Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Rentenkürzung

Erstellt von Hua Hin, 31.12.2005, 07:14 Uhr · 26 Antworten · 4.947 Aufrufe

  1. #21
    Gilalei
    Avatar von Gilalei

    Re: Rentenkürzung

    Zitat Zitat von resci",p="304642
    @
    habe als total Unwissender zu diesem Thema eine andere Frage:
    - von der Rente in deutschland wird doch ein bestimmter Betrag fuer Kranken- und Pflegeversicherung abgezogen.
    meine Frage:
    geschieht das auch wenn ich nach LOS ausgewandert bin,
    (muss mich doch dann in LOS selbstversichern)
    oder hat das eine mit dem anderen nichts zu tun, sprich, ich bekomme die volle Rente ausbezahlt ohne irgendwelche Abzuege?
    Wer kann mir da Info geben
    Resci
    Hallo resci,
    da es zwischen Deutschland und Thailand kein Krankenversicherungsabkommen gibt, werden Dir auch die entsprechenden Beiträge nicht von Deiner Rente abgezogen. Du solltest Dich im Falle einer Auswanderung daher so früh als möglich um eine private deutsche oder europäische Krankenversicherung bemühen. Du kannst Dich zwar hier auch bei einer thailändischen Versicherung krankenversichern, doch diese Versicherungen taugen in der Regel nicht viel und Du fliegst auch ab einem bestimmten Alter 66 bis 75 Jahre) gnadenlos raus.

    Walter

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Hua Hin

    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    356

    Re: Rentenkürzung

    Hallo members,
    ein Bekannter hat was im Netz wegen der Rentenkürzung durch die BG gefunden. Quelle: www.Finanztip.de

    Keine Kürzung des Pflegegeldes im Ausland
    Ein in Deutschland lebender Spanier erlitt einen Berufsunfall. Hierdurch erwarb er gegenüber der zuständigen Berufsgenossenschaft einen Anspruch auf Dauerrente und Pflegegeld in Höhe von 60 % der Rente. Als der Mann in seine Heimat zurückkehrte, kürzte die Berufsgenossenschaft das Pflegegeld unter Hinweis auf die niedrigeren Lebensunterhaltungskosten in Spanien um 160 DM.

    Das Bundessozialgericht verurteilte die Berufsgenossenschaft zur ungekürzten Zahlung des Pflegegeldes. Der Hinweis des Versicherungsträgers auf die niedrigeren Lebensunterhaltungskosten vermochte das Gericht nicht zu überzeugen, da es auch innerhalb der Bundesrepublik insoweit enorme Unterschiede gebe. Die Kasseler Richter wiesen jedoch darauf hin, dass bei der Entscheidung über die Leistungsminderung individuelle Lebensverhältnisse berücksichtigt werden müssen; das Kaufkraftargument reiche dabei jedoch nicht aus.

    Urteil des BSG

    B 2 U 5/98 R

    NJW Heft 2/1999, Seite XLII

    Gruss Alex

  4. #23
    Avatar von JohnBoy

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    466

    Re: Rentenkürzung

    Zitat Zitat von wasa",p="304614
    ...welche Voraussetzungen sind erforderlich um die "kleine" oder "grosse" Hinterbliebenenrente zu bekommen...
    Die kleine Witwenrente bekommt wer unter 45 Jahre alt ist und keine erziehungspflichtigen Kinder unter 18 Jahren versorgt. Alle anderen bekommen die große Witwenrente.

    Gruß
    JohnBoy

  5. #24
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Rentenkürzung

    Danke All@

    fuer die hilfreichen Tipps und Links.

    mfg

  6. #25
    Avatar von MikeRay

    Registriert seit
    16.09.2003
    Beiträge
    454

    Re: Rentenkürzung

    Ich hoffe man verzeiht wenn ich hier ein bißchen vom Thema abkomme.
    Ein Freund von derzeit 46 hat 26 Jahre in die deutsche Rentenkasse eingezahlt.Er ist deutscher Staatsbürger aber als laotischer Flüchtling nach D gekommen.Er möchte Deutschland in 2 Jahren endgültig verlassen und zurück nach Laos.Ist es für ihn möglich, trotz eventueller Abstriche sich einen Teil der Rentenbeiträge erstatten zu lassen und wo stellt man diesen Antrag?
    Er ist bei der BFA,diese hat auf meine e-mail aber nicht geantwortet.

  7. #26
    Gilalei
    Avatar von Gilalei

    Re: Rentenkürzung

    Zitat Zitat von MikeRay",p="304789
    Er ist bei der BFA,diese hat auf meine e-mail aber nicht geantwortet.
    Hallo MikeRay, ich selbst habe, als im Jahre 2003 kurz vor Beginn der avisierten Rentenzahlung immer noch keine Bescheid meines Rentenversicherungsträgers vorlag, mehrere e-mails an diesen abgeschickt und schließlich, als absolut keine Reaktion zu verzeichnen war, einen in Deutschland wohnenden Freund gebeten, doch einmal zu intervenieren. Diesem wurde die Auskunft erteilt, dass die Mitarbeiter der Rentenversicherung, in meinem Fall die Bundesknappschaft - Bahn - See, wenn sie mal Zeit haben, sich die eingegangenen e-mail und Faxe anschauen (aber wann haben die Herreschaften schon mal Zeit) und wenn sie dann nirgendwann einmal noch mehr Zeit haben, diese dann auch beantworten. Dein Bekannter sollte daher nicht auf Antworten warten, die aller Wahrscheinlichkeit sowieso nicht eintreffen, sondern persönlich in der Geschäftsstelle seines Rentenversicherungsträgers vorstellig werden. Er sollte aber versuchen, die bei dieser Gelegenheit erteilten Auskünfte in schriftlicher Form zu erhalten oder aber eine Vertrauensperson mitzunehmen, die diese Auskünfte dann später ggf. bezeugen kann und sich auf jeden Fall den Namen/die Zimmernummer des auskunfterteilenden Mitarbeiters aufschreiben.

    Walter

  8. #27
    Avatar von Hua Hin

    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    356

    Re: Rentenkürzung

    Ist es für ihn möglich, trotz eventueller Abstriche sich einen Teil der Rentenbeiträge erstatten zu lassen und wo stellt man diesen Antrag?
    Meines Wissens ja, aber er müsste die Staatsbürgerschaft von Laos wieder annehmen.

    Gruss Alex

Seite 3 von 3 ErsteErste 123