Seite 16 von 34 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 338

Pattaya verändert sich

Erstellt von Netandy, 12.03.2007, 09:33 Uhr · 337 Antworten · 34.720 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Pattaya verändert sich

    Zitat Zitat von fred2",p="471698
    Den Namen Seebad, finde ich irreführend, da brauche ich wohl nichts mehr hinzuzufügen. Familien mit Kindern sind hier auch fehl am Platz. Patty ist eine Funcity seit es besteht und wird es wohl immer bleiben.
    Jomtien der ruhigere Ort dominiert inzwischen als Schwulen-Badeort. Man sieht hier überraschend viele Intellektuellen mit1-2 Jungs an der Seite. Die Anonymität erlaubt es ihnen ihre Wünsche hier auszuleben, was in A oder D nicht einfach wäre, eher in CH. Daran muß man sich auch erst gewöhnen, aber hier ist nichts unmöglich.
    Am Torbogen in Jomtien steht in Richtung Patty
    „ Pattaya the extrem city “

    Fred2
    Nun Fred2 Hand auf's Herz Oesterreich hat doch gerade die Diskussion, ob eingetragene Lebenspartnerschaften nun zugelassen werden oder nicht.
    Der einzige der jetzt noch zwischenfunken kann, ist der Vatikan, wie er es gerade in Italien versucht.Ansonsten hast Du noch die Spanier vergessen.Aber das alles ist fuer Jomtien doch keine wirkliche Aenderung.Viele sind halt auch schwule Liebeskasper.Da herrscht dann keine Diskriminierung. :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Pattaya verändert sich

    Die Zentren von Pattaya und Jomtien werden zugebaut, noch höher noch teurer. Wer will schon in Thai-Manhatten Urlaub machen ? Die wissen schon heute nicht mehr, woher sie das Wasser nehmen, wohin mit dem Müll. Die Condos dieser Prestigeobjekte werden in New York und Hongkong verkauft um wie viele andere abertausende Condos vermietet zu werden.
    Vor den Zwillingstürmen des Jomtien Complexes, der eine schöne Aussicht auf den Beach bietet, wird wieder ein Riesencomplex hochgezogen, ein Baustop nach dem andern soll dies verhindern
    Von diesen Überangeboten profitieren wir Langzeitler.
    Patty eifert Dubai nach, was passiert zur Zeit dort, nirgends wird wilder gebaut als dort. Ein Wald von Wolkenkratzern wächst aus dem Sand und behindert jede gute Aussicht. Die Villen auf den Palmen Inseln stehen so nahe zusammen, daß es nicht mehr schön ist. Deshalb werden keine Besucher mehr mit den Booten zu den künstlichen Inseln gefahren. Die Verkäufe finden in montänen Verkaufsbüros statt, dort wird die Schönheit und Ruhe der Objekte virtuell dargestellt.
    Auch dort ist Wasserknappheit und Müll ein Hauptthema.
    Ich frage mich wer will denn in Urlaub an dieser heißen Küste machen, ein kurzer Zwischenstop zum shopen ok.
    Dort ist nichts mit “Barfuß am Strand mit Mädchen an der Hand“

    fred2

  4. #153
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Pattaya verändert sich

    Hallo Fred,

    du willst doch nicht DUBAI-das neue New York-mit dem Schmuddel-Seebad vergleichen oder ?

    Glaube nicht, dass die Scheichs hier so ungezügelt 5extouristen aus aller Herren Länder haben wollen bzw. dulden würden. Dubai ist, glaube ich auch eine andere Liga, klingt überheblich, aber so ist es halt

    Mit ein paar Euros in der Tasche wirste in den VAE wohl kaum so gönnerhaft auftreten wie in Patty

  5. #154
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Pattaya verändert sich

    Hier entsteht der Ocean Tower 1




    wie man sieht hat man bereits begonnen



    aber erst muss noch die Strasse erweitert werden



    und die Kanalisation gelegt werden. Denn bei 91 Stockwerken fällt viel Sch... an.
    Die Hochhäuser gegenüber werden dann klein aussehen.







    Daneben die nächste Baustelle. Schätze das wird ein neues Rotlichtviertel


  6. #155
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Pattaya verändert sich

    das letzte Bild hat'ne gewisse Aehnlichkeit mit Kasernen.Aber ich dachte die Daecher waeren blau in Thailand.Ist das ein Zugestaendnis, dass sie hier rot sind :???:

  7. #156
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Pattaya verändert sich

    Das mit den roten Dächern sind farangfreie Zonen. ;-D

  8. #157
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Pattaya verändert sich

    Zitat Zitat von Monta",p="472185
    Das mit den roten Dächern sind farangfreie Zonen. ;-D
    Sind wohl auch ein bisschen weit weg von Jomtien :???:
    Big C ist doch aber um die Ecke?

  9. #158
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Pattaya verändert sich

    @songthaeo

    Da sich ja Pattaya ohne Zwiefel veraendert (hat), denke ich der und die Nittayaner muessen ihre Definiton von Qualitaetstourist, 5extourist, Expat, Penner, junger und alter Backpacker auch offenlegen, ueberdenken und angleichen.
    Nun das wird schwierig werden, da es auch häufig Mischformen der o.g. Personengruppen gibt.

    :-)

    So gibt es mitunter auch Qualitätstouristen (mit oder ohne Familie) die sich in gutem und hochwertigem Ambiente bewegen (Hotels, Restaurants, und auch den sonstigen bereits von mir beschriebenen "Points of Interest") und dabei doch gelegtlich zum 5extouristen werden.

    Eben deshalb, da sie hin und wieder doch einen Bar- oder Gogobummel (besuch) machen, um sich dann auch ein Mädchen zu nehmen. Im Prinzip ist dies (neben den ganz braven Familienurlaubern) jedoch die Personengruppe, die Pattaya nicht schadet, sondern im Gegenteil nach oben bringt.

    Eben deshalb, da der "Rotlicht-Bereich" nicht der hauptsächliche Grund (sondern wenn überhaupt, nur ein kleiner Teil des Unterhaltungsprogramms) ihres Urlaubs darstellt. Sie nutzen dagegen auch alle anderen Entertainment-Möglichkeiten, und legen auch auf eine sonst gepflegte Infrastruktur grössten Wert.

    Nicht wenige dieser Qualitätstouristen sind Langzeiturlauber oder werden später zu Dauerresidenten Pattaya`s. Viele haben nämlich den hohen Wohnwert Pattayas schon in vorangegangenen Urlauben erkannt (die für Thailand absolut überdurchschnittliche westliche Infrastruktur, gepaart mit der Preiswürdigkeit bei Waren und Dienstleistungen), und wollen ständig hier leben.

    Diese Menschen haben jedoch dann auch weiterhin, z.B. in Bezug auf Restaurants`s, und ganz besonders dem Wohnen,
    ganz andere (gehobene) westliche Ansprüche. Nicht wenige beziehen hohe Renten, leben von den Zinseinkünften ihrer Vermögen, Beteiligungen, oder anderweitigen hohen Einnahmen.

    Dies ist auch der Grund warum es derzeit in der Stadt so einen Boom (und auch Nachfrage) nach absoluten Luxusimmobilen gibt.

    Und diese "nennen wir es einmal neuen Qualitätstouristen (residenten)", setzen sich nicht nur aus Europäern oder den Bewohnern anderer westlicher Länder zusammen. Ganz im Gegeteil, die Segnungen der Globalisierung haben auch immer grössere Bevölkerungsschichten in Asien, dem nahen Osten, sowie Russland sehr reich werden lassen.

    Und wenn nicht richtig reich, so doch zumindest so wohlhabend, dass die Möglichkeit gepflegter Auslandsurlaube nun problemlos gegeben ist. Dies ist besonders (wie in den Vorgängerpostings schon beschrieben) bei der ehemaligen Bevölkerung der UDSSR der Fall.

    Immer mehr Bürger aus Russland sowie den GUS Staaten kommen nun nach Thailand (Pattaya) in den Urlaub. Diese Urlauber sind übrigends absolut nicht vergleichbar "mit den Russen früherer Tage", diese waren nämlich damals "Kinder des Sozialismus" mit kleinen Urlaubs-Budgets.

    Die heutigen wohlhabenden russischen Touristen entammen jedoch zumeist nun dem dortigen stark ansteigenden kreativen Unternehmerumfeld, mit inzwischen sehr hohen Ansprüchen. Kein Wunder also, dass verschiedene gehobene Restaurants der Stadt (z.B Chez George in der 3nd Road, Casa Pascal in der 2nd. Road und andere...) ihre Speisekarte nun auch auf russisch (kyrillisch) vorhalten.

    Die Stadt Pattaya hat auf Grund guter Beratung nun sogar spezielle hochpreisige Werbeaktionen in diesen Ländern gestartet, die übrigends auf sehr fruchtbaren Boden fallen. Vor allem auch deshalb, da Thailand (und auch Pattaya) dort noch zumeist absolut vorurteilsfrei gesehen wird.

    So kommen die neuen Qualitätstouristen deshalb auch mit ihren Familien und legen zumeist auch ein ganz anderes "Ausgabeverhalten" während ihres Aufenthalts an den Tag.

    Im Gegensatz zu diesen Qualitätstouristen stehen die 5extouristen. Ich meine damit die "hauptsächlichen" 5extouristen", definiert dadurch, das deren Hauptgrund für einen Thailand (Pattaya) Urlaub eben die Girls (alle Formen der direkten und indirekten Prostitution) sind.

    Es ist natürlich klar, dass bei der Verteilung deren Urlaubsbugets auch der Teil den höchsten Stellenwert erhält, für den ihr Hauptinteresse besteht.

    So wird eben der Grossteil deren Geldes für Mädchen, Bars, bzw. bei der indirekten Prositution (Heiratskandidaten / Verheirateten), vor allem auch für Güter in anderen Landesteilen Thailands ausgegeben.

    Und dies ist auch der Grund warum man unter den "5extouristen" auch den größten Anteil augenscheinlicher "Low Budget Touristen" vorfindet. Um dieses "Urlaubsvergnügen" nämlich finanzieren zu können legt dieser Menschenschlag sehr häufig auf alle anderen Dinge (erstklassige Hotels, gute Restaurants.. etc..) zumeist wenig Wert. Im Gegenteil, teilweise wird gespart wo es nur geht und das Billigste ist noch nicht "billig genug".

    Verstehen kann ich dieses Verhalten noch, wenn es wirklich aus Geldnot, oder aus selbstauferlegten Anpassungsgründen an deren thailändische Freundin / Frau / Verwandtschaft geschieht.

    Nicht wenige der "5extouristen" sparen sich nämlich als europäische "Normalverdiener" ihren Thailand-Urlaub das ganze Jahr vom Mund ab, und das Urlaubsgeld ist entsprechend knapp.

    Viele (und das sind die besonders Bedauernswerten) sogar nur, um wenigstens einmal im Jahr ihren sonst im Heimatland vorherschenden (5exuellen) Beziehungs-Notstand mit direkter Prostitution ausgleichen zu können. Weshalb gewisse Dinge deshalb im Urlaub (in meinen Augen) auch so total übertrieben / überkompensiert werden. Was natürlich als Nebeneffekt noch den Grossteil ihres Urlaubsbudgets auffrisst.

    Und nicht wenige dieser "5extouristen" geben sich zudem wirklich wie die Penner. Da muss ich meinem Vorposter recht geben. Oft ist jedoch dieses "Urlauber-Pennertum" weniger aus Geldmangel vorgegeben, (besonders wenn es sich in Auftreten / Kleidung manifestiert), sondern vor allem auch häufig auf die soziale Herkunft dieser Urlauber begründet (Thema: "Sau rauslassen").

    Das diese Typen die Stadt Pattaya natürlich nicht nach vorne bringen versteht sich von selbst. Urlauber dieser Art schaffen durch ihr Ausgabeverhalten nämlich keinerlei Nachfrage nach gehobener städtischer Infrastruktur.

    Jedoch ist diese Kategorie "Urlauber" schon seit Jahren im Schwinden begriffen. Personen die also in das Klischee des "primitiven 5extouristen" fallen, werden inzwichen spürbar weniger, und machen mehr und mehr den Qualitätsurlaubern (auch Familien) Platz.

    Und als äusseres Zeichen bei den materiellen Dingen entsehen für diese "neuen Nachfrager" eben inzwischen die vielen neuen Übernachtungsmöglichkeiten und auch der Wohnraum (für Dauerurlauber / Residenten) der dessen gestiegenen Bedürfnissen gerecht wird.

    Die vielen neuen (nun wirklich luxuriösen Bauprojekte) spiegeln also vor allem die Veränderung der neuen Urlauber / Residenten Struktur wieder.

    Im Gegenzug nimmt natürlich die Infrastruktur (z.B. Schmuddelbars) für die alte frühere Urlauberstruktur ebenfalls spürbar ab, bzw. wird aus den bisherigen guten Standorten verdrängt. Natürlich will die Stadt auf das "Urlaubsbudget" dieser anderen (5ex)Touristen ebefalls nicht verzichten. So ist es also im Moment ein schwieriger Spagat zwischen "Imageveränderung" und "Duldung/Förderung" auch dieser Urlauber für die Stadt.

    Als zur Zeit durchgeführte pfiffige Lösung erscheint deshalb die von den städtischen Beratern vorgeschlagene Zentralisierung des ehemals sehr über die Stadt verteilten imageschädigenden "Rotlichtsbereichs". Bei den Bars geschieht dies z.B. durch Zusammenfassung auf verschiedene "Barcenter / viertel", sozusagen die Ghettos für die "Spasstouristen".

    Bei diesen (z.B. den 3 neuen grossen gebauten Barcentern in der 2nd. Road) war die Stadt selbst Bauherr und ist jetzt Vermieter. Die dort befindlichen unzähligen Parzellen sind alle identisch (quadratische 6m x 6m Barblöcke) und schon für alle Bar-Belange bestens ausgerüstet (Holztresen, hygienische Spüle, Warm / Kaltwasseranschluss...etc..).

    Selbstverständlich können zum Betreiben "einer grossen Bar" auch mehrere nebeneinanderliegende Blöcke angemietet, und zusammengefasst werden. Durch dekorative Massnahmen wird dann auch daraus eine tolle Einheit.

    Ebenfalls werden verschiedene Zonen (Strassen) der Stadt für Unterhaltungsbetriebe bevorzugt, während andere durch städtische Massnahmen (z.B. Einschränkung bei den Konzessionen / Öffnungszeiten) eingeschränkt werden. Auch hierdurch geschiet eine natürliche Abwanderung und die gewollte Zentralisierung. Immer grössere Teile der Stadt werden dadurch "schmudelfrei" und es etabliert sich dort das gewollte gehobenere Wohn- und Erlebnis-Umfeld.

    Gruss an alle von

    Netandy

  10. #159
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Pattaya verändert sich

    @Netandy,
    da hoffe ich mal das beste für deine Aktien.
    Die Zahl der Leute mit "goldenem Löffel" im Mund ist begrenzt (gerade bei den Russen gibts sehr viel Armut und nur wenige Reiche) und die Möglichkeiten/Destinationen sind reichlich vorhanden auch solche ohne die Probleme Pattayas.

    Deine Zusammenfassung bezüglich der 5extouristen finde ich interessant (alle, deren grösster Teil des Budgets in Frauen + Thaifamilie geht incl. Heiratskandidaten/ Verheiratete?), ob das hier aber auf Gegenliebe stösst?

  11. #160
    dms
    Avatar von dms

    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    756

    Re: Pattaya verändert sich




    es gibt wieder was negatives aus pattaya zu berichten :???:


    das mantra hat den preis für den sunday brunch diesen monat auf 1150 ++ baht erhöht :-(

Seite 16 von 34 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 23.05.13, 15:34
  2. Wie der Computer unser Denken verändert
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.10, 22:50
  3. Thai Airways verändert Flugzeiten ab MUC
    Von MikeChang im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.05.09, 21:08
  4. Taskleiste verändert????
    Von petpet im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.09, 09:02
  5. TGN verändert das Programm
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.07.03, 20:29