Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 70

Reinigungsservice nach Flut

Erstellt von Chak, 04.11.2011, 11:39 Uhr · 69 Antworten · 3.868 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Wen's juckt: hygroskopisches Bauen und Baustoffe...Salz nimmt uebrigens Feuchtigkeit auf bis es sich wieder verfluessigt!

    und ja Kieselgel: Kieselgel nimmt bis 2/3 seines Eigengewichts an Wasser auf!

    Zur Entfeuchtung von Waenden etc. es gibt industrielle Luftentfeuchter, vielleicht mal googeln!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Stoffe können in drei Aggregatzuständen auftreten: fest, flüssig und gasförmig. Existiert neben dem Gas noch eine flüssige Phase, so bezeichnet man das Gas als Dampf. Der Dampfdruck ist also der Druck in einem mehrphasigen System.
    Hält man die Temperatur eines geschlossenen Systems konstant, so stellt sich ein Gleichgewicht zwischen der flüssigen und der gasförmigen Phase ein. Die gesättigte Gasphase hat einen Dampfdruck. Stellt sich das Gleichgewicht vollständig ein, spricht man auch von Sättigungsdampfdruck.

    Quelle: Dampfdruck

    Wenn ich das richtig verstehe, dann ist das Ziel den Wasseranteil in der Raumluft so gering wie moeglich au halten.
    Dadurch strebt das fluessige Wasser in den Waenden nach Ausgleich und wird gasfoermig.
    Bei der derzeit hohen Luftfeuchtigkeit stellt sich recht schnell der Saettigungsdampfdruck ein, was wiederum
    dem Verdampfen des Wasser in den Waenden im Wege steht.

  4. #43
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Davon gehe ich bislang aus, und wenn das alles mit, sagen wir 20.000 Baht einschließlich Farbe erledigt ist, dann ist das doch glimpflich abgelaufen.


    Das ist ja das gute an thailändischen Wohnhäusern, Erdgeschoss ist gefliest.

    Yo, hast du da mal gesehen wie die Wasserhoehe erreicht wird OHNE einen neuen Estrich zu legen?

    Es werden i.d.R. nur "Tupfen" aus Zement gesetzt, darauf die Fliese, das heisst im Klartext, das die Fliesen aussen herum, vom Zentrum weg alle Hohl liegen!

    Was das heisst.... habe hier z.B. bei der eintretenden Flut beobachten koennen wie an etlichen Stellen im Erdgeschoss an den Fugen Minutenlang Lufblasen aufgestiegen sind....d a dort keinen Luft zirkulieren kann haelt sich dortdas eingedrungenen Wasser auch entsprechend lang...zufolge auch "geheimnissvoll" hohe Luftfeuchtigkeit und staendig neue Schimmelbildung!

    Die Huette mit Kieselgel oder Salz anfuellen duerfte nicht billig werden, und das muss dann ja auch wieder entfernt werden....!

    Da lobe ich mir die alten, landestypischen Holzhaeuser, die sind 100% tropenfest!

  5. #44
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen

    Wenn ich das richtig verstehe, dann ist das Ziel den Wasseranteil in der Raumluft so gering wie moeglich au halten.

    Yo, im Allgemeinen steht hier bei der staendig hohen relativen Luftfeuchtigkeit, diese dem Ziel einer niedrigen Raumluftfeuchtigkeit, ganz klar entgegen, daher die ehemalige Huettenbauweise = Holzhaeuser auf Pfaehlen, mit optimaler Luftzirkulation!

    Betonwaende, noch dazu der hier uebliche Zementputz, mit dem ebenfalls ueblichen Haerterzusatz machen die Waende atmungsinaktiv und somit "schwitz" und schimmelanfaellig!

    Bei starken Luftfeuchtigkeitsanstieg oder Dauerregen, gibt es sogar Feuchtigkeitsniederschlaege auf Keramik und Natursteinfliesen!

  6. #45
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Yo, hast du da mal gesehen wie die Wasserhoehe erreicht wird OHNE einen neuen Estrich zu legen?

    Es werden i.d.R. nur "Tupfen" aus Zement gesetzt, darauf die Fliese, das heisst im Klartext, das die Fliesen aussen herum, vom Zentrum weg alle Hohl liegen!

    Was das heisst.... habe hier z.B. bei der eintretenden Flut beobachten koennen wie an etlichen Stellen im Erdgeschoss an den Fugen Minutenlang Lufblasen aufgestiegen sind....d a dort keinen Luft zirkulieren kann haelt sich dortdas eingedrungenen Wasser auch entsprechend lang...zufolge auch "geheimnissvoll" hohe Luftfeuchtigkeit und staendig neue Schimmelbildung!

    Die Huette mit Kieselgel oder Salz anfuellen duerfte nicht billig werden, und das muss dann ja auch wieder entfernt werden....!

    Da lobe ich mir die alten, landestypischen Holzhaeuser, die sind 100% tropenfest!
    deshalb auch mein Rat, den Boden auf zu stemmen und einige Wochen auslüften zu lassen... den Modergeruch bekommst Du sonst nie aus dem Haus.

    Alle hier aufgeführten Ratschläge haben den Vorteil, dass sie kostengünstig sind... an der Nachhaltigkeit habe ich meine grossen Zweifel. Ich hab da eine andere Einstellung... wenn schon eine Sanierung sein muss, dann richtig und ohne Kompromisse...wie man auf meinen Fotos sehen kann.

  7. #46
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    deshalb auch mein Rat, den Boden auf zu stemmen und einige Wochen auslüften zu lassen... den Modergeruch bekommst Du sonst nie aus dem Haus....
    Wie kann man Ratschläge geben ohne jegliche Kenntnisse der Bauweise zu haben.

    Wenn die Fliesen ordentlich in Mörtel verlegt wurden, was in Thailand eigentlich üblich ist, vorausgesetzt es wurde kein Fusch gemacht, ist das EG nach unten hin wasserdicht.

    Ein Problem wird es mit den Wänden geben. Aber meine Erfahrungen sind die, dass spätestens ab Januar die Luftfeuchte auch in Bkk sehr niedrig ist und bei der immensen Sonneneinstrahlung und ausreichend Belüftung, die Wände austrocknen könnten.

  8. #47
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Boden aufstemmen? Oh Mann.

    Unser Schuppen hat bei den letzten 2 Fluten auch mehrere Tage unter Wasser gestanden.
    Hier war das Wasser stark mit diesem beigen Sediment belastet.
    Schuppen ausgeraeumt und alles grosszuegig mit dem Kaercher behandelt. Anschliessend
    tagsueber die Tuer offen gelassen und gut war es. Da ist nicht mal die Farbe gebroeckelt.

    Macht doch bitte die Leute, die sich aus der Ferne um ihr Ferienheim sorgen nicht verrueckt.

    Das ist eine grosse Sauerei mit erheblichem Reinigungsaufwand. Alles was nicht hochgestellt
    wurde, duerfte im Eimer sein. Thats it.
    Da Arbeit hier recht guenstig ist, ist das fuer uns Farang ueberschaubar.

    Wenn das Wasser irgendwo rein konnte, kann es auch wieder raus. Wie man Schimmel und Gestank
    bekaempft, wurde ja schon geschrieben.

    Also ruhig Blut. Warten bis das Wasser weg ist (da wurde ja von den Offiziellen wohl etwas geflunkert)
    und dann in Ruhe eine Firma aussuchen die moeglichst wenig fuscht. (Das duerfte aus der Ferne die
    groesste Herausforderung sein).
    Wer nicht mit Presspan gebaut hat, braucht auch keinen Totalverlust zu befuerchten.

  9. #48
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation Und noch etwas zum Nachdenken...

    Nein, gehöre fachmännisch eher zu den Ziegenmelkern als zu Sanierungsfachleuten und kann mich zu den Problemen effektiv nicht äussern.
    Habe aber sehr viel persönlich gehört und gesehen, wie auch andächtig gelauscht, wie sich Farangs rühmten, die Thais betr. Baukosten auf die Hälfte runtergeklopft zu haben.
    Wir selber haben auch einmal ein Gebäude erstellen lassen.
    Auch wenn ich gerade mal instande bin, zwei Bretter aneinanderzunageln, verstehe ich die Unterschiede von Baumaterialien und Baumethoden. Das heisst, zwei Gebäude sehen optisch identisch aus - sehen wir die beiden nach einer allfälligen Bewässerung an - kommt Staunen auf. Nein, schadlos sind beide nicht geblieben - aber...

    Will damit sagen - im Normalfall machen höhere Baukosten durchaus Sinn und im Normalfall wollen Thais Farangs auch nicht melken, einfach am Ganzen etwas verdienen.
    Nun - auch der Thai ist flexibel und lässt sich auf 50% herunterhandeln.
    Einfach etwas später, holt er sich mit Bestimmtheit die 50% zurück in Etappen - im Minimum...

    Kommt mir ein bisschen so vor wie früher gelernter Spruch: Wer zuletzt lacht usw.

    Ist schon nicht immer so - weiss auch ich - aber oftmals halt schon...

    Jeder suchts sich selber aus - oder nicht???

  10. #49
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Nein, gehöre fachmännisch eher zu den Ziegenmelkern
    Zitat
    Ich meine eher zu den neuen Schlaubergern hier im Forum.

  11. #50
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation

    Nein, leider nicht wasa - auch wenn ich es versuche... Bin aber fleissig am lernen: In der Kürze liegt die Würze - beherrsche das einfach noch nicht und solange nerve ich und bin daran, die Wunden zu lecken.
    Hüte mich davor, Schlauberger zu sein, weil ich mir dann laufend widersprechen müsste - käme dann noch schlimmer...

    Melke also gerne meine Ziegen, die ich nicht besitze, dafür aber kann ich immer bei meinen Wahrnehmungen bleiben - wenn die auch nicht stimmen müssen - zum Lernen haben wir ja pattaya - äh... nittaya - und irgendwann - wer weiss - gehöre ich dann auch dazu... (ganz sicher nicht zu pattaya...).

    Pit - relativierend - momentan gerade in ärztlicher Behandlung...

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.11, 23:34
  2. Ei nJahr nach der Flut, 18.12.05, 18.45 SR
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.05, 12:41
  3. Weiterleben nach der Flut 3.4.05 18:30 ZDF
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.05, 14:54
  4. Weiterleben nach der Flut 12.04.05, 18:00 3sat
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.05, 20:09
  5. Thailand: Leben nach der Flut, 13.01.05, 22.45 BR3
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 17:34