Seite 12 von 20 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 197

Real existierender Buddhismus

Erstellt von gerhardveer, 23.05.2012, 17:34 Uhr · 196 Antworten · 12.365 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Letztlich sind die 'MiO' auch nur Menschen mit all ihren Schwächen

    Wenn mit MiO Mönche gemeint sein sollten, ist das falsch > ein Mönch, der einzig darauf aus ist "sich von Allem zu befreien", und deswegen Theravada Mönch wurde, er könnte ja vieles andere auch wählen um dieses Ziel zu erreichen, hat von Grund auf andere Vorraussetzungen. Dazu zählen perfekte Motivation, unaufhörlicher Wille, Verständnis, absolutes Vertrauen und physische und psychische Gesundheit.......

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Dazu zählen perfekte Motivation, unaufhörlicher Wille, Verständnis, absolutes Vertrauen und physische und psychische Gesundheit.......
    ... und dennoch sind es "nur" Menschen...

  4. #113
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    alle Religionen zielen im Kern wohl darauf moralische Werte und Tabus im Bewusstsein zu verankern um innerhalb einer Gemeinschaft einen Verhaltenskodex als allgemeingültige Norm festzulegen. Ziel dabei ist es das Leben dieser Gemeinschaft zu normieren und und das tägliche Miteinander möglichst reibungslos zu gestalten. Hierbei wird eine Richtschur durch die Religion vorgegeben was moralisch als richtig oder falsch zu bewerten ist.

    Der Ursprung dieser Religionen beruht wohl darauf das wir keine Erklärung dafür finden warum es diese Welt und uns überhaupt gibt.

    Ob jetzt jemand an die heilige Schildkröte, an die roten Berge, an einen Gott/Schöpfer im weiteren Sinne und mit unterschiedlichsten
    Namen glaubt, oder ob Menschen sich dazu entscheiden ihre mehr oder weniger eigene Philosophie über den Sinn und Zweck des Lebens zu entwickeln, führt einfach nur zu unterschiedlichsten Variationen von Glauben und dessen Umsetzung im Leben.

    Sobald ein Glaube jedoch institutionalisiert wird, wird er auch jedesmal zur Lenkung zur Repression und Manipulation duch die Institition genutzt, nicht umsonst besitzen diese Institutionen nachwievor große Ländereien und Besitztümer. Die Architektur der Religionen ist immer auch imposant und macht den Einzelnen klein, sprich "unfähig" und abhängig.

    Ich bin Atheist aber christlich geprägt, ich verspüre heute noch den Einfluss dieser Erziehung, nicht immer zum Guten.

    Der Mensch bleibt Mensch ganz egal in welcher Uniform oder mit welchem Glauben er sich schmückt, allerdings sind Menschen auch unterschiedlich, Mönche/Priester also auch. Manch einer kann als gutes Vorbild oder eben auch als schlechtes Vorbild dienen.

    Die Verantwortung für das Leben liegt jedoch bei jedem Einzelnen. Gehts den Menschen schlecht fängt er an zu glauben, gehts ihm gut braucht er den Glauben entsprechend weniger.

    Insofern spielt es für mich keine Rolle ob ein Thailänder nun animistische Rituale vollzieht und seinem Hausgeist jeden Tag etwas opfert, oder ob er in Askese und Meditation versinkt um der "Erleuchtung" ein Stückchen näher zu kommen. Buddha um die richtigen Lottozahlen zu bitten ist doch irgendwie süß und lustig, im Großen und Ganzen find ich es niedlich und was sollte daran stören?

    Wenn also Gerhard sich über einzelne "buddhistische Priester" beschwert oder andere sich über pädophile
    Katholiken aufregen, so heißt das für mich nichts anderes, als das diese Leute romantische Wunschvorstellungen und Realität nicht voreinander kriegen.

  5. #114
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Zitat Zitat von jage0101 Beitrag anzeigen
    ... und dennoch sind es "nur" Menschen...
    klar, aber darum geht es bei dem Posting gar nicht, sondern um mit all ihren Schwächen. Jemand dem u.a. genannte Vorraussetzungen fehlen, wird das Ziel des Theravada Buddhismus nicht erreichen. Vielleicht aber andersartig...?

  6. #115
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    alle Religionen zielen im Kern wohl darauf moralische Werte und Tabus im Bewusstsein zu verankern um innerhalb einer Gemeinschaft einen Verhaltenskodex als allgemeingültige Norm festzulegen. Ziel dabei ist es das Leben dieser Gemeinschaft zu normieren und und das tägliche Miteinander möglichst reibungslos zu gestalten. Hierbei wird eine Richtschur durch die Religion vorgegeben was moralisch als richtig oder falsch zu bewerten ist......
    keine Religion hat das zum Ziel. Eine "moralisch korrekte" Lebensweise gegenüber allen Lebenwesen und sich selbst, ist hierbei eine Grundvorraussetzung. Das Ziel ist, im Hinduismus, Buddhismus..., nicht mehr Wiedergeboren zu werden und im sog. Maha Samadi oder Nirvana aufzugehen.

  7. #116
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    klar, aber darum geht es bei dem Posting gar nicht, sondern um mit all ihren Schwächen. Jemand dem u.a. genannte Vorraussetzungen fehlen, wird das Ziel des Theravada Buddismus nicht erreichen. Vielleicht aber andersartig...?
    Richtig, wobei mir das alles ein paar Schritte zu weit geht. Zunächst stand am Anfang eine Beobachtung, eine Wahrnehmung, allerdings leider sofort mit einer Bewertung unterlegt. Dies versuche ich weitgehend zu vermeiden, bin aber auch nur ein Mensch.
    Nachdem dann die Beobachtung unmittelbar in einer bestimmten Art und Weise bewertet wurde, ging es um Verallgemeinerungen. Und dieses - sozusagen Schubladendenken - mag ich dann noch viel weniger.
    Was ich damit sagen will: Ich sehe einen Mann mit Mönchsgewand und Geldscheinen in der Hand (auf Seite 1). Mehr nicht.

  8. #117
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    keine Religion hat das zum Ziel. Eine "moralisch korrekte" Lebensweise gegenüber allen Lebenwesen und sich selbst, ist hierbei eine Grundvorraussetzung. Das Ziel ist, im Hinduismus, Buddhismus..., nicht mehr Wiedergeboren zu werden und im sog. Maha Samadi oder Nirvana aufzugehen.
    richtig... das Ziel ist immer Erlösung in unterschiedlichster Form und bleibt ja uch immer unbeweisbar, deswegen heißt es ja auch "Glauben" nicht etwa "Wissen".

    das ist das Ziel ! die gelebte Religion zielt aber auf ein bestimmtes Verhalten innerhalb menschlicher Gemeinschaften ab und bildet dafür moralische Werte/Leitfäden.

    Grundsätzlich wäre ja eine Religion denkbar die den Selbstmord als Vermeidung jedweder Sünde propagiert, ohne Sünde, ohne menschliche Schwächen sozusagen Wiedergeburt im Himmel durch Vermeidung jedweder Sünde oder amoralischen Verhaltens, hahaha

  9. #118
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    alle Religionen zielen im Kern wohl darauf moralische Werte und Tabus im Bewusstsein zu verankern um innerhalb einer Gemeinschaft einen Verhaltenskodex als allgemeingültige Norm festzulegen. .
    Darum gehts doch wohl eher den Aufklärern, so zum Beispiel Kant mit seinem kategorischen Imperativ.
    Der Religion gehts um das Heilige.

  10. #119
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Zitat Zitat von storasis Beitrag anzeigen
    Darum gehts doch wohl eher den Aufklärern, so zum Beispiel Kant mit seinem kategorischen Imperativ.
    Der Religion gehts um das Heilige.
    während die Philsophen versuchen die Welt zu erklären und die Rolle des Menschen in ihr, geben die Religionen praktische "to do or not to do" Verhaltensregeln aus.

    Philsophen versuchen Moral zu begründen oder zu erklären, die Religionen erklären nicht sondern fordern bestimmte Verhaltensmuster die in aller Regel einfach gestrickt sind, jedoch schwer zu befolgen sind.

  11. #120
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    ein Mönch, der einzig darauf aus ist "sich von Allem zu befreien", ..
    Und darum frisst er den Reis der Anderen ?

    Warum will er sich von allem befreien auf kosren der Anderen ?
    Warum unterstützen die verbohrten Menschen den Eigensinn von den Glatzköpfen ?

Seite 12 von 20 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. REAL vs. Bayern / 01.45 Uhr am 26.04.2012 !!!
    Von siam999 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.12, 17:56
  2. Real Estate in Bangkok und Thailand
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 09.09.07, 17:33
  3. real,- verkauft Karaoke-Player für € 59,95 !
    Von Loso im Forum Essen & Musik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.05.06, 19:08