Seite 19 von 33 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 325

Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

Erstellt von rübe, 10.11.2003, 19:19 Uhr · 324 Antworten · 12.269 Aufrufe

  1. #181
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Naja, das mit der wirtschaftlichen Not ist auch relativ. Schließlich arbeiten auch hunderttausende Frauen aus dem Isaan in irgendeiner Fabrik in Bangkok und Umgebung.
    Ich würde eher sagen von dem relativ leicht verdienten Geld verführt.

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Zitat Zitat von Chak",p="97356
    Naja, das mit der wirtschaftlichen Not ist auch relativ. Schließlich arbeiten auch hunderttausende Frauen aus dem Isaan in irgendeiner Fabrik in Bangkok und Umgebung.
    Ich würde eher sagen von dem relativ leicht verdienten Geld verführt.
    Chak, findest du bei deiner These da nicht selbst irgendwo einen Widerspruch ?

  4. #183
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Zitat Zitat von DomTravel",p="97355
    Mitunter wird ja leider auch schon mal was anders suggeriert, so nach dem Motto...alles fun and easy und so, nur zu faul zum arbeiten etc.
    Chak hat es schon angedeutet.

    Das mit der wirtschaftlichen Not ist unbestritten, die Frauen haben oft keine andere Wahl; selbst die Thai hier nicht, zumindest nicht, wenn sie hohe finanzielle Ansprüche haben/stellen. Und ich kenne hier auch einige, die einfach keinen Bock auf nine to five haben.

    Das mit dem Fun ist relativ zu sehen. Der eigentliche Akt ist wohl die Negativseite, alle Dinge die nicht direkt damit zu tun haben (Shopping, Touren etc.), können durchaus positiv sein.
    Auch das Zusammengehörigkeitsgefühl, die Gemeinschaft in einer Bar kann durchaus gewollt sein.

    Nicht zuletzt wird die (ich nenne sie) New Generation wohl größer. Das sind Frauen mit einer höheren Bildung (rel.), die sich ihre Konsumbedürfnisse über den Weg der Prostitution finanzieren. Kenne mich in Thailand nicht so aus, gehe aber mal davon aus, das sie nicht unbededingt in low price areas zu finden sind.

    Alles relativ natürlich

    Michael

  5. #184
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.945

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Zitat Zitat von phimax",p="97362
    Der eigentliche Akt ist wohl die Negativseite...
    Das dachte ich auch mal, bis ich auf bittere Weise eines besseren belehrt wurde. Nichts bei diesem Thema lässt sich verallgemeinern. Es ist vielschichtig.

    Eine Frau die von jemandem den sie geliebt hatte verlassen oder betrogen wurde, kann dadurch motiviert auch einen neuen Weg einschlagen, der Grund muss nicht immer finanzieller Art sein.

  6. #185
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Zitat Zitat von DomTravel",p="97355
    Zudem auch ein klares Indiz dafür, dass die Frauen diesen Job meist aus wirtschaftlicher Not verrichten (müssen) !
    Naja, so kann man sich das auch schön reden....

    Diese frauen müssen schon mal gar nichts.
    Es gibt tausend andere arbeiten die sie tun könnten.

    Ich hab mal zu einer 18 järigen prostituirten ein sehr freundschaftliches verhältnis gehabt.
    Manchmal saßen wir so abends zusammen, guckten fern und sie kuschelte sich so an mich. Oft ist es passiert das sie anfing zu weinen und immer sagte: Bad Girl, I´m a Bad Girl, i want die....

    Dann sprach ich mit ihr und fragte warum sie das dann tut, was sie tut. Das mir schon lange aufgefallen ist das sie sehr unglücklich ist mit ihrem leben...

    Sie sagte mir: ich könnte auch sonstwo arbeiten, arbeit gibts genug hier in Thailand, aber warum sollte ich einen monat lang schuften...
    Hier mache ich das geld in 3 bis 4 guten tagen, der rest ist Just for Fun...
    Auf die idee klein anzufangen und sich mit leistung hochzuarbeiten, wie viele andere menschen auf dieser welt kam sie erst gar nicht...

    Und glaubt mir, ich habe das sehr sehr sehr oft gehört.....

    [highlight=yellow:a7e17b8ec0]Ach ja diese armen armen girls sind ja soooooo arm dran, sie können es nicht aussuchen, nicht wahr?[/highlight:a7e17b8ec0]

  7. #186
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    @Rawaii
    und warum bitte kommen deiner Meinung nach die meisten Frauen aus dem Issan ? Nur moralisch niedriggestellter, als jene Frauen aus dem restlichen Thailand, oder wie ?
    Von Schönreden kann hier gar keine Rede sein, aber vielleicht solltest du nicht nur mit ledigen Achtzehnjährigen sprechen, sondern auch mal mit den Frauen, die mitsamt ihren zwei, drei Kindern von ihren thailändischen Ehemännern verlassen worden sind. Und davon gibts reichlich...
    Für die wird in der Regel ein Job in Bangkok (nebst Kosten) für vier, fünf oder max. sechstausend Baht wohl kaum ausreichen.

    Aber mir ist schon klar, die Sorte die du beschreibst gibt es auch. Will ich gar nicht bestreiten...

  8. #187
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Zitat Zitat von DomTravel",p="97420
    @Rawaii
    und warum bitte kommen deiner Meinung nach die meisten Frauen aus dem Issan ?
    Ganz einfach: Weil sie arm sind, aber das ist kein freifahrtschein für die prostituition, oder bist du da anderer meinung? (was nicht heißt das ich was gegen solche frauen hab)


    Zitat Zitat von DomTravel",p="97420
    aber vielleicht solltest du nicht nur mit ledigen Achtzehnjährigen sprechen, sondern auch mal mit den Frauen, die mitsamt ihren zwei, drei Kindern von ihren thailändischen Ehemännern verlassen worden sind. Und davon gibts reichlich...
    Für die wird in der Regel ein Job in Bangkok (nebst Kosten) für vier, fünf oder max. sechstausend Baht wohl kaum ausreichen....
    Ich habe für meine ex damals in Bkk eine arbeit gesucht, innerhalb von 3 tagen hatte ich 4 stellenangebote für sie in verschiedenen bekleidungsfirmen oder als bedienung im restaurant. Die stellen fand ich indem ich einfach jemanden fragte den ich kannte, der kannte jemanden, der wiederum jemanden kennt.... (Das übliche spiel)

    Sie hat täglich im durchschnitt 300Baht verdient x 24 tage = 7200 Baht (für 6 stunden täglich in der bekleidungs firma) wobei sie noch 2 bis 3 stunden danach im restaurant gearbeitet hat (was ihr noch ca.4800Baht eigebracht hat mit trinkgeld), somit kam sie auf etwa 12000 Baht... (Ganz ohne Prostituition)

    Und du glaubst eine geschiedene frau mit kindern könnte nicht das gleiche tun?

    Die meisten sind zu bequem, das ist alles, und das große geld lockt.... (12000 Baht macht ne gute prostituierte in 5 bis 6 tagen) Mit ein wenig anstrengung kann auch eine geschiedene frau mit kindern in LOS ihren lebensunterhalt verdienen ohne sich zu prostituieren....

    Ich verallgemeiner das nicht, sicherlich gibt es auch welche die keine arbeit finden (aus welchen gründen auch immer), und das geld muss halt fliessen, aber ich bin der meinung (genauso wie in Germany) wer arbeiten will, FINDET ARBEIT !!!

  9. #188
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Hallo Rawaii !
    Ich glaube es macht keinen Sinn, wenn wir das Thema weiter vertiefen. Grundsätzlich werden wir wohl beide irgendwo Recht haben, auch wenn ich überzeugt bin, dass ein 12.000 Bahtverdienst, zumindest für Ungelernte, selbst in Bangkok nicht an jeder Staßenecke zu finden ist. Meines Erachtens sind 12.000 Baht schon verdammt viel...
    Warum gäbe es dann z.B. Rezeptionistinnen in guten Hotels, die täglich zwölf Stunden für monatlich 7.000 Baht schaffen ?
    Und auch nicht jeder kennt einen, der einen kennt usw.

    Wie gesagt, ich denke in der Mitte liegt die Wahrheit !

  10. #189
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Genau das, was Rawaii etwas länger ausgeführt hat, meinte ich auch mit meinem obigen Posting.
    Sicherlich, die wirtschaftliche Not ist groß im Isaan. Aber selbst wenn die alleinstehenden Frauen in Bangkok in der Fabrik oder ähnlichem 7.000 Baht im Monat verdienen, dann reicht das wohl, um auch noch zwei Kinder in ihrem Dorf in Buriram oder sonstwo zu ernähren. Das Hauptargument ist, wie oben gesagt, es gibt Zehn- oder Hunderttausende andere die das auch machen, gar nicht erst zu reden von den Frauen oder Familien, die im Isaan bleiben, denn da leben ja auch noch mal ein paar Millionen Menschen. (So etwa 20.)
    Das mal so zur Relativierung.

  11. #190
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Probleme mit der Vergangenheit der Mia?!?

    Micha,

    wieso auf bittere Weise?

    Natürlich hat das Thema viele Schichten. Nur wenn ich hier schreiben würde, das ich einige kenne, denen der Job überhaupt nichts mehr ausmacht, sie trotzdem über lange Zeit in einer festen Beziehung leben (wo sich der Partner damit arrangiert hat oder nichts davon weiß), weil sie verdammt gut zw. Job und Privat trennen können, würden es mir sowieso nur wenige hier abnehmen. Weil so etwas nicht in ihre Sicht der Welt paßt. Die Doppelmoral hatte ich an anderer Stelle schon erwähnt...

    Darum belasse ich es bei relativ allgemeinen Aussagen; lebt sich entspannter damit

    Michael

Seite 19 von 33 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit den "pn" ??
    Von zero im Forum Forum-Board
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.02.10, 17:42
  2. Die Zukunft in der Vergangenheit finden
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.07, 21:58
  3. Neugier auf Thailand's Vergangenheit?
    Von Paddy im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.06, 22:21
  4. LAOS ,eine Reise in die Vergangenheit.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.05.03, 22:15