Ergebnis 1 bis 2 von 2

REBELLEN IN BURMA

Erstellt von Hippo, 27.08.2008, 08:21 Uhr · 1 Antwort · 576 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    REBELLEN IN BURMA

    Krieg im Maisfeld

    Von Thilo Thielke, Mae Sot

    In den Bergen zwischen Thailand und Burma kämpfen seit sechs Jahrzehnten Rebellen des Karen-Bergvolks gegen das burmesische Militärregime. Doch sie haben kaum eine Chance - ihnen fehlen Waffen und internationale Unterstützung.

    Mae Sot - Heiß ist es und feucht, selbst den Dschungelkämpfern mit den abgetragenen olivgrünen Uniformen rinnt der Schweiß übers Gesicht. Sie haben in einem Maisfeld Schutz gesucht, das noch nicht abgeerntet ist. Gerade hat einer ihrer Leute über Funk gemeldet, dass eine thailändische Armeepatrouille im Anzug ist, und jetzt kauert der ganze Tross im Mais und hält den Atem an.

    Wie hier in der Nähe der siamesischen Stadt Mae Sot führen überall geheime Wege durch das Grenzgebiet von Thailand nach Burma. Es sind Nachschubwege der Rebellen, Schmuggelrouten, Ameisenpfade. Es herrscht Krieg im Osten Burmas, seit 60 Jahren schon.
    weiter Spiegel online

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: REBELLEN IN BURMA

    die Karen kämpfen, weil die für einen fatalen Fehler zahlen müssen,

    einige Volksgruppen der Karen waren in der Zeit der englischen Kolonialzeit bereit, zum Christentum zu konvertieren.
    Nach der Unabhängigkeit von Burma bedeutete es das Todesurteil für die Karen, dass sie die Religion des verhassten Westen angenommen hatten.

    Neben den Karen kämpfen allerdings auch eine Menge andere Gruppen in Burma.
    1960 marschierte Burma mit Panzern in die unabhängigen Shaan Staaten ein, und annektierte das Gebiet, während der Westen schwieg.
    Bei den verschiedenen Shaan Wiederstandsgruppen ist eine an erfolgreichsten,
    sie hat sich scheinhalber mit Teilen der korrupten Regierung verbunden, und überflutet durch diese Protektion das gesamte Gebiet von Thailand mit der Droge Yabaa.
    Durch dieses Zweckbündnis kann die Gruppe erhebliche finanzielle Mittel für ihren Kampf anhäufen, und damit im Land an Einfluss gewinnen.
    Aus Sicht dieser Shaan Rebellen, hat der Westen sie ebenso verraten, wie ihr Nachbar Thailand, keiner half ihnen, ihr Volk wurde geopfert auf dem Altar der Geschichte, weshalb sie keine Probleme damit haben, jetzt vom Westen und der USA als Drogenhändler und Kriminelle betrachtet zu werden,
    die haben auf unser Schicksal keine Rücksicht genommen, warum sollen wir auf deren Schicksal Rücksicht nehmen.

Ähnliche Themen

  1. Rebellen rekrutieren Nachwuchs an Islam-Schulen im Sueden!
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.09, 09:29
  2. Burma
    Von Lanna im Forum Event-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.08, 17:09
  3. Birma setzt Chemiewaffen gegen Rebellen ein
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.05, 06:58
  4. Die Beinruderer von Burma 26.3.05 11:50 rbb
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.05, 13:08
  5. Burma
    Von stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.06.02, 20:29