Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 198

Rauchen

Erstellt von Iffi, 24.01.2004, 14:48 Uhr · 197 Antworten · 14.026 Aufrufe

  1. #1
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Rauchen

    Mir fiel auf, dass hier und dort immer wieder das Thema "Rauchen" auftaucht, und die Schwierigkeiten, es zu überwinden.

    Vielleicht gibt mein kleiner Beitrag dem ein oder anderen einen Anstoss, oder gar den Mut, das aktive Rauchen einzustellen.

    Meine erste Zigarette habe ich mit Kumpels als 14jähriger hinterm Busch versteckt geraucht. "Auf Lunge" kam nach den anfänglichen Erstickungsanfällen sehr schnell.

    Mit 54 begegnete ich meiner Holden und habe ihr was vorgeraucht. Die ersten paar Tage hat sie nie was gesagt, aber dann lenkte sie das Thema auf meine Gesundheit. Die ist zwar laut letztem Rundum-Check in Bangkok (3600 Baht im Viphavadi Tower mit allem pipapo) gut, aber das muss ja nicht so bleiben, wie sie meinte.

    Nach zwei Wochen gestand sie mir, dass sie allergisch gegen Zigarettenrauch ist und sie sah wirklich schlecht und ein bischen blass dabei aus.

    Das hat mich tagelang verfolgt. Warum hat sie vorher nichts gesagt? Warum macht sie das überhaupt mit? Zur Info, wir waren damals nur Kumpels, und auch das ist schon zu viel gesagt.

    So warf ich am Silvester-Abend 2002/2003 meine nur angerauchte Zigarette aus dem Fenster mit der stolzen Bemerkung, dass diese die letzte war.

    Aber nicht ohne Hinweis, dass die nächsten paar Tage turbulent werden könnten. Launen, Schweiss-Ausbrüche, Schlaflosigkeit, Nervosität, etc., etc.

    Am nächsten Tag rief sie von Trang aus die Bangkok Hotline für "anonyme Raucher" an. Ja, die gibt es wirklich. Die haben ihr erzählt, dass die antizipierten körperlichen Symptome nur eine Illusion wären, da Rauchen eine reine Kopf-Sache sei.

    Desweiteren gaben sie den Hinweis, viel Wasser und Säfte zu trinken. Aber deren spirituelle Hinweise haben mich am meisten beeindruckt. Sie sagten nämlich, dass es gut wäre, sich dem Drang zur Zigarette bewusst zu werden. Ganz bewusst diesen Wunsch nach der Kippe zu registrieren und diesen dann einfach zu verwerfen als das, was er wirklich ist, nämlich nur eine Stimmung im Kopf.

    Das mag sich für Nicht-Kenner des Buddhismus etwas unverständlich anhören, aber leider habe ich noch keine besseren Worte dafür.

    Auf dieser Basis habe ich dann geübt. Habe jedesmal, wenn der Drang aufkam diesen ganz bewusst registriert, in Gedanken eine Zigarette in die Hand genommen, ein paar Züge genommen und sie imaginär entsorgt.

    Negativ ausgedrückt, ich habe nicht mit mir gehadert, weil der Drang aufkam, so in dem Sinne, du wolltest doch aufhören, Mensch, lass diese bekloppten Gedanken. Was für ein Weichei biste eigentlich.

    Nein, ich habe den Drang willkomen geheissen und ihn einfach, fast wie ein Aussenstehender, beobachte, was der denn noch so anstellen wird.

    Der Drang kam zwar alle 20 Minuten wieder, aber diese Übung funktionierte. So hatte ich doch im 20Minuten-Rythmus Ruhe und die Anfälle dauerten nur ein paar Sekunden, anstatt sich über den ganzen Tag hinwegzuziehen.

    Aus dem 20Minuten-Rythmus wurde ein einstündiger, dann ein zweistündiger, etc., bis er sich fast gänzlich einstellte.

    Hatte ich als 40-Jahre-lang-Raucher irgend eines dieser körperlichen Symptome? Nein ! Noch nicht mal einen Anflug davon.

    Ich habe weiterhin geschlafen wie ein Bär, selbst meine Launen wurden weniger, da ich bewusster auf meine Stimmungen im Hirn lauschte und sie besser kontrollieren konnte, ehe sie ausbrachen.

    Zum Schluss noch ein ganz wichtiger Gedanke.

    Nicht gegen den Drang zum Rauchen wehren! Sondern ihn voll und ganz annehmen und dann verwerfen. Das ist so gut, wie ein paar Züge an der Fluppe und das Gehirn gibt leichter Ruhe.

    Manchmal habe ich gelächelt, wenn mein Hirn signalisierte: "Rauchen!!!" und mir dabei gedacht:

    "Interessant, jetzt hätte ich mir also normalerweise eine Zigarette geraucht. Gönne dir einfach ein paar gedankliche Züge."

    Bin ich nach einem Jahr darüber hinweg? Nein. Ich nehme immer noch ab und zu ein paar gedankliche Züge und mein Hirn freut sich. Ist aber gar nicht beleidigt, weil ganz ohne Feuerzeug und echter Kippe.

    Im ersten halben Jahr als Nicht-Raucher habe ich das "Zigaretten-Geld" zur Seite gelegt und es kam eine einträgliche Summe zusammen, die einer kleinen süssen Lütten im Herz-Spezialisten-Krankenhaus für Kinder in Bangkok wieder ein unbeschwertes Leben ermöglichte.

    Ich hoffe, dass der ein oder andere vielleicht durch dieses Posting ermutigt wird, das Rauchen aufzugeben.

    Ich versichere hier eidesstattlich, dass ich als Zwei-Packungen-Raucher und insgesamt über 40 Jahre verqualmt, kein einziges körperliches Symptom verspürte, ausser dass ich mich jetzt freier fühle.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Peanut

    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    358

    Re: Rauchen

    Wieviel kg hast du dabei zugenommen?
    Unglaublich zu was die resoluteren Thaimaedels faehig sind.
    Aber gut
    Ich habe es noch nicht geschafft.
    Liebe Gruesse

    Peanut

  4. #3
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Rauchen

    @Peanut,

    Nein, nicht resolut, ganz und gar nicht. Sowas vertrage ich nämlich nicht. Da werde ich zum Bock. Jetzt erst recht, mit dem Schädel durch die Wand.

    Ich wünsche dir alles Gute bei der Suche nach deinem Motiv, das Rauchen aufzugeben. Das ist nämlich eine gute Waffe, die sich auch im Hirn befindet. Je stärker das Motiv ist, je kleiner die Chance des Drangs zum Rauchen.

  5. #4
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Rauchen

    Respekt Iffi !
    Selbst habe ich mich diesem Laster bisher leider noch nicht entledigen können. :-(
    Ich versichere hier eidesstattlich, dass ich als Zwei-Packungen-Raucher und insgesamt über 40 Jahre verqualmt, kein einziges körperliches Symptom verspürte, ausser dass ich mich jetzt freier fühle.
    hast du auch wirklich nicht zugenommen ?

  6. #5
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Rauchen

    na dann werd ich es gelegentlich auch mal so versuchen

  7. #6
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Rauchen

    Unglaublich zu was die resoluteren Thaimaedels faehig sind.
    Mit dem Rauchen, oder einer anderen "Sucht", aufzuhören, ist nur einer fähig, nämlich der Betroffene ganz allein. Iffi wurde durch seine Holde der Anstoß gegeben, über sich selbst nachzudenken, und nur er selbst versucht, das Rauchen aufzugeben. Und Iffi, Du tust gut daran, es "nur" wegen Dir aufzugeben. Das Motiv sollte innen liegen, nicht außen.

    Du bist jedenfalls auf dem besten Weg, allen Respekt!


    Karlheinz

  8. #7
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Rauchen

    Danke für diese "Anstöße" @iffy

    Interessieren tut mich übrigens auch, wie sich
    Dein Gewicht verändert hat. Wäre nett; wenn Du
    uns das mitteilst.

    P.S.: stehe momentan auch am "Scheideweg" und Dein
    posting macht mir Mut:to stop: [s:e513cec23b][/s:e513cec23b]

  9. #8
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Rauchen

    Ich glaube auch, das jemand der geagt bekommt, er solle auhoeren zu Rauchen, dies fast nie Schaft.
    Es muss der eigene Wille sein.
    Ich selber habe vor 6 Jahren aufgehoert.
    Hatte mehrere Anlaeuffe gebraucht.
    3 x 3 Monate
    2 x 6 Monate
    und einx vorher sogar 18 Monate.

    Und trotzdem kommen jetzt immer noch Momente, wo ich mir am liebsten eine Anstecken wuerde.

    Alleine schon was ich da an Kohle gespart habe.

  10. #9
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Rauchen

    Zitat Zitat von PETSCH",p="107650
    P.S.: stehe momentan auch am "Scheideweg" und Dein
    posting macht mir Mut:to stop: [s:cae946f23d][/s:cae946f23d]
    Peter, warte bis Borussia erst wieder anfängt zu stolpern, da ist es mit den guten Vorsätzen schnell wieder vorbei !

    Sorry iffi, wegen off-Topic !

  11. #10
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Rauchen

    Servus Iffi :-)
    Hut ab, ich bin zwar nichtraucher, aber ich muss sagen, es ist eine große leistung, wen man ein laster von sich abstoßen kann.

Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rauchen in Thailand
    Von zapperlot im Forum Treffpunkt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 26.03.14, 19:38
  2. wie hört man mit dem Rauchen auf
    Von hell im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 13:15
  3. Rauchen schuetzt!
    Von tomtom24 im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.04.10, 15:56
  4. Singapur und rauchen
    Von ruebi im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.09, 06:17