Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 248

Pachtkosten/Grundstückskosten Thailand

Erstellt von selfmade01, 12.09.2014, 18:37 Uhr · 247 Antworten · 11.445 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von selfmade01

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    58

    Pachtkosten/Grundstückskosten Thailand

    Hallo,
    bin neu hier im Forum und durch einige interessante Beiträge auf diese Seite aufmerksam geworden.

    Mich interessiert was man in Küstennähe bzw. sogar in Nähe vom Strand für eine Pacht bei 30-50 Jahren bezahlen müsste (ich glaube ist identisch im Preis wie Kauf aber das geht ja als Ausländer nicht, bzw. nur mit Firma und Extrem-Umwegen).

    Ich habe hier im Forum noch ein paar Zahlen im Kopf und wenn ich es richtig umgerechnet habe so kostet der Qm ca 100,-€ , kann das sein? ich meine das sind ja fast EU-Preise.

    Ich suche nicht unbedingt inmitten einer Stadt sondern eher abgelegen, aber wenn möglich am Strand.
    Hochwasser etc. ist mir bekannt, weshalb ich auch einen Gegend suche mit etwas felsiger oder hügeliger Küste

    Die Gegend sollte im Süden von Thailand sein.

    Die Orte die hier genant wurden wie Ban Krut Richtung Kosamui wären schon die richtige Richtung.

    Bin nicht ganz sicher ob man tatsächlich bei Maklern sehr gut aufgehoben ist, da die Preise die ich im Netz bei Maklern fand sind ja erschreckend.

    Im Vergleich zu den Einkommen der Thais sind das wohl reine auf Ausländer ausgelegte Preise oder der oberen Schicht.

    Hatte hier jemand Erfahrungen in welchem Bereich solche Grundstücke gehandelt werden?


    Grüße Jürgen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mitchel

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    79
    Deine Frage ist viel zu ungenau gestellt.
    Ganz grob kostet 1 Rai zwischen 1 Mio Thb (Pampa) bis 60 Mio Thb (Phuket / Samui in Touristenspots) am Strand.
    Die Preise im Internet von Maklern sind vielleicht leicht zu hoch aber geben schon die richtige Richtung vor...

  4. #3
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Komplett unterschiedlich, von sehr teuer bis relativ guenstig. Die Kueste ist sehr lange und dementsprechend ist alles da. Je naeher zu Touristen Hotspots um so teurer natuerlich. Die aller meisten Grundstuecke entlang der Kueste werden auch nicht verpachtet, sondern anders verwendet.

    Normale Thais pachten auch nichts an der Kueste, das sind meistens Investoren, in- und auslaendisch.

    Wuerde mich auch vom m2-Preis auf thailaendische Flaechenmasse umstellen.

    Was fuer Hochwasser? Ebbe und Flut? Wozu ist das relevant, wenn dir der Grund nicht gehoert? Wie gross soll der Grund sein? Und wozu willst du eigentlich pachten? Auf so lange Zeit noch dazu.

  5. #4
    Avatar von selfmade01

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    58
    Hallo Alle,
    wow das ging ja fix mit den Antworten
    Danke erstmal.

    wenn ich den ganzen Grund erzähle wieso lange pachten und und und das würde den rahmen hier sprengen.

    Grundsätzlich geht es darum das ich (bin jetzt 50) den Rest meines Lebens in einem asiatischen Land verbringen möchte.
    Ich habe hier in D eine kleine Absicherung die mir monatlich was einbringt was eigentlich für eine Miete und Lebenserhaltungskosten in den meisten Asiatischen Ländern reichen würde.

    Da ich aber etwas benötige um dort nicht zu versauern (Beschäftigung eben) und auch ein gewisse Sicherheit haben möchte (weiss ja nicht wie sich Mieten etc. in 10 oder 15 Jahren nach oben hin bewegen, besonders in Thailand ... sorry aber ich kann nur von hören sagen berichten und da erfuhr ich eben das die Preise je nach Touri auch mal im nächsten jahr ganz schön angehoben werden können)
    dachte ich an eine langfristige Pacht mit der Möglichkeit ein kleines Resort drauf zu bauen nichts großes ein paar Bungalows mehr nicht, Gewinn ist secundär solange es das Personal und die Unkosten deckt.
    Bauen ist für mich kein Problem da ich aus dem Bausektor komme und mit allen Gewerken sowie auch Statiken mich ganz gut auskenne.

    Ich suche also schon eine Fläche von ca. 2000 bis 3,4,5000 qm.
    Sorry ich habs mit den Thai-Flächenmaßen nicht so und musste mich erstmal im Netz informieren als ich Rai Talang Wah etc. gelesen habe

    Ebbe Flut, nein, ich hatte hier im Forum gelesen das es doch in Küstennähe einige Orte gibt die jährlich von Fluten bis ins Landesinnere überrascht werden.

    Ich frage deshalb auch wegen der Makler... in einem anderen asiatischen Land (da hat ein Bekannter was gekauft) hat jemand vor 4 Jahren 5 $/qm in Strandnähe und in einem Touristen-hotspot gekauft, ich kenn die Gegend sehr gut und konnte es fast nicht glauben da ich wusste das dort mittlerweile russissche Neureiche 150$/qm zahlen.

    mir wurde erklärt das es eben drauf ankommt die Spannen scheinen recht hoch zu sein.

    Aus diesem Grund dachte ich stelle mal hier ein paar Fragen vielleicht weiss ja jemand auch von diesen hohen Spannen in Thailand.

    Gruß Jürgen

  6. #5
    Avatar von selfmade01

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von mitchel Beitrag anzeigen
    Deine Frage ist viel zu ungenau gestellt.
    Ganz grob kostet 1 Rai zwischen 1 Mio Thb (Pampa) bis 60 Mio Thb (Phuket / Samui in Touristenspots) am Strand.
    Die Preise im Internet von Maklern sind vielleicht leicht zu hoch aber geben schon die richtige Richtung vor...
    ja ich weiss, da gebe ich Dir recht.

    da ich jedoch nicht festgelegt bin und mir jedoch auch bewusst ist, das es in Zentren unbezahlbar ist, so hatte ich die Frage etwas schwammiger gehalten.

    Im Grunde würde mich der Süden von Thailand interessieren. Natürlich dort wo auch eine größere Stadt in der Nähe ist.
    Nähe= 50km Umkreis

    Festgelegt bin ich nicht, natürlich wie oben schon genannt sollte im Umkreis von 50km eine für Touristen bekannte Stadt oder Ort sein.

    Pampa ist für mich irgendwo in den Bergen wo keine Sau hinkommt, ok, da zieht es mich auch nicht gerade hin

    Gruß Jürgen

  7. #6
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    mit einer kleinen Absicherung ein Resort in Meernaehe in Thailand aus dem Boden zu stampfen ist absolut illusorisch, sorry.

  8. #7
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    mit einer kleinen Absicherung ein Resort in Meernaehe in Thailand aus dem Boden zu stampfen ist absolut illusorisch, sorry.
    Kommt drauf an was man unter "klein" versteht. Da gehen die Ansichten auseinander, nicht nur zwischen Deutschen und Schweizern.

  9. #8
    Avatar von selfmade01

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    mit einer kleinen Absicherung ein Resort in Meernaehe in Thailand aus dem Boden zu stampfen ist absolut illusorisch, sorry.
    Wieso illusorisch? ich hatte doch geschrieben das ich an keinem Hotelkomplex interesse habe sondern an 3-5 kleiner Bungalows und was ich dazu als Startkapital mitbringe hat ja nichts mit der monatlichen Absicherung zu tun die ich aus D erhalte.

    Das verstehe ich jetzt nicht ganz was diese Antwort mit meiner ursprünglichen Frage zu tun hat was dort ein Grundstück kostet im Umkreis von 50km von Touristenstädten

    Oder habe ich mich falsch ausgedrückt?

  10. #9
    Avatar von selfmade01

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an was man unter "klein" versteht. Da gehen die Ansichten auseinander, nicht nur zwischen Deutschen und Schweizern.
    Mit der Absicherung kann ich meine lebenserhaltungskosten in einem asiatischen Land finanzieren. Also was ich monatlich benötige.
    Wenn ich in ein Land gehe und mich vorab über den Erwerb oder die langfristige Pacht informiere was dies kostet und schreibe das ich darauf 3-5 Bungalows bauen will das man hierzu ein Startkapital mitbringt war mich selbsterklärend, sorry ich hätte das dazu schreiben sollen

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    unter kleinem Resort im einfachen Sinne versteht man ca 10 (Stein-)Bungalows plus einfaches Haupthaus eventuell mit kleinem Restaurant, mit/ohne Pool, auf wenigen Rai. Das A und O ist die Lage.

Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Ablauf Adoption Kind aus Thailand
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 22:20
  5. Einreise nach THailand
    Von stefan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.01, 15:18