Seite 2 von 36 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 356

Ruhestand doch im Isaan?

Erstellt von Chak, 03.04.2013, 20:10 Uhr · 355 Antworten · 21.991 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    wer den Ruhestand plant, sollte sich ev. auch für seine Lebenszeit im Rollstuhl vorbereiten,
    sein Haus ebenerdig und behindertengerecht planen,
    sich im klaren sein, dass die beste Zeit hinter einem liegt,
    und er seine Alterszeit nur durch viele und regelmässige Arztbesuche ausdehnen kann,
    und prüfen, ob er denn auch mal mit seinem elektrischen Rollstuhl in der Nähe zB. eine Shoppingmal befahren kann.

    Normalerweise sind die Lebensperspektiven für Behinderte in Schwellenländern weniger erfreulich,
    als in Industrieländern,
    die Auswahl an behindertengerechten Restaurants sehr sehr überschaubar,
    und die Möglichkeiten von Selbständigkeit doch weitaus eingeschränkter.

    Gerade als Mann der Zahlen kann man sich die Wahrscheinlichkeit ausrechnen,
    wiehoch die Chancen auf ein Leben ohne Schicksalsschlag sind,
    die mangelnde Bewegung in der Arbeitsphase bis zum 60. Lebensjahr fordern ihren Tribut,
    und nach dem ersten Schlaganfall in Thailand, sieht die Welt anders aus,
    darum bei der Hausplanung nicht träumen, man wäre 30 Jahre jung,
    und gleich realistisch das Thema angehen.

    Also, sei kein Träumer, und bau das Haus so, wie Du es wirklich brauchst,
    vor allem mach die Kurven für die Senken nicht zu eng,

    und dort, wo die Wege zur medizinischen Versorgung ok sind.

    ev. könnte Chainat-Bruno etwas zum Thema des optimalen Hauses sagen,
    schau Dir ein paar seiner Videos an,
    https://www.youtube.com/user/ChainatBruno/videos

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    darum bei der Hausplanung nicht träumen, man wäre 30 Jahre jung

    Genau deshalb entlockte mir das Haus,l welches Thai Robert in Sattahip baute öfters mal ein kopfschütteln.

  4. #13
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Ich habe vor Jahren dem Schwiegervater einen neuen Rollstuhl von Berlin mitgenommen und auf der Reise einfach meine Gute reingesetzt. War eine tolle Erfahrung Deutschland zu testen und dann die entsprechenden Abstufungen in Thailand zu erleben. In Berlin das verfügbare Großraumtaxi ohne Aufpreis, das geräumige Zugabteil nach Frankfurt, professionelle Unterstützung durchs Rote Kreuz bzw. die Flugbegleiter und erstaunlicherweise überall hilfsbereite Menschen, wo wir die Deutschen mehrheitlich als kühl und egoistisch einschätzen. Behindertengerechtes Fortbewegen ist in Thailand noch weitgehend ein Fremdwort, aber seinen privaten Raum sollte man vorsorglich frühzeitig richtig gestalten. Aus der Versicherungsecke der Hinweis, dass viele der Ein- und Umbauten auch von der privaten Pflegeversicherung mitfinanziert werden und vielen Dank für das schöne VIDEO!

  5. #14
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.881
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    in Korat wirst Du auf alle Fälle überleben, 200 Meter über dem Meeresspiegel, während der Rest von Thailand nach unten absinkt, befindest Du Dich dann, mit den anderen, Ausgesuchten, auf der KORAT HOCHEBENE
    Bitte kein Leichtsinn bei Aussagen! vor 2 Jahren war die gesamte Khorat- Innenstadt u. auch die Autobahn A2 geflutet, geschlossen. Patienten der Krankenhäuser St Mary u. Maharat wurden samt u. sonders evakuiert etc. Auf der A2 Richtung Saraburi in Kutchik (25km südlich von Khorat) stand das Wasser 2m hoch! Gleichzeitig stand z.B. das Wasser in Phimai Centre (65km nördl. von Khorat) ebenfalls 1,50m hoch, alle Zufahrtsstraßen gesperrt; Phimai liegt ca. 153m ü.M.

    Das Problem ist genau die Khorat Hochebene, oft fälschlich deswegen als überflutungssicher geschildert: auf der topfebenen Fläche ohne nennenswertes Gefälle fließt nix nach Südost Richtung Mekhong ab, sammelt sich in jedem Loch ... u. eines der Löcher ist Khorat!

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Du meinst sicherlich diese Episode:

    Da konnte der Abhisit seine Volksverbundenheit demonstrieren:



    Flut in Nakhon Ratchasima

    Zukünftig - sagt man - sei daran gedacht, alles nach Süden abzuleiten.

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    Bitte kein Leichtsinn bei Aussagen! vor 2 Jahren war die gesamte Khorat- Innenstadt u. auch die Autobahn A2 geflutet, geschlossen. Patienten der Krankenhäuser St Mary u. Maharat wurden samt u. sonders evakuiert etc. Auf der A2 Richtung Saraburi in Kutchik (25km südlich von Khorat) stand das Wasser 2m hoch! Gleichzeitig stand z.B. das Wasser in Phimai Centre (65km nördl. von Khorat) ebenfalls 1,50m hoch, alle Zufahrtsstraßen gesperrt; Phimai liegt ca. 153m ü.M.

    Das Problem ist genau die Khorat Hochebene, oft fälschlich deswegen als überflutungssicher geschildert: auf der topfebenen Fläche ohne nennenswertes Gefälle fließt nix nach Südost Richtung Mekhong ab, sammelt sich in jedem Loch ... u. eines der Löcher ist Khorat!

    hast Du recht,
    deshalb macht es Sinn, eine Hausplanung mit der Karte der Überflutungsgebiete vor 2 Jahren abzugleichen.

  8. #17
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    Das Problem ist genau die Khorat Hochebene, oft fälschlich deswegen als überflutungssicher geschildert: auf der topfebenen Fläche ohne nennenswertes Gefälle fließt nix nach Südost Richtung Mekhong ab, sammelt sich in jedem Loch ... u. eines der Löcher ist Khorat!
    Sehr guter Hinweis. Ob das die Bangkoker wissen die dort überall Land kaufen?

    Cheers, X-pat

  9. #18
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Sehr guter Hinweis. Ob das die Bangkoker wissen die dort überall Land kaufen?

    Cheers, X-pat
    Ich denke mal die allermeisten derer die dort kaufen, stammen von dort und gehen halt wieder zuriueck.

    Ein Bangkoker kauft sich eher ein Wochenendhaeuschen im Khao Yai, wenns schon Richtung Nordost sein soll.

    Dass weite Teile des Isaan regelmaessig ueberflutet werden weiss hier eigentlich jeder, es kommt ja in den TV Nachrichten.

  10. #19
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Sehr guter Hinweis. Ob das die Bangkoker wissen die dort überall Land kaufen?
    Mit Sicherheit nicht alle. Wo doch auch viele Bangkoker glauben, daß mittlere Häuser in Bangkok gottgegeben das 3-fache von den gleichen Häusern in anderen Gegenden Thailand kosten würden.

  11. #20
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Und Buriram? Auch ein heißes Pflaster:



    Hitzewelle setzt auch Hunden zu :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

Seite 2 von 36 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ruhestand unter Palmen ...
    Von Ralf_aus_Do im Forum Thailand News
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 07.07.15, 00:12
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Im Ruhestand (Beamter) nach Thailand umziehen
    Von Tarsier im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.03.11, 10:15
  4. Ruhestand in Thailand - höhere Kaufkraft als in Europa?
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 25.08.10, 20:15