Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Radtransport mit Flugzeug.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 07.07.2004, 23:39 Uhr · 36 Antworten · 3.159 Aufrufe

  1. #31
    dms
    Avatar von dms

    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    756

    Re: Radtransport mit Flugzeug.

    hi otto

    wenn ich richtig liege haben die einscheck ......... nix mit emirates zu tun die sind vom flughafen und sind egal bei welcher airline die gleichen...

    immer bei probs sofort die supervisor kommen laßen die ist von der airline....

    aber schreib erst mal weiter...

    :-(

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: Radtransport mit Flugzeug.

    ein fahrrad oder eine golftasche oder eine tauchausruestung bis 15 kg wird von z.b. emirates gratis zusaetzlich transportiert. clevererweise gibt man das natuerlich bei der buchung mit an. wenn das check-in-personal den hinweis auf dem monitor sehen....dann gibts auch nie probleme damit ;-D

    sitze gerade in der lounge in dubai und vertreibe mir die zeit rauchend und schlemmend am pc. die 105 kg (fuer 2 personen) sind natuerlich durchgecheckt

    ciao

    "abstinent"

  4. #33
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Radtransport mit Flugzeug.

    Danke UAL fuer das aufmerksame Lesen des Berichtes. :bravo:

    Richtig ,ich habe fuer das Rad 455 Euro gezahlt ,war aber ein Rabatt von 45 Euro drin.

    Gruss
    Otto

  5. #34
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Radtransport mit Flugzeug.

    Nach Rücksprache mit der Einscheck-Managerin (supervisor) verlangte diese plötzlich ,dass ich eine Radkiste kaufen müsse ,damit mein Rad andere Gepäckstücke nicht beschädige.
    Dazu musste ich mit dem Rad in den Ankunftsbereich B ,Gepäckabfertigung ,Firma FGS,

    Dort bekam ich eine lange ,schmale Radkiste der Grösse 180 x 150 cm für den stolzen Preis von 30 Euro.
    Beim Einpacken musste ich auch noch das Vorderrad abschrauben .
    Die Mitarbeiter der Firma FGS waren aber sehr hilfsbereit.

    Alles wurde in die schmale Kiste gepackt ,fachgerecht verklebt und ich hatte einen unhandlichen ,grossen Bierdeckel am Hals.
    Da ich mich im Zollbereich des Flughafens befand ,musste ich auch noch neugierige Fragen der Zöllner beantworten.
    Die hatten aber mit mir und meinem roten Gesicht mitleid und winkten mich durch.

    Dann ging es wieder in die Abflughalle .

    Es war ein grosser Spass die Kiste auf der Rolltreppe nach oben zu balanzieren und nicht an der Decke hängenzubleiben.
    Sehen konnte ich beim Schieben sowieso kaum etwas.
    Ich war nicht der einzige Fluggast ,der den Fehlinformationen der Emirate-Mitarbeiter aufgesessen ist und am liebsten hätte ich eine Interessengemeinschaft gebildet um diesen Unternehmen mal zu zeigen ,dass sie sich nicht alles erlauben können.

    Natürlich machte ich bei der aroganten Managerin (supervisor) meinen Ärger Luft,denn hätte ich vorher die richtigen Infos zu bekommen ,ich hätte das Rad nicht mitgenommen ,aber die einzige Reaktion dieser emanzipierten Frau war ,dass sie mich wieder ausschecken werde ,wenn ich weiter Ärger mache.
    Immerhin bekamen unseren Streit auch die anderen Passagiere mit und ich stand da wie eine bunte Kuh.

    Also für mich gilt in der Zukunft ,Vorsicht vor Emirates und ihren Auskünften ,
    es gibt ja noch einige andere Alternativen mit besseren Service.


    In Bangkok lag die Kiste ca 20 Stunden spaeter schon quer im Gepäckbandbereich herum und versperrte die Wege.

    Nach einigen Transaktionen/Fragen/Gemotze landete ich mit Kiste und Grpäck beim Thai Zoll ,die viel lachten ,aber sehr hilfsbereit waren ,die Sache auspackten und das Rad zusammenschraubten.
    Die Kiste wurde gebraucht verschwand also umgehend und auch für das Rad bekamm ich Kaufangebote ,wenn ich Thailand wieder verlasse.
    Sie wusste ja nicht ,dass das Rad immer in Asien bleiben wird.


    Haette wohl zollrechtliche Probleme gegeben ,wie bei Wolfang Ullrich und seiner Jacht.

    Über die Hotelzubringerbrücke ging es zu den Bahngleisen.
    Natürlich war ich mit meinem Rad ein stark begaffter Farang.
    Fahrkarte für 90 Bath nach Rangsit gelöst ,da das Rad ja nicht fahrbar war ,
    sonst wäre ich die Expressstrasse nach Rangsit langgedüst.

    Gegen 22 Uhr war ich dann in meinem Condo und trank erst einmal 2 Flaschen Chang Bier um meine Nerven wieder zu beruhigen und war froh wieder in LOS zu sein.

    Rad nach Thailand ,einmal und nicht wieder,beim nächten mal doch lieber eine Golf- oder Segelausrüstung.

    Gruss

    Otto

  6. #35
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Radtransport mit Flugzeug.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="158095
    Rad nach Thailand ,einmal und nicht wieder,beim nächten mal doch lieber eine Golf- oder Segelausrüstung.

    Gruss
    Otto
    @Otto
    also erstmal wünsche ich dir viel Spaß mit dem neuen Bike. Aber was ist mit deiner Frau, soll die nun neben dir herrennen? Also fass dir ein Herz und nimm das nächste Mal wieder eins mit, du weißt ja jetzt wie es geht. Es gibt doch auch tranportfreundliche wie das hier: Faltrad Gruß Uwe

  7. #36
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Radtransport mit Flugzeug.

    Tolles Rad und Preis EUR 1.030,00,
    Uwe ,aber solche Miniraeder haette ich auch in Thailand bekommen.

    Uebrigends meine Frau faehrt Motor,wie auch 99,9 % der Thais.

    Gruss an dich und dein Wiesel

    Otto

  8. #37
    Avatar von eddisea

    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    133

    Re: Radtransport mit Flugzeug.

    Also, was MichaelNoi schreibt ist durchaus richtig. Aber soviel Gedöhns hatte ich nicht. Habe seinerseits nach Colombo ein Kinderfahrrad mitgenommen. Ausser einem Fahrradkarton - vom Händler-
    ist von mir nix ausgepolstert worden. Lenker und Pedale, wie schon beschrieben,verdreht, aber Räder drangelassen ebenso Sattel. Brauchte ja was zum Schieben. Und als Sondergepäck - sprich Sportgepäck aufgegeben am Extraschalter ohne Aufgeld. Emirates Airline nachfragen, ist möglich.
    Dürfte wohl auch hier kein Problem sein und das Rad ist ohne Beschädigung in Colombo angekommen. Nur mit dem Schieben war es schwierig. Dann Karton weg und hinein in den Bus - super- Einheimische
    lachten nur. Habe ich nicht verstanden, war egal. War ja ein Geschenk
    Beste Gruesse - Popeye +

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Gepäck im Flugzeug....?
    Von Paulderzweite im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.12.09, 08:19
  2. Nervengift im Flugzeug
    Von Hippo im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.09, 12:39
  3. Hebt das Flugzeug ab?
    Von koksamlan im Forum Sonstiges
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.07.08, 13:31
  4. Handygespräche im Flugzeug
    Von heibre im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.08.07, 14:59
  5. Die Luft im Flugzeug.
    Von xenusion im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.07.02, 01:07