Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 97

Palliativmedizin und schmerzbefreiende Morphine

Erstellt von Socrates010160, 12.05.2012, 15:22 Uhr · 96 Antworten · 8.697 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Der "Blaudach-Vertreter" Dieter wohnt hier:
    Ist doch klar.
    Dieter ist kein Vertreter der "Blaudächer", er ist eingefleischter Bank-Cocker / (Terrier-Mischling?)
    Gemeint war hier der "Blaudachbeauftragte" Waahnja.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Antares
    Avatar von Antares
    @sanukk Ja das war mir auch sehr klar, allerdings hattest Du etwas missverständlich nur von Dieter geschrieben.

    Im überigen halte ich diese Diskussion für reichlich morbide, da sorgen sich Menschen um Situationen welche noch garnicht am Ereignishorizont erscheinen.
    Als nächstes wird hier in epischer breite diskutiert wie der Retirement Visa Inhaber zur 3 Monatsmeldung zur Immi kommt wenn er terminal erkrankt ist.
    Sicher ein heißes Thema im Udon Thani Expat Club. Die tüfteln da bestimmt schon Strategien aus. Overstay vs. Morphin Spritze.

    M.

  4. #83
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    @Nokgeo... ja man hat einen Abwehrmechanismus... die Schmerzen und natürlich die ungünstigen Schäden an der Hals- und Brustwirbelsäule waren ein Ergebnis von Ereignissen im Vorfeld... auch Stress und andere Dinge (auch Menschen in meinem Leben die mir nicht gut getan haben), welche ich in meinem Leben reduziert habe und immer noch dabei bin. Ich bin haarscharf an einer reaktiven Depression vorbei geschrammt. Ende Oktober 2010 bin ich dann für 4 Wochen ins LOS, sollte mich rausnehmen aus dem Alltag meinte mein Arzt. Was ich auch getan habe... habe mich dort treiben lassen... Dinge getan, welche für mich ungewöhnlich sind. Lag am Meer und habe einfach relaxt... ein Bier getrunken, wenn ich Lust hatte... dann lief mir mein Engländer über die Füsse. Ihm habe ich viel zu verdanken... ganz viel... er hat mir einen Stimmungswechsel produziert und meine Denkweise beeinflusst. Unglaublich... ich glaube, haltet mich nicht für irre, dass der liebe Gott ihn mir geschickt hat. Ich bin davon überzeugt... ohne ihn wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin in meinem denken und handeln.


    LG Dune

  5. #84
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Was erzählst Du da von guter medizinischer Versorgung? Grundlage einer solchen wäre ja wohl in deinem Fall mal der Abschluss einer KV für dich und deine Familie. Aber bei dir ist ja das Sterben derzeit mehr Thema als das Leben...

    M.
    Nein, Antares... das eine hat mit demanderen nichts zu tun... er bezahlt halt die Kosten für das Hospital aus seinen Rücklagen... der Frage, was er macht, wenn die Kohle aufgebraucht ist und andere Familienangehörigen krank werden, wich er allerdings aus.

  6. #85
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Wie an anderer Stelle geschrieben , war ich ein Anhänger der aktiven Sterbehilfe !
    Ich habe , nach den Erfahrungen die ich mit der Palliativmedizin gemacht habe ,
    meine Meinung abgeändert .
    Meine Frau wollte leben u. nicht sterben !
    Sie hat nie an eine Sterbehilfe gedacht , oder sich dahingehend geäußert .
    Aus dieser Erfahrung denke ich heute über die Sterbehilfe wie folgt .

    Bei einem Menschen , der unheilbar krank ist und man ein Ende absehen kann ,
    ist es in erster Linie wichtig , ihn schmerzfrei zu stellen .
    Hat er keine Schmerzen , will er uU auch nicht schneller sterben .
    Wenn er natürlich will , soll man ihm helfen können .
    Anders ist die Situation bei Menschen , die schwerst behindert sind und ein
    Ende nicht in Sicht ist . Da sollte natürlich im Einzellfall entschieden werden .

    Gruß
    Sombath
    In D darfst Du nicht sterben... so lange Du noch Kohle für die Krankenhäuser bringst... Kassenpatienten dürften es mit dem Sterben wohl leichter haben... da sie mit den Fallpauschalen ab dem Tag X nur noch Kosten verursachen und nichts mehr bringen... Privatpatienten haben es da wohl schwerer.


    Ich möchte gerne selbst entscheiden, wann es zu Ende ist... und habe kein Interesse an Reanimation, lebensverlängernden oder lebenserhaltenden Massnahmen... denn was habe ich davon, reanimiert zu werden und wegen längerem Sauerstoffmangel ein Pflegefall zu sein... Diese Gesetze müssten in D dringend verbessert werden...

    Weiss jemand wie es in Thailand ist, wenn jemand sein Leben wegen Krankheit auf erträgliche Weise beenden will...?

  7. #86
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Die Dosis macht das Gift... wenn jemand sehr krank ist und sterben wird.... erhöht man die Dosis und das schlägt auf das Atemzentrum und man schläft ein... ganz platt gesagt.
    Ist doch eine schöne Art abzutreten....

  8. #87
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    @sanukk Ja das war mir auch sehr klar, allerdings hattest Du etwas missverständlich nur von Dieter geschrieben.

    Im überigen halte ich diese Diskussion für reichlich morbide, da sorgen sich Menschen um Situationen welche noch garnicht am Ereignishorizont erscheinen.
    Als nächstes wird hier in epischer breite diskutiert wie der Retirement Visa Inhaber zur 3 Monatsmeldung zur Immi kommt wenn er terminal erkrankt ist.
    Sicher ein heißes Thema im Udon Thani Expat Club. Die tüfteln da bestimmt schon Strategien aus. Overstay vs. Morphin Spritze.

    M.
    Ich habe dieses Thema angestossen, weil ich gerne weiss, worauf ich achten muss... hätte mein Nachbar nicht Krebs und erfolglose Chemotherapien hinter sich und würde nun auf das Sterben warten, wäre ich vermutlich nicht auf dieses Thema gekommen.... man kann ihm zuschauen, wie er jeden Tag weniger wird... und nur die Medis lassen ihn seine Schmerzen aushalten...

  9. #88
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    .... Unglaublich... ich glaube, haltet mich nicht für irre, dass der liebe Gott ihn mir geschickt hat. Ich bin davon überzeugt... ohne ihn wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin in meinem denken und handeln.

    LG Dune
    wenn ich an mein Leben vor meiner Frau denke, ist das mit meinem jetzigen Leben nicht zu vergleichen... mit ihr habe ich wieder angefangen zu leben... davor habe ich bis zu 18 Stunden am Tag gearbeitet... kenne somit, was Du beschreibst.

  10. #89
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Im überigen halte ich diese Diskussion für reichlich morbide, da sorgen sich Menschen um Situationen welche noch garnicht am Ereignishorizont erscheinen.
    .....wie der Retirement Visa Inhaber zur 3 Monatsmeldung zur Immi kommt wenn er terminal erkrankt ist.
    Sicher ein heißes Thema im Udon Thani Expat Club. Die tüfteln da bestimmt schon Strategien aus.
    Sehe ich auch so. Ein bisschen fatalistisch ist die Diskussion jetzt schon (geworden).
    Zum Club der Unbedarften:
    Als erstes werden sie den Dorfvorsteher "Pooyai Ban" an ihren Steintisch holen (lassen) und "bewirten", bis der Arzt kommt. Anschliessend mit Teegeld ausstatten, damit er
    den Kreisvorsitzenden "Kamnan" bittet, die Braunen zu bitten, die Immi zu bitten, die Overstays aus Krankheitsgründen vorübergehend nicht ins Büro zu bitten......
    Schliesslich kennt man sich und der Dorfarzt bittet den Krankenhausarzt, den Krankenhausapotheker zu bitten, die notwendigen Präparate über die 30-Baht-Karte abzurechnen und den Tuk-Tuk-Besitzer zu bitten, die Medizin seinem Patienten zu bringen...........
    Dieser hat lange gespart und viel Geld zurück gelegt, weil er keine teuren Versicherungsprämien bezahlen musste und bittet den Krankenhausverwaltungschef für ihn einen größeren Bargeldbetrag "zu verwalten", weil dieser sich mit den Thai-Banken viel besser auskennt. Der Verwalter bittet seinen Bankfilial-Leiter, das Geld gut anzulegen............na ja; und dann immer so weiter.
    Wenn ich jetzt beim Expat-Club mit Rotarier-Gründungs-Plänen zu Verwirrung geführt habe, bitte ich das zu entschulden, ähhm , zu entschuldigen (Ironie- Taste aus!)

    Besonders entschuldigen möchte ich mich allerdings bei allen, die sich ernsthaft mit diesem Thema auseinandersetzen müssen. Und das ist dann nicht mehr witzig.


    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen

    Ich möchte gerne selbst entscheiden, wann es zu Ende ist... und habe kein Interesse an Reanimation, lebensverlängernden oder lebenserhaltenden Massnahmen... denn was habe ich davon, reanimiert zu werden und wegen längerem Sauerstoffmangel ein Pflegefall zu sein... Diese Gesetze müssten in D dringend verbessert werden...
    In D kannst Du eine Patientenverfügung erstellen (Broschüren erhältlich beim Gesundheits- und/oder Justizministerium), mit welchem Du festlegst, wie weit die ärztlichen Leistungen gehen sollen (dürfen). Wenn Du gleichzeitig noch eine Vorsorgevollmacht (für jemanden, dem Du vertraust) erstellst, falls Du im Ernstfall selbst nicht mehr gefragt werden kannst, bist Du auf der sicheren Seite. Die Ärzte müssen und werden sich in D danach richten und Deinen Willen respektieren.

  11. #90
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Patientenverfuegungen gibt es auch in Thailand. Vordrucke dafuer gibts im Internet auf Thai. Wer kein Thai kann der kann genau den gleichen Vordruck auf deutsch oder englisch herunter laden und die Verfuegung auf Thai problemlos ausfuellen. Finde im Moment die Webseite nicht mehr, aber ich habe alle 3 Vordrucke und diese auf Rapidshare geladen. Wer Bedarf klickt auf den untenstehenden Link und kann sich alles runterladen.

    Hier gehts zu Rapidshare

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte