Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

Erstellt von FD53, 26.11.2006, 19:32 Uhr · 11 Antworten · 2.227 Aufrufe

  1. #1
    FD53
    Avatar von FD53

    Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    Was halten die Kenner der Materie den von soetwas ?

    http://www.thailand-immobilien.ch/H_0606249C.html

    Ich halte das Ganze für Abzocke. Der Quadratmeterpreis des Bauobjektes erscheint mir als unanständig hoch. Mit extrem hochwertiger Ausführung halte ich 9 000 000 für die Obergrenze. Die ganze Gegend ist sowieso derzeit eine Baustelle, dort entstehen derzeit mehrere hochklassige Resort, welche noch mehr Menschenmassen nach Klong Muang bringen werden. Dazu gehört auch die Baustelle für den vorläufig größten Hotel-Pool Süd-Ost-Asiens.
    Dazu kommen Detaillügen, so wird u.a. das Peace Laguna Resort rotzfrech als 5 Sterne Resort bezeichnet. Ich kenne u.a. auch deren 2005 neu gebaute Bungalows als Gast.
    Die extrem dichte Bebauung würde mir übrigens auch nicht zusagen. Wenn nämlich ein einziger in der Anlage Partyfan ist, dann ist es mit der Ruhe vorbei. Und ich suche die Ruhe.

    Also, was bitte sagen die Fachleute ?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    Du schreibst ja selber zu teuer. Würde ich doch garnicht mehr weiterverfolgen und wenn, dann nur mit persönlichen Augenschein.
    Allerdings steht die Anwaltskanzelei in gutem Ruf für gute Arbeit.
    Klär doch erst mal die Eigentumverhältnisse, ob es Dir dann auch tatsächlich gehört, da steckt der grosse Hacken dann.

    Gruss Max

  4. #3
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    Bin zwar kein Fachmann, aber ich habe ein Haus selber bauen lassen. Komplett für 450 000 Bath (keine Null vergessen), vor drei Jahren mit 105 qm Wohnfläche, Bauzeit 3 Monate.
    Für hochwertige Ausstattungen kann man zwar viel Geld ausgeben, schliesslich gibt es echtvergoldete Wasserhähne.
    Meine Beobachtung in TH ist die, dass sobald Falang am Bau beteiligt sind, die Abzocke extrem wird.
    Inzwischen springen auch Thai-Bauträger in ganz normalen Gegenden auf diesen Zug auf. Ist schon phantastisch, was an völlig verrückten Preisen so gefordert wird.
    Alles was in Touristengebieten wirklich teurer ist, ist das Land, die Baukosten sind nicht wirklich höher.
    Aber wer unbedingt Geld wegschmeissen will, der kann das hier sehr gut...

  5. #4
    Avatar von gregor200

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    945

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    ganz schön viel Glas. Da wird sich die Aircon aber freuen. Der kleine Goldfischteich auf dem Balkon sieht ja putzig aus. Hab auf den ersten Blick auch nichts über monatliche Nebenkosten gelesen, aber die düften sich schon bei 200-500 Euro pro Monat einpendeln, je nach Farang Zuschlag. Aber wer sich sowas aus dem Katalog bestellt, hats ja.

  6. #5
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    garantiert echte Schweizer Wertarbeit.Gott sei Dank ist alles bis auf eine Einheit schon vergeben.

  7. #6
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    Entweder eine g´scheite Hütte oder gar keine.
    Okay,wem die hier Angebotene genügt ... Armut ist bekanntlich keine Schande ;-D

    meint Khun_MAC

  8. #7
    FD53
    Avatar von FD53

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    Zitat Zitat von songthaeo",p="423047
    Gott sei Dank ist alles bis auf eine Einheit schon vergeben.
    Stand so seit Ende September. ;-D Aber bitte nicht falsch bewerten.
    Aber was sollen auch sonst die Leute machen, die von diesem Dilemma hier
    http://www2.onwirtschaft.t-online.de...4/9148848.html
    künftig betroffen sind ? Zumal die Schweiz immer mehr bilaterale Verträge mit EG-Ländern unterzeichnet, welche für Bürger aus den EG-Ländern das schweizer Bankgeheimnis komplett durchlöchern. Es ist halt gut, wenn man Bekannte bei der deutschen Steuergewerkschaft hat.

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    Der Quadratmeterpreis des Bauobjektes erscheint mir als unanständig hoch.

    Ja, es scheint ein wenig hoch, aber noch im Rahmen. Hängt von der Ausstatung ab. Hier in unserem Moo Baan in Chiang Mai, (ein ganz normales Moo Baan, kein Luxus Resort) kosten die 400 sqm Häuser auch 10-15 Millionen. Und das ohne Seeblick!

    Cheers, X-Pat

  10. #9
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    Das Ganze ist zwar kein Schnäppchen, aber der Preis bewegt sich gemessen an der hochwertigen Ausstattung (lt. den Fotos) meiner Erfahrung nach noch im Rahmen.

    Bei Häusern in Thailand wird der Preis immer durch 3 Faktoren bestimmt:

    1. der Preis des Baulandes
    2. die Ausführung (vor allem Innenausstattung) des Hauses
    3. dem Bauträger

    Punkt 1 ist besonders in den sehr begehrten Touristengebieten inzwischen ein ausschlaggebender Kostenpunkt. Ich habe mein Haus z.B. 15 km von Pattaya entfernt in ca. 400 m Abstand zum Strand mit vielen thailändischen Firmen individuell erstellt, kein Village. Da konnte man vor ca. 8 Jahren noch ein Rai Land ohne Probleme für 750.000 - 1 Mio THB erwerben. Inzwischen werden heute bei gleicher Lage 4-6 Mio THB verlangt und auch bezahlt. Die hochwertigsten Grundstücke (in unmittelbarer Strandlage) werden sogar weit über 15 Mio THB/Rai gehandelt.

    Anfügen möchte ich wie immer, dass man als Ausländer niemals Eigentümer von Land werden kann (ersatzweise Pacht 30+30 Jahre), aber das wurde ja in anderen Threads schon ausgiebig diskutiert.

    Zu Punkt 2 habe ich die Meinung das hier im Forum oft Äpfel mit Birnen verglichen wird. Besonders wenn ich lese das Häuser nur annährend 1 Mio THB kosten sollen. Durch solche Aussagen wird meines Erachtens vielen Lesern ein völlig falsches Bild vermittelt.

    Diejenigen die so etwas schreiben sollten dann nämlich auch dazu sagen, dass es sich um Bauten nach thailändischen Ausstattungsstandard in "der Pampa" handelt. Und diese befinden sich meist noch weit unter dem Ausstattungsniveau deutscher Sozialbau-Wohnungen.

    Manche bezeichnen nämlich in Thailand schon eine ärmliche "europäische Toilette" und einen an die Wand angedübelten "Durchlauferhitzer mit Brauseschlauch" als gute Aussstattung. :-) Habe ich selbst bei "schlüsselfertigen Village-Häusern" schon so gesehen.

    Vernünftige Innenausstattung hat nämlich auch in Thailand ihren Preis! Nach meiner persönlichen Erfahrung bewegen sich z.B. die Preise für Bad (Sanitär) Aussattungen, sowie Küchen nämlich sogar auf preislich höherem Niveau als in Europa. Dies liegt z.b. daran das fast alle höherwertigen Einbaugeräte und Sanitärobjekte nach Thailand "importiert" werden, und auch mit entsprechenden Steuern belegt sind.

    Was inzwischen in Thailand angeboten wird steht dem Warenangebot in den USA oder Deutschland in nichts nach. Alle auch in den USA und Europa vertretenen Marken sind problemlos erhältlich. Allein in der Umgebung Pattaya gibt es Dutzende grosser Baumärkte / Küchen und Sanitärfachhändler.

    Diesen Monat (5. November) ist nun der neue Mega-Baumarkt HOME-WORK (mit weiteren Fachgeschäften, z.B. Office Store ähnlich STAPLES in Deutschland) und ingesamt 28.000 qm Verkaufsfläche in Pattaya eröffnet worden. Diese grossen Fachmärkte (z.B. Kanyong) mit ihren integrierten Sanitär und Küchenabteilungen (Show-Rooms) lassen jeden Obi Markt und auch die meisten deutschen Sanitär-Fachmärkte dagegen ziemlich blass aussehen.

    Wie in Deutschland oder in den USA,ist es allso inzwischen locker möglich (auch ohne vergoldete Wasserhähne :-) )für Bäder und die Küche jeweils weit mehr als 20.000 Euro (1 Mio THB) auszugeben.

    Was in Thailand wesentlich günstiger ist, das sind dagegen die Bauleistungen selbst (Rohbau). Dies ist bedingt durch die niedrigen Bausstoff- und Materialpreise sowie eben die Lohnkosten, die auch umfangreiche Arbeiten erschwinglich werden lassen.

    So kann man ohne Probleme auch sehr hochwertige Materialen (wenn nicht importiert) "verbauen", die z.B. in Europa wesentlich teurer wären. Ein sehr gern verwendetes Material sind hierbei die verschiedenen sehr hochwerigen "Granit-Arten", die in Thailand günstig zu haben sind. Sehr schön z.B. für Teile der Sanitärbereiche, für Fussböden, oder z.B. die Arbeitsplatte der Einbauküche.

    Unter dem Strich ist aber der Innenausbau eines luxuriösen Hauses (nach europäischem Verständnis) in Thailand bezogen auf die Ausstattungskosten "teurer" als in den USA oder Europa. Dies wird jedoch wie schon gesagt durch die niedrigen Lohnkosten und die Preise der Standard-Baumaterialen mehr als ausgeglichen.

    Nach meiner Erfahrung, ist Bauen (ohne Grundstück) ca. 50-60% günstiger als in Deutschland, und ca. 20-30% günstiger als in den USA (Forida). Habe auch dort eigene Bauerfahrungen!

    Wobei dies aber nur Richtwerte bei "individuellem Bauen sind". Wer "schlüsselfertig" mit einem Bauträger, wie oben in Punkt 3 erwähnt baut, wird mehr bezahlen. Und dies ganz besonders wenn sich um Bauten in einer sog. "Village-Wohnanlage" handelt (mag ich persönlich gar nicht).

    Bei Kauf von "schlüsselfertigen" Häusern deshalb besonders auf die Ausstattung achten, und versuchen zu ermitteln was das Land im Umkreis eigentlich wert ist. Erst dann sieht man nämlich, ob der "Bauträger" stark überhöhte Preise fordert!

    Gruss an alle von

    Netandy

  11. #10
    FD53
    Avatar von FD53

    Re: Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang

    Danke Netandy. :bravo: Es freut mich sehr, das hier wirklich sachlich und vernünftig das Thema aus unterschiedlichster Sicht behandelt wird. Soetwas ist leider selten geworden im Internet. Denn Leute wie Netandy findet man leider nur sehr selten als Schreiber im Internet. Die Ursachen dafür sind ja wohl bestens bekannt. :-(

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ao nang... und nun?
    Von noisedeluxe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.11, 08:19
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.10, 19:17
  3. Kein IQ Test sondern "Thai Praxis" Test
    Von ReneZ im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.09.05, 19:58