Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 195

Was passiert im Kopf nach der Auswanderung?

Erstellt von DisainaM, 08.08.2012, 08:36 Uhr · 194 Antworten · 12.953 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Gerade der Micha ist doch ein gutes Beispiel für Beharrlichkeit im Forum. Was wurde Micha von Member, die inzwischen zum Großteil hier Geschichte sind, bzgl. seiner Thailandinteressen angefeindet. Er ist sich aber immer treu geblieben und hat sein Ding durchgezogen und ist ziemlich cool geblieben.
    Die Schandmäuler sind hier fast ausnahmslos schon Geschichte.

    Ich hoffe dass gerhardveer sich auf seine Stärken besinnt.
    Da ich die Postings von GVeer vor seiner Auswanderung kenne,
    möchte ich behaupten, dass er sich in Thailand völlig verändert hat.

    Er ist allerdings nicht der Erste und wird auch nicht der Letzte sein.

    Nach mehreren Monaten in Thailand passiert etwas in Deinem Kopf,
    Du kannst nicht mehr klar denken,
    Du willst den Kopf wieder klar bekommen,
    das Einzige, was hilft, ist, wenn Du den Kopf mit einer Flut von Emotionen stimmulierst,
    das funktioniert nur durchs Internet,
    Du musst nur auf Teufel komm raus provozieren, die Sau raus lassen,
    die Reaktionen spühren,
    um in Deinem Kopf die STimmulation zu schaffen, dass Du sozusagen Deinen Kaffee bekommen hast, und der Tag beginnen kann.

    Machst Du das nicht, kannst Du im wahrsten Sinne Dein Betriebssystem nicht booten,
    dann machst Du in der Zeit nach dem Internet blödsinn,
    denn Du hast dann keine firewall, die Dich schützt und dafür sorgt,
    dass nichts an Dich ran kommt.

    Ohne firewall gehst Du kaputt, dann wirst Du - entweder passiv, zum trinker,
    oder aktiv, zu jemanden, der mit einer geladenen Waffe rumläuft.

    wieviele pensionierte Kripobeamte, mit Auszeichnungen aus dem Polizeidienst ausgeschieden,
    nach Thailand ausgewandert, haben sich dort nach einiger Zeit illegal selbst bewaffnet,
    und sind dann mit der Waffe in einem Nachbarschaftsstreit aufgetreten.

    (es verändert sich etwas in Dir)
    http://www.thailandtip.net/tip-zeitu...-haus-sichern/
    http://www.thailandtip.net/tip-zeitu...it-dem-messer/

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...dass er sich in Thailand völlig verändert hat.
    Interessante Ansicht.
    Mag sein, dass ihn das Leben in Thailand etwas einschränkt.
    Ist mir aufgefallen, wo er Bilder von zockenden Mönchen eingestellt hat.
    Dies scheint seiner Vorstellung von Buddhismus zu wiedersprechen.

    Damit nichts mehr zu tun haben zu wollen (ändern kann er es ohnehin nicht) scheitert daran, das er in seinem Ort 'mit den Wölfen heulen' muß. Er schrieb ja selbst, dass er das Spiel mitmachen muß - imho wie viele andere Spiele (die wahrscheinlich nicht seinem 'Naturell entsprechen) auch. So schön wie das Leben dort sein kann, unter solchen Gegebenheiten würde ich nicht tauschen wollen. Dort wo ich lebe, möchte ich möglichst selbstbestimmt leben und mich nicht irgendwelchen Regeln/Konventionen beugen müßen. Vielleicht zerrt diese 'Unfreiheit' doch ärger an seinem Nervenkostüm, als er sich eingestehen oder wahrhaben möchte. Vielleicht war er aber auch schon immer so...

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    man kann es eher auf die einfache Formel bringen,
    der Ort, wo Du schläfst, ist nicht gut für Dich.

    Die "Unfreiheit" ist weniger das Problem,
    was aber allem die Krone aufsetzt, sind manchmal Erlebnisse,
    wo man nicht einfach wie ein Ausländer behandelt wird,
    sondern wie ein Ausländer in einem Kastensystem,
    wo einem in Geschäften Angestellte, die man freundlich etwas gefragt hat,
    mit Worten sagen - mai mi,
    und mit Augen sagen - hau ab,
    nach ein paar solcher Erlebnissen ist der Tag gelaufen.

    Aber wie gesagt,
    es müssen nicht konkrete Erlebnisse sein, wo man Mist in Dich rein kippt,
    es reicht das Schlafen an einem falschen Ort,
    wo man am Morgen das Gefühl hat, anstatt Ausgeglichenheit, allerlei Mist getankt zu haben.

  5. #4
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Disaina, warum meinst du dass Thailand Leute so nachhaltig verändern könne?

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492

    Was passiert im Kopf nach der Auswanderung?

    In einem mittlerweile geschlosenen Thread meinte DisainaM:
    Zitat Zitat von DisainaM
    Nach mehreren Monaten in Thailand passiert etwas in Deinem Kopf,
    Du kannst nicht mehr klar denken,
    Da man dieses Phänomen gerade in Foren oft beobachten kann und sich viele hier mit dem Gedanken einer Auswanderung tragen, wäre das doch wichtig zu diskutieren, wie man das eventuell vermeiden kann. Wie kann man vorbeugen? Tritt das im Isaan häufiger auf als am Meer?

    An fehlenden Hobbys liegt es meiner Meinung nach nicht, denn der die Bemerkung auslösende Fall hat offensichtlich einige Hobbys.

    (Könnten die Moderatoren vielleicht noch die paar Antworten auf DisainaMs These auch hierher verscheiben?)

  7. #6
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.728
    Ich habe mal einen ähnlichen Thread eröffnet. Es war aber kaum jemand bereit sich da zu zu äussern. Klar ist, dass man sich mit jedem Ortswechsel wohl ein bisschen verändert.

  8. #7
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Man darf das "Abenteuer" Thailand als Auswanderer wahrschleinlich nicht wie einen Urlaub angehen -
    ein Urlaub kann auch schnell mal langweillig werden - die Hitze, Sprache, das Essen und und und können anfangen zu nerven,
    aber man kehrt ja wieder nach Hause - als Auswanderer ist das sicher ganz anders - gerade wenn man Älter ist.

    Ich bin auch der Überzeugung dass viele im Alter wegen der Weiber nach Thailand auswandern - und
    auch dort sieht man dann irgendwann seine Grenzen und merkt vielleicht dass man sich
    vor sich selbst lächerlich macht - da hilft dann
    wohl manchmal nur noch der Sprung vom Balkon.

  9. #8
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Also ich glaube das mir das nicht passiert ist.
    Denke das dies sehr viel mit der Region zu tun hat wo man lebt.
    Hier in Phuket und das wird in Bangkok oder Samui nicht anders
    sein, ist schon ein großer Unterschied zu den abgeschieden Provinzen.
    Hier habe ich auch eine Westlich geprägte Ansprache wenn ich will, in meiner
    Straße leben arme und auch wohlhabende Thais aber auch Schweizer,
    Franzosen, Aussie, Amerikaner, Österreicher, Engländer und auch Deutsche.
    Hier kann man auch mal über Politik, Sport, einen guten Film oder Musik
    sprechen. So gerne ich die Thais mag, aber ein Gespräch über die Euro-Krise
    oder einen guten nicht Thaifilm ist nicht so einfach bis unmöglich. Es interessiert
    sie halt einfach nicht.
    Der große Vorteil hier ist auch das man nicht immer
    mit den selben Leuten spricht, viele kommen jedes Jahr zu unterschiedlichen
    Zeiten. So hat man wenn man will und Nachmittag nach Patong oder Karon
    fährt viele unterschiedliche und wechselnde Gesprächspartner.
    Ausserdem gibt es ja den Strand, man kann Fischen oder Boot fahren. Es ist fast immer
    etwas los, und man lernt so viele neu Menschen kennen egal welcher Herkunft
    und Hautfarbe das ist schon beachtlich und oft sehr interessant. Ich habe
    am Anfang 3 Monate in Phitsanulok gewohnt, obwohl das nicht der tiefe
    Issan ist und doch eine große Stadt, nach den drei Monaten hat es gereicht
    und wir haben unsere Sachen gepackt. Man kann ja nicht immer nur mit seiner Frau
    diskutieren, sollen ja auch mal neue Gedanken und Ansichten kommen. Nur die
    mir Ausschließlich über ein Forum zu holen ohne persönlichen Kontakt wäre mir
    definitiv zu wenig.
    So kann ich mir schon gut vorstellen, das einige sich das anders vorgestellt haben.
    Bauen ein Haus, kommen warum auch immer nicht mehr von dem Ort weg, und
    jetzt fällt ihnen die Decke auf den Kopf.
    Natürlich verändert einem das Auswandern, geht ja nicht anders.
    Nur muss es ja nicht unbedingt immer zum schlechten sein.

  10. #9
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Hallo Jai Po,

    1-3 Absätze wären besser zum lesen gewesen ,

    Entschuldigung fürs offtopic,

    ansonsten kann ich Dir aus der grossen ferne zustimmen,
    ein Dorf im Isaan ist immer noch eine ganz Welt als ein Dorf Deutschland,
    man ist da wohl sehr abgeschnitte - sozusagen von 100 auf 0,

    welche Mia die ihren Mann liebt wünscht sich das für ihn ?

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    nicht nur das klare Denken leidet,
    und das nicht nur, weil man bei 30 Grad belastet ist,
    4 Wochen Urlaub, weil man aus der Kälte, Regen und bewölktem Wetter kommt,
    da kann man 30 Grad wegstecken, aber im Dauerzustand ist der Körper gestresst,
    rein in einen Airconraum, raus aus einem Airconraum, und das jeden Tag, Monate, Jahre,
    da verändert sich jeder.
    fangen wir mit dem guten an,
    die Schmerzen sind weg, Schmerzpatienten brauchen in Thailand keine Schmerztabletten mehr,
    wie durch wundersame Hand ist auch der Schmerzrezeptor im Gehirn abgeschaltet.

    Wer an Gicht leidet, und in Deutschland Dauergast bei Ärzten ist,
    für den ist Thailand erstmal eine nötige Entgiftung,
    auf das der Körper so lange gewartet hat.
    und das leben im Ausland ist billig,
    man hat zB. seine private Krankenversicherung in Deutschland auf Anwartschaft umgestellt,
    die buchen nur noch 75 Euro im Monat ab,
    und selber hat man nicht mehr die Kosten von 680 Euro im Monat für die KV,
    sondern muss jetzt selber sehen.
    Gut, man geht weniger zum Arzt in Thailand, nur wenn es absolut nötig ist,
    man zahlt es aus eigener Tasche, aber das rechnet sich,
    da man ja nun ca. 8.000 Euro pro Jahr einspart.

    Aber neben einer Menge guter Seiten, gibt es auch Schattenseiten,
    - mangelnde Verbraucherrechte im Alltagsleben
    - mässiges Sicherheitsgefühl, zuviel Waffen in Privathand
    - man wird flekmatisch, aus den so grossen Reiseplänen, die man von Thailand aus machen wollte,
    ist das einem plötzlich zuviel Stress, Beine hoch, zu Hause den Tag verbringen, Ruhe haben,
    aber nicht das Gefühl, zu geniessen, sondern nur das Gefühl, weniger Stress zu haben.
    - man wird leer, ein Künstler, der gern Bilder erstellt, kann plötzlich nichts mehr auf die Leinwand bringen,
    Kopieren ja, erschaffen nein, das Gefühl für die unbeschwerte Leichtigkeit des Seins, kann sich nicht entfalten,
    man ist nur bemüht, keine zu grosse Welle zu machen, und keine Probleme zu kriegen.

    Mit der Zeit sammelt sich soviel Druck in einem an, dass man schnell explodieren kann.
    50 mal hatte der Mann auf die Nervensäge, die ihn unter Druck setzen wollte, eingestochen
    68-jähriger Mann attackiert einen Schuldeneintreiber mit dem Messer: TIP Zeitung Thailand
    kommt einfach an, macht Stress, man kann sich der Situation nicht anders entziehen, als durch Gewalt,
    es fehlen die Harmoniereserven, die es einem ermöglichen, über den Dingen zu stehen,
    die Harmonie ist abgefischt worden, und wird nicht wieder aufgefüllt (es sei denn, man pendelt nach D A CH zurück)

Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Auswanderung nach Thailand 2011
    Von siam2011 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 05.10.11, 11:20
  2. Hals über Kopf nach Bankok und Samui
    Von Spoony im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.04.11, 08:00
  3. Kapitalertragssteuer nach Auswanderung
    Von dimi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.01.11, 15:43
  4. Rückwanderer – Rückkehr nach der Auswanderung
    Von Lungkau im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 18:26
  5. Was passiert nach dem Referendum in Irland?
    Von petpet im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 15:42