Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 163

Petition an thailändische Regierung um das Einwanderungsrecht zu ändern

Erstellt von ReinerS, 29.07.2019, 02:34 Uhr · 162 Antworten · 5.636 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    4.625
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    wie wäre es mit einer Demonstration...
    wo immi hqchaengwattana bkk ??? 100 farang maeneken oder weniger ???
    gibt ja nur noch 234000 farang in los davon 128000 chinesen, nur 24.000 deutsche

    bevor 10.000 thais eine farang-petition unterschreiben fliesst viel wasser den mekong hinab, es sei denn finanzielle
    anzeize werden offeriert. auch waehlerstimmen sind willkommen. die 10.000 thai unterschriften sind notwendig, damit
    die petition anerkannt wird.

    mfg
    peter1

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    5.613
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen


    https://refugeesmigrants.un.org/migration-compact


    Soviel ich informiert bin hat T diesen "compact" unterzeichnet.

    Ergaenzung:


    Die 23 Ziele für eine sichere, geordnete und reguläre Migration sind demnach:[6]



    1. Erhebung und Nutzung korrekter und aufgeschlüsselter Daten als Grundlage für eine Politikgestaltung, die auf nachweisbaren Fakten beruht.
    2. Minimierung nachteiliger Triebkräfte und struktureller Faktoren, die Menschen dazu bewegen, ihre Herkunftsländer zu verlassen.
    3. Bereitstellung korrekter und zeitnaher Informationen in allen Phasen der Migration.
    4. Sicherstellung, dass alle Migranten über den Nachweis einer rechtlichen Identität und über ausreichende Dokumente verfügen.
    5. Verbesserung der Verfügbarkeit und Flexibilität der Wege für eine reguläre Migration.
    6. Förderung einer fairen und ethisch vertretbaren Rekrutierung von Arbeitskräften und Gewährleistung der Bedingungen für eine menschenwürdige Arbeit.
    7. Bewältigung und Minderung prekärer Situationen im Rahmen von Migration.
    8. Rettung von Menschenleben und Festlegung koordinierter internationaler Maßnahmen betreffend vermisste Migranten.
    9. Verstärkung der grenzübergreifenden Bekämpfung der Schleusung von Migranten.
    10. Prävention, Bekämpfung und Beseitigung von Menschenhandel im Kontext der internationalen Migration.
    11. Integriertes, sicheres und koordiniertes Grenzmanagement.
    12. Stärkung der Rechtssicherheit und Planbarkeit bei Migrationsverfahren zur Gewährleistung einer angemessenen Prüfung, Bewertung und Weiterverweisung.
    13. Freiheitsentziehung bei Migranten nur als letztes Mittel und Bemühung um Alternativen.
    14. Verbesserung des konsularischen Schutzes und der konsularischen Hilfe und Zusammenarbeit im gesamten Migrationszyklus.
    15. Gewährleistung des Zugangs von Migranten zu Grundleistungen.
    16. Befähigung von Migranten und Gesellschaften zur Verwirklichung der vollständigen Inklusion und des sozialen Zusammenhalts.
    17. Beseitigung aller Formen der Diskriminierung und Förderung eines auf nachweisbaren Fakten beruhenden öffentlichen Diskurses zur Gestaltung der Wahrnehmung von Migration.
    18. Investition in Aus- und Weiterbildung und Erleichterung der gegenseitigen Anerkennung von Fertigkeiten, Qualifikationen und Kompetenzen.
    19. Herstellung von Bedingungen, unter denen Migranten und Diasporas in vollem Umfang zur nachhaltigen Entwicklung in allen Ländern beitragen können.
    20. Schaffung von Möglichkeiten für schnellere, sicherere und kostengünstigere Rücküberweisungen und Förderung der finanziellen Inklusion von Migranten.
    21. Zusammenarbeit bei der Ermöglichung einer sicheren und würdevollen Rückkehr und Wiederaufnahme sowie einer nachhaltigen Reintegration.
    22. Schaffung von Mechanismen zur Übertragbarkeit von Sozialversicherungs- und erworbenen Leistungsansprüchen.
    23. Stärkung internationaler Zusammenarbeit und globaler Partnerschaften für eine sichere, geordnete und reguläre Migration.

    In dem vom Außenministerium verfassten Bericht der Bundesregierung zur Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinten Nationen und einzelnen, global agierenden internationalen Organisationen und Institutionen im Rahmen des VN-Systems in den Jahren 2016 und 2017 wird der Migrationspakt „als rechtlich nicht bindend, aber politisch verpflichtend konzipiert“ bezeichnet.[27][28]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Global...A4re_Migration

  4. #13
    Avatar von klabauter

    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    414
    Die zeigen der Petition den Mittelfinger und ja, es ist Kritik an thailändischen Visabestimmungen. Das können sie ganz besonders nicht ab.

  5. #14
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    18.930
    Würde ja sagen, lass sie machen, sie vertoßen gegen kein Gesetz.
    Hoffe nur dass sie mir ihrer Aktion nicht einen "Erfolg" erzielen, der dann auch noch unbeteiligten die Einreise erschwert.

  6. #15
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    9.252
    Über kurz oder lang wird für die Farangs in TH
    ohnehin das Tragen einer elektronischen Fußfessel (mit GPS-Ortung) verbindlich eingeführt.

    Zudem dürfen sie sich dann nur noch in einem 100m-Maximalradius
    um einen vorher festgelegten, lokalen ATM-Automaten herum, bewegen.

  7. #16
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.335
    Eine kürzlich registrierte Domain, nur eine Gmail Adresse zur Kontaktaufnahme, kein Impressum, keine Informationen zu den für die Petition verantwortlichen Personen, keine Aussagen zum Datenschutz. Unserioeser geht es kaum noch.

    Da kann ich meine Daten gleich auf Phishing-Seiten eintragen.

    Gute Idee, aber denkbar schlecht umgesetzt.

  8. #17
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    5.613
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Unserioeser geht es kaum noch.
    Unprofessionell aber keineswegs unserioes !

  9. #18
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    5.613

  10. #19
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    24.648
    Bloss weil ein Richard Barrow das aufschnappt, wird das nicht serioeser. Abgesehen von der phishing Webseite sollte man auch mal auf den Inhalt schauen.

    Abgesehen vom grauenhaften Englisch ist da kein wirklicher Inhalt zu finden, lediglich die Aufforderung an die Immi, das TM30 doch wieder zu vergessen und in den Dornroeschenschlaf zu verfallen, in dem es vorher war.

    Tatsaechliche Probleme werden ueberhaupt nicht angesprochen, wie Unsicherheit bei der Visa/Extension-Vergabe, finanzielle Bedingungen, Krankenversicherung, Probleme durch ueberall verschiedene Durchsetzung von teilweise selbsterfundenen Regeln, breite Korruption und Missbrauch usw. usf. Nicht zu vergessen, dass aktuelle Gesetze 40 Jahre alt sind und nicht mehr zeitgemaess.

    Diese pseudo Petition ist daher nicht nur unserioes, sondern auch kontraproduktiv und voellig an tatsaechlichen Problemen vorbei.

  11. #20
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    9.252
    IMMI-HOPPING

    so sollte man wohl in Zukunft eine Reise durchs Land der Freien nennen.

    Irgendwie erinnert dieses ganz Elend, an einen auf Bewährung entlassenen Sträfling, welcher sich regelmäßig und pünktlich bei seinem Bewährungshelfer zu melden hat.

Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 24.01.11, 13:57
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.01.05, 13:33
  3. Thailändische Regierung subventioniert Linux-PCs
    Von MaewNam im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.03, 14:05
  4. Regierung versucht die Medien zu beeinflussen
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.03, 19:12
  5. Frage an Visitor : Wann geht das Archiv wieder ?
    Von DisainaM im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.02, 17:06