Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

Probleme mit eigenem Rechtsberater in Thailand

Erstellt von greenhorn, 15.06.2014, 10:28 Uhr · 81 Antworten · 5.188 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von greenhorn Beitrag anzeigen
    das bedeutet meine Anzahlung haette auf jeden Fall auf ein Konto mit Ltd Endung getätigt werden müssen ?

    Er fimiert ueberall im Internet/wochenblitz und auf seiner Webseite unter seinem Privatnamen mit thailändischen Kollegen als deutsche Rechtsanwaltskanzlei.

    Sammle für Anzeige und Schilderung an die Botschaft. Workpermit ? Firma ?
    Du hast bisher nicht geschrieben, welche Leistungen vom Anwalt angeboten wurden. Die anwaltlichen Leistungen sollten per Rechnung auf das Firmenkonto des Rechtsanwaltes überwiesen werden. Wie er firmiert, steht auf der Rechnung.

    Das Stammkapital der Firma (2 Mio. THB) wird auf das Firmenkonto der neu zu gründenden Gesellschaft (Deiner neuen Firma) eingezahlt. Diese Zahlung muss nicht über den Rechtsanwalt laufen. Wenn er das fordert, such Dir einen neuen Anwalt.

    Bei einer Klage Deinerseits mußt Du berücksichtigen, dass der Beschuldigte auf jeden Fall vorbringen wird, dass er die benötigten Unterlagen nie bekommen hat und somit seine Leistung nicht erbringen konnte. Hat er Dir ja auch bereits gesagt. Es steht somit Aussage gegen Aussage. Da würde ich es auch mal mit Madmacs Ratschlag einer erneuten Kontaktaufnahme versuchen. Die Sache ist sicherlich nicht so eindeutig, wie Du Dir das vorstellst. So sieht es zumindest für mich als Außenstehenden aus.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Und somit kommen wir doch zum Punkt das man auch ein Mandat jederzeit auch entziehen kann bzw einen Auftrag stornieren.

    Bis dahin entstandene Kosten werden bezahlt.

  4. #53
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von greenhorn Beitrag anzeigen
    Und somit kommen wir doch zum Punkt das man auch ein Mandat jederzeit auch entziehen kann bzw einen Auftrag stornieren.

    Bis dahin entstandene Kosten werden bezahlt.
    Dafuer solltest Du den Vertrag zu Rate ziehen, den Du mit dem Anwalt geschlossen hast. So Du einen hast.

  5. #54
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von greenhorn Beitrag anzeigen
    Und somit kommen wir doch zum Punkt das man auch ein Mandat jederzeit auch entziehen kann bzw einen Auftrag stornieren.

    Bis dahin entstandene Kosten werden bezahlt.
    Und da wird man Dir wahrscheinlich erklären, dass bereits 50% der Kosten entstanden sind.

  6. #55
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Dafuer solltest Du den Vertrag zu Rate ziehen, den Du mit dem Anwalt geschlossen hast. So Du einen hast.
    Eben, nicht jedes Mandat kann man so von jetzt auf gleich entziehen.

  7. #56
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Und da wird man Dir wahrscheinlich erklären, dass bereits 50% der Kosten entstanden sind.
    Höchstwahrscheinlich.

  8. #57
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Einen Vertrag habe ich nie unterschrieben.

    Ich hAbe die mir gemailte Gebühren Übersicht mit einer 50 % igen Anzahlung angenommen.

    Hierin waren kein Stornierungsgebuehr gelistet .

  9. #58
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von greenhorn Beitrag anzeigen
    Einen Vertrag habe ich nie unterschrieben.

    Ich hAbe die mir gemailte Gebühren Übersicht mit einer 50 % igen Anzahlung angenommen.

    Hierin waren kein Stornierungsgebuehr gelistet .
    Du hast also fuer eine Dienstleistung bezahlt, fuer die Du die noetige Information nicht beigebracht hast, sprich die ID Dokumente. Warum sollte Dir der Anwalt an der Stelle Kosten erstatten? Er hat seinen Teil soweit getan, und wuerde den Rest sicher auch weiter erfuellen, wenn Du Deinen Teil tun wuerdest. Kindergarten an der Stelle.

    Wenn Du ein Auto bestellst, es aber am Ende nicht mehr haben willst, wirst Du auch keine Bestellgebuehren zurueckbekommen.

  10. #59
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Paragraph 34 RVG begrenzt das ganze in D auf bis zu 190 Euro.

    Und in TH ?

  11. #60
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Paragraph 627 BGB kann ein Mandat jederzeit auch unbegründet entzogen werden.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Handy in Thailand
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.03.13, 15:49
  2. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 12.09.06, 13:05
  3. mit notebook online in thailand gprs
    Von biertruckkoenig im Forum Computer-Board
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.07.06, 08:11
  4. Schnapsidee mit dicken Ladys ( in Thailand )
    Von Udo Thani im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.05, 13:33
  5. Problem mit der Bank in Thailand
    Von glatzenbernd im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.04, 13:24