Seite 45 von 56 ErsteErste ... 35434445464755 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 555

Nun ist er doch zurück in Deutschland

Erstellt von norberti, 16.02.2013, 18:42 Uhr · 554 Antworten · 48.992 Aufrufe

  1. #441
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    wohl viele Neider hier.

    sollte mich der Teufel reiten ,und ich mir 65 nach Thailand auswandern, dann habe ich über 45 Jahre Beträge gezahlt,und wenn ich zukomme braucht mir keiner was neiden.

  2.  
    Anzeige
  3. #442
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Nein Kubo, lass ich nicht gelten. Lebenslang einzahlen, da war er ja gesund und die Diabetes kam jetzt erst zur Behandlung. Nun geht er zurueck, nicht nur um seinen Kindern und zukuenftigen Steuer/Renten/Alleszahlern eine Schul- und Ausbildung zu ermoeglichen. Mit 75 wenn ich das richtig verstehe und er hat mit Erreichen des Rentenalters damals DL verlassen. Kann da absolut nichts Kritikwuerdiges dran finden und Sozialschmarotzertum schon garnicht.

    Wenn der Mann sein Leben lang im Mausrad lief, so soll er jetzt rausziehen was geht. Mit gutem Gewissen!

  4. #443
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Ich hatte mich sehr lange Jahre berufsmäßig in vielen Ländern aufgehalten, ABER......immer freiwillig in Ö weiterbezahlt, auch in D, daher sehe ich mich mit meinen 70 Jahren nie als Sozialschmarrotzer, sondern ich möchte, "wenn ich es benötige" auch etwas zurückbekommen!
    Ich hatte immer getrachtet keine Zeitenlöcher zu erhalten, daher meine freiwilligen Beiträge zur Seekasse in D und der Sozialversicherung in Ö. Aber, wenn ich je bedacht hätte, daß der (T)-euro nur noch einen Scheiß wert ist würde ich anders vorgesorgt haben? In DM-Zeiten wurde mir vorgerechnet, 1975 könnte ich ca. DM 5500,- bekommen, in 1989 nur noch ca. DM 4800,-, in 1999 ca. DM 4000,-.........dann kam der Euro ins Land, somitt sank auch der Kurs meiner "Rentenaktie" ! DM 4000,- waren nach damaligen Kurs ca. öS 28000,- wert und in Ö bekommt man 14x monatlich Rente ausbezahlt und so dachte ich, ist doch ok damit kann man leben!
    Heute sieht die Sache schon anders aus in D+Ö. Gerade wurde mir von der Deutschen Rentenkasse mitgeteilt, daß, ab 1.7. die Rente um 2,1% gestiegen ist aber der Beitrag zur Krankenversicherung auf 14,6%.
    Jetzt darf man wohl spekulieren, wie dies mit der Rente in Zukunft aussehen wird, sicher nicht sehr rosig? Irgendwie bin ich froh, 70 Jahre zu sein, ich beneide keinesfalls meine Kinder und unsere Jugend heute.
    Milliarden wird für unsinnige Zahlungen an Zuwanderern und Asylanten bezahlt, bzw. rausgeworfen und das Sozialsystem kommt an seine Grenzen. Spitäler sparen an Ärzten und Krankenschwestern, Altenheimen und anderen Einrichtungen, daher ist Ö nun nicht mehr weit von einem "Grexit" oder "Öxit" entfernt................confused:

    Fazit: ich bin glücklich hier in TH, aber sollte ich doch schwer krank werden, so "muß" ich leider wieder nach Ö zurück, ob ich will oder nicht, aber nicht als Sozialschmarotzer, ich hatte 50 Jahre bezahlt dafür !!

  5. #444
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Die Gutglaeubigkeit wird ausgenutzt. Mir hat es von 1991 auf 1992 gereicht und habe das Land verlassen, ohne es zu bereuen. Mein Motto ist:"selbst ist der Mann".

  6. #445
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Ich hab wie gesgt vor 14 Jahren den Stecker gezogen. Meine Eltern haben ihre Rente, die sie einbezahlt haben, ohne dass wir hier einen "Generationenverarschvertrag" a'la Leibziger brauchen mit Nochmalzahlung. Mein Bruder lebt in Irland. Also alles im Gruenen. Wuerde mir nicht in den Sinn kommen, nach Deutschland ins Asylheim zurueckzukehren. Meine Rente bekomme ich aus Singapore, wenn es mal soweit ist. Kann ich online auf den Cent genau verfolgen inkl. Verzinsung.

    Armes Deutschland. Wenn dann noch jemand Leistungen, fuer die er wahrscheinlich 100x mehr einbezahlt hat, als in Anspruch nahm einfordert, dann wird er als Sozialschmarotzer bezeichnet. Ihr seid doch alle sowas von abgerichtet. Wahnsinn.

  7. #446
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Ansich wollte ich den Stecker bereits Anfang der 1980er Jahre ziehen und nach Australien, hab ich aber bleiben lassen, weil meine Eltern noch lebten "und ich ihnen das nicht antun wollte". Wie auch immer, einen Anspruch auf Altersrente und Betriebsrente habe ich und werde hoffentlich in ca 5 Jahren auch etwas bekommen. Wenn nicht, gibts Aescher.

  8. #447
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Mir haben sie mal 140 Euro ausgerechnet, die es in 25 Jahren + eh nicht gibt. Koennen sie sich dahinstecken, wo nie die Sonne scheint.

  9. #448
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Nun seid mal nicht so großkotzig! Meiner Frau wurde - als Mutter eines deutschen Jungens ihre Schul/Uni-Zeit in Thailand nach einem gewissen Schema teilweise angerechnet. Obwohl sie in DE nur 4 Jahre beitragspflichtig gearbeitet hat, bekam sie nach ihrer Arbeitsunfähigkeit (keine Privatversicherung, hatten wir dummerweise nicht für nötig gehalten) eine Rente von € 430,- pro Monat.
    Ich erhalte daraus eine monatliche Witwerrente von € 174,-. Basierend auf einem erreichbaren Lebensalter von 80 wäre das in toto ca. € 31.000 (evtl. Steigerungen nicht mitgerechnet). Soll ich die auch dahin stecken wo die Sonne nicht scheint??

    Ich brauche das Geld nicht aber gut angelegt wird sich Sohnemann mal freuen....

  10. #449
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Nee, aber wenn ich die nehmen wuerde, dann waere ich ja nach gaengiger Meinung hier ein Quadratsozialschmarotzer . Hab gluecklicherweise rechtzeitig die Vollkurve genommen. Also sollen sie die 140 Taler eben den echten Schmarotzern geben.

  11. #450
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Ich hatte mich sehr lange Jahre berufsmäßig in vielen Ländern aufgehalten, ABER......immer freiwillig in Ö weiterbezahlt, auch in D, daher sehe ich mich mit meinen 70 Jahren nie als Sozialschmarrotzer, sondern ich möchte, "wenn ich es benötige" auch etwas zurückbekommen!
    Ich hatte immer getrachtet keine Zeitenlöcher zu erhalten, daher meine freiwilligen Beiträge zur Seekasse in D und der Sozialversicherung in Ö. Aber, wenn ich je bedacht hätte, daß der (T)-euro nur noch einen Scheiß wert ist würde ich anders vorgesorgt haben? In DM-Zeiten wurde mir vorgerechnet, 1975 könnte ich ca. DM 5500,- bekommen, in 1989 nur noch ca. DM 4800,-, in 1999 ca. DM 4000,-.........dann kam der Euro ins Land, somitt sank auch der Kurs meiner "Rentenaktie" ! DM 4000,- waren nach damaligen Kurs ca. öS 28000,- wert und in Ö bekommt man 14x monatlich Rente ausbezahlt und so dachte ich, ist doch ok damit kann man leben!
    Heute sieht die Sache schon anders aus in D+Ö. Gerade wurde mir von der Deutschen Rentenkasse mitgeteilt, daß, ab 1.7. die Rente um 2,1% gestiegen ist aber der Beitrag zur Krankenversicherung auf 14,6%.
    Jetzt darf man wohl spekulieren, wie dies mit der Rente in Zukunft aussehen wird, sicher nicht sehr rosig? Irgendwie bin ich froh, 70 Jahre zu sein, ich beneide keinesfalls meine Kinder und unsere Jugend heute.
    Milliarden wird für unsinnige Zahlungen an Zuwanderern und Asylanten bezahlt, bzw. rausgeworfen und das Sozialsystem kommt an seine Grenzen. Spitäler sparen an Ärzten und Krankenschwestern, Altenheimen und anderen Einrichtungen, daher ist Ö nun nicht mehr weit von einem "Grexit" oder "Öxit" entfernt................confused:

    Fazit: ich bin glücklich hier in TH, aber sollte ich doch schwer krank werden, so "muß" ich leider wieder nach Ö zurück, ob ich will oder nicht, aber nicht als Sozialschmarotzer, ich hatte 50 Jahre bezahlt dafür !!
    Da bist Du nicht der einzige. Es gibt aber auch Leute, die NICHTS selbst eingezahlt haben und im Problemfall mal eben -wieder- die Hängematte in Anspruch nehmen.......

    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ich hab wie gesgt vor 14 Jahren den Stecker gezogen. Meine Eltern haben ihre Rente, die sie einbezahlt haben, ohne dass wir hier einen "Generationenverarschvertrag" a'la Leibziger brauchen mit Nochmalzahlung. Mein Bruder lebt in Irland. Also alles im Gruenen. Wuerde mir nicht in den Sinn kommen, nach Deutschland ins Asylheim zurueckzukehren. Meine Rente bekomme ich aus Singapore, wenn es mal soweit ist. Kann ich online auf den Cent genau verfolgen inkl. Verzinsung.

    Armes Deutschland. Wenn dann noch jemand Leistungen, fuer die er wahrscheinlich 100x mehr einbezahlt hat, als in Anspruch nahm einfordert, dann wird er als Sozialschmarotzer bezeichnet. Ihr seid doch alle sowas von abgerichtet. Wahnsinn.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, seid Ihr Ossis. Also KEINE DM einbezahlt. Aber jetzt hier einen auf lauten machen. Die dummen "anderen" Beitragszahler zahlen für Euch mit. Übrigens, bekommt ein Ost Haushalt im Schnitt mehr, als im Westen, weil ja alle "GEARBEITET" und je nach Parteizugehörigkeit gut verdient haben. Z.B. Als Abteilungsleiterin "Kartenservice", die mit 3 MArinnen nicht's anderes zu tun hatte, als Karten für die Semper-Oper etc zu besorgen.......

    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Mir haben sie mal 140 Euro ausgerechnet, die es in 25 Jahren + eh nicht gibt. Koennen sie sich dahinstecken, wo nie die Sonne scheint.
    Das entspricht in etwa Einzahlungen für 3-4 Jahre in einem MIDI-Job a 460,00/Monat (Haushaltshilfe?)

    Spende Deine Rente an Strassenkinder in CM

    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Nun seid mal nicht so großkotzig! Meiner Frau wurde - als Mutter eines deutschen Jungens ihre Schul/Uni-Zeit in Thailand nach einem gewissen Schema teilweise angerechnet. Obwohl sie in DE nur 4 Jahre beitragspflichtig gearbeitet hat, bekam sie nach ihrer Arbeitsunfähigkeit (keine Privatversicherung, hatten wir dummerweise nicht für nötig gehalten) eine Rente von € 430,- pro Monat.
    Ich erhalte daraus eine monatliche Witwerrente von € 174,-. Basierend auf einem erreichbaren Lebensalter von 80 wäre das in toto ca. € 31.000 (evtl. Steigerungen nicht mitgerechnet). Soll ich die auch dahin stecken wo die Sonne nicht scheint??

    Ich brauche das Geld nicht aber gut angelegt wird sich Sohnemann mal freuen....
    eine bessere Rendite, ist woanders schwer zu erzielen, wenn man von den eingezahlten Beiträgen ausgeht. (wg.----Zurechnungszeit)

Seite 45 von 56 ErsteErste ... 35434445464755 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland...hat doch Geld genug!
    Von Lanna im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 08:07
  2. Deutschland ist doch anders als wie LOS!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 11.01.08, 17:00
  3. Zurück in Deutschland mit Frau
    Von Enrico im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.05.06, 16:36
  4. Deutschland vs Thailand - gebt doch mal einen Tip ab!
    Von Overkillratz im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 22.12.04, 22:10