Seite 8 von 20 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 197

Real existierender Buddhismus

Erstellt von gerhardveer, 23.05.2012, 17:34 Uhr · 196 Antworten · 12.396 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    die halten das alles für Buddhismus....
    Natürlich, ist halt Volks-Buddhismus und damit auch Teil der Kultur.
    Die jeweilige Kultur hat die 'Religion' (mit-)geprägt - vice versa.

    Bei Adjan Cha spricht man vom sinnentfremdeten Ritaulbuddhimus.
    Wo Licht ist, ist auch immer Schatten: Der zebrochene Buddha (durchaus lesenswert).


    BTW: Rauchen wird in der Sanga seit eh und je toleriert, allerdings als Schwäche betrachtet.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.850
    viele Member können die zum Teil sehr emotionalisierten Postings von Gerhard oder Tramaico nicht nachvollziehen,
    warum man sich persönlich durch jemanden derartig angegriffen fühlen kann, anstatt ihn zu ignorieren.

    Aus meiner Sicht hat das mit der besonderen Situation des lebens als Expat in Thailand zutun,
    das Menschen komplett verändern lässt.

    Kenne Gerhards Posting aus dem Isaan Forum, aus der Zeit, vor seiner Übersiedlung,
    und sehe bei der jetzigen, gezeigten Verletztheit deutlich die Veränderung,
    die ein langzeitleben in Thailand mit sich bringt.

    Fakt ist, wenn ein Nord Mensch, der aus einem anderen Körper-temperatur-rythmus nach Thailand kommt,
    und nun wesentlich höheren Temperaturbelastungen ausgesetzt ist,
    auch wenn man es sich selber nie eingesteht,
    denn schliesslich hat man für das Leben in Thailand alles aufgegeben,
    will nicht scheitern, oder unglücklich sein,
    ist gegenüber den verlassenden Freunden u.U. zur Show des glücklichseins verpflichtet,
    und setzt sich somit einer Stresssituation aus, die ihn über die Zeit krank macht.

    Die gewohnte Urlaubsperspektive des liebenswerten, was man in Thailand erfahren kann,
    wechselt zu einer ironisch-negativen Sicht,
    welche ihrerseits bei denjenigen, die noch auswandern wollen,
    und für die Thailand das Ziel ihrer Erfüllung, ein Leben unter Palmen, mit liebenswerten Menschen, ist,

    eine eher ablehnende Reaktion verursachen, weil eben negative Sicht.

    Viel wichtiger, als die Frage, wie und was in Thailand ist,
    sollte eher die Frage sein, wieweit tut Thailand auf Dauer mir gut,
    bin ich eher für ein Pendlerdasein geschaffen, und muss meinem Körper einen anderen Ganz-jahres-temperatur-rythmus geben,
    also zB. überwintern in Thailand, aber den heissesten Monat Mai, bz. Juni, Juli, erspare ich mir.

  4. #73
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    @Disi: stimme dir total zu. Ich denke auch das Thailand einen veränderet, vorallem wenn man total isoliert im hintersten Ecken des Isaans z.b. wohnt. Ich muss auch spätestens nach all 10 Monaten weg von hier.

    Thailand ist bekanntlich kein Ponyhof. Wenn wir ehrlich sind, übersiedeln fast alle nur wegen der Ehefrau, resp. über diese wird alles schön geredet etc. und die Frau ist ja allwissend ;).

    Wir machen das Gegenteil von allen Members hier: Wir arbeiten in Thailand, damit wir ein schönes Leben in der Schweiz haben können.

  5. #74
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Zum Glück betrifft das nur einige wenige verlotterte Tempel...
    Glück für wen? Unsereiner sollte das eher nüchtern als Außenstehender sehen, die wir sowieso sind.

    Die Behauptung ist grob falsch, in den Tempeln wird doch in Thailand schon immer allgemein mehr der Aberglaube, die Wahrsagerei und die Magie gepflegt als der Buddhismus. Vielleicht mit Ausnahme von ein paar Waldmönchen des Thammayut Ordens, einzelner großartiger Äbte, die es überall mal gibt, und natürlich den Frauen im vor ein paar Jahren des neuerstandenen Frauenordens, deren Vertreterinnen jedenfalls zehnmal intelligenter sind, als diese vertrockneten zahnlosen Isan-Hutzelmännchen, die schon rein äußerlich auf der Stufe der Tuktukfahrer in Bangkok sind.

    Wenn die drei Pali Sprüche auswendig können ist es doch schon viel.

    Man lese die Berichte der frühen Peisenden in Siam und die alten Berichte der Siam Society über Geisterglauben usw. vor dem ersten Weltkrieg (NUR die!), als die noch kein Blatt vor den Mund Namen, weil sowieso keine Thais dabei waren, die man majestätsbeleidigen hätte können.

    Was der billige Flitterkram der Thais eigentlich mit Buddhismus zu tun hat, ist mir sowieso schleierhaft. Keine Ahnung. Zu 60 % wird von den angeblichen Buddhisten in Thailand Animismus praktiziert, der reine Geisterglaube, dazu kommen 20 % Hinduismus, den Rest teilen sich Brahmaismus und Buddhismus und was vielleicht sonst noch irgendwo her geklaut ist. Überall zünden sie früh ihr Räucherzeugs für den Hausgeist an, aber in den Tempel geht s bloß alle Jubelmonate, außer man braucht was, oder es gibt irgendeinen "Sanuk". Kann nicht schaden, wenn man vor dem Obergeist Phra Khodom alias Phuttha auch mal gelegentlich den dreifachen Wai auf dem Boden macht. Aber danach werden gleich Amulette gekauft, sicher ist sicher, wetten?

    Buddhismus im Sinne des Buddha ist eine radikale antiweltliche Geisteshaltung, keine Wohlfühl-Religion, die irgendwelche Gutmenschen gerne in den Glauben reinlesen wollen.

    In Birma könnt ihr eher noch ein paar Mönche erleben, die ihre Sache ernst nehmen. Dort glänzen auf den Stupas, an den Bots und Wihans auch nicht bloß ein paar billige Glassplitter und bunt angemalter Beton wie in Thailand, sondern Rubine und Diamanten.

    Nicht, daß es DARAUF ankäme, bestimmt nicht, aber es ist schon irgendwie bezeichnend.

  6. #75
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ....
    Darum ist es ratsam nicht gleich alles aufzugeben, sondern mal testhalber 1 Jahr hier zu leben.

    Und Ilse, das mag vorrangig im Isaan so sein, aber auf den Stranddestinationen im Süden und Südosten, leben Farangs wegen dem Beachlife, Klima, lockerer Lebensweise, Preisen, relativer Sicherheit, kaum vorhandene Gesundheitsrisken, Angebundenheit.....und nur ein Teil auch wegen der Thaifrau.
    Am Nachbargrund beispielsweise tummeln sich um den dortigen Pool regelmässig jede Menge junge Farangexpatfamilien. Die treffen sich dort damit ihre Kleinkinder ihren Spaß im Pool haben und sie die herrliche Stimmung am Meer mit BBQ geniessen. Keiner von diesen würde auch nur ansatzweise auf die Idee verfallen auf das "Festland" zu ziehen.....

  7. #76
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    @Disaina Ich wollte dir eine PN schicken, aber dein Posteingang ist voll - wäre schön, wenn du etwas Platz machen könntest!

    Danke und Gruß Gerhard

  8. #77
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195
    Vorschlag zur Güte.

    Thai Mönche dürfen ihre Weisheiten nur nach dreimaliger formeller Aufforderung von sich geben. Gerhard wäre wahrscheinlich froh, wenn sich Tramaico und seine Anhänger auch an diese Regel halten würden. Es ist eine Tatsache, dass solche Weisheiten auf andere penetrant und überheblich wirken können.

    Anderseits ist Tramaico ja nicht alleine. Und seine Posts sind für einige Leser interessant.

    Nun gibt es in Forensoftware ja die Möglichkeit, dass man verschiedene Foren eröffnet - was hier auch schon gemacht wurde. Mein Vorschlag wäre daher, ein Forum 'Religion, Philosophie, Weltanschauung' zu eröffnen. Dort dürfen dann die Prediger uneingschränkt. Die Gerhard-Fraktion wird dieses Forum dann einfach links liegen lassen - und alle sind wieder happy.


    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi

  9. #78
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195
    Zitat Zitat von Grüner Beitrag anzeigen
    ...als Außenstehender sehen...
    Für mich ist Thai Buddhismus nicht irgend ein Ideal, sondern das was ich im Alltag sehe.

    Anderseits war ich einmal zwei Monate in Wat Suanmoak bei Chaya und lernte dort etwas ganz anders kennen. Später war ich dann einmal einen Monat lang in einem Meditationszentrum das zu Wat Boonkanchanaram bei Jopmtien gehört - und lernte dort wieder etwas ganz anderes kennen.

    Der kurzen Rede noch kürzerer Sinn: es gibt keinen 'richtigen' (im Gegensatz zu 'verfälschten') Thai Buddhismus.

    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi

  10. #79
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    503
    Nicht mal der Papst lebt so päpstlich wie es sich für das Oberhaupt der kath. Kirche theorethisch gehören würde. Da predigt er Wasser und trinkt Wein, läßt sich in dritte Welt Ländern seinen (güldenen?) Ring küssen. Kurz, er lebt im schnöden Mammon und seine "Schäfchen" finanzieren das. Wir akzeptieren , ich toleriere, das, weil er vielen Menschen Halt gibt. Persönlich finde ich es heuchlerisch.
    Hier auf Samui habe ich noch nie einen zockenden Mönch gesehen. Wohl aber Mönche mit Handy, finde ich aber nicht verwerflich, sondern eher Zeitgemäß. Heute wird es erwartet das helfende Menschen in schwierigen Situationen sofort erreichbar sind. Und wenn sie es privat nutzen, ist das einfach nur menschlich.
    Guckst Du:

    Dieser Mönch hat gerade 1 Stunde im Schneidersitz gesessen und mit seinem "Singsang" für den guten Abgang eines Toten gesorgt. Er hat den Angehörigen vorher tagelang Trost gespendet, sie begleitet. Hier raucht er eine Zigarette. Woran mißt Du, Gerhard, seine "Frömmigkeit", sein Wesen? Doch hoffentlich nicht an der in der Öffentlichkeit gerauchten Zigarette ... im übrigen saßen neben Ihm noch ein paar Mönche, von Denen hat keiner geraucht, keiner ein Handy in der Hand gehalten oder "Spenden ausgetauscht".
    lg Rolf Samui

  11. #80
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht hat das mit der besonderen Situation des lebens als Expat in Thailand zutun, das Menschen komplett verändern lässt. [...] Fakt ist, wenn ein Nord Mensch, der aus einem anderen Körper-temperatur-rythmus nach Thailand kommt [...] und setzt sich somit einer Stresssituation aus, die ihn über die Zeit krank macht.
    Oh ja, ich fühle mich sooo gestresst. Manchmal hast wirklich viel Fantasie, Disaina!

    Zitat Zitat von Grüner Beitrag anzeigen
    ...in den Tempeln wird doch in Thailand schon immer allgemein mehr der Aberglaube, die Wahrsagerei und die Magie gepflegt als der Buddhismus.
    In diesem Fall drängt sich mir die Vermutung auf, dass du noch nicht allzu viele Tempel von innen gesehen hast. Da gibt es wirklich große "Qualitätsunterschiede".

    Zitat Zitat von Grüner Beitrag anzeigen
    Überall zünden sie früh ihr Räucherzeugs für den Hausgeist an, aber in den Tempel geht s bloß alle Jubelmonate, außer man braucht was, oder es gibt irgendeinen "Sanuk".
    Natürlich gibt es das, aber ich halte es nicht für repräsentativ. Vergleichbar ist das mit den Gelegenheitschristen in Europa, die nur zu Weihnachten in die Kirche gehen. Die sind ja auch nicht gerade repräsentativ für das Christentum, obwohl es viele von ihnen gibt.

    Cheers, X-pat

Seite 8 von 20 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. REAL vs. Bayern / 01.45 Uhr am 26.04.2012 !!!
    Von siam999 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.12, 17:56
  2. Real Estate in Bangkok und Thailand
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 09.09.07, 17:33
  3. real,- verkauft Karaoke-Player für € 59,95 !
    Von Loso im Forum Essen & Musik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.05.06, 19:08