Seite 20 von 30 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 295

Notstrom-Aggregat in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 21.04.2010, 14:57 Uhr · 294 Antworten · 21.455 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Zitat Zitat von eber Beitrag anzeigen
    Hallo, da kannste mal bei Tante Google unter Accuklemmen vorbeischauen. Wie ich auf dem Bild erkennen kann, hat der Leitungsroller kein Überhitzungsschutz und das heist die Leitung ganz abrollen wegen Brandgefahr bei über 1KW Belastung. Hat der Inverter für die Schukosteckdose einen Erdungsschraube oder nicht. Vorsicht Lebensgefahr!!!!!!.
    Was oben steht kannst du komplett in die Tonne hauen.

    Da es um einen 70W oder waren es 90W ? Ventilator geht wird der wohl nicht 1 KW haben sonst sollte der sich was schämen.
    Weiterhin hat der Wechselrichter 300W also auch kein 1KW.
    Wozu soll der Wechselrichter eine Erdung bekommen?
    Da hapert es schon mit dem Grundverständnis der einfachsten Zusammenhänge.
    Da der Wechselrichter und auch die Batterie keine Verbindung zur Erde haben handelt es sich um eine Schutztrennung.
    Das ist fast das Gegenteil von Lebensgefahr auch wenn man es fett schreibt.

    @waanie
    Ziehe mal die roten oder schwarzen Überzüge bei den Klemmen ab.
    Dann siehst du vermutlich jeweils einen Kabelschuh und eine Schraube und Schrauben kann man lösen.
    Also könnte man die beiden roten Kabel mit den Schuhen an eine Klemme schrauben und bei schwarz das gleiche.
    Oder (nicht so professionell) den Wechselrichter an die Batterie und bei den Klemmen je einen Überzug abgezogen und an das nun blanke Ende der WR Klemme die Laderklemme angeklemmt. Bei der anderen Klemme genau so verfahren.

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    Eine Klemme auf die andere klemmen
    Jo, ganz einfach ausgedrückt.

  4. #193
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Vielen Dank. Werde mal das Kondom von der Klemme abziehen. Klingt jetzt für mich viel plausibler mit dem "Schuh" in Thailand.
    Gab schließlich schon schwierigere Dinge, wie:
    "Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehn
    und mit der kleinen Kurbel ganz nach oben drehn.
    Da erscheint sofort ein Pfeil und da drücken sie dann drauf
    und schon geht die Sache auf."

  5. #194
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    So ist das halt in Thailand. Es kommt immer etwas anderes zum Vorschein, als was man aus Europa heraus erwartet. Insbesondere, wenn es schon "Schuh" heißt. Nachdem der Überzug entfernt war, sah die Batterieklemme so aus:



    Nix von wegen Schuh und Schraube.

    Habe es deshalb dann so gemacht, wie berti schrieb und Du ja auch (als nicht so professionell).

  6. #195
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Was oben steht kannst du komplett in die Tonne hauen.

    Da es um einen 70W oder waren es 90W ? Ventilator geht wird der wohl nicht 1 KW haben sonst sollte der sich was schämen.
    Weiterhin hat der Wechselrichter 300W also auch kein 1KW.
    Wozu soll der Wechselrichter eine Erdung bekommen?
    Da hapert es schon mit dem Grundverständnis der einfachsten Zusammenhänge.
    Da der Wechselrichter und auch die Batterie keine Verbindung zur Erde haben handelt es sich um eine Schutztrennung.
    Das ist fast das Gegenteil von Lebensgefahr auch wenn man es fett schreibt.

    @waanie
    Ziehe mal die roten oder schwarzen Überzüge bei den Klemmen ab.
    Dann siehst du vermutlich jeweils einen Kabelschuh und eine Schraube und Schrauben kann man lösen.
    Also könnte man die beiden roten Kabel mit den Schuhen an eine Klemme schrauben und bei schwarz das gleiche.
    Oder (nicht so professionell) den Wechselrichter an die Batterie und bei den Klemmen je einen Überzug abgezogen und an das nun blanke Ende der WR Klemme die Laderklemme angeklemmt. Bei der anderen Klemme genau so verfahren.
    bei den invertern stellt der übertrager eine galvanische trennung zwischen solarpanel, batterie etc. dar. somit kann ein patlom, eine lampe, rasierer (die eh keinen erdleiter haben) gefahrlos im haus betrieben werden. anders verhält es sich bei grösseren invertern mit den auch draussen maschinen betrieben werden sollen.........hier sollte der erdleiter mit der erdungsschiene verbunden werden um unfälle zu vermeiden.

    wie man bei dem kabelschuh auf dem bild sehen kann ist die quetschverbindung nicht optimal. ich verlöte die kupferlitze zusätzlich und erhalte so eine 100%ige verbindung.

  7. #196
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Das sieht ja echt übel aus.
    Der Konstrukteur hat sich das aber auch anders gedacht.
    Der Kupferleiter hätte durch die hochgestanzte Lasche gesteckt werden müssen und dann wie wingmann schon schrieb verlötet werden müssen.
    Die hinteren um das Kabel gebogenen Laschen dienen eigentlich nur der Zugentlastung.
    Ist das bei Wechselrichter und Lader genau so gemacht?
    Besonders dem Hersteller des WR hätte ich da mehr zugetraut.
    Wenn du die Klemmen verbindest, bitte den Wechselrichter direkt an die Batterie und dann den Lader an dessen Klemmen.
    Ob das Alugestell so das wahre ist?
    Da mußt du aber aufpassen, daß die Laderklemmen nicht so wie auf dem Foto herumliegen wenn der eingeschaltet wird.
    Der wird wohl nicht sofort kaputtgehen aber freuen tut den das nicht.
    Ich sehe schon, ich werde wohl noch vorbeikommen müssen und die Anlage betriebssicher machen.

    @wingmann
    Ein Wechselrichter hat nicht zwingend eine galvanische Trennung.
    Das ist ja auch bei Batteriespeisung unwichtig.
    Irgendwo muß das Ausgabgssignal ja als Wert in den Primärteil zurückgegeben werden und das wird bei galvanischer Trennung deutlich schwieriger
    da ich dann in Größen wandeln muß die ich z.B. im Optokoppler weiterverarbeiten kann (Spannungs/ Frequenzwandeler etc.).
    Ein weiterer kleiner Trafo wäre auch möglich.

  8. #197
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Das sieht ja echt übel aus.
    Ist das bei Wechselrichter und Lader genau so gemacht?
    Ja, genau identisch
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Wenn du die Klemmen verbindest, bitte den Wechselrichter direkt an die Batterie und dann den Lader an dessen Klemmen.
    Ja, habe ich genau so gemacht.
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Ich sehe schon, ich werde wohl noch vorbeikommen müssen und die Anlage betriebssicher machen.
    Sieht so aus. Und man kann sich gleich Udon anschauen und genießen. Also bis dann.

  9. #198
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, bei dem Alugestell fehlt auch der Kanntenschutz. Man schneidet den sogenannten Kanntenschutz auf und man macht mit Strapsen wieder zusammen.

  10. #199
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    wechselrichter.jpg

    Hier einmal ein Beispiel eines einfachen Wechselrichters. Der Übertrager rechts im Schaltbild stellt in diesem Beispiel die galvanische Trennstelle dar. Es gibt in der Tat aber Wechselrichter deren Wicklungen nicht voneinander getrennt sind. Ein nachteil, da äussere Einflüsse leichter negative Einflüsse auf die primäre Schaltung nehmen können.

  11. #200
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    wechselrichter.jpg

    Hier einmal ein Beispiel eines einfachen Wechselrichters. Der Übertrager rechts im Schaltbild stellt in diesem Beispiel die galvanische Trennstelle dar. Es gibt in der Tat aber Wechselrichter deren Wicklungen nicht voneinander getrennt sind. Ein nachteil, da äussere Einflüsse leichter negative Einflüsse auf die primäre Schaltung nehmen können.

    @wingmann
    Das ist doch wohl nicht dein Ernst.
    Ich habe im Thread schon 2 mal geschrieben, daß ich vor 35 Jahren so Teile wie in deinem Schaltbild gebastelt habe.(Trafo, AMV, 4 mal 2N3055)
    Das ist eine Krücke.
    Wir reden von richtigen Wechselrichtern und das Waanies nicht so ein Ding wie dein Schaltbild ist läßt sich schon an der Größe erkennen.
    Der 250VA 50Hz Trafo ist schon größer als sein ganzer Wechselrichter.
    Ein Richtiger, wo ich von sprach hat eine umfangreiche Steuerelektronik mit Spannungs Frequenz und Lastausregelung.
    Weiter war die Rede von Inverter und der hat zwingend einen Zwischenkreis und der Trafo arbeitet nicht mit 50Hz sondern meißt oberhalb von 10.000Hz.
    Aus dem Grund wird der Trafo auch dann so klein (übertragene Strom Zeitfläche ist wesentlich größer).
    Die Rückführung die zur Regelung benötigt wird meinte ich, mit Optokoppler (Spannungs / Frequenzumwandler) oder kleinem zusätzlichen Trafo.

Seite 20 von 30 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte