Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 67 von 67

regelmässige zahlung an die familie

Erstellt von soi1, 16.06.2005, 18:43 Uhr · 66 Antworten · 4.273 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: regelmässige zahlung an die familie

    Hallo Chris, bist du Amateurfunker?
    Dein Nickname hört sich danach an. Wenn ja welche Lizenz besitzt du?
    Zum anderen allgemein, wäre schlimm wenn alle Frauen Prostituierte wären ;-D .
    Muss man mit etwas Humor nehmen, was meine Töchter manchmal vom Stapel lassen, da fällt einem der Toast aus der Hand, grins.

    Wingman

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: regelmässige zahlung an die familie

    Zitat Zitat von Peanut",p="253918
    ich mag sie wie sie ist, ich mag das sie kein Bock auf Thaifeste hat,ich war naemlich mal auf einem und das war
    nicht gerade "mein Publikum",
    Ich moechte hier niemanden persoenlich ansprechen.Ich weiss ja auch nicht wen ihr mit dem Publikum meint.
    Mein Problem bei diesen Festen oder auch Karaoke Besuchen, sind meistens die Farangs die sich dementsprechend benehmen.Und waehrend die Thais dann Spass haben muss ich mich mit den Ehemaennern abgeben.
    Allerdings gab es natuerlich auch da schon Ausnahmen und nette Gespraeche.
    Hallo Peanut,

    ich meinte mehr den maennlichen Part,

    es ist auch schon 10 Jahre her, war auf einem Loy Khratong Fest
    in Hamburg.
    Ich habe auch im Urlaub meisst keine Lust mich mit Farangs abzugeben, gerade wenn sie gesoffen haben (tu ich aber auch), da wirst von manchen
    unheimlich vollgesappelt, oder hast einen mit Dialekt den man sowieso nicht versteht :P

    Auch an Bars hab ich mich lieber mit Thais unterhalten, so weit es geht, mit Farangs wenn meisst hoechsten in meinem Hotel oder Bungalowanlage.

    Und meine Frau will auch nicht auf Thaifeste, sie fragt nur "fuer was",

    hier war einmal ein grosses Thaifest im Gemeindehaus, sie kurz rein und wieder raus - viele Thais hier sind nicht ihr Ding, sie prahlen mit Kohle, manche sind Golbehangen, manche zocken -
    sie ist zwar auch aufgeschlossen und ein wirklich lustiger typ,
    aber wie gesagt mit vielen die hier leben kann sie nix anfangen.


    gruss
    Joerg

  4. #63
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: regelmässige zahlung an die familie

    @dl4gbe (danke für die Übersetzung)
    Zitat: "Irgendwie hat dein Sohn schlechte Manieren, so was
    sagt man nicht.
    Uebersetzung: Sind die Frauen alle hier
    Prostituierte"?

    Wieso hat mein Sohn schlechte Manieren? Wieso sagt man soetwas nicht.
    Mein Sohn war sich ja nicht sicher, daß alle Frauen Prostituierte dort waren, deshalb hatte er mich ja gefragt.
    Der optische Eindruck, der sich meinem Sohn vermittelte, ließ auch bei mir direkt ein Gefühl von Unbehagen entstehen.

    Mein Sohn erzählte mir dann, was er überall hörte von den anwesenden Frauen.(und verstanden hatte) Er blieb ja nicht wie ich am Tisch sitzen. Nachdem ich mich dann selbst bewegt hatte, konnte ich, gewollt oder ungewollt, immer wieder hören, wie abgrundtief schlecht über die eigenen Männer geredet wurde, wie Telefonnummern und Erfahrungen über Puffjobs ausgetauscht wurden etc.
    Ich konnte die Frage meines Sohnes nur zu gut verstehen. Es geht wohl kaum darum, daß man soetwas nicht sagt (mein Sohn)
    sondern sich nicht so benimmt (die anwesenden Frauen, zu einem guten Teil)

    @ wigman
    Zitat: "Muss man mit etwas Humor nehmen, was meine Töchter
    manchmal vom Stapel lassen, da fällt einem der Toast
    aus der Hand."

    Mir ist eher der Toast aus der Hand gefallen, was die Thaifrauen dort vom Stapel gelassen hatten, aber nicht wirklich, da ich dies schon oft so woanders gehört hatte.
    Die Frage meines Sohnes habe ich nicht mit Humor genommen.

    Mein Sohn wollte nach 1 1/2 Stunden wieder nach Hause, weil er sich in dieser Umgebung nicht wohl fühlte.
    Mir ging es genau so.

    Gruß
    Monta

  5. #64
    Haatyao
    Avatar von Haatyao

    Re: regelmässige zahlung an die familie

    Irgendwie hat dein Sohn schlechte Mannieren, so was sagt man nicht

    Uebersetzung: Sind die Frauen hier alle Prostituierte?

    hallo chris

    ich glaube nicht das der kleine schlecht mannieren hat. der weil was ich persönlich auf diesen veranstaltungen mitbekommen habe wundert mich das nicht. und ich versteh nicht perfekt thai.

    ich hab schon sachen mitbekommen von wegen was sie mit ihm den alles im bett machen muss und wie sehr sich doch eigentlich ekelt. aber er hat ja geld und das nicht wenig.
    oder ich hab ihm letzten monat 1000€ aus dem kreutz geleiert (wasserbüffel oder hund und katze krank) und die meinem mann nach thailand geschickt.

    also wenn ein junge soetwas hört was soll er denn dann denken bzw. seinen vater dazu fragen??????????

    gruß haatyao

  6. #65
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: regelmässige zahlung an die familie

    Meine Thai-Familie entspricht genau dem, was einer der Member hier bereits als Mittelklasse-Schicht bezeichnet hat.
    Mutter, Vater, Bruder, Schwägerin, Tante, Onkel, 2 Nichten, 1 Neffe leben zusammen auf einem "Gehöft", bestehend aus 2 Häusern.

    Jeder von Ihnen, bis auf die Kinder natürlich, geht einer mehr oder minder geregelten Arbeit nach und verdient seinen entsprechenden Lebensunterhalt.
    Es gibt genug zu essen, keiner sitzt im Regen und für Kleidung und Schuhe sind auch immer ein paat Santan übrig.

    In der dreijährigen Beziehung zu meiner Frau bin ich von dieser Familie 1mal um Geld gebeten worden. Es ging um die riesige Summe von 5.000 THB, um den Umzug eines weiteren Bruders von Chonburi nach Prachuap finanzieren zu können. Ob das Geld nun für genau diesen Zweck auch gebraucht wurde oder für etwas anderes, interessiert mich nicht.
    Die horrenden Gebühren von Western Union haben mich an dieser Stelle viel mehr geärgert.

    Ein anderes Mal habe ich von meiner Seite aus 250,00 € zum Hausneubau der Familie des Bruders beigesteuert, die bis dato noch im Haus der Tante wohnt. Dieses geschah, weil ich es wollte und nicht, weil ich darum gebeten wurde. BTW, wahrscheinlich war es auch Mitleid, denn wer die Tante kennt, möchte auch nicht mit ihr unter einem Dach wohnen .

    Wenn meine Frau, meine Kinder und ich zu Besuch sind, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, während unseres Aufenthaltes alle Kosten für Nahrung und Getränke zu übernehmen.
    Was ich dafür ausgebe, steht in keinem Verhältnis zu dem, was ich für einen Hotelaufenthalt und "Peripheriekosten (in der Hauptsache Bier natürlich )" ausgeben müßte. Zudem ermöglicht die natürliche Baysitter-Funktion der Familie meiner Frau und mir auch mal, einen mehrtägigen Ausflug ins Gelände zu machen.

    Bei unserem letzten Besuch haben wir eine Waschmaschine gekauft, das Waschen im Zuber empfand ich nicht sehr ökonomisch.
    Mit dem Kauf eines neuen Motosei haben wir Poh einen Wunschtraum erfüllt. Und ich habe es gerne getan!

    Gehöre ich nun zu der Sorte "Kiniau", die zu geizig sind, die Familie angemessen zu unterstützen?
    Oder bin ich der "Verschwender", der durch seine Gaben das Konsumverhalten der Familie negativ beeinflusst?

    Die Eltern meiner Frau nehmen auch für mich den Stellenwert " Meine Familie" ein. Sollten sie später einmal zu alt sein, um selbst für ihren Lebensunterhalt zu sorgen, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, sie im angemessenen Rahmen zu unterstützen.


    Gruß von Niko

  7. #66
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: regelmässige zahlung an die familie

    @pee-nico

    genauso sehe und hndhabe ich das auch,wie schon vorher geschrieben
    klasse,endlich noch einer,der von der familie nicht abgezockt und ausgebeutet wird


    gruesse matt

  8. #67
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: regelmässige zahlung an die familie

    Zitat Zitat von Haatyao",p="254026
    Irgendwie hat dein Sohn schlechte Mannieren, so was sagt man nicht

    Uebersetzung: Sind die Frauen hier alle Prostituierte?

    ich glaube nicht das der kleine schlecht mannieren hat. der weil was ich persönlich auf diesen veranstaltungen mitbekommen habe wundert mich das nicht. und ich versteh nicht perfekt thai.

    ich hab schon sachen mitbekommen von wegen was sie mit ihm den alles im bett machen muss und wie sehr sich doch eigentlich ekelt. aber er hat ja geld und das nicht wenig.
    oder ich hab ihm letzten monat 1000€ aus dem kreutz geleiert (wasserbüffel oder hund und katze krank) und die meinem mann nach thailand geschickt.

    also wenn ein junge soetwas hört was soll er denn dann denken bzw. seinen vater dazu fragen??????????

    gruß haatyao
    hallo haatyao und monta

    sehr interessant hier zu lesen denn, habe gerade im mitglieder-board thema ladydrinks die neuen antworten auf das thema "ausnützung der armen mädels" gelesen.ja ja, kinder mund tut wahrheit kund.

    Gruss Palawan

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Irre !!!! Bonus-Zahlung Gefordert v.Bundestrainer
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.02.10, 20:43
  2. KV für Familie in Thailand.
    Von paulsson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.09, 14:02
  3. Strand mit Familie
    Von Thaibär im Forum Touristik
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 23.06.08, 20:46
  4. Familie ist besser als ihr Ruf
    Von Monta im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.06, 21:52
  5. Reiseziel Okt.-Nov. mit Familie
    Von Claude im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.05, 03:04