Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 71

Prostitution in Deutschland

Erstellt von Sioux, 24.11.2005, 12:17 Uhr · 70 Antworten · 6.053 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Prostitution in Deutschland

    Zitat Zitat von Ampudjini",p="296384
    [...]
    außerdem ist mir das Thema zu wichtig und interessant, als dass ich es so einfach abtuen könnte.
    [...]
    Das Thema ist allerdings Dir aus anderen Gründen wichtig und interessant als den meisten anderen, ich schätze bei Dir wird es interessant, aus einem überdurchschnittlichen Engagement.

    Bei den meisten anderen ist dieses Thema (´Rotlicht´) aus Gründen interessant, die man wohl am harmlosesten als "das ist aber unterhaltsam, Rotlicht, das ist ja so die Halbseidene Welt, da kenn ich mich aus, war kürzlich im Fernsehen" umschreiben kann. Daher stoßen mich persönlich die Rotlichtthemen oder vielmehr die Art und Weise wie hier der eine oder andere Member seine Flachheiten in die weite WWWelt bölkt eher ab, da werden die Prostituierten ganz gerne mal ´billige ......... die nur auf´s Abziehen aus sind´, die einzigen Menschen im übrigen die komplett selbstbestimmt sind, diese haben alles was sie tun und sind ´selbst zu verantworten´ und stehen damit dann im krassen Gegensatz zu dem einen oder anderen Mann, der an den Schlimmen dieser Erde scheitert.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Prostitution in Deutschland

    Hi Ampudjini,

    Zitat Zitat von Ampudjini",p="296384
    Zitat Zitat von RaDo",p="296376
    ]
    Freue mich auf deine Vorschläge, die Leute von AfW sicherlich auch.
    Na, also zumindest Letzteres wage ich zu bezweifeln
    Bist du wirklich so verbohrt?
    letzteres bezog sich nur darauf, dass der Verein für den Vorschlag, er könne sich ja auch auflösen, sicherlich nicht besonders dankbar wäre.

    Hab' mir aber mittlerweile mal die Site ziemlich komplett durchgelesen, und sie wirkt in der Tat insgesamt besser, als die reißerische Titelseite und der bescheuerte Name vermuten lassen - hab' da auch keinen besonderen feministischen Schwachsinn entdeckt.

    Mag also sein, dass ich vorschnell geurteilt habe - Titelseite und Name haben bei mir jedenfalls einfach alle Alarmglocken klingeln lassen.

    Wenn das dort beschriebene Angebot tatsächlich ideologiefrei vermittelt werden sollte (ob das so ist, hängt stark von den Mitarbeiterinnen ab), mag der Verein ok sein.

    Ein entscheidender Prüfstein (für den ich auf der Website keine Hinweise gefunden habe) wäre:

    - wie steht der Verein zur Prostitution im Allgemeinen?
    - wie steht der Verein zu binationelen Ehen im Allgemeinen?

    Wenn die Antwort auf beide Fragen irgendwo im Bereich "neutral bis eher positiv" liegt, könnte ich über Namen und Titelseite hinwegsehen.

    Gruß Ralf

  4. #63
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Prostitution in Deutschland

    Dramatisch ist die Situation in Deutschland - um mal elegant zum eigentlichen Thema zu schliddern - noch nicht:

    ...Nach jüngsten Berechnung wird in der Prostitution ein jährliches Gesamteinkommen von 14,5 Mrd. Euro erzielt. Zum Vergleich: Der Jahresumsatz 2002 der Bertelsmann AG lag bei 18,2 Mrd. Euro...
    Quelle:

    Zumindest 2003 wurde noch mehr gelesen als, naja, eben gedingenst ;-D

    Es besteht also kein Grund zur Sorge

  5. #64
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Prostitution in Deutschland

    Zitat Zitat von pef",p="296321
    Zum Karneval verkleide ich mich als Kathoy. Feldstudie treiben. Hoffentlich kommt Sioux.Dem werd ich was verzälle.
    pef, danke fuer die Einladung.

    Zugticket und Uebernachtung auf deine Kosten, und ich bin dabei.

    Gruss
    Sioux

  6. #65
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Prostitution in Deutschland

    Nach 11 Seiten Geschriebenem hier und auf die Zeit bezogen..
    ..haben die Damen des Gewerbes sicherlich schon ein paar Scheinchen
    effectiv gemacht. Kicher.

  7. #66
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Prostitution in Deutschland

    Zitat Zitat von Monta",p="296362
    @Ampudjini,

    die grundsätzliche Intention dieser Organisationen mag ja gut sein, (und die Fälle, bei denen man helfen sollte/muss gibt es genug) aber eine solche Vorgehensweise (tendentiöse, deshalb falsche Darstellung) ist nicht zu akzeptieren und fördert nicht einen Dialog, sondern führt zu Verhärtungen und Ablehnungen.
    Nachdem dieser Thread ja eigentlich schon in der Versenkung verschwunden war, bin ich gestern beim Googlen zufällig auf folgenden "netten" Artikel gestoßen, der alle meine Befürchtungen bzgl. dieser Organisation bestätigt:

    Wie sich deutsche Männer eine gehorsame Ehefrau suchen

    Natürlich liegt das bestimmt nur an den bösen Journalisten des Stadtmagazins "Hinz & Kunzt", während "Amnesty for Women" sich größte Mühe gegegeben hat, das ganze im realistischen Gesamtzusammenhang darzustellen...

    Und nein, ich bezweifle nicht, dass die beschriebenen Fälle so oder ähnlich abgelaufen sind, und das es noch mehr derartige Fälle gibt. Das ändert aber nichts daran, dass dieser Artikel in seiner Einseitigkeit in meinen Augen schon fast in den Bereich der Volksverhetzung geht und der Mehrzahl der hier lebenden thai-deutschen Paare sicherlich alles andere als einen guten Dienst erweist.

    Gruß Ralf

  8. #67
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Prostitution in Deutschland

    Hamburger Straßenmagazin ... der Kauf bietet einen hohen emotionalen "Mehrwert".
    so kann man es auch sehen

    woma

  9. #68
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Prostitution in Deutschland

    Wem hilft ein derartiger, einseitiger Artikel? Denen, die schon immer die Überzeugung hatten, daß alle Männer Schweine sind, braucht man nicht zu überzeugen. Dies Meinung ist sowieso zementiert.
    Diese Pat Mix, welche Thailänderinnen "berät", hat die überhaupt eine Ahnung, wie die Realität, in ihrer Vielseitigkeit, wirklich ist?
    Welche Beratung, vor diesem Hintergrund, soll da stattfinden?
    Wo ist der Versuch, den Lebenspartner (Mann) mit einzubeziehen? Sollen hier Frauen "scharf" gemacht werden, gegen Männer ganz allgemein, die jedes Recht schon dadurch verwirkt haben, eben weil sie Männer sind?
    Es gibt Frauen, denen geholfen werden muß, aber nicht durch solche "Vereine".

    Ich bin ja schon im Post von Ralf zitiert worden. Wiederholen brauche dies deshalb nicht.

    Gruß
    Monta

  10. #69
    Moonsky
    Avatar von Moonsky

    Re: Prostitution in Deutschland

    :bravo: Der Artikel ist ja wirklich supernaiv.
    Gibt es eigentlich auch eine Anlaufstelle für "über den Tisch gezogene" deutsche Männer?
    Und ich sollte auch mal anfangen, mir eine Putzstelle zu suchen.
    Da muss man sich nicht gross anstrengen, hat gleich mal die Wohnung & Auto bezahlt, kann locker seine Versicherungen abtragen, hat immer genug zu essen und Taschengeld und kann dann locker mal 200 Euro verschenken. DAS WILL ICH AUCH! Wem so eine Stelle in die Hände fällt, bitte mal PM an mich.

  11. #70
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Prostitution in Deutschland

    Wem hilft ein derartiger, einseitiger Artikel?
    Organisationen wie "Amnesty for Women" leben u.a. von Spendengeldern, diese erhalten sie aber nicht wenn sie nur spaltenweise nackte Geschäftszahlen veröffentlichen. Viel besser geeignet ist ein Zeitungsartikel mit "emotionalen "Mehrwert" - so ein Artikel, leicht verständlich, polarisierend, ein Bericht der auf die Tränendrüsen drückt.

    woma

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.07.06, 04:35