Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 197

Real existierender Buddhismus

Erstellt von gerhardveer, 23.05.2012, 17:34 Uhr · 196 Antworten · 12.382 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    So einfach kann man es sich machen - Auswüchse einer Religion haben nichts mit der reinen Lehre zu tun und wenn deren Vertreter als "glänzende" Beispiele den Kindern sowas vorleben, würde der weise Buddha nur lächeln.

    "Wer nicht zur Erleuchtung findet ist selber schuld und es ist niemals der Fehler der Lehre oder von Anderen"

    Zitieren kann man das ja, aber einen solche Sch.. auch noch zu glauben - gilt das auch für unmündige Kinder, die selbst dran schuld sind, wenn sie sich sowas angucken und nachmachen...

    Tramaico: das war's dann wieder mit unserem "Austausch".... - gegen dich ist ja jeder Zeuge Jehovas noch ein weltoffener Intellektueller!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    von dem vor Strafe- und Verfolgung-schutzsuchenden über den bequemes, da alles gratis, Leben-führenden und dem zusätzlich egoistischen, profitorientierten, sinnlichen Pseudomönch einerseits, bis zum ernsthaften, die drei Juwelen lebenden Mönch andererseits sind nun mal alle Facetten vorhanden.

    Das hat nichts mit Buddhismus zu tun und man muß damit nichts zu tun haben, wenn man nicht möchte. Gemäss dem reinen buddhistischen Sinn sogar ist die ideale Grundeinstellung vollkommene Gleichmut (‡ gleichgültig) gegenüber allen Geschehnissen.

  4. #13
    Avatar von thedi

    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    195
    Sali Gerhard,

    Deine Beobachtungen sind durchaus korrekt: Mönche sind Menschen wie Du und ich.

    In den zwei Tempeln unseres Dorfes leben heute 12 Mönche, der nächste ordiniert am nächsten Samstag. Einer davon ist ein Cousin unserer Tochter, ein anderer ist ein Bruder eines Schwagers usw: es sind alles Leute aus dem Dorf.

    Niemand kann abstreiten, dass die aktuell schwierige Wirtschaftslage dazu beigetragen hat, dass sich immer mehr Männer - auch im besten Alter - einmal mit dem Leben im Tempel versuchen. Inwiefern sie dann ein Bilderbuchleben führen, oder eben immer mal wieder etwas samsara machen, das hängt doch stark von der Persönlichkeit der einzelnen ab. Es ist sicher nicht einfach, mitten im Dorf, die ganze Zeit immer öffentlich sichtbar zu leben - und zwar als Vorbild.

    Im Forum khonkaen.com hat ein Thai, der sowohl in einem Land-Tempel die Schule besuchte wie auch später an einer Uni studiert hat - dann aber nach Kanada auswanderte und nun dort als Laie lebt - ein paar interessante Geschichten geschrieben, wie er das Leben im Tempel erlebt hat. Natürlich hat auch er nicht 24 Std/Tag meditiert und Schriften studiert. Auch er hat mal zur falschen Zeit heimlich etwas gegessen, weil er nicht widerstehen konnte. Aber er schilderte sehr gut, dass er und seine Kollegen sich eigentlich Mühe gaben, nur das Fleisch ist halt einfach oft schwach.

    Er schildert auch sehr gut, dass Mönche praktisch nicht kontrolliert werden. Schüler und Novizen schon, aber Mönche können im wesentlichen tun und lassen was sie wollen - bzw mit ihrem Gewissen in Einklang bringen können.

    Wenn Du Lust hast, lies das doch mal im Original. Es handelt nicht gross von Buddhismus, sondern ist eigentlich eher eine Sammlung von Anektoten vom Leben in verschiedenen Thai Tempeln - wie er sie eben selbst erlebt hat. Nichts berauschendes, nichts heroisches, sondern eben wie das Leben halt so ist: banal, aber doch: mich hat das sehr beeindruckt: Buddhism: what the Buddha taught - KhonKaen.com Forum - Page 1

    Mit freundlichen Grüssen

    Thedi

  5. #14
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Buddhismus zu tun und man muß damit nichts zu tun haben, wenn man nicht möchte.
    Erzähl das mal der Masse von Thais, die vor jedem Orangekittel auf die Knie sinken - die halten das alles für Buddhismus....

  6. #15
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Erzähl das mal der Masse von Thais, die vor jedem Orangekittel auf die Knie sinken - die halten das alles für Buddhismus....
    Glaube dass die Thailänder uns Westerln im Hinblick auf das zwischenmenschliche deutlich überlegen sind. Dazu gehört auch das differenzierte betrachten und abwägen. Grob formuliert, sie können viel treffender- und vor allem ungleich schneller einen Kopp von einem Ar... unterscheiden.

    Im letzten Urlaub konnte ich wie Mönche gekleidete Männer beobachten, die in diverse Restaurants und Läden hinein gingen um Spendengelder in Briefumschlägen für irgend welche Projekte zu sammeln. Manche der Ladenbesitzer ließen sie eiskalt ablitzen.

  7. #16
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von thedi Beitrag anzeigen
    Es ist sicher nicht einfach, mitten im Dorf, die ganze Zeit immer öffentlich sichtbar zu leben - und zwar als Vorbild.
    Sali Thedi,

    danke für den Hinweis - da werde ich sicher mal reinschauen...

    Was mich an der Sache einigermaßen irritiert hat, ist nicht das, was du im obigen Zitat ansprichst - es ist der offensichtliche "Mönchstourismus", wo von völlig woanders her zum Zocken angereist wird, eine Dimension, die mir zu weit geht. Natürlich kann jeder Zocken wie wer will, aber dann sollte er wenigstens die orangen Klamotten ausziehen.

  8. #17
    Avatar von puhbaer

    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Glaube dass die Thailänder uns Westerln im Hinblick auf das zwischenmenschliche deutlich überlegen sind. Dazu gehört auch das differenzierte betrachten und abwägen. Grob formuliert, sie können viel treffender- und vor allem ungleich schneller einen Kopp von einem Ar... unterscheiden.
    Ja ja, dieser boese, kapitalistische Westen, der ja so viel oberflaechlicher ist als Asien, stimmt's? Wie "differenziert" die Betrachtung vieler Thais ist, laesst sich schon daran erkennen, wie leicht sie sich von Auesserlichkeiten beeinflussen lassen. Und auch wenn es in Sachen Smalltalk keinen angenehmeren Gespraechspartner gibt als einen Thai, so gibt es unter hundert thailaendischen "Freunden" vielleicht einen, der wirklich zu einem steht, wenn es Ernst wird. Bei sowas zeigt sich fuer mich das Zwischenmenschliche. Ich will die Thais nicht allgemein schlechtreden, aber gerade im zwischenmenschlichen Bereich finde ich Europa weiter.

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Mal so am Rande und ganz nebenbei:
    die (angenehme und meines Erachtens auch richtige!) wohlwollende Haltung, das Verstaendnis und die Differenzierung, wie sie sich hier ausdrueckt, vermisse ich oft bei der Betrachtung der christlichen (vor allem katholischen) Kirche.
    Oder ist dies was komplett anderes?


  10. #19
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Fazit: Es ist leichter einem abtruennigen Moenchen das Rauchen abzugewoehnen, als einem bekennenden Spaet-68er auch nur ansatzweise einen Basisfunken der buddhistischen Lehre. Wie sollen ungebildete Thais es verstehen, wenn es ein vermeintlich gebildeter Premiumwelter nicht schafft?

    Ein kluger Lehrer kann einem wirklich dummen Schueler nichts lehren, wenn dieser nicht willig ist zu lernen.

    Ein Kind wird nur in den seltensten Faellen zur Erleuchtung kommen und sicherlich nicht durch Kopierung von irgendwelchen undurchschaubaren Riten von Erwachsenen. Bestenfalls durch konkrete Anweisungen und Erlaeuterungen der Hintergruende kann Verstaendnis und Bildung erzielt werden. Klappt aber nicht immer, selbst bei vielen Erwachsenen nicht. Alter Hund, neue Tricks und so...

    Ein dummer Lehrer kann niemanden etwas beibringen ausser Dummheit. Siehst Du Gerhard, jetzt haben wir dennoch Einigkeit in einem Punkt gefunden. Du bist sicherlich ein sehr talentierter Fotograf und somit ist es sicherlich ratsam, dass Du Dich hierauf konzentrierst. Versuche erst gar nicht die buddhistische Lehre zu verstehen, was Du anscheinend auch nicht vorhast sondern wende Dich eher den Zeugen Jehovas zu, da Du mit denen anscheinend besser harmonierst. Che Guevara oder James Dean waeren bestimmt die idealen Kompagnons wenn die nicht schon tot waeren. Mein Eindruck, dass Du Dich im falschen Land aufhaelst waechst stetig. Falls es Dir bis dato entgangen ist, Thailand liegt in ASIEN.

  11. #20
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    - die halten das alles für Buddhismus....
    Was ist denn Buddhismus? Klaere uns doch mal bitte auf.

Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. REAL vs. Bayern / 01.45 Uhr am 26.04.2012 !!!
    Von siam999 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.12, 17:56
  2. Real Estate in Bangkok und Thailand
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 09.09.07, 17:33
  3. real,- verkauft Karaoke-Player für € 59,95 !
    Von Loso im Forum Essen & Musik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.05.06, 19:08