Seite 22 von 33 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 325

Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

Erstellt von rübe, 10.11.2003, 19:19 Uhr · 324 Antworten · 12.278 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Bei allen anderen Frauen muss man davon ausgehen, dass der Grund für ihre Tätigkeit nicht die Sicherung des blanken Überlebens ist, sondern die Befriedigung des Konsumverlangens wie z.B. Ausgaben für schicke Kleidung, Schmuck, Handy etc.,
    @Woddy,
    sorry, aber dieser Standpunkt ist mir persönlich jetzt absolut zu einseitig. Aus eigener Anschauung und auch aus vielen Erzählungen glaube ich persönlich nicht, dass dies so wirklich zutrifft. Insbesondere bei Frauen um die dreißig mit ein, zwei, oder noch mehr Kindern !

    @Rawaii,
    deine Darstellung glaube ich Dir, aber es dürfte nun ja wohl klar sein, dass es sich hier um einen Ausnahmefall handelt, den man als Argumentation wohl kaum heranziehen kann.

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    @DomTravel....

    Ist mir schon einigemaßen klar das es sich vielleicht um einen einzelfall handelt, nichtsdestotrotz (geiles wort ;-D) wollte ich damit darstellen und erklären, das mit ein bisserl anstrengung keine frau zur prostituition genötigt wird nur weil sie aus dem armen Issaan kommt...

    Wie gesagt, wenn man arbeiten will findet man in Thailand auch überall arbeit,(ich habs als absoluter outsider ja auch ziemlich schnell geschafft für das girlfriend) und mit einsatz und vielleicht mit 2 oder 3 jobs kann man mit dem geld sehr gut auskommen, leider ist anstrengung damit verbunden und die wenigsten wollen sich anstrengen (anstrengung=kein sanuk) und wie gesagt, mit weniger anstrengung hat man im besten fall schon nach 1 woche dasselbe geld zusammen (prostituition).
    Also denken sich viele: augen (und manchmal nase ) zu und durch....

    Das meinte ich damit, und somit bin ich der überzeugung das sehr sehr viele prostituierte gar nicht prostituierte sein müssten, aber das schöne viele geld in kurzer zeit hilft wohl über viel hinweg....

    Gruss Rawaii

  4. #213
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Das Thema Geld - ich kann Rawaii bestaetigen - es gibt solche Restaurant Jobs, wo man mit Trinkgeld auf ein gutes Geld kommen kann. Auch in manchen Hotels kann man (frau), Englisch vorrausgesetzt, Nebenjobs nachgehen - fuer zwei oder drei Tage. Matty z.B. arbeitet fuer ein indisches Restaurant in Suk Soi 8, als PR Frau, mehr so als Free Lancer, und bekommt dafuer jeden Monat 5,000 Baht plus Praemien (z.B. fuer eine Hochzeitsfeier). Eigentlich studiert sie aber. Englisch, richtig gutes Englisch, bringt Geld.

    Zum Thema Prostitution, nun, das hat natuerliche viele, auch boese, Gesichter.

    Ich hab letztens mit Pam darueber gesprochen. Sie findet den Job total okay. Ist sie doch meistens im Urlaub (Pattaya, Samui) hat ne Menge Stammkunden, die schon Freunde geworden sind und sie findet sie hat ihr Leben selbst in der Hand. Keiner zwingt sie, und sie findet auch nichts schlimmes dabei. Sie will einfach unabhaengig sein macht was sie will.

    Ice dagegen findet das alles schrecklich. Und eigentlich versucht sie so nur ihren Ehemann, am besten Schweizer, zu finden. Denn - ihre Logik - wo kann man sich einen Mann besser angeln als im Bett.

    Oi denkt, das Farang schrecklich sind, deshalb arbeitet sie in einem japanischen Club. Da gehts immer recht schnell, was anderes als Shortime existiert gar nicht, und die zahlen auch alle gut.

    Nana ist Studentin, die entspricht dem Konsumbild. Sie steht nun mal aufs Emporium, Louis Vitton etc. Sie macht das mehr als Eskortdame, und verdient recht gut. Ich glaube, weiss es aber nicht, das sie es nur an einigen Tagen in der Woche macht. Und sie kommt aus einer recht guten Familie. Sie hat desoefteren auch mal richitge VIPs. Sie spricht aber auch Japanisch, Englisch, und Deutsch.

    Vier Beispiele (Namen geaendert). So verschieden kann das sein.

    Sorry, Ruebe, hat jetzt auch nichts direkt mit Deinem Thread zu tun. Aber als Ausgleich - wenn meine Freundin eine Prostituierte gewesen waere, na und?

  5. #214
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Zitat Zitat von Serge",p="97585
    Das Thema Geld - ich kann Rawaii bestaetigen - es gibt solche Restaurant Jobs, wo man mit Trinkgeld auf ein gutes Geld kommen kann. Auch in manchen Hotels kann man (frau), Englisch vorrausgesetzt, Nebenjobs nachgehen - fuer zwei oder drei Tage. Matty z.B. arbeitet fuer ein indisches Restaurant in Suk Soi 8, als PR Frau, mehr so als Free Lancer, und bekommt dafuer jeden Monat 5,000 Baht plus Praemien (z.B. fuer eine Hochzeitsfeier).
    Danke für die bestätigung Serge, hatte schon befürchtet hier als märchenerzähler hingestellt zu werden, ansonsten hast du recht:

    Auch wenn ich jetzt ne freundin hätte die prostituirte war, ja und?
    Wenn sie mich wirklich liebt und das zur vergangenheit gehört und sie jetzt weiß das sowas nicht mehr geht, käme ich absolut klar damit, zumal je nachdem wie lange sie als prost. gearbeitet hätte könnte es sogar sein das ich mehr frauen hatte als sie männer, war bisher auch kein kostverächter und werde es auch nicht sein solange ich nicht in festen händen bin... (wenn ich so überlege... hätte ich bisher geld genommen, wäre ich wohl schon reich ;-D ;-D ;-D )

    Gruss Rawaii

  6. #215
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    scnr

    Zitat Zitat von Rawaii",p="97598
    (wenn ich so überlege... hätte ich bisher geld genommen, wäre ich wohl schon reich
    Leicht verdientes Geld (manchmal ist´s auch Arbeit), selber Schuld

    [fade:7e8095428e]Michael[/fade:7e8095428e]

  7. #216
    Gerd
    Avatar von Gerd

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Hallo Leute, es geht mir nicht um Lügen eines einzelnen Poster´s, es geht um die Wahrheit. In der "Bekleidungsindustrie" sind meistens Näherien beschäftigt. Und die verstehen Ihr Handwerk (Facharbeiterinnen)und verdienen in der kleinen Factory um die Ecke 2000 THB und in Größeren je nach Qualität der Produkte maximal 4500 THB. Und das in 10-12 Stunden am Tag im Monat. Nach der Arbeit sind die so kaputt, wann sollte Sie noch einer Nebenbeschäftigung a la Rawaii nachgehen? Und dann noch so qualifiziert, daß Sie einen Job als Näherin gar nicht nötig hätten.
    Hä??? Man sollte immer auf dem Teppich bleiben. Das entspricht einfach nicht der Realität in BKK. Geht mal mit euren Mias durch die (neben) Straßen Bangkok`s und fragt mal was die, die da leben so verdienen. So manch einer von euch wird erschrocken sein.

    Und das Ganze erklärt auch die Prostitution in TH. Warum hart arbeiten wenn man/frau es viel leichter haben kann. Glaubt bloß nicht die Mädels empfinden nur Ekel bei Ihrer Arbeit. Oft macht es denen auch Spaß. Es sind selten dicke stinkende Freier die Sie bedienen müssen, und wenn, werden Diese dementsprechen abgezockt.
    Also immer am Boden bleiben und wer die Realität in Th nicht kennt dem rate ich mal dort abzutauchen.
    @ Dom Travel: Ich habe viele deiner Posting`s gelesen und schäze dich als einen ehrlichen selbstlosen Menschen. Doch sei nicht zu blauäugig, schau der Realität ins Auge, und da haben erfundene Geschichte keinen Platz.

    Grüß

    Gerd

  8. #217
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Zitat Zitat von Gerd",p="97629
    In der "Bekleidungsindustrie" sind meistens Näherien beschäftigt. Und die verstehen Ihr Handwerk (Facharbeiterinnen)und verdienen in der kleinen Factory um die Ecke 2000 THB und in Größeren je nach Qualität der Produkte maximal 4500 THB. Und das in 10-12 Stunden am Tag im Monat.
    Sie war eine facharbeiterin, und die löhne die du da nennst stimmen absolut nicht...
    Woher hast du diese info? Bist du eine näherin? Auch hab ich noch keine näherin in BKK gesehen die 10-12 Std arbeitet, bei den meisten ist nach 9 stunden feierabend...
    Für 2000Baht 10-12 stunden arbeiten? Wer erzählt hier denn nun märchen???
    Blablablabla.........

    Zitat Zitat von Gerd",p="97629
    Nach der Arbeit sind die so kaputt, wann sollte Sie noch einer Nebenbeschäftigung a la Rawaii nachgehen? Und dann noch so qualifiziert, daß Sie einen Job als Näherin gar nicht nötig hätten.
    1: Ich habe nicht gesagt das sie 10-12 std gearbeitet hat, also hatte sie nach der arbeit noch zeit für nen nebenjob und war nicht so kaputt...

    2: Wer hat den bittesehr hier behauptet das sie den job als näherin nicht nötig hätte? Ich nicht....
    3: Qualifiziert als bedienung war sie nicht, konnte halt ein tablett halten, sprach perfekt englisch, und sah verdammt gut aus, also bekam sie gutes trinkgeld....
    Also, bitte nix unterstellen was nicht behauptet wurde, ok?

    Zitat Zitat von Gerd",p="97629
    Hä??? Man sollte immer auf dem Teppich bleiben. Das entspricht einfach nicht der Realität in BKK. Geht mal mit euren Mias durch die (neben) Straßen Bangkok`s und fragt mal was die, die da leben so verdienen. So manch einer von euch wird erschrocken sein.
    Wenn du in den klongs spazieren gehst mag das sein, aber du willst mir doch nicht erzählen das normale bürger in BKK (oder sonswer) mit 2000Baht im monat auskommt? Sogar bettler verdienen mehr, und mir ist noch keiner begegnet der nicht mind. 5000 Baht macht...

    Zitat Zitat von Gerd",p="97629
    und wer die Realität in Th nicht kennt dem rate ich mal dort abzutauchen
    [highlight=yellow:8950029216]Du scheinst ja voll der realist zu sein mit deinen 2000Baht für 12 std arbeit, 6 tage die woche...
    Wieder Blablabla[/highlight:8950029216]

    Zitat Zitat von Gerd",p="97629
    @ Dom Travel: Ich habe viele deiner Posting`s gelesen und schäze dich als einen ehrlichen selbstlosen Menschen. Doch sei nicht zu blauäugig, schau der Realität ins Auge, und da haben erfundene Geschichte keinen Platz.
    Also mit anderen worten, du behauptest das ich ein lügner bin... Du großer realist

    [schild=17,fcolor=EE82EE,fsize=3,fstyle=b,font=Druc k,scolor=000000,sshadow=,bcolor=EE82EE,align=:8950 029216]Interessiert mich nicht !!!![/schild:8950029216]

  9. #218
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Hallo Rawaii !
    Sorry, aber mir scheint, du hast von Gerd's Posting einiges in den falschen Hals bekommen. Ich denke Gerd wollte dich nicht als Lügner suggerieren. Und in der Sache sollte man auch nicht andere Meinungen zu voreilig anzweifeln. Jedenfalls kann ich mir durchaus vorstellen, dass es Arbeiterinnen gibt, die kaum mehr als 2.000 Baht verdienen. Ich selbst habe sogar mal ein Barmädel in Pattaya kennengelernt, die über ihr Fixum von 2.500 Baht im Monat kaum hinauskam. Höchstens von dem ein oder anderen Trinkgeld. 28 Jahre, nicht häßlich, hatte aber in drei Monaten nicht einen Freier. Und auch bei folgenden Aufenthalten war dies nicht anders.

    @ Dom Travel: Ich habe viele deiner Posting`s gelesen und schäze dich als einen ehrlichen selbstlosen Menschen. Doch sei nicht zu blauäugig, schau der Realität ins Auge, und da haben erfundene Geschichte keinen Platz.
    Hallo Gerd !
    Blauäugig ? Nun dieser Eindruck mag vielleicht entstehen, aber ich denke ich bin alles andere als wirklich blauäugig !
    Mir gefällt meistens halt diese Einseitigkeit nicht, über die in solchen Themen diskutiert wird. Du schreibst einerseits selbst von schlechten Verdienstmöglichkeiten, um an anderer Stelle wieder auf den Spaßfaktor zu verweisen. Sorry, für mich ist das nicht schlüssig.

    Ich habe mich in meinen Aufenthalten sehr oft mit Barmädels unterhalten, habe beobachtet und mich auch anderweitig informiert. Geglaubt habe ich selbstverständlich auch nicht jede Geschichte, aber wenn man sich mit dem Thema ernsthaft beschäftigt, lernt man auch ziemlich rasch, zwischen den Zeilen zu lesen.

    Ich erinnere mich da an einen Standpunkt eines langjährigen Expats (den Namen nenne ich bewusst nicht), der ganz sicher nicht ansatzweise in dem Verdacht steht, nun blauäugig zu sein, dass er nun den Barmädels jede Geschichte abkaufen würde. Eher war er genau das klassische Gegenbeispiel dessen.
    Dieser Expat sagte mir mal, dass in der Regel eine Thai, die vielleicht mit ihren Kindern von ihrem thailändischen Partner verlassen worden ist, erstmal alles mögliche versucht um klar zu kommen. Diese würden nicht selten erstmal zwei, oder gar drei Jobs annehmen, um irgendwie über die Runden zu kommen und erst wenn wirklich gar nichts anderes mehr geht, geht man an die Bar !
    Mich hatte damals der Standpunkt dieses Expats wirklich überrascht, denn er gehört nun wirklich eher zu jener Gruppe an, die Barmädels teilweise recht hemmungs- und respektlos ausnutzen !
    Dies war auch der Grund, warum ich diese Person nicht so sonderlich mag.
    Seine Erklärungen deckte sich aber später oftmals mit meinen eigenen Erfahrungen und auch mit zahllosen Gesprächen.

    Ich jedenfalls nehme die gelegentlich aufkommende These des "Funfaktor" nicht wirklich ernst. Jedenfalls solange nicht, wenn hier von "Vielen" oder gar von den "Meistenden" gesprochen und suggeriert wird.
    Das hat nichts mit Blauäugigkeit zu tun, sondern mit eher mit einer allgemeinen Unvorgenommenheit ! Von Logik will ich gar nicht reden.

  10. #219
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    hallo leute!

    ich hab öfters mal an die eingangsfragen dieses threat erinnert und gebeten stärker darauf einzugehen...nun komme ich wahrscheinlich selbst etwas davon ab...nach über einer woche der diskussion vielleicht auch nicht verwunderlich...

    was ich jetzt schreibe wird zum großen teil wieder hypothetisch sein...manche haben bereits zum ausdruck gebracht, dass sie solch eine vorausschau in eine nur möglicherweise jemals stattfindende zukunft nicht leiden können...ich habe eure bedenken zur kenntnis genommen und bitte euch zu akzeptieren, dass ich diese gedanken hier trotzdem niederschreibe...

    wenn ich eine frau mit dem bildungsstand eines typischen thailändichen barmädchens heiraten würde, träfe dies auf ein völliges unverständnis meines umfelds...des privaten umfelds wie auch des beruflichen...

    die bei einer thai schnell assozierte vergangenheit als prostituierte würde dem ganzen nur die krone aufsetzen, aber im grunde den "kohl nicht mehr fett" machen...will damit sagen, dass es erst in zweiter linie überhaupt eine rolle spielen würde, dass es sich bei der nach westlichen maßstäben (!) ungebildeten frau überhaupt um eine ehemalige thailändische prostituierte handelt...bei einer vergleichbaren frau aus deutschland wäre es vermutlich ebenso...

    ich würde mich von diesen leuten aber nicht davon abhalten lassen, nach meinem glück zu greifen...sie würden es schlucken oder auch nicht...wahre freunde würde man erkennen...es wäre alles zweitrangig gegenüber einer gefundenen liebe...

    ...soviel zum umfeld...nun zu mir selbst...

    ich habe in meinem urlaub in thailand ein paar frauen kennengelernt...die umstände könnt ihr euch vorstellen...gebe nur ein paar stichworte...bangkok NEP...pattaya soi6...koh samui bar center...auch diese frauen waren nach westlichen maßstäben nicht sonderlich gebildet...ihre ausstrahlung hat mich aber teilweise unglaublich fasziniert...wir hatten eine menge spass und das durchaus nicht nur im bett...vielleicht muss ich genauer sagen, dass ich es mir jedenfalls eingebildet habe, dass für diese frauen das zusammensein mit mir neben der freude über das geld nicht total unangenehm war...ich interessierte mich sehr dafür, was sie mir zu erzählen hatten...von ihrem alltag früher im isaan...von ihrer religion...von ihrem blick auf die welt...ich entdeckte, dass es menschen auf dieser erde gibt, die sich in ihrem denken sehr von dem westlichen denken unterscheiden...das war ein aha-erlebnis für mich und ich bin dankbar für die vielen erfahrungen, die ich mit den frauen machen durfte...

    dieses andere denken und handeln beschäftigt mich bis heute...es ist vielleicht der oft beschworene reiz der exotik, der mich erfasst hat...kurz und gut...ich würde gerne das abenteuer wagen, mit einer thailänderin zusammen zu sein...

    das problem einer möglichen vergangenheit als prostituierte wäre glaube ich für mich dabei noch das geringste...klaro hätte ich vielleicht auch manchmal daran zu knabbern...sicherlich würde ich mir auch wieder über die meinung der anderen gedanken machen....aber im grunde wäre es mir ziemlich egal...

    eine frage die für mich in diesem zusammenhang allerdings immer noch offen steht sind die kinder...sagt man es ihnen irgendwann oder nicht?

    ich bin trotzdem ziemlich skeptisch, ob ich euch hier jemals mit visa-fragen löcher in den bauch fragen werde....weil ich eben vor allem diesen unterschied in der bildung sehe...ich will ausdrücklich betonen, dass dies von mir keine wertigkeit darstellt...thailändische frauen sind expertinnen in gebieten von denen ich keine ahnung habe...aber anders herum ist es eben auch so...ob sich das auf dauer verträgt??? ...ich schätze mal, dass dies in meinem fall auch der grund war, weshalb ich mich in thailand nicht verliebt habe...eine frau im urlaub kennezulernen, die zum beispiel studiert hat, scheint mir ungleich schwerer, als ein mädchen aus einer bar zu "locken"...mit solchen thailändischen frauen habe ich keinerlei erfahrungen und ich weiss auch nicht ob ich sie jemals intensiver haben werde....deshalb meine skepsis....

    soweit meine gedanken heute...

    einen schönen abend wünscht...

    rübe

  11. #220
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.986

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    @Rübe
    Wenn du ein wenig länger im Nittay mitliest, wirst du feststellen, das viele Member hier nicht gerade ungebildet sind. Es hat offensichtlich keinen davon abgehalten dem Wunsch mit einer Thailänderin zusammenzuleben nachzugeben. Die Schere im Kopf ist wohl das Umfeld. Wenn sie dich mögen, werden sie Euch mögen, wenigstens zuerst. Natürlich wird deine "hypothetische" Freundin beobachtet. Wenn ihr zusammen glücklich seid, euch ergänzt und harmoniert, werden die heimlichen Kritiker verstummen. Du solltest daher schon die Richtige für dich, nicht die Richtige für dein Umfeld suchen.

    Kinder: Vergleiche hinken, aber es gibt unzählige offensichtlichere Gründe, warum die Blagen sich das Leben gegenseitig zur Hölle machen können. Als da wären Brillenschlange, Zwerg, Streber, ............., ........, ... Oder Papa ist arbeitslos, Alkoholiker, Selbstmörder, Bankroteur, Betrüger. Sie können wahrlich Teufel sein, erlebe das gerade bei meinem Neffen (11). Kinder, die von ihren Eltern geliebt werden haben niee ein Problem mit deren Vorleben, jedenfalls nicht emotional. Selbst bei Kindern von ....grössen findet man lediglich eine rationale Distanz.

    Waren ja interessante Beiträge heute, da kann man schon ins Schwanken kommen wie man es so sehen soll, mit den Mädchen in der Szene. Sind sie aus schierer Not dorthin gekommen? Davon habe ich mehrere kennengelernt. Die anderen, nennen wir sie die "faulen, bequemen, strohdummen" Isaantöcher habe ich kaum kennengelernt. Ich habe sie mir vom Hals gehalten. Es gibt sie, genug sogar. Also muss ich mit unserem Forums-Gutmenschen sagen: Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte, nicht unerheblich geprägt davon, welche Erinnerungen frisch sind, wie wir gerade drauf sind und unserer Blick sich auf unsere Umwelt richtet.

    In unserem Bekanntenkreis gibt es natürlich auch "Ehemalige". Es heisst dann, "na ja sie hatte mal einen englischen Freund in Pattaya", eine war sogar Mama-San (Vorgesetzte besagter Berufsgruppe). Ach je was soll man denn sagen, fragen? Nichts, Frage geklärt, Tagesordnung. Warum soll ich mir ein angenehmes Zusammenleben mit sehr netten Menschen unnötig schwerer machen und in einer abgehakten Vergangenheit rumstöbern?

    Freundlichst Loso

Seite 22 von 33 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit den "pn" ??
    Von zero im Forum Forum-Board
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.02.10, 17:42
  2. Die Zukunft in der Vergangenheit finden
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.07, 21:58
  3. Neugier auf Thailand's Vergangenheit?
    Von Paddy im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.06, 22:21
  4. LAOS ,eine Reise in die Vergangenheit.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.05.03, 22:15