Seite 13 von 20 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 195

Was passiert im Kopf nach der Auswanderung?

Erstellt von DisainaM, 08.08.2012, 08:36 Uhr · 194 Antworten · 12.979 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von ItsmeSusan Beitrag anzeigen
    Was passiert im Kopf nach dem Auswandern?

    Ich denke zunächst stellt sich eine Anfangsbegeisterung ein, die mehrere Wochen anhält. Man hat nur den Blick für das Neue, das Schöne, das Aufregende. Und alles ist erst einmal neu, schön und aufregend.

    Nach dieser Anfangsbegeisterung – so ist es mir in China ergangen – stellt sich erst einmal Frust ein, weil man dann doch irgendwann von der Realität eingeholt wird. Man sieht so langsam hinter die Fassade der Menschen, merkt, dass die vorher empfundene Freundlichkeit der Menschen doch nur berechnendes Kalkül ist, man sieht den Müll auf den Straßen, kommt mit dem Straßenverkehr nicht zurecht, dass Essen war nur am Anfang wunderbar exotisch.

    Nach ja, aber auch diese Phase geht vorbei und bald wird das Leben im Ausland zur Routine und die Anfangseuphorie ist verblasst.

    Ich denke, man muss einfach mal die rosarote Brille absetzten und nicht vom (Aus)Land erwarten, dass es einen rundumbespaßt, dass sich das (Aus)Land auf jeden einzelnen Farang einstellt. Man muss sich auf das Land einstellen, sich ein wenig anpassen ohne "überanzupassen".
    Das halte ich fuer die bislang gelungenste Darstellung zum Thema.

    Es ging mir aehnlich, bis auf die Unterschiede, dass meine Anfangseuphorie ungefaehr 3 Jahre dauerte und dann nicht in Frust, sondern direkt in ein Gefuehl der Normalitaet gewechselt hat. China ist halt nicht Thailand .

    Beim Threadstarter halte ich die Frage, was passiert im Kopf beim Gedanken an eine Auswanderung, fuer angebrachter.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    ...Bescheidenheit ist nicht deine Staerke!...
    Wenn man von dem überzeugt ist, was man tut und bewiesen hat, dass man es drauf hat, wozu dann Bescheidenheit ?

  4. #123
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Wenn man von dem überzeugt ist, was man tut und bewiesen hat, dass man es drauf hat, wozu dann Bescheidenheit ?
    Dazu moechte ich in aller Bescheidenheit anmerken, bewiesen hast Du hier bis jetzt nur eine grosse Klappe und schlechte Manieren, dahinter konnte ich bislang nichts wahrnehmen.

  5. #124
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Wenn man von dem überzeugt ist, was man tut und bewiesen hat, dass man es drauf hat, wozu dann Bescheidenheit ?
    Als gefühlter Urwaldhäuptling, fiktiver König der Zahnstocherfabrikanten und imaginärer Sägewerkeigner bietet es sich nicht an bescheiden zu sein. Immerhin hat Socrates ja schon für einen Tankwart einen sehr bescheidenen Nick gewählt.

  6. #125
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    In meinem Fall ist es ganz einfach zu erklären. Ich hab seit 30 Jahren fast täglich mit bis zu 500 Kunden zu tun, von denen mir auch manche auf die Füsse treten. Deshalb möchte nur noch eins: meine bayrische Ruhe... und dass diese nicht gestört wird am liebsten 3 hoch umzäunte Rai.
    Was treten denn die Kunden dir auf die Füße, beschweren sich da welche, dass das Benzin nicht mehr frisch ist? Meine Konversation mit diesen Dienstleistern beschränkt sich eigentlich auf: "einmal die drei bitte".

  7. #126
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen

    Beim Threadstarter halte ich die Frage, was passiert im Kopf beim Gedanken an eine Auswanderung, fuer angebrachter.
    mit dem Unterschied, dass ich nicht der Threadstarter war, sondern das Thema von der Moderation abgetrennt wurde,
    und das ich mich selber nie als Auswanderer verstehe, sondern als jemanden, der einen weiteren Wohnsitz strukturieren muss.
    Wer ein fertiges Haus kauft, oder das Glück hat, gleich von Anfang an, nur mit zuverlässigen Leuten zusammen zu arbeiten,
    wird weniger Nerven und Reibungsverluste haben.
    Klar, je mehr Ansprüche man stellt, desto mehr Ärger halst man sich auf, angefangen von entworfenden Einbauschränken,
    über Schreinereibetriebe, und verschiedenste Reparaturdienste, bis hin, zu einer vernünftigen Versicherung, die einem nicht bereits bei einem Bagatellschaden von wenigen tausend Euro gleich Probleme macht, als handele es sich um einen Grossschaden.

    Jeder, in einer ähnlichen Situation, wird sich Leute suchen müssen, die nicht nur den einen Auftrag abwickeln wollen, und deren Arbeit in der Sekunde endet, wo sie ihr Geld in den Händen halten,
    sondern an einem langfristigen Kontakt interessiert sind, und diese Leute zu finden, hat weniger mit ihrer Vergütung, als mehr mit ihrer Einstellung zutun.

    Hat man seine Struktur zusammen, hat die richtigen Telefonnummern, wo man weiss, dass alles in guten Händen ist, geht man alles etwas entspannter an,
    doch sowas fällt einem nicht in den Schoss.

  8. #127
    Antares
    Avatar von Antares
    Ich möchte die Fragestellung differenzieren: Was passiert im Kopf nach der Auswanderung a) auf eine Touristen-Insel, b) in eine Stadt wie Bangkok oder Chiang Mai und c) aufs platte Land.
    Das sind ja ganz verschiedene Ausgangssituationen mit anderen Herausforderungen an die Persönlichkeit. Dann ist es ein gigantischer Unterschied ob man einer Erwerbstätigkeit nachgehen muß um den Lebensunterhalt zu verdienen oder nicht (mehr). Dazu kommen Lebensalter und Familienstand. Und am allerwichtigsten der Grund oder die Gründe für die Auswanderung.

    M.

  9. #128
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    mit dem Unterschied, dass ich nicht der Threadstarter war, sondern das Thema von der Moderation abgetrennt wurde,
    Weder noch, ich hatte den Thread eröffnet und die Moderation hat dann auf meine Bitte hin die entsprechenden Postings hierher verschoben aus dem Fotodiskussionsthread.

  10. #129
    Antares
    Avatar von Antares
    @DisainaM Na und? Wenn dich die Thaihandwerker nerven dann lass es doch mit den Einbauschränken sein, ich verstehe das Gejammer nicht. Was für ein Problem ist es einen "Wohnsitz zu strukturieren"? Einfach ein passendes Haus anmieten, einen Holzboden über die jämmerlichen Thai-Fliesen legen, Badezimmer Fliesen gegen rutschfeste tauschen und fertig. Kann doch jeder! Geschäfte mit guten Möbeln oder ja nach Geldbeutel auch IKEA gibt es in BKK, die liefern landesweit. das kann eigentlich jeder...

    M.

  11. #130
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Was treten denn die Kunden dir auf die Füße, beschweren sich da welche, dass das Benzin nicht mehr frisch ist? Meine Konversation mit diesen Dienstleistern beschränkt sich eigentlich auf: "einmal die drei bitte".
    Damit wärst Du mein Lieblingskunde, Chak.

Seite 13 von 20 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Auswanderung nach Thailand 2011
    Von siam2011 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 05.10.11, 11:20
  2. Hals über Kopf nach Bankok und Samui
    Von Spoony im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.04.11, 08:00
  3. Kapitalertragssteuer nach Auswanderung
    Von dimi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.01.11, 15:43
  4. Rückwanderer – Rückkehr nach der Auswanderung
    Von Lungkau im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 18:26
  5. Was passiert nach dem Referendum in Irland?
    Von petpet im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 15:42