Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Partnermarkt

Erstellt von phimax, 15.05.2004, 21:51 Uhr · 48 Antworten · 3.186 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Partnermarkt

    Vorgeschichte

    Micha,

    jetzt laß uns mal nicht VWL und BWL vermischen
    Unter VWL würde ich den allgemeinen Partnermarkt verstehen, mit % und so.
    Unter BWL würde in die speziellen Probleme zweier Marktteilnehmer auf eben diesen sehen.

    Zitat Zitat von Micha",p="134416
    Die so viel gepriesenen Unterschiede zwischen deutschen und anderen Frauen, sind in Wirklichkeit Unterschiede zwischen hier lebenden und anderswo lebenden Frauen.
    Na ja...

    In Bezug auf deine Aussage

    [...] von meiner unererreichbaren Favoritin in der Heimat zeigte, meinte sie halb verwundert halb lapidar, aber hier findest Du ohne Probleme viel bessere.
    kann ich dir zustimmen, wenn die Favoritin Thai/Asiatin ist.
    Genau das gleiche erlebe ich gerade. Treibe mich ja viel in der Community rum. Mit vier Wochen Abstand frage ich mich, aus welchem Grund denken die Thai Damen hier eigentlich, sie wären etwas besonderes? In Thailand würden sie überhaupt nicht auffallen; sie wären lediglich weitere Laternen.
    Nun, die Antwort hast du schon gegeben: Sie sind Mangelware, daher begehrt und kennen mithin ihren Wert/Preis. So unbedingt verdenken kann ich es ihnen nicht; sind ja nicht zum Spaß hier, sondern erfüllen oft den Wunsch/die Erwartung der Familie hier ihr Glück (Euros) zu finden.

    Auch hier kann man nicht pauschalisieren, kenne welche, die sich von diesem Denken/Druck befreit haben. Sie folgen ihrem Herzen und nicht dem vermeintlichen Wohlstand. Das sie aber auch hier bestimmte Vorstellungen/Ansprüche in Bezug auf ihren Partner haben, daran gibt es imo nichts zu kritisieren. Auf Grund des Männerüberschußes haben sie es ledig leichter, einen Partner zu finden. Das es dem Nichterwählen weh tut, ist klar und habe ich selbst schon erlebt.

    Selbst hast du diese Ansprüche/Erwartungen auch, sonst wäre dir der Partnermarkt sowas von egal. Stimmt nicht? Denke schon, warum würdest du sonst folgendes schreiben:

    [...] wenn ich einmal im Jahr einen anderen Markt betrete, bekomme ich plötzlich [highlight=yellow:63c5bbd791]reale Angebote[/highlight:63c5bbd791], die bei weitem das übersteigen was ich mir hier jemals im Traum ausdenken könnte.
    Doch machen wir uns nicht vor, diese Angebote haben ihren Grund und 90% der Farang Männer bekommen sie. Doch der Grund ist nicht unbedingt der, den sich so mancher Mann wünscht, weil er mit den anspruchenvollen deutschen Frauen nicht klar kommt, in der sozialen/gesellschaftlichen Vergangenheit lebt oder Beziehungsunfähig ist. Nein, er bekommt sie primär, weil er im Vergleich reicht ist.

    Weiß jetzt nicht mehr, wer es hier schrieb, doch es hat bestimmt etwas wahres/erklärendes: Heirate nicht, was du liebst - liebe, was du heiratest. In Thailand mag es funktionieren; hier in D besteht die Gefahr, das bei nicht aufkommender Liebe und erkennen des eigenen Marktwertes die Beziehung den Bach runter geht.

    Wenn sie aber eines Tages wieder nach Thailand zieht, wäre sie froh, wenn [highlight=yellow:63c5bbd791]der Mann [/highlight:63c5bbd791] auf den sie jetzt noch von oben herab blickt, bei ihr bliebe.
    Ein bestimmter?

    Michael

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Partnermarkt

    Zitat Zitat von phimax",p="134447
    Mit vier Wochen Abstand frage ich mich, aus welchem Grund denken die Thai Damen hier eigentlich, sie wären etwas besonderes? In Thailand würden sie überhaupt nicht auffallen; sie wären lediglich weitere Laternen.
    Nun, die Antwort hast du schon gegeben: Sie sind Mangelware, daher begehrt und kennen mithin ihren Wert/Preis.
    Ja sie sind Mangelware, aber nicht weil sie Thailänderinnen sind sondern, weil sie Frauen sind.

    Und ganz gleich was das Motiv einer Frau auch immer sein mag sich mit dem deutschen Partnermarkt zu befassen, sie ist hier aufgrund des kleineren Angebots an Frauen klar im Vorteil. Das gilt für die Deutsche wie für die Thailänderin, die Südamerikanerin und alle anderen.

    Ob deren Interesse dabei vorwiegend wirtschaftlicher Natur ist, oder ob es sich um eine Frau handelt die auf eigenen Füßen steht und deshalb eine Partnerschaft um der Partnerschaft willen anstrebt, spielt im Hinblick auf den hiesigen Marktvorteil für Frauen überhaupt keine Rolle.

  4. #3
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Partnermarkt

    Zitat Zitat von Micha",p="134453
    Ja sie sind Mangelware, aber nicht weil sie Thailänderinnen sind sondern, weil sie Frauen sind. [...]
    Und ganz gleich was das Motiv einer Frau auch immer sein mag sich mit dem deutschen Partnermarkt zu befassen, sie ist hier aufgrund des kleineren Angebots an Frauen klar im Vorteil.
    OK. Es gibt hier mehr Männer als Frauen. Letztere sind im Vorteil und nutzen ihn für sich.
    Und? Würd´ ich genauso machen. Du etwa nicht?
    Z.B. wenn du in Thailand weilst? Mit all den verlockenden Angeboten?

    Michael

  5. #4
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Partnermarkt

    Zitat Zitat von phimax",p="134458
    OK. Es gibt hier mehr Männer als Frauen. Letztere sind im Vorteil und nutzen ihn für sich.
    Und? Würd´ ich genauso machen. Du etwa nicht?
    Z.B. wenn du in Thailand weilst? Mit all den verlockenden Angeboten?
    Ja eben, ist doch meine Rede. Ich würde es nur nicht so negativ formulieren. Das hat ja nichts mit ausnutzen zu tun. Wer marktechnisch am längeren Hebel sitzt, wählt aus. Alles andere wäre unrealistisch. Warum soll ein Arbeitgeber einen weniger qualifizierten einstellen, wenn der Arbeitsmarkt aufgrund des Angebotsüberhangs hochquailifizierte Akademiker bietet ?

    Warum soll sich eine Frau in Deutschland für einen Loser entscheiden, wenn sie gleichzeitig unter Managern, Anwälten und Doktoren wählen kann ?

    Und das ganze hat weder mit dem Charakter, noch mit der Nationalität, noch mit der Erziehung, Emanzipation, Alice Schwarzer oder sonst welchen unpassenden Argumenten zu tun.

    Versuch doch mal eine Wohnung oder ein Haus in einer Gegend mit lauter leerstehenden Objekten zu einem vernünftigen Preis an den Mann zu bringen. Kein Mensch käme bei dem zu erwartenden Misserfolg auf die Idee, sich über über die Mentalität bzw. das Anspruchsdenken der ausbleibenden Käufer aufzuregen.

    Genausowenig kann man einer in Deutschland lebenden Frau einen Vorwurf machen, wenn sie an einem vorbei geht wie an einem Laternenpfahl. Überangebot macht nun mal satt und kann u. U. sogar lästig werden.

  6. #5
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Partnermarkt

    Zitat Zitat von Micha",p="134465
    Warum soll sich eine Frau in Deutschland für einen Loser entscheiden, wenn sie gleichzeitig unter Managern, Anwälten und Doktoren wählen kann ?

    Und das ganze hat weder mit dem Charakter, noch mit der Nationalität, noch mit der Erziehung, Emanzipation, Alice Schwarzer oder sonst welchen unpassenden Argumenten zu tun.
    Hier liegt glaube ich unser Mißverständnis.

    Ich denke schon, das es etwas mit den aufgezählten Argumenten zu tun hat. Denn wenn es um Vertrauen/Gefühle/Zuneigung/Liebe geht, spielt es (primär) keine Geige, was der Mann ist, hat oder macht.
    Aber vielleicht sehe ich das auch nicht realistisch genug bzw. habe meine Träume noch nicht aufgegeben.

    Und, Looser ist man(n) erst, wenn man hinfällt und nicht wieder aufsteht.

    Michael

  7. #6
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Partnermarkt

    Zitat Zitat von phimax",p="134473
    Und, Looser ist man(n) erst, wenn man hinfällt und nicht wieder aufsteht.
    Wer Loser ist und wer nicht, entscheidet bei einem Käufermarkt allein der Käufer.

  8. #7
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Partnermarkt

    Nachtrag,

    phimax, ich denke wir sind, was unsere Meinung zum Thema betrifft, gar nicht sooo weit auseinander. Ich sage ja keineswegs, das die Lage in Deutschland nur schlecht und hoffnungslos wäre. Es gibt genug Menschen, die in Deutschland trotz einem Überangebot an Arbeitskräften (oder Mangel an offenen Stellen) einen guten Job finden.

    Genauso gibt es genug Männer, die trotz massivem Männerüberschuss in Deutschland (oder Frauenmangel) eine gute Partnerin finden, gleich welcher Nationalität.

    Selbst ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, habe mich nicht aufgehängt und bin auch (noch) nicht ausgewandert.

    Die Bedingungen im Hinblick auf den Partnermarkt sind in Deutschland sehr viel ungünstiger als in Thailand, aber nicht hoffnungslos.

    Was mich letztlich immer wieder bewegt zu diesem Thema zu schreiben, sind solche Aussagen wie, die einen sind so und die anderen so und die sind ja sooo viel besser als jene. Finde solche Aussagen schlichtweg zum kotzen.

    Denn letztlich haben wir doch übereinstimmend festgestellt, die Markteilnehmer verhalten sich entsprechend den nationalen Marktgegebenheiten völlig natürlich und normal - oder ?

  9. #8
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Partnermarkt

    Zitat Zitat von Micha",p="134501
    Wer Loser ist und wer nicht, entscheidet bei einem Käufermarkt allein der Käufer.
    Das rechtfertigt jetzt aber nicht (nur weil man nicht gekauft wird) den Looser auf weitere Bereichen des Lebens auszudehnen.
    BTW. Ich verkaufe mich zwar, oder an wenn und zu welchen Preis, betimme ich immer noch selbst.
    Und wo wir schon im Kontext sind, vergiß nicht die mangelnde Markttransparenz bei vielen Käuferinnen. Ein wenig Werbung schadet nie

    Was mich letztlich immer wieder bewegt zu diesem Thema zu schreiben, sind solche Aussagen wie, die einen sind so und die anderen so und die sind ja sooo viel besser als jene.
    Ja, hast Recht. Wir sind wirklich nah beieinander.
    Das die einen so und die anderen so sind, stimmt ja glücklicherweise.
    Doch nur weil andere (bspw. Thai) so sind, sind sie lange noch nicht besser, denn so´ne und so´ne gibts hier wie dort

    Persönlich kann ich der Meinung folgen, das es im Leben nur eine Richtige gibt. Manche haben Pech und treffen sie nie, manche treffen sie und erkennen sie nicht oder erkennen es erst, wenn es zu spät ist (anmeineeigenenasefass). Glücklich ist der, der sie trifft und es auch erkennt.
    Doch dann (und hier sind wir wohl doch etwas entfernt) sind kaufmännische Gedanken völlig irrelevant.

    In diesem Sinne sind wir wohl für diesmal durch, oder?

    Michael

  10. #9
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Partnermarkt

    Doch dann (und hier sind wir wohl doch etwas entfernt) sind kaufmännische Gedanken völlig irrelevant.
    ,so sehr hinkt der Vergleich nicht .
    Bei einer Partnerschaft heißt die Währung halt Emotion .
    Gruß Sunnyboy
    (der garnicht weiß, wo eine feste Beziehung in seinem Terminkalender Platz fände )

  11. #10
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Partnermarkt

    Zitat Zitat von phimax",p="134588
    Das rechtfertigt jetzt aber nicht (nur weil man nicht gekauft wird) den Looser auf weitere Bereichen des Lebens auszudehnen.
    Na ja, ob, warum und weshalb sich jemand für einen Loser hält oder nicht, ist letztlich Jedermanns Privatvergnügen.

    Zitat Zitat von phimax",p="134588
    Glücklich ist der, der sie trifft und es auch erkennt.
    Ohne Zweifel, phimax, ohne Zweifel !
    Zitat Zitat von phimax",p="134588
    Doch dann (und hier sind wir wohl doch etwas entfernt) sind kaufmännische Gedanken völlig irrelevant.
    phimax, ich glaube zu ahnen worauf Du mit diesem Satz anspielst (Saranya ?).
    Doch habe ich in diesem Thread nichts und wieder nichts dergleichen erwähnt.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte