Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

reisfelder

Erstellt von thai-rodax, 21.04.2008, 18:33 Uhr · 24 Antworten · 2.436 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von hari

    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    28

    Re: reisfelder

    bis vor kurzem gabs für den Bauern noch 8-10 Baht für ein Kilo Reis. Jetzt 38 Baht. Bei 20t und nach Abzug aller Unkosten, wäre da noch ein schöner Gewinn zu machen. Aber 3 ha bewirtschaften ist sicher kein Honiglecken.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: reisfelder

    ich weiß nicht wie mein Schwager das macht, er bewirtschaftet mit seinem Trecker 38 Rai alleine.
    Leider geben die Grundstücke nur 1. Ernte pro Jahr ab.(Surin) Auch tut er den Reis nicht pflanzen sondern streut nur die Saat.

  4. #13
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: reisfelder

    Zitat Zitat von Olli",p="584191
    [...] Auch tut er den Reis nicht pflanzen sondern streut nur die Saat.
    Ich dachte immer, die Setzlinge würden gepflanzt werden

  5. #14
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: reisfelder

    keine Setzlinge, er streut den Reis

  6. #15
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: reisfelder

    Zitat Zitat von Kali",p="584196
    Zitat Zitat von Olli",p="584191
    [...] Auch tut er den Reis nicht pflanzen sondern streut nur die Saat.
    Ich dachte immer, die Setzlinge würden gepflanzt werden
    Bei der Diskussion um den Nassreisanbau, der in vielen Ländern
    Südostasiens die Lebensgrundlage darstellt, wird meist der hohe
    Wasserbedarf und der mit dem Anbau verbundene Methanausstoß
    kritisiert und als Alternative der Trockenreisanbau propagiert.
    Doch mit dem Trockenreisanbau handelt man sich zahlreiche neue
    Probleme ein:

    Der Trockenreisanbau ist bei Weitem nicht so ertragreich wie der
    Nassreisanbau, damit wird der Reis deutlich teurer in der Produktion
    Beim Trockenreisanbau wird das Unkraut mit Herbiziden bekämpft
    (Kosten+Umweltgefährdung)

    Ein Problem, das derzeit beim Reisanbau in Südostasien entsteht, ist
    die Verschiebung der Regenperioden. Zur Zeit der Aussaat ist es so
    trocken, dass künstlich bewässert werden muss und vor der Ernte muss
    das im Feld stehende Wasser abgepumpt werden.

    Muss der Reis aufgrund des Reifegrades bei Regen geerntet werden und
    dann künstlich getrocknet werden, verliert er seine Keimfähigkeit und
    steht für die nächste Aussaat nicht mehr als Saatgut zur Verfügung,
    d.h. das neue Saatgut muss gekauft werden, wenn es nicht von der
    Verwandtschaft "ausgeliehen" werden kann.


    http://www.heise.de/tp/blogs/foren/S...14174273/read/

  7. #16
    Avatar von thai-rodax

    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    733

    Re: reisfelder

    danke für die ehrlichen antworten.
    wir werden uns jetzt angebote anhören,der preise wegen.

    wir habe aber nur 1x im jahr ernte.
    also 600kg reis pro RAI ist das richtig?

    mfg.aus wien

  8. #17
    Avatar von thai-rodax

    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    733

    Re: reisfelder

    oder wären andere alternativen zum
    reis besser??????

  9. #18
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: reisfelder

    aber jetzt nicht nur einfach kaufen, lass lieber deine Frau die Ohren spitzen wer gerade knapp bei Kasse ist und Geld benötigt. Ja 600 kg pro Ernte hat Luk geschrieben, wenn es in der gegend von Chiang Mai ist wird dies wohl stimmen, und das ganze 2 x.

  10. #19
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: reisfelder

    Ich berief mich auf die "Hochebene" von Lampang wo hauptsächlich Kao Niao für den lokalen Markt angebaut wird. Dort kommt man auf ca. 600 kg/Rai. IN Chiang Mai und Umgebung wird immer weniger Reis angebaut, weil das Land (wenn es den Besitzer wechselt) nicht mehr zum Reisanbau benutzt wird - desweiteren sind die Löhne zu hoch. Aber abgesehen davon sind das nur Richtwerte.

    Der Arbeitsaufwand hängt natürlich von der Anbaumethode ab und wie die Parzellen verteilt sind, - "unsere" bzw. die der Familie sind z.B. etwas verstreut (was aber nicht unüblich für die Gegend ist, denn der Zukauf erfolgt hinsichtlich Gelegenheit, - und es ist nicht unbedingt der Nachbar, der gerade verkauft!). In der Gegend wird aber auch verschiedentlich bewirtschaftet, entweder durch Einpflanzen oder durch "schlichtes" Aussähen. Den Unterschied sieht man wenn die Pflanzen büschelweise wachsen. Es ist hierbei auch offensichtlich welche Methode arbeitsaufwendiger aber ertragreicher ist. (neben einem höheren Ertrag werden beim Einpflanzen die Reiskörner schöner und grösser). Wir haben z.B. letztes Jahr eine besondere (ausgewählte) Sorte gepflanzt, wogegen der traditionelle Reisbauer sich noch "mit dem Üblichen" zufriedengibt.

    Und somit hängt es natürlich davon ab, welchen Preis man für seinen Reis (qualitätsmässig gesehen) erzielen will und mit welcher Qualität man sich eventuell für den Eigenbedarf zufrieden gibt: Düngen, Spritzen, sogar Wasserschneckenfallen per Hand einsammeln und das Ganze drum herum ist dann doch recht arbeitsaufwendig. Dann gibt es noch 3 Erntemethoden 1. per Hand, 2. per Freischneider mit speziellem "Mähkopf" oder 3. per Mähdrescher.






  11. #20
    Avatar von thai-rodax

    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    733

    Re: reisfelder

    hallo.
    also bei uns in chian rai (provinz)
    wird auch kao niau angebaut.
    da wir ca 40km von chiang rai (stadt) die felder und das haus haben,ist noch genug zu haben (reisfelder).





Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reisfelder bewässern
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.03.11, 07:33
  2. Reisfelder in Kassel
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.07, 10:12
  3. Wieviele Reisfelder braucht die Familie?
    Von Tommy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.04.05, 05:02