Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 71

Prostitution in Deutschland

Erstellt von Sioux, 24.11.2005, 12:17 Uhr · 70 Antworten · 6.059 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Prostitution in Deutschland

    Zitat Zitat von Odd",p="296279
    was mich immer wurmt, stinkt, nervt, ist der Bezug Thailänderin = Prostituierte.
    Der Bezug mag ja nerven, aber so ganz von ungefähr kommt er nunmal auch nicht. Wenn man mal in einschlägige Anzeigen / .......führer etc. reinguckt, wird man schnell feststellen, dass Thailänderinnen dort zwar nur eine Minderheit sind, aber eine recht starke Minderheit - auch ohne "wissenschaftliche Analysen" kann man eindeutig sagen, dass ihr Anteil in dieser Branche meilenweit über ihrem Bevölkerungsanteil liegt.

    Nebenbei wird man feststellen, dass für D´land gilt: "Asiatische Prostituierte" ist fast gleichbedeutend mit "Thailänderin" (schätze den Thai-Anteil mal auf mindestens 90%); alle anderen Nationalitäten, incl. Filipinas, spielen nur eine vergleichsweise untergeordnete Rolle.

    Was drittens ohnehin klar ist: Beim Anteil ehemaliger Prostituierter (= geheirateter Barmädchen) dürfte die thail. Bevölkerungsgruppe in D´land auch ohne jeden Zweifel einen der vorderen Plätze für sich beansprucnen können - wer behauptet, dass dieser Anteil nicht satt im zweistelligen Prozentbereich liegt, möge bitte versuchen, seine These plausibel zu begründen (und ich persönlich glaube eher nicht, dass diese zweistellige Prozentzahl mit einer 1 anfängt).

    Insofern mag "der Bezug Thailänderin = Prostituierte" zwar nerven, und das Gleichheitszeichen hat da auch absolut nix zu suchen, aber es macht auf der anderen Seite eben auch keinen Sinn, Realitäten leugnen zu wollen.

    Zitat Zitat von Monta",p="296278
    In der Regel kann man wohl auch davon ausgehen, daß thailändische Frauen nicht zum Zweck des Anschaffens von ihren Ehemännern geheiratet wurden, bzw. diese Männer einer solchen Tätigkeit nicht gerade wohlwollend gegenüber stehen, sind sie einmal damit konfrontiert.
    Nach meinen Erfahrungen sind die meisten geschieden (oder getrennt lebend, oder verwitwet), d.h. das ganze ist erst nach dem Scheitern der Ehe entstanden. Es existieren darüber hinaus aber auch alle anderen Varianten.

    Gruß Ralf

    [mod:3c5f3fa293="phimax"]Zeile @Sioux schreibt: entfernt[/mod:3c5f3fa293]

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Prostitution in Deutschland

    @Sioux,

    fällt dir nix besseres ein?

    Deine Frage kannste ja mittels eigen durchgeführter Feldstudie beantworten.

  4. #13
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Prostitution in Deutschland

    Interessant, in welche Richtung sich dieser Tread entwickelt.
    Ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass es dieses leidige Thema nicht nur im LOS gibt.

    Ihr kommt aber sehr schnell wieder auf Thailadys in D. Wirklich interessant.

    Vielleicht wirklich eine Feldstudie wert, was in so manchem Kopf so rumtickt.

    Auserdem wundere ich mich mit welchen Aussagen ich hier zitiert werde.

    Gruss
    Sioux

  5. #14
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Prostitution in Deutschland

    @Sioux schreibt:
    "Ihr kommt aber schnell wieder auf Thailadys in D. Wirklich interessant."

    Na, den Bezug hast Du selbst in Deinem Eingangspost hergestellt, wenn Du schreibst:
    "Aber das sind sicher auch alles wieder Thailänderinnen, oder?"

    Den Bezug hättest Du doch gar nicht herstellen brauchen. ("Wirklich interessant")
    Vorsicht beim Hantieren von Bumerangs (gekrümmtes australisches Wurfholz) - kommt zurück!

    Gruß
    Monta

  6. #15
    Avatar von jerry

    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    100

    Re: Prostitution in Deutschland

    Feldstudie ;-D keine schlechte Idee aber wie bring ich´s meinem Schatz so bei, daß ich danach auch noch etwas hab mit dem ich die Feldstudie durchführen kann

  7. #16
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Prostitution in Deutschland

    Wer nicht kapiert, dass der Bezug, das sind wohl auch alles Thailadys ironisch gemeint war, tut mir wirklich leid.

    Ich bitte den Forenrat auserdem darum, darauf hinzuweisen, dass was hier als Zitate von mir dargestellt wird, nicht von mir stammt!

    Sioux

  8. #17
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Prostitution in Deutschland

    Also mal der erste Ansatz einer "Feldstudie".

    Da das Sponsoring hierzu, für Vor-Ort-Recherchen nicht in die Gänge kommt, habe ich mal 50 Cent investiert und den Kölner EXPRESS gekauft.

    Die einschlägigen Angebote (ich verspreche es, ich gehe heute noch zur Beichte) betrugen insgesamt 385, davon als Angebote mit Thaibeteiligung zu identifizieren = 20, somit Gesamtanteil = 5,19 %.

    Gruß
    Monta

  9. #18
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Prostitution in Deutschland

    Zitat Zitat von Monta",p="296312
    Die einschlägigen Angebote (ich verspreche es, ich gehe heute noch zur Beichte) betrugen insgesamt 385, davon als Angebote mit Thaibeteiligung zu identifizieren = 20, somit Gesamtanteil = 5,19 %.
    Dat is' doch ma'n Wort!

    Bei ca. 82 Mio. Einwohnern in D'land wären 5,19% ca. 4,3 Mio. (oder, wenn man es auf Frauen beschränkt, halt etwa die Hälfte). Da tatsächlich weniger als 100.000 (nach offiziellen Angaben des Ausländerzentralregisters sogar unter 50.000) Thailänder hier leben, ist der Anteil also in der Tat recht beachtlich.

    Gruß Ralf

  10. #19
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Prostitution in Deutschland

    Zitat Zitat von RaDo",p="296293
    Der Bezug mag ja nerven, aber so ganz von ungefähr kommt er nunmal auch nicht. Wenn man mal in einschlägige Anzeigen / .......führer etc. reinguckt, wird man schnell feststellen, dass Thailänderinnen dort zwar nur eine Minderheit sind, aber eine recht starke Minderheit - auch ohne "wissenschaftliche Analysen" kann man eindeutig sagen, dass ihr Anteil in dieser Branche meilenweit über ihrem Bevölkerungsanteil liegt.

    ...schätze...

    ...dürfte...
    Hallo Ralf und andere...

    Ihr wollt immer möglichst viele Fakten und Belege. Wenns geht noch wissenschaftlich fundiert das ganze. Warum kümmert ihr euch dann dann nicht mal um solche Quellen?
    Googeln nach Fotos und Filmchen kein Problem, nur Studien und Statistiken könnt ihr nicht ausfindig machen.
    Was für eine Enttäuschung.

    Bevor ihr eure Feldstudien beginnt (wobei ich euch da auch nicht abhalten will ), fragt doch mal an, bei FEMMIGRATION und anderen.
    Es gibt ja schließlich Organisationen, die mit Migranten arbeiten, die in der 5exindustrie beschäftigt sind. Die kennen sich auf jeden Fall aus ...

    Aber Spekulieren und Mutmaßen is ja auch ganz unterhaltsam - gerade in der Spekulatiuszeit. Hoho.

    Gruss.

  11. #20
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Prostitution in Deutschland

    Zitat Zitat von Monta",p="296312
    davon als Angebote mit Thaibeteiligung zu identifizieren = 20
    Genau, Mai Linn und Kim.
    Typisch thai eben.

    Mensch Leute, wenn da ne Frau aus Bangladesh, Vietnam oder Laos kommt und gern Werbung für ihre Dienstleistung machen will, schreibt sie doch auch rein, dass sie Thai ist (selbst so erlebt - wie auch immer ihr das verstehen wollt).
    Wollt ihr bei der Feldstudie Reisepässe prüfen oder was?

    Die Tatsache, dass auch manche Nicht-Thais aus dem 5exgewerbe mit der ´falschen´ Nationalität Werbung machen ist schon eher ne Diskussion wert.

    Noch mal Gruss.

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.07.06, 04:35