Seite 1 von 34 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 338

Pattaya verändert sich

Erstellt von Netandy, 12.03.2007, 09:33 Uhr · 337 Antworten · 34.721 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Pattaya verändert sich

    In vielen Threads liest man immer wieder gar Schreckliches über das Seebad Pattaya. Und so entsteht für Viele hier ein meiner Meinung nach wirklich schiefes Bild der Wirklichkeit. Viele Darstellungen zeigen eben GANZ UND GAR NICHTS vom NORMALEN Leben in Pattaya.

    Dies liegt meiner Meinung nach daran, dass es meistens die Sicht von ganz speziellen Urlaubern und Langzeitresidenten wiedergibt, die meist aus den uns allen bekannten Gründen (augenscheinlich billigeres Leben, Mädchen, Alkohol, Party) in diese Stadt gekommen sind.

    Andere Darstellungen sind häufig die von irgendwelchen Expats die sich zusammen mit ihren Bauernmädchen und deren Anhang in den tristen Isaan verkrochen haben, und dann eben beim gelegentlichen Besuch in dieser europäisierten und internationalen (Gott sei Dank) Stadt, alles nun ganz und gar schrecklich finden. :-)

    Es ist natürlich absolut richtig das die Touristik- und Unterhaltungs-Infrastruktur in dieser unglaublich facettenreichen, und vor allem sehr quirrligen Stadt einzigartig, und wohl wirklich einmalig auf der Welt ist. Und die meisten dieser Vergnügungen sind eben bedingt durch das starke Einkommensgefälle von Thailand zu den westlichen Ländern auch unglaublich billig zu bekommen.

    Darin liegt leider aber auch gerade der Knackpunkt. Den Spass-Urlauber die sonst an anderen Touristen-Destinationen ein doch etwas massvolleres Verhalten an den Tag legen (schon aus finanziellen Gründen), neigen hier dann doch besonders zu Überreaktionen. Im neu entstandenen Lebensgefühl, in Thailand (gemessen an der Durchschnitts-Bevölkerung) nun "reich" zu sein, dadurch auch einmal von den Frauen begehrt zu werden, und endlich so leben zu können wie sie es sich schon immer erträumt haben (und auch meinen zu verdienen), wird dann von gewissen Personengruppen wirklich jede Vernunft fallen gelassen. So jedenfalls meine Beobachtung und subjektive Meinung zu diesem Thema.

    Leider verwechseln diese Charaktäre dann selbst häufig die vom Nachtleben aufgebauten Illusionen mit der Wirklichkeit. Noch mehr aber das professionelle Auftreten der darin zahlreichen in Haupt- und Vollzeit tätigen weiblichen Personen aus den diversen Unterhaltungsbereichen mit "Liebe". Viele sind von diesen für sie "einmaligen Erlebnissen" und einem Leben das sie so vorher "nie gekannt haben" so berauscht, dass sie ständig ihren Urlaub (oder sogar ihr weiteres Leben) dann an diesem Ort verbringen möchten.

    So wird die kurze Zeit des Urlaubs oder oft der Anfang des Expat-Daseins zum erlebten "Party- und Playboy-Leben". Nicht wenige sind fast täglich betrunken, wechseln ihre Frauenbekanntschaften wie die Hemden, und führen sich ansonsten auf, wie sie es z.B. in Deutschland nie wagen würden (und auch finanziell nicht könnten). Das in diesem Umfeld diese (oft besonders blauäugigen) Personen natürlich hohen Gefahren durch Betrug (mitunter auch der Kriminalität) ausgesetzt sind, versteht sich wohl von selbst. Das wäre an keinem anderen Ort der Welt wohl anderst!

    Man kann jedoch durchaus behaupten, dass in Pattaya bezogen auf die Fläche und Anzahl der Unterhaltungsstätten, sowie der dort verkehrenden Gäste, die Kriminalität äusserst gering ist! Ich möchte nicht wissen wie es z.B. in Hamburg aussähe, wenn z.B. das Vergnügungsviertel "Reeperbahn" mit seinen Unterhaltungsbetrieben 10 mal grösser wäre, und damit einen entsprechenden Anteil an der Stadt einnehmen würde!

    Aber sowenig die "Reeperbahn" der Stadt Hamburg gerecht wird, sowenig stellt inzwischen eben "Walkingstreet" und die entsprechenden anderen Unterhaltungsflächen die Stadt Pattaya dar. Wobei man zu Pattaya sagen muss, das sich Unterhaltungsbetriebe im Unterschied zu Hamburg nicht vornehmlich an einem Ort konzentrieren, sondern traditionsgemäss etwas über die Stadt verteilen.

    Aber Pattaya ist schon heute völlig anderst als es seinem leider noch immer existierenden unausrottbaren Image entspricht, und vor allem völlig anderst, als es in den Köpfen mancher Forumsschreiber noch existiert (die manchmal schon einige Jahre nicht mehr da waren). Pattaya entwickelt sich gerade wirklich im "Zeitraffertempo" um, nur fällt es eben vielen Leuten meiner Meinung deshalb nicht auf, da sie wohl die meiste Zeit ihres Aufenthalts in der billigen "Restaurant, Bierbar oder "Gogoszene", also ausschliesslich an den Brennpunkten des Nachtlebens verkehren.

    Besonders im Wohnbereich, den sonstigen Unterhaltungs- und Sportmöglichkeiten (z.b. Golf), sowie der Hotelerie und Gastronomie gibt es jedoch in dieser Stadt inzwischen immer mehr "Luxusklasse".

    Denken wir nur an die Neueröffnungen der inzwischen vielen tollen Restaurants, die sich auf absolut hochwertigstem europäischen Niveau befinden. Hier lässt sich bereits für umgerechnet 20 Euro pro Person ein hervorragendes mehrgängiges Menue einnehmen. Meine Favoriten hierbei das neu eröffnete "Flamboyant" und das bereits hinlänglich bekannte (auch in internationalen Gourmet-Zeitschriften schon erwähnte) Cassa-Pascal.

    Von den tollen Sportclubs, Golfplätzen und sonstigen unzähligen Freizeiteinrichtungen sowie Shopping-Möglichkeiten möchte ich hier gar nichts schreiben, es würde diesen Thread sprengen. Also auch für diejenigen die gar nicht am Nachtleben Interesse haben, ist dadurch Pattaya inzwischen eine Urlaubs-Destination von Weltklasse geworden.

    Dies ist auch einer der Gründe warum hier immer mehr Menschen ständig leben, bzw. zumindest ihren Zweitwohnsitz haben wollen. So betrifft die grösste Veränderung der Stadt deshalb auch den Wohnungs- und Bausektor. Ich hatte die Entwicklung Pattayas in diesem Bereich bereits in einem Thread Pattaya-Sattahip eine Urlaubsregion mit Zukunft Mitte letzten Jahres vorgestellt.

    Viele der von mir damals vorgestellten und projektierten Bauprojekte sowie der neuen Hotelbauten sind inzwischen begonnen oder abgeschlossen worden. Dies betrifft auch den besonders den von Deutschen so beliebten "Stadtteil Naklua". Dort wurde mit dem Bau des neuen "Wahrzeichnens Pattayas", den alles überragenden Zwillingstürmen der 2 Northpoint Tower begonnen.

    Diese werden sich wie das ehemalige "World-Trade-Center" in New York über die Stadt erheben und eine unvergleichliche Aussicht bieten. Ich hatte das Vergnügen gestern das Verkaufsbüro kennenzulernen und die verschiedenen Musterwohnungen (bisher natürlich nur im Erdgeschoss) anzusehen. Sehr erstaunt war ich, dass fast alles im Süd-Tower ausverkauft ist, lediglich im Nortdturm ist noch einiges frei. Und dies bei Preisen zwischen 11 - 52 Mio THB (140 - 1.300 qm Wohnfläche). Ausstattung von Feinsten, z.B. selbst polarisierendes Fensterglas und Bus-Installationstechnik mit Hauscomputer von Siemens für jede Wohnung. Auch die Bäder und Luxus-Einbauküchen (ebenfalls Siemens) können sich sehen lassen.

    Schaut man sich die Liste der Käufer an (die teilweise auf einer grossen Tafel nicht anonymisiert wurden), so sieht man das auch sehr viele thailändische Namen dort auftauchen. Pattaya ist also (gegebenenfalls auch als Zweitwohnsitz) für gut verdienende Thailänder mittlerweile durchaus interessant.

    Ähnlich sieht es bei den anderen grossen Projekten aus. Die Condos des neuen 32 stöckigen, kürzlich fertiggestellten, äusserst luxuriösen Northshore Towers in der Beachroad (gleicher Bauträger wie die neuen Zwillingstürme in Naklua) sind inzwischen völlig ausverkauft. Ähnlich beim neuen " (The) Seals Tower" (dessen eine Hälfte übrigends ein neues 5* Luxus Hotel mit 800 Zimmern wird), sowie dem neuen 2. Portofino Tower am Jomtien Jachthafen. Interessant ist besonders, das man mit Erwerb eines Luxuscondos oder einer der umliegenden Villen auch einen Liegeplatz für sein Boot erhält. Gleich daneben entsteht der "La Royale Tower" an der neuen gleichnamigen Beach (einer künstlichen Verlängerung der Jomtien Beach in Richtung Sattahip). Dies soll einmal nach Wunsch der Planer einer der exklusivsten Strandabschnitte der Stadt werden. Mittlerweile entseht dort auch wirklich eine ganz neue Infrastruktur an Restaurants, Geschäften und vor allem sehr schönen Häusern.

    Ein noch spektakuläreres Projekt ist jedoch der neue Ocean 1 Tower (ebenfalls im Stadtteil Jomtien). Dieser wird mit 327 m das höchste Gebäude Thailands werden und damit auch das höchste "reine" Wohngebäude der Welt. Die mehr als 600 Wohnungen werden dabei ebenfalls mit jedem Luxus ausgestattet. Wie beim neuen Seals Tower gibt es ebenfalls mehrere sogenannter "Sky-Gärten" mit Pools auf verschiedenen Stockwerken sowie viele weitere Freizeiteinrichtungen.

    Interessant ist bei diesen Grossprojekten teilweise der sog. "Agricultur-Gedanke". Dies bedeutet die Betreiber dieser Gebäude setzten auf ein besonders hohes Mass an Umweltbewusstsein und Autarkie ihrer Gebäude. So werden zum Beispiel auch beim Ocean 1 Tower alle nur möglichen Energieeinsparungsmassnahmen ergriffen. Hierdurch sollen diese Grossprojekte auch die Infrastruktur der Stadt so wenig wie möglich belasten. Dies schliesst zum Beispiel beim Trinkwasser eine eigene Meerwasser-Entsalzungsanlage sowie ein eigenes geschlossenes Klärwerk mit ein.

    Zusätzlich wird beim Ocean 1 Tower auch noch in den untersten 11 Stockwerken ein grosses Einkaufscenter sowie ein hochwertiger Gastronomiebereich geschaffen werden, das in seiner Grösse, Ausstattung und Luxoriosität noch das bisherige Shopping-Highlight "Royal Garden" übertreffen soll. Bewohnern dieses Gebäudes soll es so nach Wunsch ermöglicht werden, ihre gesichterte und saubere Umgebung überhaupt nicht mehr verlassen zu müssen.

    Überhaupt entwickelt sich der Stadtteil Jomtien inzwischen meiner Meinung nach weit besser als die eigentliche Kernstadt Pattaya`s. Dies betrifft auch die Qualität der Unterhaltungsstätten und vor allem die der Restaurants. Wobei man aber auch in Pattaya selbst die Veränderung spürt. So werden zwischen Beachroad und Second Road ebenfalls viele Bauprojekte in Angriff ghenommen. So entsteht z.b. gerade der neue gehobene Unterhaltungsbereich "Pattaya Dragon" mit zahlreichen Restaurants und Disco`s, sowie im Bereich der ehemaligen Soi 15 ein ebenfalls brandtneuer und schöner Wohn- und Einkaufscomplex. Von den vielen anderen Projekten der Stadt, zb. den vielen Villages (mehr als 120) mit jeweils unzähligen Villen und Häusern will ich hier gar nicht sprechen, auch dies würde diesen Thread sprengen. Jedoch geht der Trend auch hier eindeutig in Richtung "Luxus".

    Die Veränderung ist also spürbar. Die früher teilweise dominierenden Bierbars verschwinden so nach und nach (vor allem auch deshalb, da ihre Grundstücke inzwischen glücklicherweise zu teuer für so etwas wie eine Billig-Bar geworden sind), und machen anderen gepflegteren Dingen Platz. Statt dessen werden als Ersatz für die verschwundenen Bars von der Stadtverwaltung an anderer Stelle sog. "Barcenter" eiungerichtet (quadratische Komplexe mit vielen Barabschnitten / Kleinbars) an denen Touristen die so etwas suchen nun sozusagen "ghettoisiert" ihren Vergnügungen nachgehen können.

    Diese bessere Infrastruktur sowie die guten Wohnmöglichkeiten bringen somit nun vermehrt auch ganz andere Besucher, Residenten und Touristen in die Stadt. Auch die Preise ziehen natürlich dadurch inzwischen gewaltig an. Die Zeit wo Pattaya für sog. Billigurlauber oder Überwinterungsrentner als asiatischer Mallorca-Ersatz interessant war, wird sich deshalb meiner Meinung nach in den nächsten Jahren immer weiter dem Ende zuneigen, bzw. diese werden in ihre Billig-Reservate verdrängt.

    Es gibt natürlich heutzutage in der Stadt noch viele Mängel (besonders in der städtischen Infrastruktur), aber das Qualitätsniveau steigt insgesamt meiner Meinung nach zwar langsam, aber dadfür stetig an. Und mit dem Mileau und den Dingen wie sie z.B. Fred2 und Andere in ihren Threads beschreiben, hat diese Stadt heutzutage eigentlich nur mehr wenig zu tun, hierbei handelt es sich um Nischenbereiche. Wer diese nicht sucht, wird damit auch eigentlich nie in Kontakt kommen.

    Gruss an alle von

    Netandy

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Pattaya verändert sich

    Wenn Du Pattaya so definierst - Ja. Das gesamte Eastern Seaboard veraendert sich. Bin viel in Rayong, Mae Ram Phueng, Ban Phe, und da veraendert es sich im Moment rasend. Denke in ein bis drei Jahren wird der Streifen von Sri Racha bis Koh Chang den Inseln Phuket, Samui aber auch Hua Hin den Rang abglaufen haben.

    Fuer beides, Leben und Tourismus.

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Pattaya verändert sich

    Danke Netandy,

    Pattaya hat sicherlich viele Seiten. Ich bin auch der Meinung, dass es einen hohen Freizeitwert und viele landschaftlich schöne Gebiete hat. Ob allerdings die neuen Megalomanie Projekte zur Verbesserung des Landschaftsbildes beitragen, oder oder auch nur verkehrstechnisch und ökologisch sinnvoll sind, wage ich zu bezweifeln. Ich finde Jomtien ist ohnehin schon recht verbaut durch Ambassador & Co., aber manche scheinen es zu mögen.

    Wir hatten sogar selbst vor ca. 2-3 Jahren überlegt in die Gegend von Pattaya zu ziehen. Die Infrastruktur ist gut, das Hinerland schön, und es ist nicht weit zur Hauptstadt. Allerdings haben wir es uns aufgrund der notorischen Barszene und dem Mangel an guten Schulen anders überlegt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob -wie du es beschreibst- aus dem Aschenputtel tatsächlich einmal ein Dornröschen wird. Es scheint mir eher so als ob sich Fred's Freunde dort einigermaßen festgebissen haben.

    Cheers, X-Pat

  5. #4
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Pattaya verändert sich

    Zitat Zitat von Netandy",p="461248
    Schaut man sich die Liste der Käufer an (die teilweise auf einer grossen Tafel nicht anonymisiert wurden), so sieht man das auch sehr viele thailändische Namen dort auftauchen. Pattaya ist also ([highlight=yellow:83826c04e8]gegebenenfalls auch als Zweitwohnsitz[/highlight:83826c04e8]) für gut verdienende Thailänder mittlerweile durchaus interessant
    das glaubst Du?

  6. #5
    dms
    Avatar von dms

    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    756

    Re: Pattaya verändert sich

    netandy

    das problem ist es gibt einfach zuviele leute die pattaya schlecht reden und das teils aus sehr unterschiedlichen gründen.....

    die einen weil sie es sich nicht leisten können
    die anderen weil sie so reden müßen (sonst bratpfanne )
    und dann auch welche die hie rauf die nase gefallen sind weil sie zu blauäugig an die sache rangegangen sind....

    es gibt halt sehr viele sachen in pattaya die sonst in thailand in dieser konzentration nirgens vorhanden sind

    in bkk mag man zwar auch gut essen gehen können aber die auswahl ist doch erheblich kleiner und heftigst über das große stadtgebiet verteilt...

    da lieb ich mir doch meinen allabendlichen überlegungsgang ...
    na wo essen wir denn heute ....

    pascal meist sontags zum brunch ...

    mata hari das absolute muß der aufsteiger des letzten jahres in der neuen location kurz neben brunos....

    ja beim michael mit dem zungenbrechernamen war ich auch schon paar mal

    beim bruno...

    dem neuem american rib laden auf der theparasit

    das poseidon

    etwas neben dem poseidon den franzosen mit der tollen salami und dem baguette

    meinen absoluten favoriten und ein MUß ist das cherry auf der 3rd road gegenüber vom xite mit dem ex chefkoch vom bruno und der lobstersuppe für 60 baht lol und dem 4 gänge menue für 395 ohne plus plus

    oder den chez george knapp daneben

    dem luxor beim daynight hotel

    oder mal gut bürgerlich ins neue OLE neben dem hotel könig...(mitwochs mit antonstyle buffet nur von der qualität 3 klassen besser....


    nur in der nakluaecke da hat man mich in den letzten fast 3 monaten fast nie gesehen....

    ach ja das mantra muß cih mir unbedingt noch anschauen und für nen samstags besuch im dusit suche ich noch einen mitesser lol

    alles klasserestaurants wo mir in BKK zb nicht eines bekannt wäre in dieser liga....

  7. #6
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Pattaya verändert sich

    @dms

    Ist mir aber ganz neu, dass Gourmets jetzt nach Pattaya müssten. Ich denke in der Weltstadt Bangkok wirste schon was für den Gaumen finden-allerdings zu wesentlich höheren Preisen als in Patty

    wenn du schon von Preisen redest

  8. #7
    dms
    Avatar von dms

    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    756

    Re: Pattaya verändert sich

    pong

    mit einer ausnahme ( nur als hinweis das dieses restaurant rest günstig ist) habe ich nirgendwo preise genannt ....

    falls du mir jetzt erklären möchtest das in BKK ja eh alles besser ist dann bitte setze beispiele rein

    aber dann bitte in einem eigenen thread da es hier nicht um vergleiche bkk pattaya ging....

  9. #8
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Pattaya verändert sich

    Zitat Zitat von x-pat",p="461258
    ...-wie du es beschreibst- aus dem Aschenputtel tatsächlich einmal ein Dornröschen wird.
    Es scheint mir eher so als ob sich Fred´s Freunde dort einigermaßen festgebissen haben....
    tach,

    wir sich wohl keine reinform heraus kristallisieren. der trend geht zum seebad
    mit einer anderen klientel von gästen/residenten. doch solange da genügend personal
    erforderlich iss, wird auch für die eine infra struktur abseits des glamours
    gegeben sein, die dann auch bsw. rentner mit nutzen können und somit das angekündigte
    hochpreis segment zwangsläufig net in anspruch nehmen müssen.

    gruss

  10. #9
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Pattaya verändert sich

    Ich habe mir Pattaya einmal angesehen und fand es nicht so schlecht, wie erwartet. Aber du schreibst, dass man mit dem von Fred2 bevorzugten Nachtleben nicht in Berührung kommt, wenn man das nicht will, das halte ich für ein Gerücht. Überall sieht man die Beerbars, wenn man nicht blind durch die Stadt läuft. Und auch die Klischee-5extouristen (ungepflegt, schlecht gekleidet, schlechter Atem usw.) sieht man hier besonders häufig.
    Für einen Familienurlaub wäre mir Pattaya definitiv zu "dreckig". Es ändert sich ja anscheinend zum positiven, war ja erst einmal da.
    Die Unterhaltungsmöglichkeiten ausserhalb der Walking Street waren wirklich ok, was mir aber wirklich fehlte, waren Taxen, wie man sie aus Bangkok kennt.
    Das Restaurantangebot ist gut, aber wirklich in keinster Weise mit Bangkok zu vergleichen .
    Der größte Kritikpunkt wären aber für mich ganz klar die Strände, die sind einfach nix, da bin ich einfach weitaus besseres gewöhnt. Wie sieht es da eigentlich aus, wenn man etwas ausserhalb Richtung Osten fährt, kommt man in kürzester Zeit an naturbelassene, nicht überlaufene Strände? Dann könnte man ja mit diesem Manko leben.
    Was die Kriminalität angeht, es gibt einmal Statistiken und einmal das eigene Empfinden. Statistiken kenne ich keine, mein eigenes Empfinden sagte mir, dass ich mich in Bagkok immer und überall sehr sicher gefühlt habe, in Pattaya war das nicht unbedingt der Fall.

    Edit: Was den Ocean 1 Tower angeht, wenn in den unteren 11 Etagen ein Shoppingcenter ist, dann ist es ja kein reines Wohngebäude mehr.

  11. #10
    Tom_jam
    Avatar von Tom_jam

    Re: Pattaya verändert sich

    hi Netandy

    wenn ich lese was du da schreibst dann kann ich nur sagen, dass du von tuten und blasen absolut keine ahnung hast und besonders nicht von patty. deine vorstellungen und argumente sind absolut daneben und völliger blödsinn.

    nichts für ungut und weiter so

    tom_jam ;-D

Seite 1 von 34 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 23.05.13, 15:34
  2. Wie der Computer unser Denken verändert
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.10, 22:50
  3. Thai Airways verändert Flugzeiten ab MUC
    Von MikeChang im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.05.09, 21:08
  4. Taskleiste verändert????
    Von petpet im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.09, 09:02
  5. TGN verändert das Programm
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.07.03, 20:29