Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

reisfelder

Erstellt von thai-rodax, 21.04.2008, 18:33 Uhr · 24 Antworten · 2.438 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: reisfelder

    Kleiner Nachtrag zu den aktuellen Reispreisen:

    Hari nimm's nicht persönlich, ich quote dich nur rein pragmatisch als Einleitung:

    Zitat Zitat von hari",p="584190
    bis vor kurzem gabs für den Bauern noch 8-10 Baht für ein Kilo Reis. Jetzt 38 Baht. Bei 20t und nach Abzug aller Unkosten, wäre da noch ein schöner Gewinn zu machen. Aber 3 ha bewirtschaften ist sicher kein Honiglecken.
    Eingekauft/verkauft wird der Reis von/an Reishändler pro Kilo/Tonne ungeschält zu sehr unterschiedlichen Preisen - abhängig von der Art und der Qualität, sowie dem Zeitpunkt (lange vor, kurz vor, kurz nach, lange nach, der Ernte). Diese Preise varieren zur Zeit immer (noch) zwischen ca. 9 und 16+ Baht für einen "Standardreis" kurz nach der Ernte. Wir haben letzten herbst noch 1000 kg (hochwertigen) Kao Niao "vor der Ernte" von einem Cousin zu 6 Baht das Kilo gekauft, damit er ihn nicht à 5 Baht an einen Händler abdrücken musste! Viele Reishändler kaufen wenn es irgend geht, Teile oder die gesamte Ernte (von verschuldeten oder in Geldnot befinlichen Bauern) günstiger im Vorfeld. Das ist zum Teil Halsabschneiderei hoch 10!

    Verkauft wird er am Markt (Einzelhandel) wiederum in Liter. Ein Liter sind ca. 800gr - wobei die Kunst des Reisverkäufers darin besteht, sowenig Gewicht wie möglich in einen zylinderförmigen Liter Container (an sich geeicht) zu füllen...

    Die Reispreise am lokalen Markt (in Umgebung CNX) sehen momentan wie folgt aus: der billigste ungeschälte "Hühnerreis" kostet 9 Baht pro Liter, sein geschältes Pendant 10. Dann reihen sich qualitätsabhängige Preise für "Konsumerreis" (Kao Suai und Kao Niao) aneinander, die von 14-27 Baht (für die Topqualität) pro Liter reichen. Nochmal: letzteres sind die Einzelhandelspreise am lokalen Markt von Gestern, die ab einen Liter gelten...

    Hoffe das macht die Situation und die Preisentwicklung etwas transparenter...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: reisfelder

    Kann jemand mit Erfahrung, bestaetigen das es 5000 l Wasser braucht um ein Kilo Reis zu erzeugen!?

    Das waeren bei einem Ertrag von 600 kg 3.000.000 l Wasser!

  4. #23
    Avatar von thai-rodax

    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    733

    Re: reisfelder

    also da kann es doch stimmen.
    ich hörte das es in unserer gegend für 14 kg reis
    nur 250 baht gibt.

    jetzt lese ich gerade das in den U.S.A der reis
    rationiert wurde.

    also werde ich den USAnern reis verkaufen. ;-D

    aber leider ist das ganze nicht mehr so lustig.
    mfg.aus wien

  5. #24
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: reisfelder

    Zitat Zitat von Samuianer",p="584870
    Kann jemand mit Erfahrung, bestaetigen das es 5000 l Wasser braucht um ein Kilo Reis zu erzeugen!?
    Das waeren bei einem Ertrag von 600 kg 3.000.000 l Wasser!
    Ich habe keine Ahnung welches Rechengenie auf diese Zahl gekommen ist - und kann sie natürlich weder bestätigen noch widerlegen, nicht einmal abschätzen.

    Der spezifische Wasserverbrauch ist aber mit grosser Wahrscheinlichkeit von einigen Parametern abhängig, als da Bodenbeschaffenheit (lehmiger- oder sandiger Untergrund) Temperaturen (Verdunstung) und Klima (Regenfälle während der Monsunzeit) wären...

    Natürlich ist der Wasserverbrauch und Bedarf enorm, da auf einer solch grossen Fläche eine sehr grosse Menge an Wasser versickert und verdunstet. Das, bzw. die ständig und zu jeder Jahreszeit verfügbaren Wassermenge (vor allem an 'fliessendem' Wasser) ist auch der Grund weshalb es in manchen Gegenden möglich ist 2 Ernten pro Jahr zu haben, und in anderen nicht.

    Und genau hier stellt sich auch die Frage auf ökonomischer und ökologischer Ebene. Wenn wirklich reichlich 'fliessendes' Wasser (nicht Grundwasser das hochgepumpt werden muss) vorhanden ist, (das zudem ohne zusätzliche Energie) wie das z.B. in der Lampang Provinz, in der ich die Verhälltnisse kenne, der Fall ist, - stellt sich die Frage nach dem tatsächlichen Bedarf natürlich anders, bzw. eventuell überhaupt nicht...

    Auf ökologischer Ebene ist der tatsächliche Verbrauch ja auch relativ - denn in einem Kilo Reis ist natürlich weniger als 1 Liter Wasser enthalten. Wieviel von dem Regen- und 'Flutwasser' das in den Reisfeldern und Wassergräben verdunstet und versickert ist, - auf anderen Feldern, Bächen und Flüssen verdunstet und versickert- (bzw. in's Grundwasser abgegeben worden ) wäre- wird uns doch Niemand so schnell vorrechnen wollen, oder?

  6. #25
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: reisfelder

    Ich habe jetzt noch zusätzlich folgende kleine Rechnung gemacht, die einen derart "hoch angegebenen" Wasserverbrauch besser veranschaulicht:

    1 Rai ist bekanntlich eine Fläche von 1600 m2, soweit so klar.

    Möchte ich diese Fläche 25cm hoch unter Wasser stellen, bzw. fluten, brauche ich bereits 1600x250 Liter Wasser, ergibt 400.000 Liter oder 400 Kubikmeter. Wieviel dabei beim ersten Mal versickert, schätze ich jetzt der einfachheithalber erst gar nicht ab.

    So, mache ich das Ganze proforma 4 x und gehe davon aus, dass das ganze Wasser verdunstet und versickert ist (was natürlich nicht der Fall ist - aber ich berücksichtige auch nicht das was ich bei der ersten Überflutung verliere) dann komme ich bereits auf 400.000 x 4 = 1,6 Mio Liter Wasser.

    Wenn man jetzt bedenkt, dass das Fluten der felder (je nach Klima und Bodenbeschaffenheit) manchmal alle paar Tage unternommen werden muss, (natürlich saugt das Feld nicht jedesmal 400.000 Liter-, sondern je nachdem zwischen 50.000 (oder weniger) und 200.000 (geschätzt) auf, dann sind 3.000.0000 Liter in 3 Monaten durchaus vorstellbar... oder sogar zu übertreffen

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Reisfelder bewässern
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.03.11, 07:33
  2. Reisfelder in Kassel
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.07, 10:12
  3. Wieviele Reisfelder braucht die Familie?
    Von Tommy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.04.05, 05:02