Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Privatkrankenversicherung / Thailand

Erstellt von Korat993, 20.06.2010, 11:53 Uhr · 32 Antworten · 6.636 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Es gibt prinzipiell keine schlechten Versicherungen. Ich darf mich nur wie beim Autokauf hinterher auch hier nicht beschweren, wenn "bei einer Limousine das Dach nicht aufgeht!" BUPA hat beschriebene Summengrenze, erstattet gemäß Liste sogar nur prozentual von der Versicherungssumme und wenn man dies alles weiß, auch das nach 48.000 Euro SELBERZAHLEN angesagt ist, gibts prinzipiell nichts einzuwenden. Heißt im Umkehrschluss viel Geld beiseite packen. Wieviel? Hängt davon ab wie teuer die thailändischen Krankenhäuser in fünf oder zehn Jahren sein werden? Die eingestellten Preise im Farangartikel sind von 2005!

    Die deutschen Produkte mit Lebensmittelpunkt Bundesrepublik sind extrem teuer. Da zahlt ein 60+ schon gern sechs bis siebenhundert Euronen. Insofern ist die Würzburger Versicherung (ohne! Summendeckelung, inklusive ambulanter und zahnärztlicher Behandlung, mit 3monatiger Deckung im Heimatland Deutschland-Österreich-Schweiz u.m.) ein guter Weg für 136,40 Euro mit sechzig. Ist mir zu teurer? Dann die DKV für 43,40 Euro monatlich. Gehts nicht billiger? -> BUPA mit Deckelung und die Katze beisst sich immer wieder in den Schwanz ..

    BUPA prinzipiell schlecht? Nein! Ideal im "Crystal Plan" für die thailändische Ehefrau oder Freundin. Gibt sogar 10% Rabatt, wenn mehrere Angehörige versichert werden. Da werden um die 15.000 THB jährlich für ein 40jährige aufgerufen bei einer 600.000 THB Deckung und erfahrungsgemäß kommen Thailänder damit viel viel weiter als ein Farang mit scheinbar üppigen 2 Millionen. Warum? Eines der offenen Geheimnisse Siam´s.

    Fragen? joachimroehl@web.de


    Würzburger ->http://www.bdae.com/de/downloads/EXPAT_RETIRED.pdf
    DKV -> http://www.dkv.com/downloads/G336-1_AVB.pdf
    Crystal Plan -> http://www.bupa.co.th/bupa_cms/en/home.aspx (nur für Thailänder geöffnet!)

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von joe45 Beitrag anzeigen
    Leider ists mit den ganzen Versicherungen mit 65 J.schluss in Th.
    So stimmt das nicht. Bei der AIA beispielsweise haengt es davon ab, was fuer eine Laufzeit Du vereinbarst. Ich denke, dass eine Thaiversicherung fuer Leute die hier dauerhaft leben, um laengen guenstiger und besser als alles andere ist.

    Ich zahle 900,-- Euro im Jahr und hatte gerade meinen ersten "Schadensfall" wegen einem Verkehrsunfall.

    Da zahlst Du gar nix im vorraus oder hast irgendeinen Selbstbehalt, wird alles uebernommen.

  4. #23
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    431
    Also ich kann aus eigener Erfahrung den BDAE empfehlen!

    Seit fast 8 Jahren nicht nennenswerte Beitragserhöhungen!Nicht unwesentlich!
    100% Stationär! 100% Ambulant !Keine Höchstgrenze bei den Kosten! Auf Lebenszeit versichert!Alles in DEUTSCH!
    Nur 250.-€ Selbstbehalt im Jahr!Kostet mich zur Zeit (60Jahre alt) im Jahr ca.80.000.-THB

    Zahntarif habe ich nicht.Esszimmer in gutem Zustand! Rechnet sich meiner Meinung nach nicht!

    Habe Sie mehrfach in Anspruch genommen! Keine Probleme bei der Erstattung!

    Das Bangkok Pattaya Hospital rechnet sofort mit dem BDAE ab!!
    Das ist bei vielen anderen Versicherungen NICHT der Fall! Auch die THAI HEALTH (die hatte ich vorher) hat nicht gerade einen guten Ruf im BPH-Hospital (schleppende Zahlungen) und deswegen bei stationärer Aufnahme erst einmal mindestens 30.000.-THB hinterlegen!

    Ist so denke ich zur Zeit die Beste auf dem Markt! Ich habe den Tarif: EXPAT RETIRED !

    Aufnahme bis 65 Jahre !!

    Link: Spezialist für Auslandskrankenversicherung und Auslandsversicherungen | BDAE Gruppe


    MfG Buddy

  5. #24
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    Hat jemand persönlich Erfahrungen mit der ExpatPlus?

  6. #25
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    431
    Zitat Zitat von pongneng Beitrag anzeigen
    Hat jemand persönlich Erfahrungen mit der ExpatPlus?

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!

    Einfach mal meinen Beitrag (23) lesen!!!

    MfG Buddy

  7. #26
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    Ich bin durchaus in dem Vorteil, Lesen zu können aber was ist schon eine einzige Meinung?

  8. #27
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    431
    Na gut,

    freut mich das Du in der Lage bist zu lesen! Ehrlich gemeint!!

    Aber was ist denn wenn Du jetzt,von mir aus,50 Meinungen bekommst und die alle Positiv sind???

    Taucht dann nicht die Frage auf: Nur 50 Positive Meldungen bei so vielen Versicherten ?????

    Da muss ja was faul sein,oder???

    Viellicht fragst Du erst einmal nach ;Negativen; Erfahrungen!

    Da sind bestimmt mehr Stimmen zu hören !!!

    Denn gerade Deutsche Landsleute schimpfen sehr gerne über Ihre KV die Ihrer Meinung nach nicht.oder nicht alles zahlt!!

    Ich lebe jetzt im 22 Jahr in Thailand(Expat kein Tourist) und höre immer nur das Schlechte,wenn es um Versicherungen geht!

    Wohlgemerkt das von den alleine in Pattaya lebenden deutschsprachigen (ca.8000) Expats nur in etwa 25% eine Krankenversicherung haben!

    Die meisten die sich über Leistungsdefizite der KV aufregen,sind die die keine haben!
    Und jemanden kennen der einen kennt und der hat erzählt.........das dessen Freund ...blah....blah...blah...!

    Aber das nur am Rande!

    Ich bin beim BDAE meiner Meinung nach sehr gut versichert! Uns da spreche ich NUR von MEINEN Erfahrungen!

    Aber gerne verfolge ich diesen Thread weiter !

    MfG
    Buddy

  9. #28
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Da mich gerade jemand gefragt hat: über 65 hat man praktisch keine Chance, in Thailand (bzw. aus Thailand internationale) über längere Zeit eine KV abzuschließen, oder? Wie sieht es aus, wenn derjenige über 65 Jahre hinaus (z.B. als 72jähriger) in einer deutschen oder thailändischen Firma angestellt ist. Ginge das dann über die Firma?

  10. #29
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    431
    Bei Arbeitsaufnahme in einer Thai - Firma bist Du automatisch versichert!

    Über die Deutsche Firma.......ja wenn Du denn noch mit z.B.mit 71 Jahren noch für sie arbeitest ......???????

    Aber es gibt auch für 71 Jährige noch -Möglichkeiten sich in Thailand zu versichern!!!

    Zum Beispiel : Bei der April ASIA EXPAT 2010(Frz.Versicherer) Link: http://www.actiswiss.com/fileadmin/u...Expat_2010.pdf

    Ab 65 AMBASSADE POLICE!

    Oder bei der LMG-Pacific (Thai ) 2 Versicherungs- Pläne als Pdf-Datei runterladen! Und noch mehr!!!

    Link: Vergleich thailndischer Krankenversicherungen

    Also Möglichkeiten gibt es immer man muss sich nur Schlau machen,die kommen nicht auf einen zu !!


    MfG Buddy

  11. #30
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    Über die Deutsche Firma.......ja wenn Du denn noch mit z.B.mit 71 Jahren noch für sie arbeitest ......???????
    Wenn man bei einer Firma "arbeitet" muss man ja nicht unbedingt arbeiten.
    Danke für die Tipps und Links. Werde ich mal aufarbeiten und so weitergeben.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte