Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Probleme beim Faxversand nach Thailand?

Erstellt von FliegerTom, 28.09.2012, 07:07 Uhr · 10 Antworten · 3.298 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von FliegerTom

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    125

    Probleme beim Faxversand nach Thailand?

    Hallo,

    weiß jemand, ob es grundsätzliche Probleme gibt, von Deutschland aus nach Thailand ein Fax zu senden? Also z.B. Inkompatibilitäten zwischen den Geräten / Übertragungsstandard o.ä?

    Ich versuche schon sein längerem ein Fax an die Chiang Mai University zu schicken, da man bisher dort auf mehrere Emails nicht geantwortet hat. Wenn per Fax ein Stück Papier auf dem Tisch liegt, so denke ich, wird man sich damit vielleicht eher beschäftigen, als wenn eine Email zusammen mit tausenden Spam-Mails im Eingang liegt...

    Ich habe es nun mit dem Fax an mehreren Tagen und auch nachts sowohl von zu Hause aus, als auch vom Büro aus versucht, ein Fax zu senden. Eigentlich immer kommt eine Verbindung zustande, manchmal erscheint auch noch die Kennung des Thai-Faxes, aber immer wird die Verbindung dann nach mehr oder weniger langer Zeit (von ein paar Sekunden bis 2 Minuten) abgebrochen. Beim meinem Fax zu Hause (Software FritzFax auf dem PC) steht dann dabei "Verbindung abgebrochen durch Gegenstelle". Wenn ich die Faxnummer anrufe, dann höre ich auch das charakteristische Piepen eines Faxgerätes am anderen Ende.

    Das selbe Problem hatte ich auch vor einem 3/4 Jahr bei einem Hotel in Bangkok, weil auch da keine Antwort auf eine Email kam.

    Weitere Faxe nach Thailand hatte ich bisher noch nicht probiert.

    Siehe auch: Thai Sprachkurs

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von madam

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von FliegerTom Beitrag anzeigen
    Hallo,

    weiß jemand, ob es grundsätzliche Probleme gibt, von Deutschland aus nach Thailand ein Fax zu senden? Also z.B. Inkompatibilitäten zwischen den Geräten / Übertragungsstandard o.ä?

    Ich versuche schon sein längerem ein Fax an die Chiang Mai University zu schicken, da man bisher dort auf mehrere Emails nicht geantwortet hat. Wenn per Fax ein Stück Papier auf dem Tisch liegt, so denke ich, wird man sich damit vielleicht eher beschäftigen, als wenn eine Email zusammen mit tausenden Spam-Mails im Eingang liegt...

    Ich habe es nun mit dem Fax an mehreren Tagen und auch nachts sowohl von zu Hause aus, als auch vom Büro aus versucht, ein Fax zu senden. Eigentlich immer kommt eine Verbindung zustande, manchmal erscheint auch noch die Kennung des Thai-Faxes, aber immer wird die Verbindung dann nach mehr oder weniger langer Zeit (von ein paar Sekunden bis 2 Minuten) abgebrochen. Beim meinem Fax zu Hause (Software FritzFax auf dem PC) steht dann dabei "Verbindung abgebrochen durch Gegenstelle". Wenn ich die Faxnummer anrufe, dann höre ich auch das charakteristische Piepen eines Faxgerätes am anderen Ende.

    Das selbe Problem hatte ich auch vor einem 3/4 Jahr bei einem Hotel in Bangkok, weil auch da keine Antwort auf eine Email kam.

    Weitere Faxe nach Thailand hatte ich bisher noch nicht probiert.

    Siehe auch: Thai Sprachkurs
    ich habe vor ein paar Monaten ein paar Faxe nach Thailand gesendet. Alles hat problemlos funktioniert. 0066 ...........

  4. #3
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Ich habe Faxe früher immer per normaler Telekomleitung und mit der Telekom als Carrier nach TH versandt, das funktionierte im Gegensatz zu manchen Vorvorwahlen oder VOIP.

  5. #4
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Fax funktioniert nicht mit VoIP, wenn nicht bestimmte Codecs verwendet werden. Das ist bei den Billiganbietern (die benutzen alle Paket-Transport aka VoIP) u.U. nicht eingerichtet. Fuers Fax daher immer die Premium-"Analog"-Verbindung nehmen. Wenn man sowas Vorsintflutliches ueberhaupt noch verwendet....

  6. #5
    Avatar von FliegerTom

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    125
    [QUOTE=madam;10235290066 ...........[/QUOTE]Schon klar. Und die erste Null der Vorwahl weglassen, also statt 053 für Chiang Mai innerhalb Thailands 006653 von D aus.

  7. #6
    Avatar von FliegerTom

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Fuers Fax daher immer die Premium-"Analog"-Verbindung nehmen. Wenn man sowas Vorsintflutliches ueberhaupt noch verwendet....
    Ich habe zu Hause einen Standart-ISDN-Anschluss von Vodafone (hieß früher mal Arcor). In der Firma bin ich mir nicht sicher, ist glaube ich aber auch Voodoofun. In beiden Fällen sind "Billig-Vorwahlen" nicht möglich.

    Faxe innerhalb D (andere noch nicht probiert) an analoge Faxanschlüsse (bzw. analoge Faxgeräte an ISDN-Anschlüssen) machen keinerlei Probleme. Weder von der ISDN-Software "FritzFax" von meinem PC direkt am ISDN-Anschluss noch von der dort installierten Fax-Konsole (Windows XP) über das Analog-Modem am analogen Anschluss der ISDN-Anlage.

  8. #7
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Analog oder ISDN-Anschluss ist an der Stelle egal, da die Verbindung in jedem Fall digital laeuft. Entweder ueber TDM oder VoIP. Im ersten Fall wird das verlustlos mit Direktverbindung von A nach B (circuit switched) gemacht, also transparent und quasi "analog", bei VoIP aber wird verlustig kodiert und die Uebertragung in Paket zerhackt, die wild zum Ziel sausen. Wenn der dabei eingesetzte Codec nicht faxfaehig ist, also Teile der Nachricht in den verlustigen Bereich fallen, der bei Sprache nicht auffaellt, dann geht das halt nicht.

  9. #8
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Hatte noch nie Probleme beim Fax-Versand von D nach TH. Von verschiedenen Anschluessen, Analog, ISDN und letztens auch per Telekom IP-Anschluss. Tippe da eher auf ein Problem der Gegenstelle in TH.

    Habe allerdings immer per Faxgeraet gesendet oder senden lassen. Mit irgendwelcher Fax-Software habe ich keine Erfahrung.

  10. #9
    Avatar von djingdjo

    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    497
    VoIP könnte die Ursache sein...

    Ich hatte das ähnliche Problem bei einem Kunden. Telekom Hotline machte zusätzlich den Router verantwortlich. Es handelte sich um einen alten Teledat-Router. Nach Aussage des Technikers würde der Fehler bei einem neueren Router bzw. einer Fritzbox nicht mehr auftreten.

    Der Kunde hat sich allerdings entschieden, von VoIP wieder zurück auf ISDN zu wechseln.

  11. #10
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Zitat Zitat von djingdjo Beitrag anzeigen
    VoIP könnte die Ursache sein...
    Ja, ist es. Es wird ein Codec von End-zu-Endgeraet ausgehandelt bei Verbindungsaufbau, der durch das gesamte Netz unterstuetzt werden muss. Fuer Fax braucht es ein bisschen mehr Bandbreite als fuer reine Sprache. Die billigen Anbieter sparen dabei, drum kommt keine Verbindung zustande, obwohl ein normaler Sprachanruf funktioniert.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Ehegattennachzug
    Von Alex75 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.04.10, 08:59
  2. Probleme beim Bilder runterladen!
    Von phi mee im Forum Computer-Board
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.08.07, 01:23
  3. Probleme beim Sprachvisum
    Von Huanah im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.07.07, 18:28
  4. Probleme beim Einloggen
    Von Schwarzwasser im Forum Forum-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.06, 17:17
  5. Probleme beim VCD brennen
    Von wasa im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.04, 02:44