Seite 15 von 20 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 194

Prostitution als Alternative?

Erstellt von Chak, 21.08.2012, 18:50 Uhr · 193 Antworten · 15.751 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Aussteiger

    Registriert seit
    26.08.2012
    Beiträge
    61
    "in Form der 2 Bedeutungen des Begriffes :
    chai dii - gutes Herz / Dummkopf"

    Ich kenne das sehr wohl, lasse mich aber mit Sicherheit nicht abzocken.


    "man baut nix auf, man baut sich selber nur ab, und wenn das "Geschäft" für das Mädel vorbei ist, wird man durch ein Update ausgewechselt,
    also nicht verbittert sein, wenns passiert."

    Dies ist mir auch sehr wohl bewußt, ich bin aus dem Alter herausen, mache mir da keine Illusionen.


    "gibt es Mädels, die nur kurz in die Szene reingekommen sind, ohne dass sie gedreht wurden,
    und die selber noch im Stande sind, eigene, echte Gefühle zu haben,
    und sich auch trauen, ihre eigenen Gefühle gegenüber ihrer Hirarchie durchzusetzen.
    Wenn man so einen Dickkopf findet, hat man Glück gehabt."

    Wollte damit eigentlich nur sagen, das es nicht unmöglich ist auch eine Frau aus der Go - Go ,
    nicht umzudrehen, eben weil es mehr Ihr Wunsch ist aufzuhören, es aber nur dann geht wenn Sie einen Partner findet
    der auch hinter Ihr steht.
    Das da die Chancen sehr gering sind dessen bin ich mir bewußt.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    kenne keine Statistiken über den Hintergrund,
    neben den Bar-ehen, (welche per se nicht schlecht sein müssen, nur mit dem drohenden Damoklesschwert verbunden sind, dass man sich in den Gefühlen des vermeidlichen Partners getäuscht hat, und man sich seine Zukunft versaut),
    gibt es ja auch die Ehen, die aus Datingseiten entstanden,
    oder Ehen, wo ein Mädel aus dem Isaan den Entsendungsbefehl zu ihrer in DACH lebenden verwandten bekam,
    oder auch Frauen, die selber aus eigenen Willen ins Ausland wollten,
    oder Frauen fortgeschrittenden Alters, diie auf dem th. Heiratsmarkt einfach keine Chance mehr hatten, und einen liebevollen Versorger suchten,

    die möglichen Ursprünge von Beziehungen sind vielfältig.

    Das Risiko einer Barbeziehung kann natürlich auch bei einer Frau aus einem Nicht-Milieu-Hintergrund bestehen,
    versteckte Drogenabhängigkeit, emotionale Schubphasen des Betrinkens, um die angestauten Gefühle rauszulassen, einen Partner solange zu provozieren, bis er endlich schlägt;
    (was besonders bei Frauen aus einer gewaltätigen Kindheitssozialisation problematisch ist, weil Gewalt für sie Bestandteil für die Anerkennung eines Partners sein kann),
    es gibt ein Sammelsurium von Abgründen, die bei einer beziehung den Mann runterziehen kann, bis er den Boden unter seinen Füssen verliert,
    und seine Ausbildung oder Beruf aufgibt, weil er eben seine eigene balance verloren hat.
    Es bedarf da schon sehr viel Beziehungserfahrung, um in so einer Beziehung auch das Steuer in der Hand zu behalten,
    und bei Kartenspielexzessen und anderen Dingen, eben nicht mehr auf seine Partnerin eingeht, sondern klare Grenzen zieht.

    Ein weicher, gutherziger Mensch, geht bei solchen Problemen oft hoffnungslos unter, und kriegt später die Kurve nicht mehr.
    Oft erfahren sie zudem Techniken, wie sie psychisch ausgenutzt werden,
    etwa wenn die Frau dem Mann vorspielt, dass sie am Tag 10 mal 5ex mit ihm will, und er so ein Schlappschwanz ist,
    das er seine Frau nicht glücklich machen kann. Das avisierte Ziel, dass der Mann einem wiedereinstieg der Frau in die Prostitution zustimmt,
    weil nur so die Ehe aufrecht erhalten werden kann, ist dann schon eine Variante der instrumentalisierten psychisch-5exuellen Abhängigkeit,
    in die dann mancher gebracht wird.
    Gutherzige Menschen sind oft damit überfordert und gehen daran kaputt, sie leben ein leben im Schatten der Partnerin, der solange da ist, wie er gebraucht wird,
    und wenn dass auch vorbei ist, bleibt ihm nur noch die Thaiforenrealität.

    Klar gibt es die Glückspilze, die einen 6ser im Lotto mit ihrer Frau hatten, Familie gründen, Kinder aufziehen, ev. ein gemeinsames Geschäft betreiben und glücklich werden,
    aber dieses gesamte Aquarium der Kontaktaufnahmen, ist wie ein Haifischbecken, voll von Nesträubern, die die Rücklagen des Nestbauers rauben wollen,
    und man muss schon etwas thailändische Menschenkenntniss haben, um hier zu bestehen,
    denn das deutsche Bauchgefühl wird von den Nesträubern gezielt mit Techniken getäuscht.
    Du sitzt am Tisch im Restaurant, siehst, wie der farang neben Dir gerade sein Kratomversetztes Essen konsumiert, und danach wirklich glücklich ist,

    na dann wohl bekommts.

  4. #143
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941
    Bei diesen Unmengen von Abgründen frage ich mich, ob ich vielleicht seit 23 Jahren regelmäßig in ein anderes Thailand reise.

  5. #144
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Bei diesen Unmengen von Abgründen frage ich mich, ob ich vielleicht seit 23 Jahren regelmäßig in ein anderes Thailand reise.
    Und ich frage mich, warum man sich das überhaupt antut.

  6. #145
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    wo Licht ist, ist auch Schatten,

    Problem nur, wenn man den Schatten nicht sieht, und sagt, hab sowas noch nie gesehen.

    die Frage sollte eher sein,
    was hast Du in den letzten 23 Jahren in der Thaiszene in Deutschland mitbekommen, von unterschiedlichen Lebenswegen,
    Nokgeo und Phimax haben da bestimmt ihre eigenen Perspektiven.

    Persönlich sehe ich bei vielen Leuten die Entwicklungen, wie eine Dominoreihe,
    Beamter lässt sich mit einer Thai ein, die Drogen nimmt, Beamter kommt aus der Spur,
    normale Dominoreihe.
    http://home.arcor.de/herbertbil/ZOLL2.jpg

  7. #146
    Avatar von Trolluli

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    1
    Ich kenne viele Thai in Deutschland die der Prostitution nachgehen, ich kenne viele Thai deren Männer nicht wissen was Sie tun weil SIe angeblich bei der Schwester in einer anderen Stadt im Restaurant helfen um Geld dazu zu verdienen. Aber ich kenne auch viele Thai die einer normalen Arbeit nachgehen. Ich kenne viele Vorurteile. Warum wird ein Großes Land einfach nur wegen ein paar Plätzen wie Pattaya Bangkock usw. degradiert. Wie sieht es in Deutschland aus Hamburg Reeperbahn, Berlin Kuhdamm, Essen Stahlstrasse, Köln Hornstrasse, usw.usw. In Deutschland hat jede größere Stadt einen .... oder Laufhaus. Wird da von 5extourismus gesprochen wenn Amis oder andere in die Stätten der Lust einfahren. Bangkock ist harmlos in Bezug auf deutsche Städte, da in Bangkok auch ein Königspalast steht und verschiedenes nur hinter verschlossenen Türen stattfinden darf. In unseren Großstädten gibts überall Strassenstriche wo mehr gezeigt wird. Ich habe eine Thaifrau mit der ich einanderes Leben führe und die ich im Nord Nordosten des Landes kennengelernt habe. Die einer geregelten gut bezahlten Arbeit nachgeht, Studiert hat und die dadurch mit den meisten Thaimännern nichts zu tun haben wollte, weil dei meisten nur ein pascha-leben auf Ihre Kosten leben wollten. Es geht auch anders. Die meisten haben sich hlt nicht mit der Kultur ausreichend auseinandergesetzt um die Hintergründe zu verstehen. Schuld daran ist unsere falsche meist Christliche Erziehung. Die meisten Beiträge hier finde ich unwürdig und degradierend. Dann gibt es Momente wo ich traurig bin ein Farang zu sein. Es ist beschämend wie hier alles durch den Kakau gezogen wird. Viele wollen nicht so leben können aber nicht anders weil es genügend dumme Farangs gibt die sich amüsieren wollen, reiner Selbsterhaltungstrieb.

  8. #147
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wo Licht ist, ist auch Schatten,

    Problem nur, wenn man den Schatten nicht sieht, und sagt, hab sowas noch nie gesehen.
    Sage ja nicht dass ich nichts sehe, aber bei Deinen Beiträgen habe ich den Eindruck, Thailand bestünde nur aus tiefen gefährlichen Abgründen und an jeder Ecke lauert unsägliche Gefahr und Ungemach.

  9. #148
    Avatar von keerborstel

    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    29
    kann man eigentlich nach der BEZIEHUNG zu einer Thai zurück zu einer normalen deutschen Frau? Ist wohl so ähnlich wenn man selbstständig war und zurück zur gesetzlichen Krankenkasse
    will.
    Ich kann mir auch vorstellen, das deutsche Frauen etwas irritiert reagieren wenn sie mitbekommen das die vorherige eine Thai war. also, einmal Thai, immer Thai?

  10. #149
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Zitat Zitat von Aussteiger Beitrag anzeigen
    Ob da nicht etwas geflunkert wird?
    Wozu sollte flunkern gut sein? Vergangenheit ist Vergangenheit; kommt doch viel mehr darauf an, wie sich die beiden in der Ehe verstehen.

    Aber Thailänder/innen außerhalb des Barmilieus kennen zu lernen ist wirklich nicht schwierig.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    ...und an jeder Ecke lauert unsägliche Gefahr und Ungemach.
    Das Leben ist voller Gefahr und Ungemach, aber das allermeiste davon tangiert einen nie - in Thailand wie überall anders auf der Welt. Allzu viel in die Schatten gucken kann den Blick für das Wesentliche verstellen.

  11. #150
    Avatar von Aussteiger

    Registriert seit
    26.08.2012
    Beiträge
    61
    Das würde ich nicht so sehen. Das war ein Lebensabschnitt, man hat sich getrennt und es beginnt ein neuer Lebensabschnitt.
    Mit einer Nationaldazugehörigkeit hat dies überhaupt nichts zu tun.

    Habe da kurz mal gesurft: Scheidungsrate in D seit 2001 über 50%, in A noch leicht darunter. Wenn ich den Mini - Ort wo ich wohne betrachte ist die Rate
    über 50%.
    Des weiteren darf er ausziehen und die Verkäuferin vom Hofa oder Friseurin, etc........... machen es sich gemütlich im Häuschen.

    Jetzt bitte was unterscheidet sich da zwischen der netten Go - Go Tänzerin zu den österr. Frauen?

    Auf die eine oder andere Art wird da abgezockt, und da bildet die österr. Frau keine Ausnahme,
    denn wenn es was zu holen gibt und Krieg herrscht wird Sie alle Mittel einsetzen so viel wie möglich zu bekommen.

    Habe dies hier oft genug erlebt. Daher meine Meinung das es unerheblich ist mit wen man zusammen ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    papa, das hätte ich gerne gewußt wie das gehen soll. Farang kommt spricht nur deutsch vielleicht noch ein bißchen englisch
    und die Thailänderin spricht nur Thai.
    Glaube kaum das sich daraus eine Beziehung entwickeln könnte.

Seite 15 von 20 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 0 - Prostitution zur Weiterbildung ? -0
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.05.06, 14:03