Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

Preppers in Thailand

Erstellt von Phommel, 08.09.2013, 08:14 Uhr · 50 Antworten · 3.515 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Natürlich ist es wichtig, dass die Nachbarschaft von diesen Vorbereitungen nichts mitbekommt. ....
    Damit wäre aber der Verbau von SM-70 nicht möglich (gibt es die eigentlich via eBay?).
    Oder wie erklärt man neugierigen Nachbarn solche Gebilde?


  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Oh Phommel...

    Baust Du auch versteckte Fallen um Raeuber zu fangen welche Deine im Garten verbuddelten Nudeln stehlen wollen? Oder hortest Du keine Nudeln weil man zur Zubereitung Wasser braucht und hortest stattdessen Dosenwurst?
    Fallen sind sicher eine feine Sache. Es kann sich ja auch mal etwas Essbares darin verheddern.
    Alles was lange haltbar ist, ist willkommen. Also auch Dosenfutter.

    Unsere Grundstücksmauer ist im übrigen so gebaut, das sie mit wenig Mühe zu einer Verteidigungslinie wird. Also kleine Gucklöcher mit der Möglichkeit aus grösstmöglicher Deckung zu feuern.


    P.S.
    Ein Gefangener stellt natürlich gleich ein riesen Problem dar, wenn er nicht gegen irgendetwas einzutauschen ist. Einfach laufen lassen kann man den ja nicht, weil er mit einer Übermacht zurückkommen könnte.

  4. #13
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Oder wie erklärt man neugierigen Nachbarn solche Gebilde?

    Angelhaken für fliegende Fische?

  5. #14
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Ein Fakt wird auch gerne übersehen.

    Man spart enorm viel Geld:

    1. Kann alles in den Jumbo Packungen gekauft werden.
    2. Bei den stetig steigenden Nahrungsmittelpreisen wird das Essen, welches heute gebunkert wird, einen Bruchteil von dem gekostet haben was in 20 Jahren dafür verlangt wird. Ganz zu schweigen von den Preisen in einer Krise und Schwarzmarkt.

    Besonders auch in Hinblick auf die schmelzenden Renten ist es sinnvoll sich etwas für später aufzuheben.
    Denn im Endeffekt werden viele bitter merken, dass man Geld nicht fressen kann.

  6. #15
    Avatar von Wuschel

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    979
    Darüber dachte ich auch schon nach und bin zu dem Schluss gekommen, dass alles relativ schnell aufgebraucht sein wird und ich deshalb zusätzlich anders vorgehen muss. Deshalb ließ ich mir einen Brunnen Bohren (der Meter/knapp 200,-€ - wenn es jemanden interessiert), beschäftigte mich dann damit wie ich Früchte und Gemüse einmache, pflege entsprechend mein Land und baue selbst an, habe mir ein kleines Lager angelegt. (Reis, Honig, Salz, Pfeffer und noch ein paar Kleinigkeiten).

    Meine Kontakte bestehen in meinem direkten Umfeld hauptsächlich aus Jägern, und Landwirten denen ich schon beim Hausbau helfen konnte und so kann ich damit rechnen, dass sie mich auch mal mit einem Stück Fleisch versorgen - wenn es ernst wird.

    Selbst bin ich mit Vorderlader und Armbrust bewaffnet, falls ich die Waffen einmal brauchen sollte. (sicherlich krieg ich im Ernstfall auch ne Flinte von den Jägern-bin ja ausgebildeter Scharfschütze).

    Ich kenne mich mit Pilzen und Kräutern aus, habe eine Notstromaggregat und ansonsten erfreue ich mich am Leben und mache mir keine großen Sorgen. Da wo ich bin halten die Menschen noch zusammen.

    Vielleicht grabe ich mir aber noch mal einen Erdkeller.

  7. #16
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Phommel, Du moechtest also Essen fuer die kommenden 20 Jahre bunkern? Guten Appetit spaeter :-)

  8. #17
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.440
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Oh Phommel...

    Baust Du auch versteckte Fallen um Raeuber zu fangen welche Deine im Garten verbuddelten Nudeln stehlen wollen? Oder hortest Du keine Nudeln weil man zur Zubereitung Wasser braucht und hortest stattdessen Dosenwurst?
    am besten wäre Trockenwasser ,das braucht nicht soviel Platz und ist unbegrenzt haltbar.

  9. #18
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von Wuschel Beitrag anzeigen
    ...........


    Sehr gut.
    Natürlich das Beste was man tun kann sofern die Möglichkeiten vorhanden.
    Aber einen gewissen geschützten Vorrat muss man ebenso haben. Denken wir mal an einen Chemieunfall. Oder anders gesagt für die Überbrückung der Akutphase. Deine Pläne sehe ich dann erst zu einem späteren Zeitpunkt, wenn schon wieder etwas Normalität vorhanden ist. Ganz wichtig was du da geschrieben hast: Lernen was die Natur von sich aus hergibt.

    Aber ich denke, wenn die Kacke draussen am dampfen ist, besser sich erstmal verkriechen und die Stellung halten.

  10. #19
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.440
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Fallen sind sicher eine feine Sache. Es kann sich ja auch mal etwas Essbares darin verheddern.

    P.S.
    Ein Gefangener stellt natürlich gleich ein riesen Problem dar,
    wenn er nicht gegen irgendetwas einzutauschen ist. Einfach laufen lassen kann man den ja nicht, weil er mit einer Übermacht zurückkommen könnte.
    wieso Problem ,hast du ja im ersten Satz gelöst.

  11. #20
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    wieso Problem ,hast du ja im ersten Satz gelöst.
    Man sollte diese Möglichkeit auch nicht ausschließen, wenn gar nichts mehr geht.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte