Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 195

Was passiert im Kopf nach der Auswanderung?

Erstellt von DisainaM, 08.08.2012, 08:36 Uhr · 194 Antworten · 12.976 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    Mein erster Thailandkoller hatte ich nach 3 Monaten auf Koh Samui, mir kams vor wie in der Schweiz, anstatt Berge war es das Meer durch welches ich mich bedraengt und eingeangt gefuehlt habe.

    Bin dann nach Laos und wieder in die Schweiz, dort hatte ich dann wirklich den Koller, mir kams vor wie vom Paradies in die Hoelle. War dann 3 Jahre nicht mehr in Thailand weil ich keinen Koller mehr haben wollte bei der Rueckkehr in die Schweiz.

    Als ich dann wieder nach Thailand ging habe ich mich das Erste mal wie zuhause gefuehlt, dieses gefuehl hatte ich in der Schweiz noch nie und da kam der Gedanke Auszuwandern.

    10 Jahre spaeter hatte ich dann eine brauchbare Thai kennen gelernt und nach 3 Jahren zusammen in der Schweiz sind wir Ausgewandert.

    Nun leben wir seit 3 Jahren im wunderschoenen Isaan und schauen wie es weitergeht, es kann sein das wir in die Schweiz zurueck kehren, es kann auch sein das wir irgendwann in Simbabwe leben.
    Wir nehmen es wie es kommt.
    Natuerlich veraendert einen Thailand sehr. Mich hat auch Amerika, Frankreich und Deutschland veraerndert da man die Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.

    Gerade vor 1ner Stunde hat sich eine Frau an der Kasse vom 7/11 vorgedraengt und Ihr zeugs hingelegt. Habe dann Ihr zeugs weggeschoben, sie angelaechelt, sie begruesst und gefragt wie es Ihr geht. Sie hat zurueck gelaechelt und versucht Ihr Gesicht zu bewahren.
    In der Schweiz haette ich Ihr zeugs auf den Boden geworfen und sie uebelst beschimpft.

    Habe Thailand auch schon verflucht und gehasst, aber auch vermisst und geliebt, man sollte sich anpassen aber nicht seine Identitaet aufgeben, es locker nehmen und laecheln.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Klimaanlage halte ich für unentbehrlich um es in dem tropischen Klima auszuhalten.
    Wenn man in Thailand lebt sollte man sich auch der Lebensweise anpassen.
    Bei mir läuft den ganzen Tag keine AIRCON, ich gehe ab 9 Uhr auf die vordere Terrasse
    und ab 13 Uhr nach hinten. Wir haben eigentlich den ganzen Tag einen schönen Wind
    der sehr angenehm ist und kühlt. Abends haben wir 2 Deckenventiltoren laufen,
    um 9 schalte ich die AIRCON im Schlafzimmer an. So um halb zehn gehe ich ins Bett
    schau mir noch einen Film an und lese noch. Ab 12 oder halb eins schalte ich die AIRCON aus
    und einen Fan an der bis um 8 Uhr vollkommen ausreicht und da stehe ich eh auf.
    Ihr mit eurer 24 Stunden AIRCON Thematik, am richtigen Ort braucht das kein Mensch.
    Es gibt natürlich Ausnahmen, wenn es wirklich heiß ist, ich würde sagen im ganzen
    4 Wochen im Jahr hier in Phuket.

  4. #33
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    431
    Wenn ich mir überlege dass ich jetzt mittlerweile 22 Jahre hier lebe, weiß ich gar nicht wie die Zeit so schnell verflogen ist!


    Die ersten Jahre Bangkok, dann gependelt Bangkok-Pattaya um mich von Bangkok zu erholen!


    Und jetzt seit 17 Jahren in Pattaya!


    Und es war oder ist mir NIE langweilig geworden!!


    Das liegt doch an jedem selbst!


    Jeder auf seine Weise, der eine liebt es mit der Frau/Freundin zu Hause zu sein, der andere mehr unter Menschen und manch einer mag auch gerne alleine sein!


    Die Langeweile, so denke ich, entsteht im Kopf!


    Da ist der Wohnort wohl nicht der ausschlaggebende Faktor!


    Möchte nicht wissen wie viele sich in der BRD langweilen!


    Der sicherste Weg sich hier zu verändern ist: Kein gesichertes oder ausreichendes Einkommen.


    Das heißt im Klartext:
    Keine Unterkunft wie erwartet oder gewohnt. Nur Thai – Food alles andere ist zu teuer. Auch das Bier ist hier nicht billig. Keine Krankenversicherung. Dem entsprechend sozialen Kontakten etc.


    Natürlich gibt es auch Leute mit gutem finanziellem Hintergrund!


    Aber das muss nicht heißen dass das diese automatisch keine Langeweile kennen!


    Wenn Mann sich hier alles kaufen kann, ja wirklich alles, dann kann auch das langweilig werden!

    Ich denke es passiert Gar-nichts im Kopf nach der Auswanderung!


    Es sei denn man lässt es zu, dass es zur Normalität verkommt, dass man nicht mehr arbeiten muss,


    jeden Tag am Meer die Sonne genießen kann, keinen Termin mehr beim Arzt braucht und auch

    gesünder leben kann und vieles positive mehr!!

    MfG
    Buddy

  5. #34
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Wenn man in Thailand lebt sollte man sich auch der Lebensweise anpassen.
    Zum einen, wer sagt das? Ich lebe hier so wie es mir gefällt und werde auch woanders so leben, wie es mir gefällt, und nicht wie andere leben.

    Zum anderen benutzen durchaus auch Thailänder Klimanlagen habe ich gehört.

  6. #35
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.849
    entscheident ist, wenn man nachts die Aircon ausmacht,
    wieschnell die Temperatur verfliegt, und wielange es dauert,
    bis man regelrecht in der eigenen Suppe liegt,
    das Kopfkissen nass ist,
    und das Bettlaken ebenso.

    7/11 ist in Touristenstadtteilen abends eher ein no-go,
    habs da erlebt, wie ein betrunkender Russe eine vor ihm stehende Russin zuerst angeschriehen hat,
    und sie mit einem Klapps versah,
    alle anderen haben gelächelt, und wollten sich da nicht einmischen,
    es gibt nix schlimmeres, als betrunkende Russen, die zum 7/11 gehen, um neue Vodkaflaschen zu holen,
    sie haben keine Gedult, in einer Schlange zu stehen.

  7. #36
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Was lebst du auch in so einem Touristenort. In "unserem" 7/eleven habe ich höchstens mal einen Engländer getroffen, der mir gleich erzählen musste, dass er demnächst mit seiner Freundin nach Buriram zieht, worauf ich ihm nur "good luck" wünschte.

  8. #37
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zum anderen benutzen durchaus auch Thailänder Klimanlagen habe ich gehört.

    weil die meisten Thais nach anderen Kriterien ihre Unterkunft aussuchen, ACs ein Statussymbol sind und die negativen Begleiterscheinungen nicht ernst nehmen.
    Kaum jemand kommt auf die Idee oder in die Gelegenheit ans Meer oder in die Berge zu ziehen, nur weil es dort windiger ist, die Luft besser und die Gegend nach westlichen Ansichten schöner.

  9. #38
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    entscheident ist, wenn man nachts die Aircon ausmacht,
    wieschnell die Temperatur verfliegt, und wielange es dauert,
    bis man regelrecht in der eigenen Suppe liegt,
    das Kopfkissen nass ist,
    und das Bettlaken ebenso.

    7/11 ist in Touristenstadtteilen abends eher ein no-go,
    habs da erlebt, wie ein betrunkender Russe eine vor ihm stehende Russin zuerst angeschriehen hat,
    und sie mit einem Klapps versah,
    alle anderen haben gelächelt, und wollten sich da nicht einmischen,
    es gibt nix schlimmeres, als betrunkende Russen, die zum 7/11 gehen, um neue Vodkaflaschen zu holen,
    sie haben keine Gedult, in einer Schlange zu stehen.
    Bei uns bin ich derjenige der die Aircon abschaltet, meine Frau liebt die Aircon.

    Zu 7/11, bei uns gibt es leider immer wieder mal einen Thai der Farangs nicht mag und sich deswegen auch nicht anstaendig verhaelt.
    Gerade vor kurzem wurde ein Polizist degradiert nachdem sich einige Expats ueber Ihn beschwehrt haben, weil er regelrecht jagt auf Farangs gemacht hat.

    Leider gibt es Auslaenderfeindlichkeit und Missgunst auch hier in Thailand.

  10. #39
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Zum einen, wer sagt das? Ich lebe hier so wie es mir gefällt und werde auch woanders so leben, wie es mir gefällt, und nicht wie andere leben.

    Zum anderen benutzen durchaus auch Thailänder Klimanlagen habe ich gehört.
    Da hast du mich jetzt völlig missverstanden bzw. habe ich mich auch nicht richtig ausgedrückt.

    Die Thais haben hier eine Lebensweise entwickelt die auf das Klima und der Wärme abgestimmt ist.
    Das geht vom Hausbau über das Essen und Freizeit.
    Was ich gemeint habe ist, ich halte mich am Tage und auch Abends im freien auf.
    Da ist es einfach kühler, wie in einem Haus das gerade 9 Stunden pralle Sonne genossen hat.
    Das hat ja nichts mit den Thais zu tun, die machen das ja auch nur weil sie nicht dumm sind.
    Ist ja das selbe wie in Deutschland, da setzt sich ja auch niemand unter normalen Umständen im Dezember
    oder Januar auf die Terrasse. Warum machen das die Deutschen nicht, sie sind auch nicht dumm,
    da ist es kalt, und in Thailand ist es eben im Haus heiß. Du kannst dich natürlich bei minus 20 Grad
    auf deine Terrasse setzten, wenn du meinst du musst so leben wie es dir gefällt und nicht wie die anderen.
    Nur kenne ich keinen Thai der so dumm ist bei der größten Hitze im Haus zu sitzen nur weil er es anders machen will
    wie sein Nachbar, und da passe ich mich halt an und lerne aus Erfahrung.
    Das schöne ist es bleibt jeden selber überlassen

  11. #40
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.849
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    Das heißt im Klartext:
    Keine Unterkunft wie erwartet oder gewohnt. Nur Thai – Food alles andere ist zu teuer. Auch das Bier ist hier nicht billig. Keine Krankenversicherung. Dem entsprechend sozialen Kontakten etc.

    keinen Termin mehr beim Arzt braucht
    zum Arzt geht man nur, wenn es nötig ist, man gewöhnt sich an die Einstellung bua,w
    as bedeutet, man cremt sich als Expat kaum oder gar nicht mit Sonnencreme ein,
    und geht auch nicht 1 mal im Jahr zur Hautärztin,
    um seinen Körper nach Melanomen abzusuchen.

    Man fährt gewissermassen sein Vorsorgedenken runter.

    Da ich selber sehr wenig Alk trinke,
    (habe wohl in den letzten 30 Jahren mehr Champus als Bier getrunken / wenns hoch kommt, 1 Liter Bier in den letzten 5 Jahren)
    ist mein Spassempfinden auch etwas anders, von daher ist der Bierpreis für mich nicht lebenswichtig.
    Um also in gute Stimmung zu kommen, ist gute Stimmung wichtig, und sonst nichts.

    Um Dir die Stimmung aber zu erhalten, wirst Du Dich von allem fern halten, was Dir Ärger bringen könnte.

Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Auswanderung nach Thailand 2011
    Von siam2011 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 05.10.11, 11:20
  2. Hals über Kopf nach Bankok und Samui
    Von Spoony im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.04.11, 08:00
  3. Kapitalertragssteuer nach Auswanderung
    Von dimi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.01.11, 15:43
  4. Rückwanderer – Rückkehr nach der Auswanderung
    Von Lungkau im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 18:26
  5. Was passiert nach dem Referendum in Irland?
    Von petpet im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 15:42