Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 82

Probleme mit eigenem Rechtsberater in Thailand

Erstellt von greenhorn, 15.06.2014, 10:28 Uhr · 81 Antworten · 5.181 Aufrufe

  1. #31
    woody
    Avatar von woody
    Jetzt wird es interessant

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    geht etwas wirr durcheinander,

    1. was für einen Vertrag, mit welchen Inhalt, und welchem Gerichtsstand hast Du unterschrieben ?

    2. Wer ist Dein Vertragspartner?


    (ein deutscher Rechtsberater firmiert unter einer Firma, oder unter seinem Namen ?)
    (die Empfehlung hast Du aus der Liste der deutschen Botschaft bekommen ?)
    (ging die Anzahlung auf ein Firmenkonto oder ein Privatkonto ?)
    ((will er in eigenem Namen tätig werden - hat er überhaupt eine workpermit dafür -,
    oder fungiert er als Vermittler für einen th. Anwalt ?))
    zu 1 - nix unterschrieben - Gründung einer ltd. - da alles per Email von D nach Phuket

    zu 2 - fimiert unter seinem Namen als deutsche Rechtsanwaltskanzlei in Thailand auf seiner Website und den habe ich aus der Liste der deutschen Botschaft

    http://www.bangkok.diplo.de/contentb...waltsliste.pdf
    Konto lautete nicht auf eine z.B. ltd

  4. #33
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Leider ausgewählt da dies sehr seriös aussieht und er selbst auf Phuket wohnt/ mit seinen
    Associtates tätig wird.

    Dachte halt das gibt keine Probleme und hätte deutschen Dienstleister für Rechtsprobleme auf Phuket.

  5. #34
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808
    Punkt 1,
    Du hast Geld überwiesen, ohne einen schriftlichen Vertrag abzuschliessen, wo Du abgesichert bist, hinsichtlich der Rechten und Pflichten, als auch über den Komplettpreis.

    Punkt 2,
    ohne Unterschrift kannst Du auch keine Vollmacht erteilt haben, wo er berechtigt ist, in Deinem Namen tätig zu werden,
    was soll er Da auf die beine stellen ?

    Jep bis jetzt hat er nur auch die fehlende ID gewartet.
    fehlende ID,
    das läuft in Thailand so, dass Du Kopien der IDs, die mit einem blauen Kugelschreiber unterschrieben sein müssen, nebst einer Vollmacht ihm per Kurierdienst zuschicken musst.
    < hört sich alles sehr merkwürdig an-

    schick ihm ein Fax, teil ihm mit, ihr hattet Kommunikationsprobleme,
    Du möchtest wissen, was er bislang unternommen,
    und wie Du einen kontrollierten, zeitnahen Kommunikationsfluss mit ihm gewährleisten kannst,
    also wann Du mit einer Anwort Deiner Anfrage in der Regel rechnen kannst.

    Lass ihn erstmal mit Informationen schriftlich kommen, und versuche es nochmals im positiven,
    Du musst Dir erstmal schriftliche Bekundungen holen, welchen Aufwand er bislang betrieben hat (für Deine 50% Anzahlung)
    kommen dann später probleme,
    kannst Du ihm immer noch androhen, dass Du die Deutsche Botschaft über sein Verhalten informieren wirst,
    und Anzeige wegen Betruges in Thailand stellen wirst.

  6. #35
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Komplettpreis hat er mir ja als Rechnung geschickt und eine Anzahlung von 50 % gebeten - somit schien es seriös.

    Was soll er auf die Beine stellen - Er sagte brauchte für die ersten Schritte erst mal nur die persönlich unterschriebenen ID´s
    für z.B. Namenreservierung ....von seiner Webseite

    "Zunächst muss ein geeigneter Name gefunden werden, der Firmenname muss mit „Limited“ enden. Dieser Name wird dann dem Department of Business Development des Ministry of commerce (DBD) registriert. Der Gesellschaftsname, falls dieser noch nicht vergeben wurde, wird dann für die Zeitdauer von 30 Tagen für den Antragssteller reserviert und kann während dieser Zeit nicht an Dritte vergeben werden."

    Bin ja deswegen mal auf seine Aufrechung gespannt - sonst gibt es sowieso diese Woche eine Nachricht an die Deutsche Botschaft
    und ggfs. ne Anzeige.

    Als Beweis kann man ja auf sein Konto bei der Bangkok Bank zugreifen und sehen ob von mir ein Geldeingang gekommen ist. Überweisungsausdruck nehme ich ja nach TH mit. So leicht wie er sich
    das wohl vorstellt wird das nicht.

  7. #36
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von greenhorn Beitrag anzeigen
    Als Beweis kann man ja auf sein Konto bei der Bangkok Bank zugreifen und sehen ob von mir ein Geldeingang gekommen ist. Überweisungsausdruck nehme ich ja nach TH mit. So leicht wie er sich
    das wohl vorstellt wird das nicht.
    Vielleicht wird es auch nicht so leicht, wie Du Dir das vorstellst. TiT, this is Thailand, hier ticken die Uhren etwas anders als in Deutschland.

  8. #37
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Ist aber wie bereits gesagt

    1. aus Prinzip nicht
    2. Fuer andere als Information was passieren kann aber nicht sollte
    3. Geld ist fuer richtige Dienstleister und wird somit zurueckerobert

    Dafuer bin ich doch diesem Forum bereits dankbar - Austausch Erfahrungen.

  9. #38
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117
    Warum gehen deutsche "Juristen" nach Thailand? Bestimmt nicht weil sie hier eine gut gehende Kanzlei haben! Weil sie hier nur 3. klassig sind und am Hungertuch nagen! Wenn die mal mal 2 Mio Baht von einem gutgläubigen aufs Konto bekommen, wird das umgerechnet in wie viele Monate kann ich hier weiter überleben und ist vielleicht eine neue Frau im Butget:-) bis Gras drüber gewachsen ist!
    Ich habe irgendwo vorher gelesen "Existenzgünder in Thailand" als naiven Ausspruch. Mein Gott, wenn man sein eigenes Geld im Ausland, vor allem in Thailand, investiert macht man das selbst und persönlich! Per E-Mail :-) Selbst hier in Deutschland muss man ganz genau seine Kunden auswählen die per Rechnung bezahlen dürfen. Ansonsten ist das Geld weg!!!

  10. #39
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192
    Zitat Zitat von greenhorn Beitrag anzeigen
    Ist aber wie bereits gesagt

    1. aus Prinzip nicht
    Deine Prinzipien in Ehren aber damit wirst du in Thailand nicht weit kommen!
    Ist leider so, Thailand ist kein Rechtsstaat wie wir DACH-ler ihn gewohnt sind
    Hier werden Differenzen unter "Prinzipienreitern" oft noch ganz anders gelöst

  11. #40
    Avatar von greenhorn

    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    28
    Dat mit dem im Prinzip und in Thailand weiss ich ja nach 10 Jahren Thailand Erfahrung und kann damit umgehen.

    Aber der ist ein Landsmann und Gast im Lande - schauen wir also mal um zukünftige zu schützen was geht.

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Handy in Thailand
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.03.13, 15:49
  2. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 12.09.06, 13:05
  3. mit notebook online in thailand gprs
    Von biertruckkoenig im Forum Computer-Board
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.07.06, 08:11
  4. Schnapsidee mit dicken Ladys ( in Thailand )
    Von Udo Thani im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.05, 13:33
  5. Problem mit der Bank in Thailand
    Von glatzenbernd im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.04, 13:24