Ergebnis 1 bis 9 von 9

Operationen in Thailand

Erstellt von Jigme, 09.03.2006, 13:42 Uhr · 8 Antworten · 858 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jigme

    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    55

    Operationen in Thailand

    @ all,
    wer von euch hat erfahrung mit operationen in thailand für thais.Hintergrund:der sohn meiner frau wurde gerade operiert.Ging angeblich nicht in kalasin wo die op umsonst gewesen wäre,mußte in kon khaen gemacht werden,kosten ca. 450,00 eur..Nun ist mutter dran,mit dem selben problem,also auch privat bezahlen.Was machen thais die keinen zahlenden farang haben?

    greez jigme

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Operationen in Thailand

    @Jigme fragt:
    "Was machen thais die keinen zahlenden farang haben?"

    Die bezahlen selbt, wenn sie eigenes Geld haben. Die Kehlkopfkrebs-Operationen meiner Freundin, incl. Nachbehandlungen, haben eine halbe Million Baht gekostet. Von ihr selbst bezahlt.
    Ihre Bekannte, mit dem selben Krebs, hatte kein Geld und ist schon gestorben.

    Gruß
    Monta

  4. #3
    Avatar von Jigme

    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    55

    Re: Operationen in Thailand

    Zitat Zitat von Monta",p="323695
    @Jigme fragt:
    "Was machen thais die keinen zahlenden farang haben?"

    Die bezahlen selbt, wenn sie eigenes Geld haben. Die Kehhlkopfkrebs-Operationen meiner Freundin, incl. Nachbehandlungen, haben eine halbe Million Baht gekostet. Von ihr selbst bezahlt.
    Ihre Bekannte, mit dem selben Krebs, hatte kein Geld und ist schon gestorben.

    Gruß
    Monta
    Hi monta,

    gibt es denn keine art versicherung die man als thai abschliessen kann?

    greez jigme

  5. #4
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Operationen in Thailand

    Zitat Zitat von Jigme",p="323683
    ...Was machen thais die keinen zahlenden farang haben?
    tja monta hat es schon auf die einfache formel gebracht, bezahlen oder sterben.
    iss ja nicht so, dass die 30 bath versicherung nicht auch operationen bezahlt,
    doch deren qualität wird von den betroffenen selbst angezweifel.

    gruss :P

  6. #5
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Operationen in Thailand

    @Jigme schreibt:
    "gibt es denn keine art versicherung die man als thai abschliessen kann?"

    Natürlich gibt es so etwas.
    Ist aber wieder das gleiche Problem: Entweder bezahlen können, oder Farang kennen.

    Gruß
    Monta

  7. #6
    Avatar von Jigme

    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    55

    Re: Operationen in Thailand

    Angeblich wurde eine versicherung abgeschlossen.Kann es den sein das die nur für bestimmte krankenhäuser gilt?

    greez jigme

  8. #7
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Operationen in Thailand

    @Jigme schreibt:
    "Kann es den sein das die nur für bestimmte krankenhäuser gilt?"

    Kann sein, kann Dir hier aber keiner letztlich beantworten. Muß man die Vertragvereinbarungen lesen. Kommt auch auf die Summenhöchstgrenze im Schadensfall an. Vielleicht reicht die nicht.

    Gruß
    Monta

  9. #8
    Avatar von Jigme

    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    55

    Re: Operationen in Thailand

    Kann sein, kann Dir hier aber keiner letztlich beantworten. Muß man die Vertragvereinbarungen lesen. Kommt auch auf die Summenhöchstgrenze im Schadensfall an. Vielleicht reicht die nicht.

    Gruß
    Monta[/quote]

    OK,dann erstmal vielen dank.Also wieder kohle schicken.

    greez jigme

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Operationen in Thailand

    Bei der 30 Baht Versicherung des Herrn Toxin ist es so das zwar alle versichert sind - aber eigentlich doch nicht wirklich d.h. NUR an ihrem fuer sie zustaendigen, dem Wohnort zugehoerigem Krankenhaus.

    Hatte das auch mit einer Freundin durchgemacht - Brustkrebs - verschleppt - vermurkst - mit 36 verstorben.