Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

Pro 30-Baht-Versicherung...??

Erstellt von KLAUS, 30.10.2002, 16:16 Uhr · 57 Antworten · 3.451 Aufrufe

  1. #1
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Hi @ll,
    Folgenden Beitrag habe ich soeben dem "Thaiticker" entnommen:

    "Bankok - Bang Na
    ----------------------------
    Von Schlange gebissenes Mädchen nicht behandelt
    ----------------------------------------------------------------------------
    -
    Der Medizinische Rat gab gestern bekannt, einen Vorfall in einem
    Krankenhaus zu untersuchen, bei dem ein sechs Jahre altes Mädchen nicht
    behandelt wurde und dadurch ihre Gehirnfunktionen zerstört wurden.
    Rat-Sprecher Dr. Chumsak Pruksaphong sagte, dass seine Agentur versuchen
    würde zu untersuchen, ob sich das Bang Na Krankenhaus einem Vergehen
    schuldig machte. Wenn die Beschuldigungen gegen das Krankenhaus bestätigt
    würden, könnte das Krankenhaus etlichen Bewährungsaktion gegenüberliegen
    oder seine Lizenz verlieren. Die sechs jährige Suwimol Sapkorn wurde am 20.
    Oktober zum Krankenhaus gebracht, nachdem sie von einer giftigen Schlange
    gebissen worden war. Die Doktoren des Krankenhauses behielten das Mädchen
    angeblich für vier Stunden nur unter Beobachtung, ohne ihr ein Antiserum zu
    spritzen. Nachdem das Mädchen in eine Ohnmacht viel, wurde sie in das
    grössere Chulalongkorn Hospital versetzt, wo sie jedoch bis Heute ihr
    Bewusstsein nicht wieder erlangte, wodurch ihre Gehirnfunktion versagten.
    Dr. Chumsak sagte, dass sein Rat überprüfen würde, warum man bei Bang Na die
    kleine Suwimol nicht schneller Behandelte, obwohl genug Personal anwesend
    war. Er sagte, dass Doktoren üblicherweise die Spezies von Schlange durch
    das Beobachten der Symptome des Patienten identifizieren können, die ein
    Opfer angegriffen hat. "Unsere Untersuchung wird zwischen zwei und drei
    Monaten brauchen", sagte Dr. Chumsak. Er fügte hinzu, dass Suwimols Eltern
    dennoch eine Beschwerde beim Medizinischen Rat einreichen müssten, der
    verantwortlich dafür ist, mögliche Fälle von Amtsvergehen zu untersuchen.
    Chumsak sagte weiter, dass die Eltern auch eine Beschwerden beim
    Bürgerlichen Gericht und der Gesundheits-Versicherungsanstalt einordnen
    müssten, um eventuell eine Entschädigung zu erhalten. Dr Chutinan Prommin,
    Direktor von Bang Na Krankenhaus sagte, das sein Krankenhaus das
    notwendigste getan hatte und das Mädchen danach ja im Chulalongkorn Hospital
    auf dem Zustand des Patienten dementsprechend gehandelt hatte. "Wir haben
    bei der Familie keine medizinischen Honorare belastet und werden
    verantwortlich für ihre Kosten beim Chulalongkorn Hospital sein", sagte er.
    Er fügte hinzu, dass er mit Suwimols Eltern in einem Versuch reden würde,
    ein Übereinkommen zu erreichen. Paeng Chakthong, Suwimols Mutter sagte,
    dass das Bang Na Krankenhaus ihr angeboten hatte eine Entschädigung zu
    zahlen, aber weitere Diskussion nicht stattfinden würde bis der genaue
    Zustand ihrer Tochter etabliert werden könnte. Die Mutter sagte noch, dass
    sie ihre Tochter zum Bang Na Krankenhaus brachte auf Grund der 30.- Baht
    medizinischen Versorgungskarte von der Regierung."

    Zwei Fragen entstehen da bei mir:
    1. Ist dies das Ziel der 30-Baht-Versicherung>?, Ist wohl einer von vielen Faellen, die bekannt wurden in letzter Zeit!!

    2. Warum uebernimmt das Krankenhaus (Bang Na) die Behandlungskosten vom anderen Krankenhaus und bietet der Mutter eine Entschaedigung, noch bevor der "Rat" den Fall "untersucht" hat...?
    Meine Meinung:
    Sicher nicht deshalb, weil sie von ihrer korrekten Behandlung ueberzeugt sind...!!
    Oder sollte es reine Menschenfreundlichkeit sein....
    zweifelt
    Klaus

    Letzte Änderung: KLAUS am 30.10.02, 16:18

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Hallo,

    mit der 30-Bath-Versicherung ist so eine Sache.
    Die Ärzte oder das Krankenhaus machen hierfür so gut wie nichts.

    Beispiel:

    Schwiegermutter schwer erkrankt und in ein gutes Krankenhaus in CNX gebracht.

    Ergebnis:
    Bei dieser Versicherung ein paar billige Tabletten und wieder nach Hause (was sie auf Sicht wahrscheinlich nicht überlebt hätte) oder in der Klinik bleiben, gut versorgt werden und selbst zahlen. Wir haben das letztere gewählt und es geht ihr heute gut.

    Schwiegervater erkrankt:

    Wieder in die gleiche Klinik. Aussage der Arztin: bei dieser Versicherung ein paar billige Tabletten mit kaum Wirkung oder gute Tabletten - dann allerdings selbst bezahlen. Haben wir natürlich selbst bezahlt und es geht ihm gut.

    Nach meiner Meinung bringt diese Versicherung nicht viel. Es soll hierdurch eine Grundversorgung sichergestellt werden. Meine Erfahrungen haben jedoch gezeigt, dass dies auch nur dann funktioniert wenn man selbst genug zuzahlen kann. Der Klassenunterschied ist einfach doch noch zu groß.

    Gruss
    C N X

  4. #3
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    @ Hallo Leute,
    Der von Klaus verfasste Bericht, ist aus dem Thaiticker (siehe oben) entnommen. Der Thaiticker ist ein Bestandteil einer Thailandliste. Diese Thailandliste in der Klaus und auch meine Person seit Jahren Mitglied sind, veröffentlich zum Teil einen "Thaiticker" News und Nachrichten aus Thailand - der von einer Person Namens Raimund Härtel sporadisch zur Information in diese Thailiste und oder deren Mitglieder, die diesen Newsticker per Mail bestellt haben eingefügt wird. Dagegen ist nichts einzuwenden. Nur dieser Originaltext, aus diesem Thaiticker, entstammt eigentlich und ursprünglich aus der Übersetzungsfeder von meinem Freund Bruno Koeb, der sich jeden Morgen 3-4 Stunden die Arbeit macht und die Nachrichten ins Deutsche übersetzt. Ich finde das in Ordnung, aber vielleicht sollte man in Zukunft bei der Veröffentlichung dieser speziellen Nachrichten einen Hinweis auf den Ursprung geben. Kein Grund in Panik auszubrechen, es würde völlig ausreichen wenn es denn heissen würde:
    Quelle: Chainats News oder so ähnlich.
    Für das Verständnis vielen Dank.

    Gruß Jakraphong
    @ Klaus, das betrifft dich nicht im geringsten persönlich und ist kein Vorwurf an dich.

    Letzte Änderung: Jakraphong am 30.10.02, 23:18

  5. #4
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Hi Jakra,
    schon ok, ich bin selber von falschen Voraussetzungen ausgegangen, da ich annahm , dass Raimund diese Nachrichten aus einer offiziellen Pressequelle entnimmt, werde Ramund nachher anrufen, schliesslich wohnen wir ja in einer Stadt und kennen uns sehr gut...:-)
    ...und ihn darauf hinweisen, dass er immer die Quelle seiner Tickernachrichten beifuegt, das ist gut und vermeidet Irritationen...:-)
    In diesem falle denke ich, ist die Quelle leicht zu ermitteln, da Bruno das ja aus englishsprachiger Quelle notfalls nachweisen kann, wenn erforderlich, !
    Da sich der Inhalt mit den Erfahrungen hier in TH 100%ig deckt, auch andere offizielle Presseberichte schreiben immer wieder(Ich habe da ja auch schon zum Thema was geschrieben vor einiger Zeit)
    von solchen und schlimmen Vorkommnissen der aerzlich unterlassenen Hilfeleistung, bzw. Leistungsverweigerung und im guenstigsten Falle der Unterversorgung durch Billigmedikation und durch Weglassen von Untersuchungen, die zur vollen Erkennung noetig waeren....!
    Das Hauptproblem, ist, dass die Krankenhaeuser zwar "verpflichtet" werden, die aerztlich, medizinische Versorgung vorzunehmen, der STAAT aber, der das Ganze aus rein politischem Kalkuel in Szene gesetzt hat, diese Kosten schon lange nicht mehr bezahlen kann, so sind grosse Krankenhaeuser bereits mit 3-stelligen Millionenbetraegen VERSCHULDET!!
    Warum, der STAAT bezahlt einfacvh nicht, das ist TH, da werden angebliche soziale Verbesserungen ,meisst zur Wahl dem Volke versprochen, mit dem Wissen, dass dies garnicht funktionieren kann!!
    Dies ist ein eklatantes Beispiel dafuer, wie in TH Sozialpolitik gemacht wird .
    und wie IMMER auf Kosten der Aermsten!!!
    Ich habe euber das Thema schon mehr als einmal berichtet...
    Durch gute Kontakte zu Aerzten und Pflegepersonal, konnte ich mich von den verheerenden Auswirkungen dieser "30-Baht-Verordnung" ueberzeugen und wer das nicht glaubt, kann gerne mal in die grossen staatlichen KH gehen und sich die Stationen dort ansehen, ein teilweise grauenhaftes Bild von Menschenverachtenden Behandlungs- besonders Versorgungszustaenden....
    Da kommen nun Menschen ins Krankenhaus die erhoffen sich(im gegensatz zu frueher) eine medizinische Hilfe und Vrsorgung, und was
    sieht man dort:
    Frischoprierte Menschen, die eigentlich auf Intensivstationen an die Geraete gehoeren , sterben dort in den Gaengen vor sich hin!!
    Ohne Privatsphaere, mitten im Trubel vieler menschen, die ihre Verwandten so gut es geht selber versorgen, da das Peronal voellig ueberlastet ist, von den hygienischen Unzulaenglichkeiten garnicht erst zu reden...!!
    Wie sagte eine Aerztin zu einer deutschen Studentin sinngemaess:
    "Frueher sind die Leute zu hause gestorben, im familienkreis, heute sterben sie schneller und menschnunwuerdiger hier im Hospital...
    ...und was das schlimme daran ist, vielen, denne geholfen werden koennte kann nun nicht mehr ausreichende versorgung zur gesundung und Lebenserhaltung geboten werden!!"
    Es bleibt also dabei, wer Geld hat, lebt,
    die Armen sterben nach wie vor, nur sie sterben schneller und menschneunwuerdiger!
    Natuerlich ist es eine Hilfe fuer viele, wenn sie nun bei leichten Erkrankungen statt bisher etwa 120 bis 160 Baht bezahlen fuer Arzt/Medizien nur die 30-Baht bezahlen, die Folge uebrigens in den Bereichen der Krankenhaus-Ambulanzen ist aehnlich, Tausende, die vorher nicht oder nur zu ihrem Hausarzt in der Wohngegend gegangen sind, zur Versorgung leicherer Erkrankungen, gehen jetzt ins Krankenhaus zur Ambulanz, denn dort bezahlen sie ja nur 30-Baht...
    Schaut mal rein in diese Ambulanzen, was da jetzt los ist, stundenlange Wartezeiten sind normal!
    Und die Aerzte und das Pesonal ist ueberfordert!
    Fuer mich ist diese Form der "Versicherung" eine Verhoehnung der Armen
    in diesem Lande!!
    Sicher hart ausgedrueckt, aber angesichts der immer mehr zunehmenden tragischen Faelle der Nicht und Unterbehandlung von sog. 30-Baht-Versicherten, kann ich das nicht anders sehen...!!
    Gruss Klaus



  6. #5
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Dieses Dilema bestätigte mir meine Frau auch schon öfters,
    ewige Wartezeiten, minimale Versorgung, wenn die Familie dem Erkrankten nicht hilft, hat er sehr schlechte Karten.
    Beispiel:
    Vater hat einen Autounfall und wird eingeliefert. Nachdem sie und ihre Mutter davon erfahren, fahren sie sofort ins Krankenhaus. Das dauert bei dem Verkehr in BKK eine ganze Zeit lang. Dort angekommen, finden sie ihn mit Beinbruch und Gesichtsverletzungen völlig unversorgt.
    Sie machen sich daran, ihn zu versorgen, die blutverschmierte Hose aufzuschneiden, alles zu reinigen ....

    Die 30 Bath Versicherung ist ein schlechter Witz !

  7. #6
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Hi Michael,
    ich kenne sogar Auslaender, die sind doch tatsaechlich der Meinung, dass diese "Versicherung" fuer ihre EHEFRAU ausreichend ist!!!
    Allerdings weis man dann, was man solchen Menschen halten darf...:-)
    Gruss
    Klaus

    PS: Wollte noch ergaenzen...
    Du hast natuerlich mit Deiner Meinung recht, wenn das ein "Witz" sein soll, ist nur ein TRAURIGER "Witz"...



    Letzte Änderung: KLAUS am 31.10.02, 08:02

  8. #7
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Hallo Klaus,

    schätze im grossen und ganzen Deine Beiträge.

    Finde jedoch das der letzte eigentlich in dieser Form nicht hätte sein müssen. Ist nur Ausdruck über Deinen Ärger wegen Streitigkeiten welche Du an anderer Stelle führst. Was soll das ganze überhaupt bringen ? Streit um unterschiedliche Meinungen, über "." "," oder "-" führen auf Dauer zu nichts.


    Gruss
    C N X


  9. #8
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Hi CNX,
    da verstehe ich nun Deinen Beitrag nicht ganz, was hat dieser mit dem Thema zu tun...?
    Wenn ich Worte wie oben "Witz" oder z.b. "Versicherung" in diese Striche setze,
    dann meine ich damit, dass ich dies in "Anfuehrungszeichen" meine, also das Wort "Versicherung" , da meine ich, dass es fuer mich KEINE ist!!
    dies und nichts anderes soll es ausdruecken, das ist aber allgemein uebliche Praxis der schriftlichen Ausdrucksweise..
    ich habe damit kein Problem...:-)
    Auch bemerke ich nirgends Aerger...:-)
    Wo, wann siehst Du da was in welchem Thread denn??
    das ich mich ueber diese Zustaende in Thailand, betreffs der Gesundheisversorgung aergere, das gebe ich zu, transportiere das aber nicht auf Menschen hier im Forum oder ueberhaupt...!
    Mein Posting:
    "ich kenne sogar Auslaender, die sind doch tatsaechlich der Meinung, dass diese "Versicherung" fuer ihre EHEFRAU ausreichend ist!!!
    Allerdings weis man dann, was man solchen Menschen halten darf...

    ist auf keine besondere Person ausgerichtet!

    Ich haette es anders formulieren sollen,
    Auslaender, die meinen mit dieser Art von Versicherung sich und ihre Familien versorgt zu haben, unterliegen einem u.U. toedlichen Irrtum
    und man sollte diese Einstellung ernsthaft hinterfragen!!
    Fuer Auslaender ist mir diese Einstellung unverstaendlich!!
    Das ist meine Meinung aus Erfahrung und ich sehe voraus, dass diese Familien, so was ernsthaftes passiert, einen Finanzkollaps erleben werden,seltsamerweise, sind es oft Familien, die am Rande der Existenz hier leben, die also eine Vorsorge in Form einer Krankenversicherung, mangels vorhandener Finanzdecke, erst recht noetig haben
    und bitte,
    ich spreche da niemenden direkt an, dazu kenne ich zumindest hier in den Foren niemanden persoenlich...!
    Ich hoffe, CNX,
    dass Du Verstaendnis hast dafuer, dass ich Deine Meinung etwas geraderuecken musste aus meiner Sicht...?:-)
    Ich bin wirklich nicht veraergert, wuesste nicht wem gegenueber....!
    auch Dir gegenueber nicht, ausser, dass Du CNX heisst, weis ich ja nichts von Dir...?:-)
    Gruss
    Klaus




  10. #9
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Hallo Klaus,
    ich habe deinen Beitrag so verstanden, wie es von dir gedacht war.

    Noch eine nette Anekdote zum Thema Krankenversicherung:
    Meine Frau ist jetzt natürlich sehr gut krankenversichert und würde am liebsten wegen jeder Kleinigkeit zum Doktor, denn: " das ist ja kostenlos und wird ( fast ! ) alles bezahlt" , meint sie :-)

  11. #10
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Pro 30-Baht-Versicherung...??

    Hi Michael,
    DASS ist es ja auch!!!LOL:-)
    Die Thai,s gehen nun bei jedem unnoetigen Querschlaeger zum Doktor...:-)
    ...das macht ja auch dieses falsch konzipierte Versicherungsmodell und das genau schafft auch einen Teil der Probleme, was die Kapazitaeten angeht...
    Aber weil wir gerade bei Anekdoten sind...:-)
    Jeder Insider aus TH weis, dass , wenn er zum Arzt geht, meisst einen "Sack" voller Medikamente mitbekommt, 5 bis 7 Medizienen
    sind keine Seltenheit...:-)
    Bisher dachte ich immer, das liegt daran,
    dass die Vertragsaerzte in den Hospitaelern Provision bekommen auf die Medikamente, das stimmt aber so nicht,
    sondern
    der Grund ist folgender:
    Einmal ist es ueblich, dass der Patient, einmal beim Doktor sitzend, gleich "alle" Wehwehchens aufzaehlt , meisst auch die, die garnicht so vorhanden sind...LOL:-)
    Der Arzt nun gibt vorsichshalber, denn er kann nicht immer entscheiden, ob die "Geschichte" stimmt, auch oft nicht 100%tig nachvollziehen, also gibt er vorsichtshalber fuer die geschilderten
    "Erkrankungen" was mit...:-)
    Der 2. Aspekt ist, der Patient erwartet vom Arzt eine grosse Menge Medizin, nur dann ist es ein guter Arzt, wuerde er nur die eine noetige Medizin geben, waere der Patient enttaeuscht und wuerde ggf. "schlecht" ueber den Doktor reden..LOL:-)
    So etwa hat mir das vor einiger Zeit eine Aerztin erklaert...:-)
    ...und sie ist eine Kapazitaet...:-)
    ..also muss es ja stimmen!!!...:-)
    Gruss Klaus
    PS: Diese kleinen Auflockerungen besagen nicht, dass das THEMA nicht ernst genug waere...!!!


Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versicherung
    Von PPäng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.10, 19:52
  2. Versicherung + Tickethinterlegung in BKK
    Von rainers im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.06, 20:11
  3. Versicherung für den Gast
    Von ThaiLord im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.04, 23:12
  4. Versicherung für Selbstfahrer?
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 06.06.04, 20:07