Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 195

Was passiert im Kopf nach der Auswanderung?

Erstellt von DisainaM, 08.08.2012, 08:36 Uhr · 194 Antworten · 12.970 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    bei uns in der Gegend findet regelmässig ein th. Jahrmarkt statt,
    wo letztes Jahr auch ein Thai mit indischem Aussehen auftauchte,
    und von seinem fahrendem Stand Süssigkeiten verkaufte.

    Nachdem er reglmässig vor Ort war, und das Geschäft wohl ein wenig abwarf,
    sagten Bekannte mir, dass das nicht lange gut geht.

    Irgendwann war er verschwunden, und einige Zeit drauf wurde seine Leiche in einem Feld gefunden,
    an hatte ihn erschlagen.

    Wennn überhaupt, is es nur eine zweiteilige Nachricht in einer Zeitung, es gehört zum Alltag,
    dass irgendwo immer etwas passiert.

    Doch die Zeiten ändern sich, viele Thais mussten ihre Geschäfte aufgeben, weil der Verdienst mit den Touristen bei einigen wohl drastisch zurückgegangen ist.

    In dieser Lage entsteht eine Stimmung, die in die Richtung / alles vorbei / geht.
    Menschen sind dann schnell gereizt.

    Doch zum Glück gibt es auch Inseln der Zufriedenheit, Expatsiedlungen, wo alle doch in einer gewissen Zufriedenheit leben,
    und dementsprechend nur ungern in den Big C, Tesco und makro zum Einkaufen fahren.

    Doch all diese Zufriedenheit, kann sich jederzeit blitzartig ändern,
    auch der Engländer, der eine thailändische Ärztin geheiratet hatte,
    und mit Sicherheit nicht zu den schrägen Gestalten gehört,
    war wohl aus dem Gleichgewicht gekommen, als er mit th. Händlern vor dem Tor seines Hauses in Streit geriet.
    Brite will mit einer Waffe den Parkplatz vor seinem Haus sichern: TIP Zeitung Thailand

    Thailand ist ein Land, wo man jederzeit mit dem Unvorhergesehenden rechnen muss,
    und dann auf neue Situationen flexibel reagieren muss.

    Was werden sich die Hotelbetreiber auf Phuket gedacht haben, als plötzlich Taxifahrer seine Hotelzufahrt abriegelten,
    und Autos mit Gästen nicht mehr zum Hotel, und vom Hotel weg, erlaubten,
    und die Polizei keine Abhilfe schaffen konnten;

    dann ist es doch mit der zufriedenheit vorbei,

    und wielange dauert dies nun schon an ?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.533
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Am Eingang des Königspalastes ist das Bildnis von Meister Yogi, der sich in die Wälder zurück zog, um seine Ruhe zu finden,
    (die Waldmönche gehen einen ähnlichen Weg)
    der zeitweilige Rückzug, um sich zu sammeln, muss kein Fehler sein.
    Nun, muss sagen, dass ich schon wieder zurück bin.
    Für eine Zeit ganz schön, auf Dauer aber zu Langweilig.

    (Tschuldigung für die Unterbrechung)

  4. #23
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Disaina, wenn Du Thailand so kompliziert angehst, ist es wirklich besser nicht auszuwandern.

    Es laesst sich aber ohne solche Schaefergeschichten hier recht gut auskommen.

  5. #24
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.533
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Disaina, wenn Du Thailand so kompliziert angehst, ist es wirklich besser nicht auszuwandern.
    Deswegen hat er es ja auch nicht gemacht.

  6. #25
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    So richtig hilft mir das noch nicht.

    Die Gefahr, die vom Isaan droht, ergibt sich für mich ja ohnehin nicht. Aber was man in Bangkok oder am Meer tun kann gegen einen eventuellen Thailandkoller hat sich noch nicht so ganz heraus kristallisiert.

    Tramaicos Einwand ist sicherlich nicht ganz unberechtigt, nur möchten die meisten Ruheständler nicht auswandern in Tramaicos Sinne, zumindest ich ganz bestimmt nicht.

  7. #26
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    So richtig hilft mir das noch nicht.

    Die Gefahr, die vom Isaan droht, ergibt sich für mich ja ohnehin nicht. Aber was man in Bangkok oder am Meer tun kann gegen einen eventuellen Thailandkoller hat sich noch nicht so ganz heraus kristallisiert.

    Tramaicos Einwand ist sicherlich nicht ganz unberechtigt, nur möchten die meisten Ruheständler nicht auswandern in Tramaicos Sinne, zumindest ich ganz bestimmt nicht.
    Einfach sich nur mit den richtigen Menschen umgeben.
    Ich habe nach 40 Jahren einen "Deutschlandkoller" bekommen.
    Ein Thailandkoller steht bis jetzt noch nicht im Raum, sollte
    er einmal kommen, die haben hier Flughäfen und Flugzeuge.
    Fliegt man halt mal nach Australien oder Neuseeland für
    2 oder 3 Monate, dann sieht man weiter.
    Ich denke schon das man ein wenig Anschluss an westliches
    Denken braucht, nur so zum persönlichen Gedankenaustausch
    und um neue Leute kennenzulernen.
    Das findet man hier am Meer zur genüge, wenn man will jeden
    Tag. Kenne zwar hier auch eine Menge Trinker die hier leben,
    nur die waren das schon bevor sie nach Thailand ausgewandert sind.
    Das hat damit nichts zu tun, wenn man natürlich mit Frau und Haus
    Pech hat verstärkt sich das vielleicht. Von daher halte ich den
    Thaikoller für einen Mythos, genau wie den Deutschlandkoller.
    Ab und zu muss man im Leben einfach etwas neues wagen.
    Das Leben bringt einen immer das was man daraus macht, ob in
    Deutschland, Thailand oder der USA.

  8. #27
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Warum sollte ich mich auf das eine oder andere Land festlegen?? Thailand hat seine schönen Seiten, Deutschland aber auch. Ich würde für mich das positive aus beiden Ländern rausziehen. Also Wohnung/Haus in Thailand und Wohnung/Haus in Deutschland. Ab November die trübe Zeit im LOS verbringen und ab Mai zurück nach Deutschland. Das wäre für mich persönlich der gangbarste Weg. Was ich dann mache, wenn ich gesundheitlich die 10/11 Stunden Flug nicht mehr schaffe............mal sehen.

    Mir persönlich bekommt die Hitze auch nicht so besonders gut. Das Denken, vor allem das kreative Denken, fällt mir bei über 30 Grad schon schwer. Nicht umsonst zeigen Untersuchungen, das sich bei Temperaturen im Innenraum eines Autos über 30 Grad ein Zustand einstellt, der mit bis zu 0,5 Promille Alkohol im Blut vergleichbar ist.

  9. #28
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Klimaanlage halte ich für unentbehrlich um es in dem tropischen Klima auszuhalten.

    Vielen Dank übrigens an die Moderation, die so prompt meiner Bitte entsprochen hat.

  10. #29
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    206
    Zu diesem Thema:
    Wer sonst keine Sorgen hat, der schafft sich eben solche!!!!!!!

  11. #30
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Deswegen hat er es ja auch nicht gemacht.
    zuerst hat man ein Ferienhaus,
    dann wird das Ferienhaus zu seinem zweiten Wohnsitz,
    und dann ist man ein Pendler.

    .................................................. ................................

    Natürlich kann sich dies alles ändern, wenn Kinder einen in die Verantwortung nehmen,
    wenn ein Bürgerkrieg ausbricht, und man plötzlich nicht mehr gern gesehen ist.

    Nur, einen Thailandkoller würde ich es nicht nennen,
    wenn der Körper bei Temperaturen zwischen Mai und August anfängt zu rebellieren.
    Sollte das Haus am Tag auch nur Innenraumtemperaturen von 20 Grad haben,
    (hab sowas in Spanien erlebt, fast 1 Meter dicke Mauern, Zimmer den ganzen Tag mit zugezogenden Vorhängen)
    klar geht das dann ohne Aircon, aber dass der Körper bei Temperaturen über 30 Grad keinen Stress hat,
    und normal funktioniert, wo andere Hitzefrei haben,
    das mag in jungen Jahren einigen vergönnt sein.

    Wenn man mit dem Auto im Stau steht, ist auch etwas, was man sich lieber erspart,
    wobei das Verkehrsproblem eher mit einer langsam überbeanspruchten Verbindungsstruktur an vielen Orten zutun hat.
    Man lebt damit, aber man entscheidet aus dem Bauch heraus, lieber auf seinem Grundstück zu bleiben,
    als nun jetzt durch die Verkehrslawiene sich zu bewegen, um mal irgendwo hin zu schauen.

Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Auswanderung nach Thailand 2011
    Von siam2011 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 05.10.11, 11:20
  2. Hals über Kopf nach Bankok und Samui
    Von Spoony im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.04.11, 08:00
  3. Kapitalertragssteuer nach Auswanderung
    Von dimi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.01.11, 15:43
  4. Rückwanderer – Rückkehr nach der Auswanderung
    Von Lungkau im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 18:26
  5. Was passiert nach dem Referendum in Irland?
    Von petpet im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 15:42