Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 72

Paypal ist Betrug.

Erstellt von lucky2103, 01.11.2008, 17:39 Uhr · 71 Antworten · 9.004 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Paypal ist Betrug.

    Zitat Zitat von Leipziger",p="649815
    Hallo Thaimax

    Für Verkäufer muss das ja der richtige Albtraum sein alles über so einen Mistladen wie paypal abwickeln zu müssen
    Nee musser nicht unbedingt , man kann auch auf Überweisung bestehen , aber Ebay suggeriert den Käufern mit PayPal ist alles bombensicher ........... vielleicht sahnen die da auch noch mit ab .......... würde mich nicht wundern !
    naklar sahnen die ab,ist doch die gleiche firma,paypal gehoert ebay

    gruesse matt

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Paypal ist Betrug.

    Zitat Zitat von Leipziger",p="649815
    aber Ebay suggeriert den Käufern mit PayPal ist alles bombensicher ...........
    Na ja, das ist es ja auch.
    Man muss ja auch beide Seiten betrachten.
    Es gab schon viele Fälle, in denen der Käufer bezahlt hat, aber der Verkäufer hat nichts verschickt. Häufig kommt das eben bei internationalen Geschäften vor.

    PayPal sieht sich ja als Treuhänder an.
    Und das funktioniert halt nur bei Kontrolle von beiden Seiten. Den Zahlungseingang vom Käufer könnnen die ja gut kontrollieren. Aber wie kontrolliert man den Warenausgang, wenn der Käufer keine Rückmeldung gibt.
    Also muss sich PayPal ja irgendwie vergewissern.
    Das sehe ich nicht als Betrug an, sondern als ein zu (!) bombensicheres System zulasten des Verkäufers.

    D.h. ein absolut sicheres System für Käufer.

    Als Verkäufer kann man das umgehen, indem man keine Zahlungen über PayPal anbietet, sondern nur Vorabüberweisung auf ein Bankkonto. Risikoabwälzung also auf den Käufer. Doch dann kann es sein, dass man nicht so viele Käufer findet oder die Gebote gering blieben, weil zu wenige mitbieten.
    Abgesehen davon wird PayPal wohl bei Ebay nach und anch mehr zur Pflichtzahlungsmethode.

    Also: andere Verkaufsflächen suchen oder lieber gleich eine Shop-Website gründen und die Produkte selber vermarkten.

    Dennoch halte ich die Kritik an PayPal absolut nicht für angebracht, auch wenn es mich als Verkäufer auch sehr nerven würde, wenn ich monatelang auf mein Geld warten müsste. Wenn man einen Treuhänder nutzt, muss man das halt einkalkulieren.

  4. #23
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Paypal ist Betrug.

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="649921
    Dennoch halte ich die Kritik an PayPal absolut nicht für angebracht, auch wenn es mich als Verkäufer auch sehr nerven würde, wenn ich monatelang auf mein Geld warten müsste. Wenn man einen Treuhänder nutzt, muss man das halt einkalkulieren.
    Paypal ist kein Treuhänder, sondern ein Abzockerladen. Ein Treuhänder empfängt die Ware, kontrolliert sie und gibt dann das Geld frei, während er die Ware an den Kunden weiterleitet.
    Paypal macht nichts davon, ist also kein Treuhänder.
    Die Kritik ist absolut gerechtfertigt, nicht jeder kann mal eben 1000 € und mehr vorstrecken, um dem Kunden die Ware zu schicken, bevor er an sein gesperrtes Geld kommt. Von mir wollten sie damals u.A. ne Stromrechnung aus Thailand , bevor sie mir mein Geld wieder freigaben. 70 € hab ich bis heute nicht gesehen, Reaktionen darauf gibt es keine mehr, Anfragen werden alle ignoriert. Google mal nach Paypal-Betrug und du wirst dich wundern, wie oft die richtig hohe Summen ohne vernünftige Begründung einfrieren.

  5. #24
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Paypal ist Betrug.

    maphrao hat ja so recht, Paypal sucks big time.

    - Zuerst wollten die ne Eingansgrechnung für die Ware

    - Als sie die bekommen haben, wollten sie Versandbestätigungen der Ware.

    - Als sie die bekommen haben, wollten sie die Dinger auf englisch übersetzt haben, obwohl nur 3 Wörter auf Thai waren.

    - Als sie das bekamen, wollten sie Ebay- Bewertungen der Käufer sehen. Insgesamt haben die 5 Verkaufstransaktionen rausgepickt. 1 Bewertung hab ich inzwischen erhalten, 4 stehen noch aus. Da aber ca. 40% der Käufer nie eine Bewertung abgeben, kann es sein, daß ich die Auflagen nicht erfüllen kann. Und dann ???

    Der Hit ist, daß die Limitierung des Accounts stattfand, als ich versuchte, Geld auf mein Bangkok Bank- Konto abzuheben. Die Abhebung wurde ausgeführt und sofort reversiert...binnen 5 Sekunden war ich um £31.00 ärmer, da Paypal die Pound Sterling pro forma in THB umgetauscht hatte und gleich wieder zurückwechselte- macht £31.00 für Gebühren. Das ist Diebstahl.

    Inzwischen hängen £1200.00 fest und es werden jeden Tag mehr.

  6. #25
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Paypal ist Betrug.

    Zitat Zitat von Leipziger",p="649815

    Nee musser nicht unbedingt , man kann auch auf Überweisung bestehen...
    Ich kann keinen Australier, Ami oder Engländer dazu bringen, mir den Kaufpreis auf mein deutsches Bankkonto zu überweisen.

    Mit hat mal einer aus Liverpool nen Scheck nach bkk geschickt...beim Einlösen hab ich 10 USD Gebühren bezahlt und 2 Monate gewartet, bis der Betrag auf meinem Konto gutgeschrieben war.

  7. #26
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Paypal ist Betrug.

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="649921
    Zitat Zitat von Leipziger",p="649815
    aber Ebay suggeriert den Käufern mit PayPal ist alles bombensicher ...........
    Na ja, das ist es ja auch.

    nichts ist bei paypal sicher. schau mal in die AGB, kein mensch hat trotz grosser werbung anspruch auf erstattung irgendeines schadens, weder kaeufer noch verkaeufer!

    erstattungen werden in den AGB als reine Kulanz dargestellt, was natuerlich zwecks kundenfang in der werbung nicht gesagt wird.

  8. #27
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Paypal ist Betrug.

    Hallo kcwknarf

    Das sehe ich nicht als Betrug an, sondern als ein zu (!) bombensicheres System zulasten des Verkäufers.
    Ja grundsätzlich ist es schon ein guter Service für den Käufer ..........

    Aber da diese Burschen keine Konkurrenz fürchten müssen können sie natürlich ihre Gebühren bis an die Scherzgrenze des Verkäufers treiben !

    Ist doch genau wie vor Jahren bei der Telekom ........... seid es Alternativen beim telefonieren gibt geben die sich mit rund einem Drittel ihre früheren Preise zufrieden und leben trotzdem noch ganz gut !

  9. #28
    Avatar von Fred

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    906

    Re: Paypal ist Betrug.

    hm -seltsam, was einige für erfahrungen gemacht haben.

    o.k. meine beträge sind zwar recht klein in der woche so ca. 20 euro, aber das schon über 6 jahre.
    gab nie ein problem und geht superschnell.

    bei größeren beträgen, hätte ich aber auch meine bedenken.

    und was ist die alternative zu payball, wenn man geld schnell transferieren möchte ind ausland?

    skype bietet ja auch so eine möglichkeit an.

  10. #29
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Paypal ist Betrug.

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="649921
    D.h. ein absolut sicheres System für Käufer.
    Kann ich nicht bestätigen.

    Ich habe schon ein paar $1000 USD auf Ebay ausgegeben und dabei kam es einige Male zu Verlusten mit betrügerischen Verkäufern. Das waren jedoch kleinere Beträge. Beim letzten Mal hat Ebay die Summe erstattet, aber auch nur weil sie das Konto des Händlers schnell genug eingefroren hatten.

    Man muss ganz klar sehen, dass Ebay/Paypal eine Quasi-Monopolstellung in diesem Markt hat. Diese wird auch schamlos ausgenutzt, was zugegebenermaßen hauptsächlich zu Lasten der Händler geht. Ebay schreibt seine eigenen Gesetze und braucht sich um Konkurrenz nicht viel zu kümmern.

    Ebays Dispute Resolution Policies sind vollkommen undurchsichtig und bürokratisch und den Kundenservice kann man bestenfalls als anonym bezeichnen. Ich vermute, dass diese Prozesse absichtlich so "engineered" sind, denn im Disputfall wird dann schnell so viel Frustrationspotential aufgebaut, dass eine Partei aufgibt und den Verlust hinnimmt.

    Leider genießt Ebay nach wie vor eine Quasi-Monopolstellung. Es würde mich ungemein freuen, wenn diese bald mal angeknabbert wird, meinetwegen auch von Google. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Aber vielleicht geht das nicht, denn Googles Firmenmotto ist ja "Don't do evil."

    Cheers, X-Pat

  11. #30
    Avatar von Thai-Arno

    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    490

    Re: Paypal ist Betrug.

    Hatte auch Probleme wie @maphrao, musste PayPal Stromrechnung, Ausweisskopie, Meldebescheinigung usw zusenden. Es hat dann 6 Monate gedauert bis die das bearbeitet haben und ich nicht mehr den blöden Hinweis bekam das Unterlagen benötigt werden.

    Einmal hatte ich bei eBay einen Artikel verkauft und bekam von PayPal eine eMail der Betrag sie eingegangen. Daraufhin habe ich die Ware verschickt. Später bemerkte ich das im Zahlungseingang von PayPal “Betrag offen“ stand und kein Geld eingegangen ist. Das Geld habe ich nie bekommen und die Ware war verschickt. Also immer bei PayPal kontrollieren das nicht „“Betrag offen“ steht.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Paypal-Problem
    Von spellbound hound im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.04.11, 05:04
  2. PayPal-Konto gehackt
    Von Luftretter im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.09, 16:52
  3. Thailands PayPal ist da!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.08, 17:13
  4. Phishing bei Paypal
    Von guenny im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.07, 13:12
  5. Paypal in Thailand
    Von altf4 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.09.06, 17:04