Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Pilzbefall bekämpfen

Erstellt von hauppi, 27.02.2011, 13:31 Uhr · 16 Antworten · 2.381 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von hauppi

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    8

    Pilzbefall bekämpfen

    Hallo,

    ich möchte dem unansehlichen Problem der "schwarzen Flecken" an Haus- und Grundstücksmauern sinnvoll begegnen, die ja bereits viele member stör(t)en.
    Hat schon mal jemand versucht, dieses Phänomen mit einem Hochdruckreniger
    (Kärcher o.ä.) zu begegnen?
    Falls es tatsächlich damit erfolgreich möglich wäre, würde sich die Anschaffung
    einer solchen Gerätschaft ja evtl. lohnen.

    Natürlich habe ich über entsprechende Recherchen schon mitbekommen, dass eine entsprechende Grundbehandlung (Voranstrich mit Primer, mehrmaliger Anstrich mit guten -möglichst Kunststoff-Farben) wichtige Voraussetzungen für bleibende Erfolge ist.

    Vielleicht könnten Forumsmitglieder auch von ihren Langzeiterfahrungen berichten; einige haben sich dazu ja schon mit "Zwischenmeldungen" Lösungsnsätze gegeben.
    Gibt es bereits DAUERERFOLGE ?

    Vielen Dank für Antworten (mich stören diese Flecken nämlich wirklich sehr)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ist die Mauer sauber gestrichen, also primer und dann mind. 2 Acryl-Außenfarbe, dann dürfte auch ein Hochdruckreinigungsgerät nicht schaden. Der Kärcher wird gerne per Container importiert. Hier bei Big C habe ich gesehen, dass es auch innerthail. Produkte gibt. Namen und deshalb auch website vergesssen.

    Ansonsten hilft auch die Wurzelbürste - so haben wir es gemacht.

    Was heißt Langzeiterfolge?

    Am 13.12.2009 berichtete ich, dass wir einen neuen Komplett-Anstrich der Außenmauer fertig hätten. Dieses Mal mit Antifungus-Zusätzen die beim lokalen "Mischen-bei-Bedarf"-Farben-Händler auf Wunsch zugemischt werden.

    Siehe hier: http://www.nittaya.de/treffpunkt-16/...tml#post749670

    Die Skeptiker meinten damals, das sähe nach dem Ende der nächsten Regenzeit wieder so aus, wie vorher. Aber es sieht jetzt nach 14 Monaten immer noch so aus. Es gibt ganz wenige Stellen, wo sich was tun könnte. Dort wo unsere 6 Hunde üblicherweise an der halbhohen Mauer hochsteigen, um irgendjemand oder irgendeinen anderen Hund zu verbellen. Da scheinen die mit ihren harten Pfoten irgendwie die Acryl-Farb-Schichten abzutragen. Mal sehen.

    Langzeit? Was ist das in den Tropen?

  4. #3
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700
    Ich habe das selbst schon praktiziert - Funktioniert einwandfrei mit dem Hochdruckreiniger.

    ALLERDINGS - Ist der Anstrich von schlechter Qualitaet - fliegt Er auch gleich mit ab.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dr. Locker Beitrag anzeigen
    Ich habe das selbst schon praktiziert - Funktioniert einwandfrei mit dem Hochdruckreiniger.
    ALLERDINGS - Ist der Anstrich von schlechter Qualitaet - fliegt Er auch gleich mit ab.
    Und deshalb denkt sich der bauernschlaue Isaaner, warum das Risiko eingehen, wenn den Pilzen ohnehin nach dem Überstreichen die sprichwörtliche Luft wegbleibt.

  6. #5
    Avatar von hauppi

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten; kann damit schon einiges anfangen.
    Werde bei Gelegenheit meine Erfahrung dann noch nachreichen.

  7. #6
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Kärcher Hochdruckreiniger gibt es auch in Udon Thani im Tools Pro. Im Makro gibt es auch Hochdruckreiniker, die wesendtlich billiger sind und ihren Dienst auch tun. Mit dem Hochdruckreiniger erst die Flecken entfernen, dann mit Schimmelex nachbehandeln. Ist dieser abgetrocknet mit Primer die Wand streichen und zwei mal einer Guten Acrylfarbe die Wand neu streichen. Nun hast du die nächsten Jahre Ruhe.Übrigens die Farbe von TOA 7in1 ist sehr gut, etwas teuer, aber es lohnt sich.

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Yo, es gibt Aussenanstriche da ist der Schimmelinhibitor schon drin, oder von der Pigmentstruktur her so, das sich darauf kein Schimmel mehr bilden kann.

    Es sei denn die Flecken bilden sich durch verunreinigtes Regenabwasser was ueber die Wand/Mauer rinnt, abfliesst..

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    Nach fast 2 Jahren sieht der Anstrich der Mauer erbaermlich aus,
    an manchen Stellen sind3x Handflaechen grosse Flecken, wo der Beton wieder sichtbar ist,

    an anderen Stellen ist nur der gelbe Farbanstrich abgeblaettert, die Primerfarbe dagegen noch sichtbar,

    mittlerweile stehen ja auch etliche Pflanzen in Mauernaehe,
    also was am besten tun ?

    Mit Hochdruckreiniger die lockere Farbe abspritzen, um anschliessend mit Primer ueber die vorhandende, festsitzende Farbe alles neu zu streichen ?

    Ein anderer Punkt sind Mauerrisse, nur mit Fliesenkleber oder Beton zuspachteln und anschliessend streichen,
    oder den Riss, wie bei einer Hauswandreparatur 2 cm breit aufschlagen und alles mit Beton verschliessen.

    In Deutschland hab ich gute Erfahrung mit sogenannten Flexklebern gemacht,
    die im frischen puddingfluessigen Zustand viel variabler sind, als Beton,
    und damit in die Rissritzen viel tiefer eindringen,
    allerdings keine Ahnung, ob die th. Fliesenkleber aehnlich gut verarbeitbar sind.

    ps.
    bring mir naechstesmal Moltofil mit,
    die hier angebotenden US Varianten sind Schrott,
    sie sind bereits mit Fluessigkeit zu einer Paste vorverarbeitet,
    doch wenn man groessere Stellen spachtelt, und die Substanz hart wird, faellt die Flaeche in sich zusammen, sprich, es entstehen Vertiefungen mit Rissen.
    In Deutschland kann man ohne Probleme ein Flachbandkabel in die Wand verlegen (Kanal einflexen) und mit Moltofill verschliessen,
    doch mit dem US Material in den Baumaerkten / keine Chance.

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Nach fast 2 Jahren sieht der Anstrich der Mauer erbaermlich aus,
    an manchen Stellen sind3x Handflaechen grosse Flecken, wo der Beton wieder sichtbar ist,

    an anderen Stellen ist nur der gelbe Farbanstrich abgeblaettert, die Primerfarbe dagegen noch sichtbar,

    ..................gekuerzt...

    Natursteinmauer und "Basta"....

    ...meist wird hier in T. der Fehler gemacht das keine Feuchtigkeitssperre in die Fundamente kommt (Kappilarfeuchte, aufsteigende Naesse, "Aufbluehen" des Putzes, Sockelnaesse) und das ungenuegend oder eben meist garnicht grundiert wird, dann auch noch die Farben mit Wasser verduennt werden und Billigstqualitaeten verwendet werden also die Komponenten insgesamt von vornherein nicht stimmen!


    Ich meine mal, da "Moltofil" auch nur Gips ist, neigt das Zeug auch zum Schimmeln!

  11. #10
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    DisainaM

    Moltofill ist auf Gipsbasis und nur in Innenräumen verwendbar. Bei kleinen Rissen am besten Zement mit Mörtel- Elast von Lanko anrühren und die Risse damit schliessen. Nach Austrocknen mit Primer mit Fungizit gemischt streichen. Danach mitb Guter Wandfarbe z.B. TOA 7in1 zweimal streichen. Dann solltest du für Jahre Ruhe haben. Größere Risse mit Zementmörtel und Wasserdicht untermischen, die Risse wieder verschließen. Mit Beton kannst du keine Risse verschliessen, es sei denn du kannst fast durchlaufen hahaha !!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.06.12, 17:23