Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Rentenkürzung

Erstellt von Hua Hin, 31.12.2005, 07:14 Uhr · 26 Antworten · 4.950 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hua Hin

    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    356

    Rentenkürzung

    Hallo Thaifans,

    ich hab`da grad ein Problem. Ich bin 46, arbeitslos, trotzdem mit kapititalen Ersparnissen. Ich will nach LOS auswandern, zu 50 % (30% angerechnet)finanziell unterstützt durch eine Rente der Berufsgenossenschaft, da ich durch einen Berufsunfall auf einem Auge erblindet bin. Jetzt kommt der Hammer, ich würde durch einen Wegzug nach Thailand nur noch den kaufkraftmässigen Anteil von nur noch 1/3 der Rente bekommen. Laut telefonischer Anfrage durch einen Freund von mir.(hab`ich gemacht wegen der Nummerrückverfolgung)
    Meine Frage ist jetzt: Gibt`s da irgendwelche Aktenzeichen, ist das irgendwo schriftlich festgelegt? Ist das normal?

    Weiss jemand mehr? Bin für jede Antwort dankbar?

    Gruss Alex

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Rentenkürzung

    Meines Wissens nach wird die Rente nicht gekürzt.

    Das Fremdrentengesetz (FRG) gilt für Deutsche, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland genommen haben.
    Hier sind die folgenden Regeln vorgesehen: - Deutschen, die nach dem 18.5.1990 ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland genommen haben oder noch nehmen, wird ihre Rente grundsätzlich ohne Berücksichtigung der Beitragszeiten Beitragszeiten aus dem Fremdrentengesetz (FRG) ins Ausland gezahlt.
    - Deutschen, die vor dem 19.5.1990 ihren gewöhnlichen Aufenthalt im damaligen Bundesgebiet hatten und ihn als Rentner vor dem 1.1.1991 ins Ausland verlegt haben, wird die Rente auch aus den FRG-Beitragszeiten in vollem Umfang ins Ausland gezahlt.

    - An Deutsche, die vor dem 19.5.1950 geboren sind und vor dem 19.5.1990 ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland genommen haben, wird die Rente für FRG-Beitragszeiten nur in dem Umfang ins Ausland gezahlt, in dem auch gleichwertige Bundesgebiets-Beitragszeiten vorhanden sind.

    - Gleiches gilt für Nichtdeutsche, soweit sie aufgrund zwischenstaatlicher Sozialversicherungsabkommen Deutschen gleichgestellt sind.
    Quelle:Text

    Hier kannst Du Dir eine pdf-Broschüre runterladen:

    VDR

    Das Argument, daß die Rente im Ausland gekürzt wird höre ich immer wieder, da die Rentenansprüche als deutscher Staatsbürger ja in D erworben werden ka es m.E. gar keine Minderung geben. Was anderes ist es bei den Ansprüchen der thail. Ehefrau, hier werden in der Tat die Rentenzahlungen an die Gegebenheiten des jeweiligen Staates angepasst.

    Im Zweifelsfall sollte man dennoch den Gang zu seinem Versicherungsträger unternehmen.

    Viele Grüße
    AlHash

  4. #3
    Gilalei
    Avatar von Gilalei

    Re: Rentenkürzung

    Zitat Zitat von alhash",p="304350
    Meines Wissens nach wird die Rente nicht gekürzt.
    Das Argument, daß die Rente im Ausland gekürzt wird höre ich immer wieder, da die Rentenansprüche als deutscher Staatsbürger ja in D erworben werden ka es m.E. gar keine Minderung geben.
    Diese Regelung gilt meines Wissens ausschließlich für die Altersrente für langjährig Versicherte.( Ich bekomme die Rente in voller Höhe ohne Abzüge ausbezahlt) Bei Renten wegen Erwerbs- und/oder Berufsunfähigkeit sollte man sich tatsächlich bei dem zuständigen Rentenversicherungsträger informieren (darauf achten, dass die Auskunft in schriftlicher Form erfolgt)


    Was anderes ist es bei den Ansprüchen der thail. Ehefrau, hier werden in der Tat die Rentenzahlungen an die Gegebenheiten des jeweiligen Staates angepasst.
    Da hast Du mich bei unserem Gespräch etwas falsch verstanden. Die thailändische Witwe eines deutschen Rentners erhält je nach dem Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen entweder eine sog. "kleine" oder "große" Hinterbliebenenrente. Die kleine Hinterbliebenenrente beträgt 25% der letzten Rente des Ehemannes und wird maximal 2 Jahre lang gezahlt. Die große Hinterbliebenenrente beträgt 55% der letzten Rente des Ehemannes und wird über einen unbegrenzten Zeitraum gezahlt. Lebt die Witwe außerhalb des EG - Raumes, wird unabhängig von dem Land, in dem, sie sich aufhält, ein Abzug von nochmals 30% der Hinterbliebenenrente vorgenommen. (Zur Verdeutlichung ein Beispiel; Rente des Ehemannes monatlich 50.000,- Baht, Hinterbleibenenrente 55% = 27.500,- Baht ./. 30% = 19.250,- Baht effektive Hinterbliebenrente)


    Walter

  5. #4
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Rentenkürzung

    Habe nochmal nachgeforscht, im ersten Absatz seines Postings hat Walter recht.

    Eingeschränkter Rentenanspruch bei verminderter Erwerbsfähigkeit
    Einschränkungen gibt es im Ausland bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Dies gilt bei Rentenzahlungen die bewilligt wurden, weil für den Berechtigten aufgrund seiner eingeschränkten Erwerbsfähigkeit kein geeigneter Arbeitsplatz zu finden war. Wenn der potenzielle Rentenberechtigte für diese Rente allerdings im Ausland lebt, werden diese Renten grundsätzlich nicht gewährt. Grund dafür ist, dass der Arbeitsmarkt im Ausland für die Prüfung des Rentenanspruchs nicht berücksichtigt wird.

    Eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit im Ausland erhalten nur Berechtigte, bei denen allein der Gesundheitszustand als Voraussetzung für einen Rentenanspruch berücksichtigt wurde, d.h. für die ein Arbeitsplatz gar nicht mehr in Frage kommt.
    RuV

    Bei den Rentenbeiträgen der thail. Ehefrau meinte ich diese, die sie sich während ihres Berufslebens in D erworben hat. Mit der Witwenrente hat Walter wiederum recht.

    Da HuaHin aber eine Rente von der Berufsgenossenschaft erhält, also keine Erwerbsminderungsrente, halte ich es auch für dringend erforderlich dort vorzusprechen.

    Als Ausweg, falls der schlimmste Fall eintreten sollte, bliebe nur noch, in D gemeldet sein und sich die Rente von dort überweisen lassen.

    Gruß
    AlHash

  6. #5
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Rentenkürzung

    da es hier um die rente der berufsgenossenschaft geht, kann ich mir schon vorstellen, dass die dem gehalt des aufenthaltslandes entspricht. d.h also in diesem falle gekürzt wird.

    diese rente der bg ist dazu gedacht um den finanziellen verlusst bei einer arbeit durch den unfall auszugleichen. (weil man warscheinlich nicht mehr in der alten arbeit werkeln kann, oder auf grund des körperlichen schadens seiner alten arbeit nicht mehr so wie der ag es erwartet nachgehen kann)

  7. #6
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Rentenkürzung

    @Hua Hin
    behalte einfach einen Wohnsitz in Deutschland. Also angemeldet bei irgendwelchen Verwandten. Dann lebst Du ja in Deutschland bist nur leider immer gerade im Urlaub in Thailand.

    PengoX

  8. #7
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Rentenkürzung

    Habe vor cirka 1 Monat bei meinem Rententräger eine diesbezügliche Anfrage gestellt und bekam eine schriftliche Antwort, in der mir garantiert wurde, dass es keinerlei Kürzungen oder sonstige Einschränkungen hinsichtlich der Zahlungen gibt. Es wurde lediglich empfohlen, möglichst ein Konto bei einer deutschen Bank zu haben, bei der man in welcher Form auch immer von Thailand aus seine Beträge abheben kann. Die Überweisung der Zahlungen des deutschen Rententrägers auf eine thailändische Bank wurde nicht empfohlen. Ausserdem muss man einmal im Jahr Jahr gegenüber dem rententräger seine Existenz (Lebenszeichen) nachweisen, damit die Bezüge weiter gezahlt werden.

  9. #8
    Avatar von Hua Hin

    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    356

    Re: Rentenkürzung

    behalte einfach einen Wohnsitz in Deutschland. Also angemeldet bei irgendwelchen Verwandten. Dann lebst Du ja in Deutschland bist nur leider immer gerade im Urlaub in Thailand.

    PengoX
    Hallo PengoX,

    das gleiche habe ich schon überlegt, wollte ich eigentlich aus steuerrechtlichen Gründen vermeiden. War schon auf dem Einwohnermeldeamt und fragte, wenn ich mich von Deutschland abmelde, aber postalisch durch die Adresse meines Bruder die Berufsgenossenschaft im Glauben lasse, dass ich weiterhin in Deutschland wohne, meinte ein Sachbearbeiter, dass das früher oder später auffliegen würde.

    Gruss Alex

  10. #9
    Avatar von Hua Hin

    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    356

    Re: Rentenkürzung

    Hallo Pumlakum

    von welchem Rentenversicherungsträger sprichst Du?

    Gruss Alex

  11. #10
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Rentenkürzung

    es ist die BfA

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte