha_Okami Beitrag anzeigen
    Dachte ich eröffne mal einen Thread mit Fragen und Antworten über das Thema Garten in Thailand .

    Damit kommen wir gleich mal zu meiner ersten Frage :

    Habe in meinem noch Sand-Garten ein ziemlich lästiges Unkraut . Möchte aber gerne einen schönen Rasen haben
    Das Kraut wächst schnell nach ( 1 woche etwa 5 - 10 cm ) und hat schmerzhafte Wiederhaken .

    Der Isaani meines Vertrauens meinte , es reicht einfach neuen Sand drüber zu schütten und dann Rasen zu verlegen .


    Hat jemand damit Erfahrung ??

    Meiner Meinung nach sollte mann erstmal die Chemische Keule schwingen
    Sprich , alles vergiften .
    Hast du einen Garten in BKK?

  9. #8
    Avatar von andrusch

    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    441
    Round up? Sorry wo? Hab schon überall gefragt, wollte was mitnehmen. Aber wegen der "Bastler" wird es angeblich nicht mehr geführt.


    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    na ja chemische Keule....in Österreich gibtes "Round up",das ist wirkt wie ...... bei alten Herzpatienten.das Unkraut wird besprüht ,is wie Dopping ,die Pflanze bekommt einen gewaltigen Wachstumsschub und laugt damit die Wurzeln aus.dann kannst du die Pflanze mit samt der Wurzel entfernen.ist ungiftig und kann damit in Gärten ,wo auch mal Haustiere oder Kinder spielen wollen ,eingestzt werden.alles andere ist nur temporär ,weil sich Unkraut solange intakte Wurzeln vorhanden sind immer einen Weg bahnt...

    ob und wo es das in THL.gibt weiss ich nicht.

  10. #9
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    in Österreich in allen Gartenzubehörgeschäften und bei Gärtnern. ansonsten online.

  11. #10
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    @Alpha_Okami Wie groß oder klein ist die zu bearbeitende Fläche in etwa?

    Selbst habe ich vor Jahren bei ca. 80m2 den ganzen Sand abgetragen und abgeführt, bis auf den Schuttuntergrund.
    Genau während dieser jetzigen Trockenperiode dann noch Unkrautgift gesprüht, dass in jedem Landwirtschaftsladen in jeder Stärke zu bekommen ist.

    Nach einer Woche etwas nachgesprüht und eine dickere Erd-und gewaschene Sandmischung eingebracht. Ausebenen mit täglichem Wasserspritzen um die Unebenheiten auszugleichen bis ebene feste Fläche.

    Erst bei regelmässigem Regen die Grassonden verlegt. Empfehlenswert ist das Malaygras, schiesst nicht in die Höhe, sondern verbreitet sich.

    Wenn diese Arbeit ein zu grosser Aufwand sein sollte, das Unkraut mit der Zeit sich wieder einfindet, dann sind Steinplatten oder genormte Gartensteine sinnvoller, die je nach Gusto und Kombinationsvielfallt eine Alternative sind.

    Vor zwei Jahren habe ich aus diesem Grunde den Rasen durch Steine ausgewechselt.
    Die dicke der Steine mit einberechnen und darunter nochmals 5-8cm. den Untergrund abtragen und nur durch feinen gesiebten 6mm. Splitt ersetzen, darauf die Steine eingelegt.

    Der Vorteil von Splitt anstatt Sand ist die Festigkeit auch bei starkem Regen und Stau, der andere Vorteil ist der, dass die Ameisen diesen nicht 'lieben' und auch sonstiges Kleingetier sich im Sande wohler fühlen.

    All dies habe ich selbst verarbeitet, hat Wochen gedauert, demzufolge auch die Qualität.....wurde von zwei Thainachbarn copiert, aber mit der bekannten Nachlässigkeit von Grund auf....

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rund ums Haus
    Von Alpha_Okami im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.12, 12:10
  2. Was in Berlin so alles geht (Thai Garten)
    Von Thomas127 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.09, 00:19
  3. Ausflug rund um Mae Sot
    Von tomtom24 im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.07, 21:47
  4. Rund um Chiang Mai
    Von susi80 im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.05, 11:11
  5. Thai-Gemüse im Garten züchten
    Von KhonKaen-Oli im Forum Essen & Musik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.08.04, 14:36